Home / Forum / Meine Familie / Schwiedermutter

Schwiedermutter

5. September 2011 um 16:25

Hallo,

ich habe ein rissiges Problem mit meiner Schwiegermutter- zukünftige Schwiegermutter.

Also mein Freund (Verlobter) und ich wollen nächstes Jahr heiraten und diese böse Frau macht uns alles Kapput.

Also fangen wir mal an. Wir sind sehr schnell zusammengekommen, vier Monate später auch zusammengezogen. Da fingen die Probleme an. Seine Mutter hat ein Haus mit 5 Wohnungen die EG-Wohnung bezieht sie selbst. Mein Verlobter hatte bis dahin noch ein Zimmer in dieser Wohnung, dass er aber nicht mehr benutzte. Als wir dann beschlossen eine eigene Wohnung zu suchen, war sie sehr gekränkt. Dann wollte sie uns in ihrem Haus eine Wohnung gegeben ich habe nein gesagt, weil ich mit meinem Verlobten alleine wohnen wollte. Sie war sehr böse auf mich. Als Grund, dass ich nicht da einziehen wollte, habe ich gesagt, dass ich nicht will, dass er, wenn wir keine Cola haben, zu ihr rennt. Sie hat es so aufgenommen, dass ich ihr in ihrem Haus kommandieren will.
Vier Monate darauf ging er (25) zu ihr um ihr zu sagen, dass er mich(25) fragen will, ob ich ihn heiraten will. Sie flippte total aus dass er zu jung sei..nichts kann usw. 2 Monate darauf verlobten wir uns. Als wir es ihr sagen, war sie stink sauer auf ihn und mich. Sie hat gesagt dass sie uns nicht helfen will ihr ist alles egal. Dann haben wir gedacht, die Hochzeit in Kroatien zu machen. Als sie gesehen hat, dass wir ernst machen, hat sie uns zu sich gerufen. Sie machte mich für alles verantwortlich. Ich bin ja die böse ... Sie bat uns an die Hochzeit zu bezahlen, wenn sie hier ist und wann sie will ist. Wir stimmten zu.
Nach einer Zeit bemerkte ich, wie böse sie zu uns war, wie sie ihn bedrohte, wenn er nicht macht, was sie will bekommt er kein erbe usw. Dann habe ich gesagt scheiß auf ihr Geld sie muss nichts bezahlen wir machen dass, wie wir wollen.
Das Schlimmste bei ihr ist, dass sie heute auf total macht und morgen mit etwas kommt dass dich aus der Fassung bring und das immer und immer wieder.

Und mein Verlobter ist sehr naiv und denkt dass ihm jeder nur das beste will.

Am ende habe ich ihr gesagt, dass so wie sie ist, ich ihr meine Kinder nicht geben würde. Dann ist sie ausgeflippt und hat dan meine Verlobten gegen mich aufgehetzt. (Ich weiß, dass es ein Fehler war,/ istAber ich bin einfach ausgetickt.) sodass er sich sogar von mir trennen wollte.
Dann sind wir in Urlaub gefahren und alles war ok. Wir hatten echt eine tolle Zeit und danach waren wir wieder in Paris, war auch bezaubernd. Am Montag war auch alles super..er sagte mir, wie sehr er mich liebt wir haben unsere Zukunft geplant er hat gesagt ich bin die Frau für sein Leben. Am Mittwoch war er bei Ihr und auf einmal ist er sich unsicher über uns und unsere Zukunft. Und dass alles wegen IHR!!!!!


Ich weiß echt nicht was ich machen soll

Bei ihr haben ich mich auch schon 2-mal entschuldigt wollte auf wieder gut machen wegen ihm aber sie wollte nicht.

Was soll ich tun, ich liebe ihn so sehr er ist mein Mann.

Mehr lesen

5. September 2011 um 17:36

Nein, er ist nicht dein Mann,
das wirst du nicht hören wollen. Die Aussichten sind schlecht, das kann ich dir aus eigener Erfahrung und vielen Geprächen sagen. Du kannst nun "gut Wetter" machen und er heiratet dich, er wird sich aber der Einfluß seiner Mutter, wie es aussieht, nicht entziehen. Ein Mann muß sich entscheiden, nicht gegen die Mutter aber eindeutig für dich. Männer , die nicht abgenabelt sind , kannst du vergessen, sie sind eine Katastrophe und deine Tränen werden nicht enden.
Evtl heiratet dich aber "Mamis Liebling" garnicht , das wäe zwar härter , aber für dich evtl die bessere Lösung, dann hast du eine Chance an neuen Platz glückliche zu werden.
Du wolltest mich Sicherheit etwas anderes hören........
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 9:40
In Antwort auf melike13

Nein, er ist nicht dein Mann,
das wirst du nicht hören wollen. Die Aussichten sind schlecht, das kann ich dir aus eigener Erfahrung und vielen Geprächen sagen. Du kannst nun "gut Wetter" machen und er heiratet dich, er wird sich aber der Einfluß seiner Mutter, wie es aussieht, nicht entziehen. Ein Mann muß sich entscheiden, nicht gegen die Mutter aber eindeutig für dich. Männer , die nicht abgenabelt sind , kannst du vergessen, sie sind eine Katastrophe und deine Tränen werden nicht enden.
Evtl heiratet dich aber "Mamis Liebling" garnicht , das wäe zwar härter , aber für dich evtl die bessere Lösung, dann hast du eine Chance an neuen Platz glückliche zu werden.
Du wolltest mich Sicherheit etwas anderes hören........
Gruß Melike

Nicht so
Ich will jetzt keine Ausrede finde oder so...aber in den vergangenen Jahr war er immer auf meiner Seite und hat immer für mich gestimmt. Vllt muss ich auch sagen dass ein Wochenende vorher ich ihm gesagt habe, dass ich bisschen unsicher mit uns bin wegen seiner Mutter. er war sehr schockirt. Dann ist dass noch mit seiner Mutter passiert. Im Urlaub war alles super toll... und ich habe dann 2 Tage nach dem Urlaub ne Szene gemacht weil er mich nicht angerufen hat...sehr dumm von mir....aber naja und dass ist auch ein Grund, sagte er mir gestern Abend.
Die Sache ist aber auch dass er mich wie immer Küsst, wir haben normal Sex aber nicht so intensiv wie früher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 14:21
In Antwort auf renita_11951022

Nicht so
Ich will jetzt keine Ausrede finde oder so...aber in den vergangenen Jahr war er immer auf meiner Seite und hat immer für mich gestimmt. Vllt muss ich auch sagen dass ein Wochenende vorher ich ihm gesagt habe, dass ich bisschen unsicher mit uns bin wegen seiner Mutter. er war sehr schockirt. Dann ist dass noch mit seiner Mutter passiert. Im Urlaub war alles super toll... und ich habe dann 2 Tage nach dem Urlaub ne Szene gemacht weil er mich nicht angerufen hat...sehr dumm von mir....aber naja und dass ist auch ein Grund, sagte er mir gestern Abend.
Die Sache ist aber auch dass er mich wie immer Küsst, wir haben normal Sex aber nicht so intensiv wie früher.

Ihr müsst reden
und zwar offen und ehrlich und in Ruhe, alles andere bringt nichts. Und du kannst nicht Dinge ausblenden. Und bitte rede ohne Vorwürfe, denn sonst hört er nicht zu.
Jeder muß sagen, was er möchte und was nicht, wir ihr euch die Zukunft vorstellt und auch die Gemeinsame und dann trefft Vereinbarungen und schaut wie ihr das geregelt bekommt.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2013 um 16:32
In Antwort auf melike13

Ihr müsst reden
und zwar offen und ehrlich und in Ruhe, alles andere bringt nichts. Und du kannst nicht Dinge ausblenden. Und bitte rede ohne Vorwürfe, denn sonst hört er nicht zu.
Jeder muß sagen, was er möchte und was nicht, wir ihr euch die Zukunft vorstellt und auch die Gemeinsame und dann trefft Vereinbarungen und schaut wie ihr das geregelt bekommt.
Gruß melike


Hallo Meike, hoffe du bist immer noch hier auf der Seite.
Danke dir nochmal
Wir haben uns kurz danach getrennt. Sind jetzt schon 1,5 Jahre vergangen. Mir geht es gut. Ich lebe mein Leben bin mir noch sichere was ich will und nicht will und ein Muttersöhnchen kommt mir nicht mehr ins Haus
Ich habe leider noch keinen Freund, was mich gerade nicht stört weil es so wie es ist ganz gut ist.

Ich will einfach nochmal DANKE sagen, du hattest Recht nur will man das in diesen Augenblick nicht wahr haben.

Lg Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen