Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermonster führt noch zu Beziehungsende

Schwiegermonster führt noch zu Beziehungsende

4. Juli 2012 um 0:49

Guten Abend an alle.

Gibt zwar schon genug zum Thema Schwiegermonster, aber jede Geschichte ist anders.

Haben uns am Anfang irrsinnig gut verstanden und hab bei Kleinigkeiten die mich störrten einfach drüber gesehn.
Nach 1 1/2 Jahren bin ich eingezogen und schwanger geworden.
Durch Probleme in der Arbeit bin ich in Frühkarenz gegangen
und so gingen die Probleme erst richtig los, denn sie war wie fast ihr ganzes Leben lang arbeitslos.

Sie ist nicht annähernd rücksichtsvoll und hat mich so fast täglich aufgeweckt, indem sie die Rollläden hochriss um 5 Uhr früh den Geschirrspüler ausräumt und alle Kästen zuhaut, um 7 Uhr Staub saugt und und und.....

Sie mischte sich immer mehr ein und wehe man sagt seine eigene Meinung dazu. Denn sie hat ja immer recht.

Mitte der Schwangerschaft hatten wir ziemlich viel renoviert.
Neues Schlafzimmer, Kinderzimmer und Gaderrobe.
Wir besitzen ein eigenes Stockwerk ohne eigenen Eingang.

Da ich ja schon länger in dem Haus wohnte und auch vor hatte dort zu bleiben wollte ich es für mich angenehm machen und bat meinen Freund gewisse Probleme anzusprechen.
Das sie mich immer aufweckt, beim telefonieren und sprechen mit den Katzen so schreit das man keine Minute Ruhe hat, weil man oben alles versteht.
Und das man nicht um 5 Uhr den Geschirrspüler ausräumen muss. Ihre Antwort darauf war das ich auch Krach mache und mann jeden Schritt von mir hört.
Daraufhin platzte mir fast der Kragen, aber wie immer riss ich mich zusammen.

Eine Zeit später sprach mein Freund beim gemeinsammen Essen das Problem mit unserer Dusche an.
Bei uns kommt fast kein Wasser raus, da im Erdgeschoss noch uralten Metallleitungen sind und so ziemlich viel Dreck nach oben transportiert wird so das das Sieb der Dusche ständig zu ist und meinte ob sie nicht mal neue Leitungen reinmachen könnten. Das Bad wär sowieso renovierungsbedürftig, ist schon 33 Jahre alt.
Sie lachte und meinte wir sollen halt im Regen duschen.
Es gab schon öfters so super Kommentare und drum hasse ich sie immer mehr. Dann grüßte sie mich für 1 Monat nur noch sehr selten.

Dann war die Geburt und so eine Zeit lang alles gut.
Dann wollte sie mir die Kindererziehung erklären und ich hasse sowas.

Da man mit ihr ja nicht gut reden kann hab ich ihm nocheinmal darum gebeten lieb mit ihr zu reden.
Kann ja oben alles hören und da fielen viele schlimme Worte. Ich sei Herzlos und sie wär in ihrem eigenen Haus nicht willkommen und hat kein Recht mehr auf etwas, da wir natürlich für unsere kleine einen Spielplatz gemacht haben und das auf der anderen Seite von Haus sodass wir mal Ruhe von ihr haben können.
Ich hab sie sooft hinter meinen Rücken über mich schimpfen gehört und wenn ich sie darauf anspreche stellt sie mich dumm dar, denn sowas würd sie nie sagen.

Jetzt sind mir wieder soweit das wenn sie mich mit der kleinen sieht nur "Hallo Mausi" sagt und mich sieht sie nicht einmal an.

Mein Freund will nicht ausziehen, dar er nicht wirklich viel Geld hat und vor 3 Jahren eine Halle mit 200m gebaut hat, mit Werkstatt und so.
Unsere Beziehung leidet so sehr darunter das ich ihn am liebsten verlassen würde, aber das will ich meiner kleinen (jetzt 14Monate) nicht antuen, da sie ein richtiges Papa-Mädi ist. Ehrlich gesagt geht die Liebe stark zurück und er versteht mich auch nicht 100%ig. Hat ewig gedauert das er seiner Mutter mal Gas gegeben hat.

Hab morgen Geburtstag und könnte jetzt schon kotzen wenn sie mir wieder scheinheilig gratuliert.


Gibt noch soviel zu erzählen, aber dann könnt ich ein Buch schreiben.

Hoff ihr könnt mir ein wenig helfen.


Mehr lesen

4. Juli 2012 um 1:01

Noch was dazu
Sie macht sich gerne neben andere über Sachen lächerlich die wir für gut finden.

Bei der Gartengestaltung wurde sie immer gefragt und einmal hat er nur mit seinem Vater darüber geredet und eine Brombeerstaude ausgerissen und da seinen Griller mauerte.
Ein paar Tage später redete er mit ihr und fragte wegen ihrer Wäscheleine ob wir diese entfernen dürfen und ihr eine Wäschespinne kaufen und wo anders aufstellen, da wir gerne einen kleinen Pool aufstellen würden. Sie will keine Wäschespinne denn vorm Haus hängt sie nicht ihre Wäsche auf, denn dies sieht ja blöd aus. Sie hat gesagt er soll tun und lassen was er will, denn wenn sie nein sagen würde, würde ich ja mit ihren Sohn schimpfen. Und wege n der Staude hat sie ihn als falsch beschimpft, denn sie würde sowas nie machen, da sie ja immer ehrlich ist und mit offenen Karten spielt und er hat nichts darauf gesagt was mich noch mehr reizt. Da er weiß was sie immer hinten rum über mich schimpft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 15:41

Schwiegermonster
Hallo Du,
ich habe mir deinen Beitrag in Ruhe durch gelesen und möchte dir ein paar Zeilen dazu schreiben.
Als erstes möchte ich dich wissen lassen das ich dich gut verstehen kann aber natürlich ist es auch so, das wenn ich das richtig gelesen habe, es ihr Haus ist.
Es ist schwer wenn jemand so lange dort schon wohnt und man von außen rein kommt, Dinge auf einmal anders sein sollen.
Ich glaube das, dass nicht einfach so geht auch nicht mit reden.
Ich würde an deiner Stelle ausziehen, komplett mit Mann und Kind auch wenn das Geld knapp wäre.
Lieber wenig Geld aber dafür Ruhe.
Scheiss drauf auf das was ihr da rein gehangen habt.
All das sind Dinge die nicht wichtig sein sollten.
Frag dich mal, wenn du so weiter machst wo du in 5 Jahren stehst?
Das ist kein Zustand weder für Dich noch für dein Kind und wenn er nicht mit um zusehen will dann ist er der falsche.
Entweder ist seine Liebe da oder nicht.
Es hört sich sehr stumpf an was ich da schreibe aber ich schreibe es aus Erfahrung.

Ich wünsche dir viel Kraft.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen