Home / Forum / Meine Familie / Schwiegerelternterror

Schwiegerelternterror

17. Mai 2009 um 9:00

Meine Schwiegermutter / - eltern!
Ich könnte mittlerweile ein ganzes Buch schreiben, da ich mit meinem jetzt Mann schon seit zwölf Jahren zusammen bin. Die Kurzversion des Ganzen schaut so aus, dass die Dame schlichtweg permanent eifersüchtig ist und sich ausgeschlossen fühlt. Ich habe einen lockeren Kontakt zu meinen Eltern, die sich vor ca. 5 6 Jahren getrennt haben. Meine Mutter lebt allein, mein Vater hatte schnell wieder eine Partnerin. Alle verstehen sich gut. Bis auf Kleinigkeiten passt alles. Meine Schwiegermutter bohrt, seit ich mit ihrem Sohn zusammen bin, umeinander sie hat so ein Übermutterungssyndrom, das mir sehr schnell sehr zu viel wurde. Ich war halt dann (nur) in normalen Abständen bei meinem Freund, er war öfter bei mir. Da hat das Problem für meine Schwiegermutter schon begonnen. Sie hat auch von Anfang an versucht, meine Eltern anzurufen, mit ihnen über mich und ihren Sohn zu reden, da hatte sie bei meinen Eltern nur kein Glück, die ließen uns nämlich einfach in Ruhe. Naja, so haben noch diverse Dinge statt gefunden über Heulattacken, weil ich nicht zum Geburtstag der Oma mitfahre, die frühe Panik, die Enkelkinder nicht sehen zu dürfen (ich war grade Anfang 20 von Kindern war überhaupt keine Rede). So lief alles mehr bedrückend als relaxed dahin, bis sich mein Freund und ich nach 8 Jahren tatsächlich getrennt haben. Unter anderem eben, weil er seinen Eltern immer Recht gab, ich wäre ja wirklich so selten bei ihm gewesen - meinen Grund hat er nie so richtig akzeptiert, obwohl er selber ja schon oft genug von seiner Mutter genervt war. Außerdem gab es Phasen, in denen ich teilweise drei vier Tage am Stück bei ihm war.
Nach einem Jahr der Trennung haben wir uns aber wieder versöhnt und gemerkt, dass wir einfach seelenverwandt sind und haben uns dann nach einem weiteren Jahr entschlossen zu heiraten (er nahm sich vor, auf meiner Seite zu stehen und mich vor seinen Eltern zu verteidigen!). Seine Mutter die lag damals im Krankenhaus brach in Tränen aus! Vorher hat sie mir noch mitgeteilt, wie sich eine Ehefrau in bestimmten Situationen zu verhalten hat! Ich war nach dem Gespräch so platt, dass ich meinem Mann sagte, vielleicht wäre es doch besser, die Hochzeit zu verschieben oder lieber gar nicht zu heiraten. Gott sei Dank stand dies für ihn aber gar nicht zur Debatte. Seine Mutter versuchte also wieder Dinge zu organisieren, Termine auszumachen für den Tag nach der Hochzeit usw. sie kam nur so halb durch, und die Aufgabe, mit der wir sie eigentlich betraut und einbezogen hätten, die hat sie nicht erledigt.
Ganz schlimm war für die Gran Madam auch, dass sich mein Mann und ich ein neues Auto gekauft haben. Einen netten praktischen Kleinwagen. Der Kommentar, nachdem wir das Auto gekauft hatten war ein entsetztes: Das ist ja nett, dass wir das auch schon erfahren wenn dann mal eine Wohnung oder ein Haus gekauft wird, werden wir bitte aber schon im Vorhinein informiert und einbezogen! Ich war mal wieder auf 180! Mein Mann sagt dazu wie meistens gar nichts! Und jetzt kommt der Höhepunkt: Am Donnerstag hatte mein Mann ein Gespräch mit seinen Eltern, weil wir sie tatsächlich in unsere Zukunftspläne mit einbeziehen wollten (um ihnen eben dieses Gefühl zu nehmen, wir würden sie immer ausschließen). Ich hab ihm schon gesagt, er solle sich nicht wieder in Grund und Boden reden lassen folgendes passierte: Mein Telefon klingelte, es war mein Mann. Ich nahm den Hörer ab mir antwortete aber keiner mein Mann hatte das Handy in der Hosentasche und rief mich aus Versehen an! Ich konnte dann mithören, was da alles so im Gespräch war. Es ging zu 99% nur um mich: Die liebe Schwiegermama sagte zu ihrem Sohn: Also ich muss dir schon sagen, ich hab mir immer gedacht: in was für eine Familie heiratest du da ein! Du kannst dir gar nicht vorstellen, was wir mit deiner Frau, seit du 17 Jahre alt bist, alles mitgemacht haben (zur Erklärung: ich habe weder Drogen zu mir genommen, noch hatte ich ein Alkoholproblem, noch Geldsorgen noch sonst was - ich habe studiert, nach meinem Examen und einem Jahr Auszeit und Jobben in einem anderen Bereich mich durch mein zweites Examen gekämpft und verdiene jetzt in meinem Beruf gutes Geld und fühle mich sehr wohl! - da haben sie schon wahnsinnig viel mit mir mitgemacht!)weiter ging das Gespärch oder bessergesagt der Monolog seiner Mutter so: "Du hast keine Vorstellung davon, wie es hier bei uns seelisch und psychisch seit Jahren zugeht. Und das ist jetzt nur ein Bruchteil dessen, was sie losgelassen hat. Es ging dann wieder um den Wohnort, der ihnen nicht passt und diverse andere Dinge, u.a. auch um meine Familie. Was mich am meisten traf war, dass mein Mann keinen Ton sagte! Ich hab ihn zu Hause natürlich zur Rede gestellt und habe in meinem Leben noch nie so rumgebrüllt! Ich war so erschüttert und sauer und traurig, weil mich das trotz allem Geschehenen echt schockte! Mit meinem Mann war ich mir dann aber doch relativ schnell einig, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen war, Grenzen zu setzen. Das tat besser gesagt versuchte er nun gestern Abend. Er sagte seinen Eltern, dass das nicht in Ordnung war, wie sie am Donnerstag über mich geredet hätten. Und dass er mit mir über alles gesprochen hätte. Zu mehr kam er nicht: im Wechsel redeten jetzt sein Vater und seine Mutter auf ihn ein. Von ihm kamen in eineinhalb Stunden höchstens fünf Sätze. Sie fingen BEIDE an zu heulen, machten ihrem Sohn Vorwürfe, dass er mir Dinge erzählen würde, die mich so ungefähr nix angingen, und sie hätten gedacht er würde das für sich behalten. Der Oberhammer war dann, dass sie ihm dann noch vorwarfen, er habe jetzt endgültig das Vertrauen zu ihnen zerstört und ER habe alles kaputt gemacht. Alles was sie wollten wäre gewesen, dass es uns gut geht und sie hätten immer alles nur für ihre Kinder und Enkelkinder getan, dass es denen gut gehen würde. Ihre ganze Arbeit, alles hätten sie immer für ihr Nachfahren gemacht, nie für sich selber. Sie würden nur für das Wohl ihrer Kinder leben. Sie hätten ihnen immer alles erlaubt und ihnen nie Steine in den Weg gelegt. Und jetzt hätte MEIN MANN alles zerstört! Dann sagten sie ihm, sie würden sich jetzt nicht mehr melden.
Ich bin so entsetzt über das alles! Am liebsten hätte ich sie noch mal angerufen und ihnen gesagt, dass sie Psychoterror betreiben würden!! Aber ich habe es meinem Mann zuliebe nicht getan. Der saß nämlich dann auch heulende in der Ecke tatsächlich mit dem Gefühl, er sei an allem was je passiert sei Schuld. Ich bin echt am Ende. Ich kann diese Dinge auch nicht auffangen - meiner Meinung nach bräuchte da jeder einzelne einen Psychologen! Ich bin total ratlos! Und das waren ja auch nur einige Ausschnitte, was in den ganzen Jahren schon alles vorgefallen ist! Zudem kommt, dass ich schwanger bin und mir das alles zu viel ist. Ich muss mich echt zusammenreißen trotz des ganzen Stresses ruhig zu bleiben und mich nicht allzu sehr auszuregen! Ich weiß gar nicht, wie das weitergehen soll! Wer muss jetzt als nächstes was tun? Sind wirklich mein Mann und ich an der Reihe alles wieder grade zu biegen? Wären jetzt nicht eigentlich mal meine lieben Schwiegereltern dran???? Ich komme mir vor wie im Irrenhaus! Ich habe meinem Mann aber auch ganz klar gesagt, dass ich ihm den Kontakt zu seinen Eltern trotz aller Vorkommnisse nie verbieten würde, genauso wenig wie den Kontakt unseres Kindes zu ihren Großeltern. Alles was ich will ist ein bisschen ein entspannteres Verhältnis und mein Recht auf ein eigenständiges Leben! Wie aber Leuten klar machen, die sowas an sich nicht ran lassen???

Mehr lesen

17. Mai 2009 um 14:17

Siehe es doch so
wieso Stress..feut euch doch das ihr sie erstmal los seid..und jede Wette..die kommen wieder an..spätestens wenn das Baby da ist..und dann gehts erst richtig los..was ist denn das Problem deines Mannes? ich finde..und das ist meine Meinung er muß mal richtig mit der Faust auf den Tisch hauen und nicht so ein Wischiwaschi Milchbubi Geschwätz...natürlich vermuten sie das du dahinter stehst..alleine bekommt er ja den Mund nicht auf...meine Meinung ist wenn der Mann seinen Eltern zeigt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2009 um 14:19
In Antwort auf mele_12090368

Siehe es doch so
wieso Stress..feut euch doch das ihr sie erstmal los seid..und jede Wette..die kommen wieder an..spätestens wenn das Baby da ist..und dann gehts erst richtig los..was ist denn das Problem deines Mannes? ich finde..und das ist meine Meinung er muß mal richtig mit der Faust auf den Tisch hauen und nicht so ein Wischiwaschi Milchbubi Geschwätz...natürlich vermuten sie das du dahinter stehst..alleine bekommt er ja den Mund nicht auf...meine Meinung ist wenn der Mann seinen Eltern zeigt...

Rest verschluckt
so wird nicht über meine Frau geredet -halten Eltern sich zurück weil sie den Kontaktabbruch befürchten..leide rhaben die meisten Männer keine Eier in der Hose wenn es um Mamsi geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2009 um 13:25

Hi,
also ich mache seit zehn Jahren ähnliches durch wie du. Hatte jetzt aber einfach die Schnauze voll. Mein mann hält auch grundsätzlich zu Mama. Ich beschränke jetzt den Kontakt zu ihr auf das nötigste. Das gilt aber nur für mich, nicht für Mann u Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2009 um 20:23
In Antwort auf afua_12447980

Hi,
also ich mache seit zehn Jahren ähnliches durch wie du. Hatte jetzt aber einfach die Schnauze voll. Mein mann hält auch grundsätzlich zu Mama. Ich beschränke jetzt den Kontakt zu ihr auf das nötigste. Das gilt aber nur für mich, nicht für Mann u Kinder.

Auch nochmal hallo
Es stimmt! Der wichtigste Punkt ist wirklich, dass mein Mann meinen SE zu viel Spielraum lässt. Nachdem der ganz große Terror seit Donnerstag bwz. Sonntag statt findet und sie ja großspurig behauptet hat, dass sie sich jetzt nicht mehr melden werden, war heute morgen dann schon ein Anruf bei meinem Mann am Handy - er ging natürlich ran und dann als ich heim kam war auch noch ein Anruf auf dem Anrufbeantworter. Das hat ja lange gedauert mit der Ruhe! Sie wünscht jetzt doch eine Aussprache. Mein Mann findet das ganz toll - ich könnt schon wieder kotzen! Auf dem Anrufbeantworter war nur: ach meine Liebe, ach meine Liebe, ach meine Liebe .... wenn ich das Wort LIEBE schon aus ihrem Mund höre!!!! Der letzte Satz war dann: "Denn wir wollen ja schließlich alle Kontakt halten!" - mit einem mal wieder so vorwurfsvollem Unterton!!!!! Mein Mann wirft mir jetzt vor, ich würde das Gespräch ja gar nicht wollen und würde den Kontakt am liebsten beenden ... er versteht nicht, dass es nur schon wieder um das WIE geht! Diese Anrufbombadiererei - der Anruf bei meimen Mann oder nur auf dem AB hätte doch genügt! Und diesen scheiß Schlusssatz hätte sie ja mal einfach weglassen können!! "Des darfst du doch nicht negativ deuten!" meinte mein Mann nur! Ich koche echt schon wieder!!! Ich ahne auch, wie das Gespräch ablaufen wird! Sie werden schwallen, ich werde mich rechtfertigen, mein Mann wird schweigen! Ich hab echt keine Ahnung wie ich mich für das Gespräch wappnen soll! Es wird eh zum Großteil über meine tolle Schwägerin gehen, die ihr Kind, das jetzt 5 ist, bereits mit 2 Jahren WOCHENWEISE bei ihren SE gelassen hat. Die ruft auch immer an und erkundigt sich und überhaupt! Ich mag meine Schwägerin echt gerne. Sie ist eine liebe Person - aber halt komplett anders als ich! Ich glaube, die war froh zwischendrin Luft zu haben, weil ihr toller Mann kaum zu Hause war. Trotzdem - die macht das alles ganz toll. Ich muss mich schon wieder aufregen, wenn ich dran denke, dass sie von mir auch erwarten wird, dass ich ihr mein Kind "geben" werde! Das kann sie knicken! Und überhaupt! Die ewige Erwartungshaltung ist eh das Schlimmste! So nach dem Schema: Wir haben immer alles für nur für euch getan - ganz selbstlos und ohne Hintergedanken - drum erwarten wir jetzt aber, dass ihr euer Leben auf unseres abstimmt! So- jetzt muss ich mich erst mal heiß duschen gehen, um den ganzen Mist abzuwaschen!! An alle Mitleidende:: Kopf hoch und viel Selbsbewusstsein!!!! Ich werde spätestens über "die Aussprache" berichten! Den Kopf zieh ich da nämlich nicht ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2009 um 4:39

Ein Mann , der nicht an deiner Seite steht,
den kannst du vergessen. Das klingt hart. Diese Eltern haben nur diese Macht, weil dein Mann ihnen diese einräumt. Dass er es zulässt, dass über dich geschimpft wird , dass du beleidigt wirst , dass über deine Herkunft geurteilt wird, das ist doch einfach der Gipfel. Seelenverwandschaft hin oder her, das wirst du auf die Dauer nicht aushalten und mit Kind wird alles noch schlimmer. Du wirst diese Schwiegereltern nicht ändern, aber du kannst deine Einstellung dazu ändern und ganz deutlich Grenzen setzen. Warum geht ihr denn nicht zur Beratung. Das wäre dringend nötig. Denn auf die Dauer hältst du das nicht aus. Ich kenne viele solcher Probleme aus meiner Tätigkeit und aus dem eigenen Leben und kann dir nur zu ganz schnellem Handeln raten. Diakonie, Caritas und Pro Familia beraten zum Teil auf Spendenbasis. Dein Mann muß aus seinem Schuldprogramm raus. Ein erwachsener Mann ist für seine eigene FAmilie zuständig. Die Ansichten deiner Schwiegereltern stammen aus einer alten längst überholten Zeit. Tu bitte solche Verhältnisse deinem Kind nicht an, denn auch das wird darunter leiden.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2009 um 13:58

Danke für die Antworten!
Grade hab ich den letzten Beitrag gelesen. Ich werde immer mehr darin bestärkt, was auch meine Meinung ist. Meine Schwiegereltern haben mir so ganz und gar nix zu sagen. Und wenn mein Mann sich nicht auf meine Seite stellen wird, wird das Konsequenzen haben. Heute ist die - vor allem für meine Schwiegereltern - ach so wichtige Aussprache! Ich habe meinem Mann gesagt: er wird sprechen. Nachdem er zu allem immer schweigt, wird er heute sprechen! Und wenn es nicht funktioniert, werd ich aufstehen und gehen. Obwohl die Aussprache noch nicht mal gelaufen ist, hat sie heute am Telefon dann schon wieder nachgefragt, ob wir nicht essen gehen wollen danach. Ich bin schon so geladen und nervös!!! Die gute Frau geht wohl davon aus, dass das für sie alles gut ausgehen wird. Ich bin echt mal so gespannt, was meine SE so alles ablassen werden ... ich kann mir das Gejammer schon jetzt vorstellen! Ich werde an Eure Worte denken, wenn ich gleich da sitz und sie anfangen rumzuschwallen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook