Home / Forum / Meine Familie / Schwanger und werde dauernd beleidigt

Schwanger und werde dauernd beleidigt

15. Juli 2006 um 21:25

Bin Ende des 6. Monats schwanger und von meinem Freund getrennt (er hat mich wegen des Babys verlassen, die Verantwortung war angeblich zu hoch für ihn). Immerhin muss er wenigstens Unterhalt für das Kleine zahlen, wenn es auf der Welt ist Weil ich mich schonen muss, bin ich wieder nach Hause gezogen. Mein Vater ist schon verstorben, Geschwister habe ich keine. Dafür lebt meine Cousine (Aileen) bei meiner Mum (unsere Familienverhältnisse sind etwas kompliziert) und die beiden verstehen sich prächtig Für meine Mutter ist Aileen die Tochter, die sie sich immer gewünscht/vorgestellt hat... sie ist zwar ehrgeizig, hat aber einen Schei*Charakter. Meiner Mutter gegenüber ist sie total umgänglich und freundlich, aber ansonsten eine richtige Hexe. Kein Tag vergeht, ohne dass sie mich schon morgens mit dummen Sprüchen und Frechheiten beleidigt (aufgrund meines dicken Bauches, Gewichtszunahme, etc.). Sie HASST Babys+Kinder und das bekomme ich auch täglich zu spüren (sie meint, wenn sie mein Freund gewesen wäre, hätte sie mich auch umgehend zum Teufel gejagt usw.). Letztens gab es Eis und da meinte sie zu mir: Das hast du fettes Ding auch nötig klar, da war mir der Appetit vergangen Ich sei ja sooo unförmig, hirnlos, dumm, eklig und was sonst noch alles. Ihr macht das anscheinend unheimlich viel Spaß und meine Mutter hält auch noch zu IHR Toll, was???!!! Aileen sei ja ohnehin viel vernünftiger und klüger als ich: sie studiert (und meine Mum bezahlt ihr das komplette Studium) und sie bringt auch nie irgendwelche Kerle angeschleppt. Kurz gesagt: Meine Mutter liebt sie viiiel mehr als mich und das macht mich irgendwie echt traurig Sehe auch keinen Weg, wie ich mit meiner Cousine besser klarkommen könnte... gibt es überhaupt einen?

Mehr lesen

16. Juli 2006 um 16:07

Hallo kopf hoch!!
das kenne ich meine mum war auch so,denk an das baby und dich,dasist dann deine familie,konzentriere dich darauf und geb dem baby die liebe,such dir eine wohnung und lebe dein leben,dann werden sie schon sehn,steh auf deinen eigenen beinen,kannst dich gern melden,gib dir typs,alles halte durch du schaffstdas !!engelsissy@gmx.net liebe grüße ttperlchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 23:55

Du arme...
Warum suchst Du Dir nicht Hilfe bei einer Schwangerschaftsberatungststelle? Gibt es von der Kirche und von anderen Trägern.da kannst Du zum einen finanzielle Hilfe bekommen ( Möbel, Babykleidung) und, was mir mal sehr geholfen hat, da kannst du Gespräche mit einer neutralen Person führen.Es wird Dir in jedem Fall geholfen.Ich denke auch , du mußt ausziehen!!!Du brauchst Ruhe und keine Menschen , wie Deine Cousine in Deiner Nähe.
Meine beste Freundin wurde auch in der Schwangerschaft verlassen und sie mußte dann halt vom Sozialamt leben.Na und? Dafür bist Du dann auch für Dein Kind da und Du hast Ruhe!!! Wie wirst Du denn nach der Entbindung behandelt werden, wenn das Baby die Studierende stört? Du wirst nette Menschen um Dich herum brauchen.Hab keine Angst vor einem Auszug, es wird Dir geholfen!!! Alles alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram