Home / Forum / Meine Familie / Schwester Schwanger Aufnehmen

Schwester Schwanger Aufnehmen

21. Januar um 15:39

Hallo

erstmal zu mir

ich bin verheiratet , 2fache Mami

Meine Frage ist

Soll ich meine alleinstehende schwangere Schwester bei uns aufnehmen?

Sie wurde mehr oder minder ungeplant schwanger und hat von Zeit zu Zeit auch mit Depressionen zu kämpfen.
Sie freut sich auf das Baby aber ihr ist auch bewusst das es schwer wird so ganz allein. Zum Vater des Baby´s möchte sie kein Kontakt
Mein Mann hat ihr angeboten bei uns zu wohnen bis sie sich was eigenes aufbauen kann.
Sie war so froh darüber und hat gesagt wir sollen es in Ruhe besprechen und ihr dann bescheid geben.

ich möchte ihr so gern helfen weiß aber nicht ob das der richtige weg ist. Ich glaube das ihr die hilfe sicher gut tut...nur wieviel helfe ich dann?? Ohne alles an mich zu reißen?

Mehr lesen

21. Januar um 18:19

Neigst du dazu, alles an dich zu reißen?

Gefällt mir

21. Januar um 18:27
In Antwort auf glyzinie2

Neigst du dazu, alles an dich zu reißen?

Normal nicht. Wenn sie aber jetzt garniert klarkommt muss ich ja eingreifen.

Gefällt mir

21. Januar um 18:38
In Antwort auf bigsis

Normal nicht. Wenn sie aber jetzt garniert klarkommt muss ich ja eingreifen.

wohnt sie jetzt alleine?  ich würde erstmal so unterstützen... oft zu ihr fahren usw...

Gefällt mir

21. Januar um 19:41

Habt ihr denn so viel Platz? Also dass sie auch etwas Privatsphäre hat mit ihrem Kind?

Gefällt mir

21. Januar um 20:09
In Antwort auf theola

wohnt sie jetzt alleine?  ich würde erstmal so unterstützen... oft zu ihr fahren usw...

Ja sie hatten zusammen gewohnt  und alleine ist es zu teuer. 

Gefällt mir

21. Januar um 20:11
In Antwort auf lori1223

Habt ihr denn so viel Platz? Also dass sie auch etwas Privatsphäre hat mit ihrem Kind?

Sie hätte ein eigenes zimmer. Groß genug für sie und ihr baby. Und auch für wickeltisch ect. 

Gefällt mir

21. Januar um 20:34

Würds nicht tun

Gefällt mir

21. Januar um 20:46
In Antwort auf bigsis

Sie hätte ein eigenes zimmer. Groß genug für sie und ihr baby. Und auch für wickeltisch ect. 

Und wie war euer Verhältnis bis jetzt...?

Also ich würde das bei meiner Schwester tun. Allerdings würde ich vorher klare Regeln festlegen. Schwanger ist ja nicht krank.Gut wäre natürlich auch, wenn ihr nicht 7 Tage 14 Stunden aufeinander hocken würdet.

Gefällt mir

21. Januar um 20:50
In Antwort auf lori1223

Und wie war euer Verhältnis bis jetzt...?

Also ich würde das bei meiner Schwester tun. Allerdings würde ich vorher klare Regeln festlegen. Schwanger ist ja nicht krank.Gut wäre natürlich auch, wenn ihr nicht 7 Tage 14 Stunden aufeinander hocken würdet.

Wir kommen schon gut aus und es war schon immer bei uns so das wenn es schwierig wird halten wir zusammen. Sie ist sehr Wg erfahren und kann sich auch gut allein beschäftigen...sie hat ja ein großes Zimmer und kann sich zurück ziehen.

Gefällt mir

22. Januar um 9:00

Aktuell wird sie je sowieso noch eine Weile arbeiten. Ist sie arbeitslos, dann würde ich sie nicht aufnehmen. Da wäre mir die finanzielle Last zu groß.

1 LikesGefällt mir

22. Januar um 13:48
In Antwort auf bigsis

Wir kommen schon gut aus und es war schon immer bei uns so das wenn es schwierig wird halten wir zusammen. Sie ist sehr Wg erfahren und kann sich auch gut allein beschäftigen...sie hat ja ein großes Zimmer und kann sich zurück ziehen.

na WILLST du es denn wirklich?
sie 24/7 bei dir zu haben?

deinem mann scheint es ja anscheinend recht zu sein....

Gefällt mir

22. Januar um 19:06
In Antwort auf bigsis

Wir kommen schon gut aus und es war schon immer bei uns so das wenn es schwierig wird halten wir zusammen. Sie ist sehr Wg erfahren und kann sich auch gut allein beschäftigen...sie hat ja ein großes Zimmer und kann sich zurück ziehen.

Dann wag es, es ist deine Schwester und du wirst bald Tante. Du darfst bei all den Kommentatoren nicht vergessen, dass nicht alle Familie und/oder Familiensinn haben. Ich würde aber vorschlagen, dass ihr euch jetzt schon beratet, wie lange dieses Zusammenleben sein soll.

1 LikesGefällt mir

22. Januar um 23:48

Puhhhh, ein Zimmer... aber damit bleibt ja dennoch, Bad, WC und Co, was man teilt.
Noch dazu ein Säugling der nächtens schreit und die Familie wach hält?

Das ist ja dann für beide Seiten ziemlich anstrengend. Sie kann sich ja nicht wirklich "zurückziehen" denn dann muss sie beim Baby hocken, quasi.

Eher würde ich eine passende kleine Wohnung in der Nähe suchen und sie viel besuchen und ihr helfen, so gut ich kann. Sie im Wochenbett dann bekochen, für sie da sein, dass sie viel auf dem Sofa oder im Bett gemütlich ihr Baby stillen kann und in Ruhe in ihrer neuen Rolle ankommen.

Gefällt mir

23. Januar um 9:35
In Antwort auf kreuzunge

Puhhhh, ein Zimmer... aber damit bleibt ja dennoch, Bad, WC und Co, was man teilt.
Noch dazu ein Säugling der nächtens schreit und die Familie wach hält?

Das ist ja dann für beide Seiten ziemlich anstrengend. Sie kann sich ja nicht wirklich "zurückziehen" denn dann muss sie beim Baby hocken, quasi.

Eher würde ich eine passende kleine Wohnung in der Nähe suchen und sie viel besuchen und ihr helfen, so gut ich kann. Sie im Wochenbett dann bekochen, für sie da sein, dass sie viel auf dem Sofa oder im Bett gemütlich ihr Baby stillen kann und in Ruhe in ihrer neuen Rolle ankommen.

zumal es ja auch um IHRE Kinder geht!

wäre es für sie generell okay?
auch wenn das baby dann schreit usw...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Schiel op bei 5 jährigen. Bitte um eure erfahrungen
Von: carolinaaa2012
neu
22. Januar um 18:26
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam