Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermonster und Einzelkind Sohn

Schwiegermonster und Einzelkind Sohn

7. Juli 2009 um 10:28 Letzte Antwort: 7. Juli 2009 um 19:04

Ich habe dieses scheiss Problem schon seit 6 Jahren.
Bei mir hat es angefangen in der Schwangerschaft.Als wir ihr sagten das ich Schwanger bin war sie erstmal total beleidigt das sie es nicht als erstes erfahren hat und wollte es erst nicht glauben dann hab ich ihr meinen Mutterpass gezeigt.
Heute erzählt sie sie hat sich erstmal den mutterpass zeigen lassen *lach*
Als ihr Sohn kurzzeitig ins Gefängnis musste hat sie jeden tag getrunken und ist in Selbstmitleid ausgebrochen und ich durfte mir immer anhören "jetzt wo du schwanger bist werde ich immer abgeschrieben sein bla bla bla.Und ich musste alles übernehmen. Ich habe nie ein dane gehört und durfte mir immer nur ihr geheule anhören.
Jetzt jahre später wo ich auch erwachsener geworden bin und mittlerweile 2 kinder habe ist mir das alles erstmal bewusst geworden und auch das mein mittlerweile Ex-Freund eigentlich nie hinter mir gestanden hat.
Heute wenn wir über dieses Problem sprechen heisst es gleich ich hetze ihn gegen seine mutter auf und erzählt ihr das auch genauso.
Ich kann nichts sagen egal was ohne das es heisst jetzt hat du ja wieder einen grund über meine mutter zu reden.
Ich bin unter anderem zu den entschluss gekommen, dass es sich eigentlich immer nur um seine eigene familie gehandelt hat und ich nie wirklich dazu gehört habe.
Selbst wenn er scheisse gebaut hat und so kacke wie es ist auch in haft war drehte sich nicht mal was um die kinder. Nein, seine mama hat sich mal wieder hingestellt und geweint das ihr sohn sie alleine lässt und von allem anderen war keine rede.
dann sagte sie ich gebe meinem sohn die schuld das ich jetzt alkohol trinke.
Also da fehlt mir alles.
Ich bin mittlerweile fast auf dem stand das ich den kontakt zu seiner mutter ganz unterbinde denn ihr sohn und ich hatten schon sehr heftige streits leider auch vor den kindern und deshalb habe ich mich auch getrennt und seine mutter meinte ganz lasch zu ihm das muss doch nicht vor den kindern sein überhaupt nicht mehr und sie glaubt ihm echt alles das gibt es nicht.

aber meine eigentliche frage ist an euch.: Sehr ihr es als Hetzen wenn ich mit meinem eigenen freund über diese Probleme reden möchte?

Gestern ein gutes beispiel.: er ruft mich an ich sage ihm wir sind getrennt und ich habe auch schon das dem AA angegeben da er wieder bei seiner mutter wohnt.:
Daraufhin sagt er (neben seiner mutter sitzend) musst du das so betonen du kannst nichts anderes als hetzen.

Ich bekomme langsam echt selbstzweifel weil ja auch nur noch gelästert wird.

Ich rate ehrlich jedem davon ab sich so einen kerl zu suchen das kann einen schon echt fertig machen

Mehr lesen

7. Juli 2009 um 12:15

Hallo,
warum den alten Mist immer wieder aufwärmen, wenn ihr eh schon getrennt seit? Du kannst die Vergangenheit eh nicht mehr ändern!

Daß dein Ex-Freund überhaupt kein Verantwortungsbewußstsein dir und den Kindern gegenüber hatte, siehst du doch schon daran, daß er Scheiße gebaut hat und in den Knast mußte! Hat er da an euch gedacht oder nur an sich? Da mußt du nicht in erster Linie auf seine Mutter sondern auf ihn wütend sein!

Daß seine Mutter darüber auch nicht wirklich glücklich war, kann ich als Mutter auch verstehen. Und wenn sie denn nach Jahren, wo er Scheiße gebaut hat, irgendwann mit den Nerven runter ist, eigentlich klar! Wenn es natürlich darum geht "daß er s i e alleine läßt" ist es merkwürdig!

Du schreibst, "Und ich musste alles übernehmen. Ich habe nie ein dane gehört und durfte mir immer nur ihr geheule anhören." Ja, wenn ihr zusammengewohnt habt, ist das doch klar! Hätte sie sich in "eure Angelegenheiten" eingemischt, wärst du auch sauer gewesen!" - Wie man es macht, ist es falsch!

Wie gesagt, ihr seit getrennt, es bring dir nicht, die Altlasten immer wieder aufzuwärmen. Dadurch geht es dir nicht besser. Blicke nach vorne und fang neu an!

LG

Gefällt mir
7. Juli 2009 um 19:04
In Antwort auf lmle_11879975

Hallo,
warum den alten Mist immer wieder aufwärmen, wenn ihr eh schon getrennt seit? Du kannst die Vergangenheit eh nicht mehr ändern!

Daß dein Ex-Freund überhaupt kein Verantwortungsbewußstsein dir und den Kindern gegenüber hatte, siehst du doch schon daran, daß er Scheiße gebaut hat und in den Knast mußte! Hat er da an euch gedacht oder nur an sich? Da mußt du nicht in erster Linie auf seine Mutter sondern auf ihn wütend sein!

Daß seine Mutter darüber auch nicht wirklich glücklich war, kann ich als Mutter auch verstehen. Und wenn sie denn nach Jahren, wo er Scheiße gebaut hat, irgendwann mit den Nerven runter ist, eigentlich klar! Wenn es natürlich darum geht "daß er s i e alleine läßt" ist es merkwürdig!

Du schreibst, "Und ich musste alles übernehmen. Ich habe nie ein dane gehört und durfte mir immer nur ihr geheule anhören." Ja, wenn ihr zusammengewohnt habt, ist das doch klar! Hätte sie sich in "eure Angelegenheiten" eingemischt, wärst du auch sauer gewesen!" - Wie man es macht, ist es falsch!

Wie gesagt, ihr seit getrennt, es bring dir nicht, die Altlasten immer wieder aufzuwärmen. Dadurch geht es dir nicht besser. Blicke nach vorne und fang neu an!

LG

Aw
Daß dein Ex-Freund überhaupt kein Verantwortungsbewußstsein dir und den Kindern gegenüber hatte, siehst du doch schon daran, daß er Scheiße gebaut hat und in den Knast mußte! Hat er da an euch gedacht oder nur an sich? Da mußt du nicht in erster Linie auf seine Mutter sondern auf ihn wütend sein!

AW.: ich muss dazu sagen das er sich schon viele gedanken darüber damals gemacht hat und er mir auch von seinem wenigen geld auch monatlich etwas überwiesen hat,

Daß seine Mutter darüber auch nicht wirklich glücklich war, kann ich als Mutter auch verstehen. Du schreibst,

Gefällt mir