Home / Forum / Meine Familie / Schwiegereltern...

Schwiegereltern...

8. Dezember 2011 um 18:55

Muss mir mal luft machen.....

Meine schwiegereltern laden zu familienfeiern & ähnlichem immer die ex meines mannes mit ein....

Ich finde, das geht GAR NICHT!!!!

Für mich eine absolute respektsfrage!!! Eifersucht eher nicht... Unter uns: die ex ist nicht wirklich eine konkurrenz

Ich will niemandem was vorschreiben und hab auch kein schlechtes verhältnis zur ex (sie macht ihrs, hat ein nettes kind, das ich sehr mag und um das ich mich jedes 2.we intensiv kümmere)....

Letztendlich distanziere ich mich aber total von der familie meines mannes, ich kann ihnen das einfach nicht verzeihen!!!!

Denkt noch jemand wie ich ? Würde mich wirklich mal interessieren....

Meinem mann wäre es übrigens auch lieber ohne ex...er hat sich aber damit abgefunden, daß er sie in seinem leben hat und hat gegen seine familie wohl auch keine chance...

Dieses "happy-peppy" patchwork getue a la familie becker regt mich auf.... Es freut mich ja, wenn die kinder beide elternteile in ihrem leben haben, aber müssen deswegen auch gleich alle anderen ein leben miteinander teilen? Ich glaube nicht!

Wer's mag, bitte.... Ich mags nicht!


so, das hat jetzt mal gut getan!

Mehr lesen

9. Dezember 2011 um 7:31

Da stimme ich Dir vollommen zu!
Glücklicherweise werden wir nicht zusammen eingeladen, aber ich glaube, Schwiegereltern (in meinem Fall gibt es nur noch eine Mutter) haben all einen Hau weg...

Wir dürfen dieses Jahr Heilig Abend zu ihr, ich zitiere wörtlich: "Gott sei Dank, dass Ihr kommt, dann muss ich die Ex-Scwiegertochter nicht einladen!" Vielen Dank, dass ich der Notnagel sein darf, kann ich da nur sagen.
Und seit wann ist das so schlimm? Seit wir gesagt haben, dass wir heiraten wollen...

Wie Du schon sagst, das alles hat auch mit Respekt zu tun und dass wir "nur" die Zweite sind; ich hab in der letzten Zeit viel geschluckt deshalb...

Ihr Lieben, ich wünsche uns allen viel Kraft für die kommenden Feiertage!

Liebe Grüße, Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 21:46

Kann Dich verstehen
ich kann Dich sehr gut verstehen....Die Eltern meines Partners haben ein recht gutes Verhältnis zu seiner Exfreundin (eigentlich wars nur ne Affäre) und sehen sie und ihr Kind (die Tochter meines Freundes) sehr regelmäßig, da sie auch in derselben Stadt wohnen.
Das heißt für mich z.B. jedes Weihnachten wenn ich mit meinem Freund zu seinen Eltern fahre, ist sie auch mal da und auch an den Geburtstagen wird sie eingeladen..... Ich habe nichts gegen sie, aber ich will einfach auch nichts mit ihr zu tun haben.....sie hat durch das gemeinsame Kind mit meinem Freund eh schon soviel Einfluss auf mein Leben. Ich ziehe mich auch mehr und mehr von der Familie, die ich eigentlich sehr mag, zurück. Ich habe einfach keine Lust mehr mich in Situationen reingezwungen zu fühlen, die mir weder angenehm sind noch noch Freude bringen. Im Prinzip ist dieses "alle an einen Tisch bringen" halt für die meisten Beteiligten die angenehmste Methode, man tritt niemanden auf den Schlipps, da man sich für niemanden entscheiden muss - die Leidtragenden sind wir und wahrscheinlich auch die Exfreundinnnen (ich kann mir vorstellen, dass die da genauso "viel" Freude dran haben wie wir).
Dieses Jahr haben wir das Problem zumindest an Weihnachten so gelöst, dass wir komplett wegfahren.

Liebe Grüße an euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 9:02
In Antwort auf marja_11846089

Da stimme ich Dir vollommen zu!
Glücklicherweise werden wir nicht zusammen eingeladen, aber ich glaube, Schwiegereltern (in meinem Fall gibt es nur noch eine Mutter) haben all einen Hau weg...

Wir dürfen dieses Jahr Heilig Abend zu ihr, ich zitiere wörtlich: "Gott sei Dank, dass Ihr kommt, dann muss ich die Ex-Scwiegertochter nicht einladen!" Vielen Dank, dass ich der Notnagel sein darf, kann ich da nur sagen.
Und seit wann ist das so schlimm? Seit wir gesagt haben, dass wir heiraten wollen...

Wie Du schon sagst, das alles hat auch mit Respekt zu tun und dass wir "nur" die Zweite sind; ich hab in der letzten Zeit viel geschluckt deshalb...

Ihr Lieben, ich wünsche uns allen viel Kraft für die kommenden Feiertage!

Liebe Grüße, Kopf hoch

Meine liebe Lilo!
Ein ähnliches Thema hatten wir doch schon mal! ich kann dich soooooooooooooooo gut verstehen und finde auch DAS GEHT gar nicht!!!! Nun, wenn reden anscheinend nix bringt, würde ich mich mit meinem Mann zusammen schließen und nicht zur Feier kommen! Aber ich weiß, das klingt nach Sabotage! Das Verhältnis wäre dann gestört, das wollt ihr bestimmt nicht! Aber irgendein Zeichen muss man doch setzen!!! Mir würde es genau so gehen wie Dir! Ich würde mich auch total zurück ziehen, was ja schade ist! Verstehe es einfach nicht, dass die Schwiegis das nicht schnallen, dass man die NEUE Familie eher unterstützen sollte!!!! Ggggggrrrr, da werde ich mit Dir wütend! NO GO!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 10:50

Vielen dank...
... Tut irgendwie gut zu hören, daß man nicht alleine mit so einem problem dasteht ))

Ich hab auch schon vor langer zeit meinen punkt in der angelegenheit klar gemacht - allerdings konnte ich bei der letzten feier nicht aus....

Mir ist klar, daß das nicht einfach ist, ABER ich muss oft rücksicht nehmen und eigene punkte zu gunsten anderer (zb. stiefkind) zurückstecken, da werden doch wohl die großeltern auch in der lage sein, mal nicht ihren willen zu bekommen....

Mein stiefkind ist alt genug, daß er auch ohne seine mutter bei feiern sein kann! Von mir wird unterschwellig erwartet, daß ich das sk als vollwertiges familienmitglied sehe.... Aber offensichtlich sind wir ja keine vollwertige familie???

Und dieses gequatsche aus der vergangenheit.... Ehrlich, ich hatte auch einige beziehungen vor meinem mann, aber meine eltern würden die nicht ständig erwähnen oder einladen.... (also halt nicht bei so belanglosen sachen)

Aber naja das beste dran ist: meine schwiegereltern wohnen nicht so nah und wir sind komplett unabhängig

Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 11:31
In Antwort auf kalani_12332983

Vielen dank...
... Tut irgendwie gut zu hören, daß man nicht alleine mit so einem problem dasteht ))

Ich hab auch schon vor langer zeit meinen punkt in der angelegenheit klar gemacht - allerdings konnte ich bei der letzten feier nicht aus....

Mir ist klar, daß das nicht einfach ist, ABER ich muss oft rücksicht nehmen und eigene punkte zu gunsten anderer (zb. stiefkind) zurückstecken, da werden doch wohl die großeltern auch in der lage sein, mal nicht ihren willen zu bekommen....

Mein stiefkind ist alt genug, daß er auch ohne seine mutter bei feiern sein kann! Von mir wird unterschwellig erwartet, daß ich das sk als vollwertiges familienmitglied sehe.... Aber offensichtlich sind wir ja keine vollwertige familie???

Und dieses gequatsche aus der vergangenheit.... Ehrlich, ich hatte auch einige beziehungen vor meinem mann, aber meine eltern würden die nicht ständig erwähnen oder einladen.... (also halt nicht bei so belanglosen sachen)

Aber naja das beste dran ist: meine schwiegereltern wohnen nicht so nah und wir sind komplett unabhängig

Liebe grüße

Ja ja, das Gequatsche aus der Vergangenheit,
kenne ich nur zugut!!! Nervig!!!
Aber was ich jetzt gar nicht verstehe, wenn der Vater des Kindes bei der Feier dabei ist, ist es doch völlig ausreichend!!! Und dann werdet ihr nicht als vollwerte Familie angesehen??? Geht's noch?!? Eine Frage: hast Du jemals ein Kompliment von Deinen Schwiegis bezüglich der Beziehund zwischen Dir und Deinem Stiegkind bekommen??? Dass Du Dich intensiv um das Kind kümmerst, Deinem Mann (IHREM SOHN!!!) somit die Möglichkeit gibst ein tolles vollwertes Familienleben zu führen?!? Sowas ist so viel Wert und wird oft im Schatten der Kindsmutter völlig übersehen, was sehr schade ist!





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 12:22
In Antwort auf dixie_12308598

Ja ja, das Gequatsche aus der Vergangenheit,
kenne ich nur zugut!!! Nervig!!!
Aber was ich jetzt gar nicht verstehe, wenn der Vater des Kindes bei der Feier dabei ist, ist es doch völlig ausreichend!!! Und dann werdet ihr nicht als vollwerte Familie angesehen??? Geht's noch?!? Eine Frage: hast Du jemals ein Kompliment von Deinen Schwiegis bezüglich der Beziehund zwischen Dir und Deinem Stiegkind bekommen??? Dass Du Dich intensiv um das Kind kümmerst, Deinem Mann (IHREM SOHN!!!) somit die Möglichkeit gibst ein tolles vollwertes Familienleben zu führen?!? Sowas ist so viel Wert und wird oft im Schatten der Kindsmutter völlig übersehen, was sehr schade ist!





Mein ich ja.....
Ja, das ist schon irgendwie der Punkt - nicht nur, daß wir natürlich eine Familie sind (verheiratet, 2 gemeinsame Kinder), aber wir bieten auch dem Stiefkind eine Familie, in der ich natürlich auch die Mutterrolle übernehme.... ich erwarte mir ja nicht, daß sie mich vor Dankbarkeit mit Komplimenten überhäufen, aber, ich seh keinen Grund wieso da auf "Familienfeiern" auch noch Dritte benötigt werden....

Ich meine, wenn sie sich gut verstehen - FEIN, sie können sich ja treffen und was unternehmen oder wie auch immer.......

Auch ist es nicht so, daß ich gar keinen Kontakt zur Kindsmutter habe - geht ja gar nicht und fänd ich auch nicht gut! Ich find sie sogar gar nicht unnett.......

ABER AUF FAMILIEN FEIERN hat sie nix zu suchen, weil sie - aus meiner (und der meines Mannes) - nicht zur Familie gehört.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 12:31
In Antwort auf kalani_12332983

Mein ich ja.....
Ja, das ist schon irgendwie der Punkt - nicht nur, daß wir natürlich eine Familie sind (verheiratet, 2 gemeinsame Kinder), aber wir bieten auch dem Stiefkind eine Familie, in der ich natürlich auch die Mutterrolle übernehme.... ich erwarte mir ja nicht, daß sie mich vor Dankbarkeit mit Komplimenten überhäufen, aber, ich seh keinen Grund wieso da auf "Familienfeiern" auch noch Dritte benötigt werden....

Ich meine, wenn sie sich gut verstehen - FEIN, sie können sich ja treffen und was unternehmen oder wie auch immer.......

Auch ist es nicht so, daß ich gar keinen Kontakt zur Kindsmutter habe - geht ja gar nicht und fänd ich auch nicht gut! Ich find sie sogar gar nicht unnett.......

ABER AUF FAMILIEN FEIERN hat sie nix zu suchen, weil sie - aus meiner (und der meines Mannes) - nicht zur Familie gehört.......

Ja, Du bringst es auf den Punkt!
Bin zu 100% Deiner Meinung! Aber wie bringt man das nun den Schwiegereltern bei? Hattest Du das mal ganz genau so gut gesagt? Es sind ja DEINE Schwiegereltern, da hast Du auch das 100% ige Recht das zu sagen, auch wenn es ihnen vielleicht nicht passt! Habt Du und Dein Mann das genau so kommuniziert und sie maches es trotzdem?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 7:46
In Antwort auf dixie_12308598

Ja, Du bringst es auf den Punkt!
Bin zu 100% Deiner Meinung! Aber wie bringt man das nun den Schwiegereltern bei? Hattest Du das mal ganz genau so gut gesagt? Es sind ja DEINE Schwiegereltern, da hast Du auch das 100% ige Recht das zu sagen, auch wenn es ihnen vielleicht nicht passt! Habt Du und Dein Mann das genau so kommuniziert und sie maches es trotzdem?!

....
Ja, ich hab's ganz klar gesagt! Seitdem tun sie so, als sabotiere ich ihr familie.... Aber okay, da kann ich nix machen...

Es ist aber tatsächlich so, daß ich (und im weiteren auch mein mann) uns zurück ziehen.... Die einladungen der ex sind da nur ein punkt....ich hab das gefühl, daß seine Eltern nicht in der Lage sind, zu realisieren, daß die vergangenheit eben vergangen ist und ihr sohn eine neue familie gegründet hat (inkl stiefkind)

Mich hat das unerwartet getroffen, die ex und mein mann waren kurz & unglücklich zusammen und haben sich lange vor mir getrennt.... Ich hatte nicht damit gerechnet, daß da solche probleme bestehen!

Aber naja, es ist wies ist..... Manchmal kommts hoch.... Ich finde es eben nur schade, daß sie nicht eher unsere familie unterstützen (da hätte sicher auch das sk mehr davon), sondern etwas aufrecht erhalten, was es nicht gibt und auch so nicht gab...

Ich glaube noch nicht mal, daß das was mit meiner person zu tun hat!! Aber wir haben alle vorgeschichten und die haben eben ihren platz in der vergangenheit....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 11:19
In Antwort auf kalani_12332983

....
Ja, ich hab's ganz klar gesagt! Seitdem tun sie so, als sabotiere ich ihr familie.... Aber okay, da kann ich nix machen...

Es ist aber tatsächlich so, daß ich (und im weiteren auch mein mann) uns zurück ziehen.... Die einladungen der ex sind da nur ein punkt....ich hab das gefühl, daß seine Eltern nicht in der Lage sind, zu realisieren, daß die vergangenheit eben vergangen ist und ihr sohn eine neue familie gegründet hat (inkl stiefkind)

Mich hat das unerwartet getroffen, die ex und mein mann waren kurz & unglücklich zusammen und haben sich lange vor mir getrennt.... Ich hatte nicht damit gerechnet, daß da solche probleme bestehen!

Aber naja, es ist wies ist..... Manchmal kommts hoch.... Ich finde es eben nur schade, daß sie nicht eher unsere familie unterstützen (da hätte sicher auch das sk mehr davon), sondern etwas aufrecht erhalten, was es nicht gibt und auch so nicht gab...

Ich glaube noch nicht mal, daß das was mit meiner person zu tun hat!! Aber wir haben alle vorgeschichten und die haben eben ihren platz in der vergangenheit....

Lg

Du hast es alles ganz klar erkannt
und dass Du es nicht auf Dich persönlich beziehst ist das Beste was Du machen kannst! Ich glaube dieses Problem haben viele Großeltern. Sie denken die Mutter ihres Enkels gehört automatisch zur Familie. Außerdem kommt dieses Verhalten wahrscheinlich auch aus Mitleid dem Kund gegenüber, oder aus schlechtem Gewissen, oder was weiß ich. Sie wollen ihren Enkeln zeigen, dass sie die Mutter nicht ausschliessen. Dass sie dabei die neue Familie aber belasten, merken sie oft gar nicht! Leider!!! Auch interessant, hat eure KM einen neuen Partner? Wenn ja, wird er dann auch miteingeladen? Bestimmt nicht, oder? Außerdem, sozial intelligente KMs könnten die Einladungen ja auch ablehnen und sich aus der Familie raushalten, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 18:16
In Antwort auf dixie_12308598

Du hast es alles ganz klar erkannt
und dass Du es nicht auf Dich persönlich beziehst ist das Beste was Du machen kannst! Ich glaube dieses Problem haben viele Großeltern. Sie denken die Mutter ihres Enkels gehört automatisch zur Familie. Außerdem kommt dieses Verhalten wahrscheinlich auch aus Mitleid dem Kund gegenüber, oder aus schlechtem Gewissen, oder was weiß ich. Sie wollen ihren Enkeln zeigen, dass sie die Mutter nicht ausschliessen. Dass sie dabei die neue Familie aber belasten, merken sie oft gar nicht! Leider!!! Auch interessant, hat eure KM einen neuen Partner? Wenn ja, wird er dann auch miteingeladen? Bestimmt nicht, oder? Außerdem, sozial intelligente KMs könnten die Einladungen ja auch ablehnen und sich aus der Familie raushalten, oder?

Sozial intelligente km
... Find ich super!!!

Ich hab das ihr (km) übrigens auch gesagt, wobei es mir da hauptsächlich darum geht meinen punkt klar und deutlich für alle zu machen... Ich will aber nicht von ihrem "good will" abhängig sein, ebensowenig wie von ihrer neuen partnerschaft... Denn sie hat eine freut mich für sie, hat aber nix mit mir zu tun!

Ich finde es einfach wichtig sich nicht in so ein theater reindrängen zu lassen, wenn man nicht will - man ist dazu in keiner weise verpflichtet!!! Beim kind seh ich's anders, da muss man sich einfach bemühen

So, jetzt freu ich mich auf weihnachten mit meiner familie

Wünsch euch auch schöne feiertage!! Bin gespannt, was es zu berichten gibt!!!

Liebe Grüße
Lilo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 19:29
In Antwort auf kalani_12332983

Sozial intelligente km
... Find ich super!!!

Ich hab das ihr (km) übrigens auch gesagt, wobei es mir da hauptsächlich darum geht meinen punkt klar und deutlich für alle zu machen... Ich will aber nicht von ihrem "good will" abhängig sein, ebensowenig wie von ihrer neuen partnerschaft... Denn sie hat eine freut mich für sie, hat aber nix mit mir zu tun!

Ich finde es einfach wichtig sich nicht in so ein theater reindrängen zu lassen, wenn man nicht will - man ist dazu in keiner weise verpflichtet!!! Beim kind seh ich's anders, da muss man sich einfach bemühen

So, jetzt freu ich mich auf weihnachten mit meiner familie

Wünsch euch auch schöne feiertage!! Bin gespannt, was es zu berichten gibt!!!

Liebe Grüße
Lilo

So ist es!
Dir auch Frohe Weihnachten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schwiegerfamilien - probleme?
Von: kalani_12332983
neu
19. Juli 2012 um 10:58
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen