Home / Forum / Meine Familie / Schwiegereltern, kein Kontakt. Mitleid?

Schwiegereltern, kein Kontakt. Mitleid?

19. Juni 2008 um 13:30

Hallo zusammen,

kurz zu Unserer Familie:

Ich bin mit meinem Mann seid einem Jahr verheiratet, und unsere Tochter wir ein Jahr alt.


Meine Schwiegereltern sind der absolute Horror um es mal sanft auszudrücken.

Die Mutter meines Mannes weiß alles besser, nichts und niemand kann Ihren Jungen so gut versorgen wie sie selbst( das ist oft das denken der Mütter, was ich irgendwo noch nachvollziehen kann). Bis zu einem gewissen Grad ist dieses auch ok, aber spätestens ab dem Zeitpunkt wo der Sohn nicht mehr zu Hause wohnt sondern mit seiner Frau und seinem Kind in einem völlig anderem Bundesland lebt und dort sein Leben führt, hat dieses aufzuhören.

Sie kann es nicht sein lassen und hat eine gewisse Zeit lang städig gefragt ob ich Ihrem Sohn denn auch immer schon frisches FleischI beim Metzger hole und so weiter. Das geht sie nichts an, darauf hin entgegnete ich ihr, das der Metzger um die Ecke nicht so gut sei undich auch gerne mal im Supermarkt das Fleisch kaufe. Das fand sie überhaupt nicht toll. Sie rief ein anderes Mal an und wollte Ihren Sohn sprechen, als ich ihr sagte r sei gerade verhindert fragte sie natürlich nach womit er denn beschäftigt sei. Wieder entgegnete ich ihr und sagte, dass er am Fenster putzen ist (ich war zu dem Zeitpunkt hochschwanger)...das kam nur von ihr "Bitte was? MEIN Sohn putzt Fenster)" Nun gut es wurde immer schlimmer und wir verstritten uns....Im Juli kam unsere Tochter auf die Welt und meine Schweigereltern habensie das erste Mal im Oktober zu Geischt bekommen, weil ich irgendwei Mitleid mit Ihnen hatte und es auch meinem Mann zur Liebe tun wollte. Nunja heute weiß ich, dass es ein Fehler war.

Wir sind Ende Oktober umgezogen (von Bayern, wo auch die SE leben, nach Wuppertal, also gute 600km enfernt).Die erste Zeit habe ich ab und an mal mit meiner SE telefoniert aber irgendwann fingen die Probleme wieder an...

Damit es für euch Verständlicher ist was ich mit Problemen meine schildere ich es ganz kurz mal in Stichworten:

- Ich wolle meinem Mann nur ans Geld
_ Ich bin eine Schlampe

- Mir Diesem kind (unsere Tochter) wollen wir nichts zu tun haben

-Du bist nicht die Schwiegerochter die wir uns gewünscht haben

-Du bist schlecht für unseren Sohn

-Du bist egoistisch

-Anstand wird bei dir klein geschrieben

- Das kind ist niocht von unserem Sohn.

Nun habe ich den Kontakt völlig zu Ihnen abgebrochen. Gelegntlich telefoniert mein Mann mit ihnen und da wollen sie mich dann sprechen ( bei denen in Familie ist es so, das man über dinge nicht mehr redet sondern einfach so tut als wenn nichts gewesen wäre).
Ich habe da aber keine Lust drauf.

Nun wird mein Schwiegervater an Weihnachten 65. Schön für ihn kann ich dazu nur sagen!

Meine Schwiegermutter kam auf die tolle Idee zu sagen wir sollen vorbeikommen, es sei ja sowas besonderes ( mein Schwiegervater feierte nie sienen Geburtstag) Ich will da nicht hin und unsere Tochter brauchen sie auch nicht sehen, auch wenn sie ein recht darauf hätten. Es sind so viele Dinge passiert und ich möchte einfach nicht, dass unser Kind so verletzt wird von denen wie ich. Auf der einen Seite sagen sie es sei nicht ihr Enkelkind und sie wollen damit nichts zu tun haben und auf der anderen Seite wollen sie den Kontakt ( weil sie nämlich ganz genau wissen dass es ihr enkelkind ist) Ich habe auf solche Spielchen keine Lust.

In Gewissser weise habe ich meinen Mann auf meiner Seite, er würde zum Beispiel nie auf die Ideee kommen mit der kleinen alleine dahin fahren zu wollen aber wenn die Schwiegereltern uns besuchen kommen würden, wäre er einverstanden. Das will ich aber auch nicht. Ich persönlich möchte von denen weder etwas sehen noch hören, und da unsere Tochter grade mal ein Jahr alt wird, entscheide ich auch für sie mit. Sollten sie jemals zu Besuch kmmen, kann mich niemand zwingen anwesend zu sein.

Meine Schwiegermutter hat in den letzten telefonaten mit meinem Mann versucht auf ihn einzureden das es seinem Vater aj soooo schlecht gehen würde (das soll nen grund sein,damit ich erbarmen zeige und sie beuschen komme). Das einzige Problem was der Vater hat ist der Alkohol. Die folgen die der Alkohol mit sich bringt muss er austragen. Selber Schuld.

Ich muss zu meinem Schwiegereltern noch etwas ergänzen.

Die haben ordentlich Kohle, der Vater meine Schwiegervaters war irgendein Prof. Dr. dr. irgendwas...dementsprechen hat er sehr gut geerbt und später auch selbst gut Geld verdient. Meine Schwiegermutter kommt aus ganz är,lichen Verhältnissen.

Nun wohnen sie in München in der Straße wo Roberto Blanco gewohtn hat und irgendein Bayern Spieler wohnt...Das ist auch super wichtig, ne!?

Nun stellt sich zu diesem ganzen Wirr Warr eine Frage, wie werde ich sie entgültig los? Ich halt das nicht mehr aus. ab und an ist das auch streithema bei uns zu hause (es sind ja immerhin seine eltern, über die ich so schlecht rede). Bitte gebt mir Rat.

Danke eure Jerry

Mehr lesen

19. Juni 2008 um 22:27

Was deine Schwiegereltern machen,
ist gemein und niederträchtig. Solche Beleidigungen tun weh. Ich kenn das aus meiner
1. Ehe. Was ich dir aber heute auf Grund vieler
Erfahrungen sagen kann. Dein Mann kann nichts dafür, dass es solche Eltern hat. Bitte schimpfe nicht über sie. Zieh deine Grenzen, er stammt von diesen Menschen ab, wie soll er damit umgehen. Verleugnet er seine Eltern, verleugnet er sich selbst. Er steht an deiner!!!!! Seite, was viele Männer in solch einem Fall nicht tun.
Lass es einfach ruhen und wende dich erfreulicheren Themen zu. Mach mit deinem Mann
ein Abkommen, dass ihr über alles redet, aber nicht!!!!!! über seine Eltern. Das nimmt euch
den Druck, vorallem ihm.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 18:11

Über deine Frage,
wie du deine Schwiegereltern am besten los werden könntest, war ich ziemlich entsetzt.
Ich hätte gerne auch die Sichtweise deiner SM gehört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper