Home / Forum / Meine Familie / Schwanger, freund will das kind ich nicht.hilfe

Schwanger, freund will das kind ich nicht.hilfe

2. Februar 2014 um 15:35

Ich bin ungewollt schwanger was meinen Freund mehr als freut , denn er wollte seit längerem ein Kind, ich aber noch nicht.Ich hab bereits einen Sohn der im Sommer eingeschult wird, letztes Jahr hab ich mich mit einem kleinen Blumenladen Selbstständig gemacht, der viel Arbeit bedeutet.Natürlich war das Thema Kind schon öfters aufgekommen, da mein Freund unbedingt Papa werden möchte.Mein Sohn ist nicht von ihm.Ich kann mir mit ihm natürlich ein gemeinsames Kind vorstellen,aber eben nicht jetzt wo ich den Laden so frisch hab und mein Sohn eingeschult wird.Es geht einfach nicht.Es würde alles an mir hängen bleiben, er möchte keine Elternzeit nehmen, da er mehr verdient als ich.
Für mich kommt jetzt ein Kind nicht in Frage, für meinen Freund schon und da haben wir jetzt auch das Problem.Er hat tatsächlich Dienstag einen Anwaltstermin, er will eine Abtreibung verhindern um jeden Preis, aber will nicht in Elternzeit gehen was meine Bedingung ist.
Es ist zwar unser Kind,aber doch mein Körper und somit liegt die Entscheidung doch alleine bei mir.Jetzt muss ich wohl morgen einige Anwälte kontaktieren und hoffen jemand hat einen freien Termin.Aber, hat mein Freund da überhaupt eine Chance?Wir sind seit 4 Jahren ein Paar, falls das wichtig ist.
Ich bin total verzweifelt, man kann mich doch nicht zwingen das Kind zu bekommen

Mehr lesen

2. Februar 2014 um 15:41

Ich nehme seit 4 jahren die pille
ich kann es nicht verstehen warum ich schwanger bin.Ich bin was die Pilleneinnahme betrifft sehr zuverlässig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 15:48

Wenn er in elternzeit gehen würde
müssten wir auch nicht am Hungertuch nagen weil er dadurch weniger verdient,aber genau das ist sein Argument.Ich muss mich auf den Laden konzentrieren, mein Sohn mit der Einschulung usw. Es ist ja jetzt schon nicht leicht alles unter einen Hut zu bekommen und dann noch ein Baby? Das geht nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:02

Das ist nicht so leicht.ich liebe ihn ja und
mein Sohn vergöttert ihn .Er ist meinem Sohn ein wirklich toller Papaersatz und kümmert sich.Ich kann ihn verstehen, er wünscht sich ein Baby.Aber 1-2 Jahre zuhause bleiben will er nicht,in 2-3 Jahren müsste er es auch nicht.Da wäre es wenn es gut geht nicht so schlimm wenn ich längerfristig ausfalle aber jetzt kann ich das einfach nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:08

Sry
Aber bei euch kann doch grundsätzlich was nicht stimmen, wenn das so abläuft. du sagst, du hast die Pille immer genommen. Ja scheinbar ja nicht. Irgendein einnahmefehler muss ja gewesen sein.
Du sagst, du willst irgendwann ein Kind mir ihm. Tja den perfekten zeitpunkt gibt es eben nicht. Die Entscheidung wird auch abgenommen.
Die Einschulung ist eine ausrede. So stressig ist das nicht und es ist doch toll gerade dann mehr zeit zu haben. Als selbstständige kannst du dein baby mitnehmen, kannst eine Aushilfe einstellen. Du bist doch viel flexibler.
Dein Freund tut mir leid. Klar die art und weise ist nicht okay aber ich denke, er ist verzweifelt und fühlt sich mies, weil du das Kind, dass ein Teil von ihm ist, nicht willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:12

Und wenn
Du sagen wir mal im ersten jahr jrmanden einstellst?
Irgendein Verhütungsfrhler wird ja wohl passiert sein, warum muss dass baby dafür sein leben lassen?
Ich finde es schlimm genug, dass ein Kind nicht in die Lebensplanung passt.
Und was ist andrrs bei der Einschulung? Das ist kein Grund, ein Baby nicht zu bekommen, deinem zukûnftigrn erstklässler kannst du ruhig zumuten, dass er das schafft.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:16

Ganz ehrlich
Würde ich als mann auch mit allen Mitteln versuchen, dass ein kleines ungebirenes umgebracht wird.
Es zeigt nur, dass er sich um das kleine sorgt.
Ich finde den Spruch mein Körper gehört mir ganz schön egoistisch.
Abzutreiben, was rin richtiger Mensch werden könnte, nur weil man zu dusselig zum verhüten war ist genauso egoistisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:18
In Antwort auf rani_12234844

Wenn er in elternzeit gehen würde
müssten wir auch nicht am Hungertuch nagen weil er dadurch weniger verdient,aber genau das ist sein Argument.Ich muss mich auf den Laden konzentrieren, mein Sohn mit der Einschulung usw. Es ist ja jetzt schon nicht leicht alles unter einen Hut zu bekommen und dann noch ein Baby? Das geht nicht

Stell dir vom
Elterngeld jemanden an.
Es scheint so, als ib es finanziell nicht so übel aussieht.
Was ist so schlimm an der Einschlulung? Lass deinem sOhn die hausaufgaben selbst machen und kontrolliere nur nach, so kann er es schneller selbstständig.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:22
In Antwort auf sannie79

Sry
Aber bei euch kann doch grundsätzlich was nicht stimmen, wenn das so abläuft. du sagst, du hast die Pille immer genommen. Ja scheinbar ja nicht. Irgendein einnahmefehler muss ja gewesen sein.
Du sagst, du willst irgendwann ein Kind mir ihm. Tja den perfekten zeitpunkt gibt es eben nicht. Die Entscheidung wird auch abgenommen.
Die Einschulung ist eine ausrede. So stressig ist das nicht und es ist doch toll gerade dann mehr zeit zu haben. Als selbstständige kannst du dein baby mitnehmen, kannst eine Aushilfe einstellen. Du bist doch viel flexibler.
Dein Freund tut mir leid. Klar die art und weise ist nicht okay aber ich denke, er ist verzweifelt und fühlt sich mies, weil du das Kind, dass ein Teil von ihm ist, nicht willst.

Ich hab wirklich keine ahnung.in den vier jahren
habe ich nicht einmal die Pille vergessen zu nehmen.Ich kontrolliere auch immer ob ich sie genommen hab.Ich kann es nicht verstehen.Ist ja auch egal , das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.
Es ist keineswegs eine Ausrede und du hast Recht, ich bin flexibler da ich Selbstständig bin,aber auch viel mehr eingebunden.Eine Aushilfe kann keine Vollzeitkraft ersetzen,für eine Ersatz-Vollzeitkraft fehlt das Geld.Ich steh alleine mit einer 450 Kraft im Laden.Es ist schon schwierig wenn mein Sohn nach dem Kiga für 2 Stunden mit im Laden ist und dazu dann noch ein Baby? Das funktioniert nicht.
Ich kann ihn ja auch verstehen, aber er kann doch nicht erwarten, dass ich alles schleifen lasse oder aufgebe.Er könnte doch auch 1-2 Jahre zuhause beim Kind bleiben, warum sollte dies nur die Frau machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:25
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Und wenn
Du sagen wir mal im ersten jahr jrmanden einstellst?
Irgendein Verhütungsfrhler wird ja wohl passiert sein, warum muss dass baby dafür sein leben lassen?
Ich finde es schlimm genug, dass ein Kind nicht in die Lebensplanung passt.
Und was ist andrrs bei der Einschulung? Das ist kein Grund, ein Baby nicht zu bekommen, deinem zukûnftigrn erstklässler kannst du ruhig zumuten, dass er das schafft.
LG

Einstellen geht absolut nicht.
Ich steh alleine mit einer 450 Kraft im Laden, ich kann definitiv keine Vollzeitkraft einstellen.
Es ist einfach zuviel, der Laden, mein Sohn und dann noch ein Baby.Mein Freund möchte keine 1-2 Jahre zuhause bleiben, aber ich muss es? Warum? Mann kann doch auch in Elternzeit gehen.
Ich kann nur sagen, ich hab in den 4 Jahren die Pille immer zuverlässig eingenommen und nie vergessen, da bin ich sehr penibel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:27
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Ganz ehrlich
Würde ich als mann auch mit allen Mitteln versuchen, dass ein kleines ungebirenes umgebracht wird.
Es zeigt nur, dass er sich um das kleine sorgt.
Ich finde den Spruch mein Körper gehört mir ganz schön egoistisch.
Abzutreiben, was rin richtiger Mensch werden könnte, nur weil man zu dusselig zum verhüten war ist genauso egoistisch.

Aber dann soll er doch zuhause bleiben
aber das will er nicht, wegen seinem Job.Aber ich soll alles aufgeben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:32
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Ganz ehrlich
Würde ich als mann auch mit allen Mitteln versuchen, dass ein kleines ungebirenes umgebracht wird.
Es zeigt nur, dass er sich um das kleine sorgt.
Ich finde den Spruch mein Körper gehört mir ganz schön egoistisch.
Abzutreiben, was rin richtiger Mensch werden könnte, nur weil man zu dusselig zum verhüten war ist genauso egoistisch.

Ich war nicht zu dusselig zu verhüten
seit Jahren neme ich die Pille und zwar immer zur gleichen Zeit und kontrolliere auch immer ob ich sie genommen hab und zwar im zeitlichen Rahmen.Auch hab ich keine anderen Medikamente genommen,die die Wirkung beeinflussen.Ich hab immer den gleichen Ablauf und nehm die Pille am Abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:37
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Stell dir vom
Elterngeld jemanden an.
Es scheint so, als ib es finanziell nicht so übel aussieht.
Was ist so schlimm an der Einschlulung? Lass deinem sOhn die hausaufgaben selbst machen und kontrolliere nur nach, so kann er es schneller selbstständig.
LG

An der einschulung ist nichts schlimmes
aber alles zusammen ist einfach sehr viel.
Vom Elterngeld kann ich auch keine Vollzeitkraft einstellen. Es wäre alles kein Problem wenn er zuhause bleiben würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 16:42

Es gibt doch sicher männer die in elternzeit gehen
Warum muss die Mutter immer in Elternzeit gehen? Was ich nicht verstehe ,er will das Baby, geht sogar zum Anwalt damit ich nicht abtreibe, er müsste selber doch nur 1-2 Jahre zuhause bleiben bei dem Kind was er will.Will er nicht wegen dem Job.
Will mich aber zwingen es zu bekommen und in Elternzeit zu gehen, hab ich da auch noch was zu bestimmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 17:08

Er sieht ja wie stressig es ist für mich
jetzt schon den Laden und meinen Sohn gut unter einen Hut zu bekommen .
Ich hab die letzten Jahre so gespart um mir den Laden zu ermöglichen,vier Jahre hat die Verhütung funktioniert und ich weiß ich hab jede einzelne Pille genommen.
Ich finde es richtig mies mit der Anwaltsnummer,anstatt selber ein Jahr zurückzustecken wenn er das Baby so will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 17:26


Dann soll er mal hingehen,kein Gericht kann und wird dich zwingen ein Kind auszutragen

Wenn er eine Beschäftigung braucht soll er sich ein neues Hobby oder ein Haustier anschaffen,warum sollst du dir dein leben verbauen,nur weil er sein Ego bestärken möchte

Wenn du sagst,nein ein Kind passt gar nicht,dann ist das so

Mal ehrlich wenn er nur ein wenig im Kopf hätte,würde so ein neues Urteil gleichzeitig bedeuten das Männer eine abtreibung verlangen dürfen,wenn die frauen ihnen das kind angeblich angehängt haben,und wenn sie es bekommen ,haben sie kein anspruch auf finanzielle entschädigung in form von unterhalt


nunja viele können sich nicht vorstellen wie stressig es sein kann,selbstständig zu sein und gleichzeitig ein Kind zu versorgen,und nun sollen es plötzlich zwei kinder sein

aber wenn einige die Unterstützung vom Partner oder der Familie haben,kann man ja alles schön reden


wie erwähnt es ist dein Körper,und deine Entscheidung,immerhin musst du dieses Kind austragen und die Schmerzen ertragen

egal,ob nun mit anwaltsbesuch oder ohne,das wäre für mich keine beziehung und eine trennung stünde sicherlich im raum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 18:33

Das ist auch meine meinung
hoffentlich bekommt er beim Anwalt eine gewaschene Abfuhr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 21:12

Man kann aber ein
Baby im Tuch mit in den Blumenladen nehmen, geht besser als in einem Büro.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 21:18

Hast du mal überlegt das
Baby im Tragetuch mit in den Laden zu nehmen? In den ersten Monaten kann man die Kleinen doch überall mit hinnehmen.
Würde er ein paar Monate Elternzei nehmen? Was macht er eigentlich beruflich?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 21:47

Ich versteh dich
...aber deinen Mann auch ein bisschen, aber das mit dem Anwalt ist schon krass. Ich persönlich bin eigentlich auch eher gegen Abtreibung und den Spruch "mein Körper gehört mir" kann ich un dem Zusammenhang auch nicht mehr hören. Aber das ist ja nicht das Thema
Bevor du dich endgültig zu der Abtreibung entscheidest setz dich nochmal mit ihm zusammen und sucht nach einer Lösung, der kleine Wurm hat sich für euch jetzt entschieden.
Was wäre es z.B. mit einer Tagesmutter oder das er zumindest ein paar Monate Elterzeit macht. Hast du familiäre Unterstützung ? Oder vielleicht die Schwiegermutter ?
Denk einfach nochmal über alles nach, wer weiss wie du die Abtreibung psychisch verkraftest.
Alles gute für dich

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 8:31

Ganz ehrlich
Das kommt auf die Position im Job an.
Ein Manager mit 200.000,-- jährluch plus Provision gibt seinen Job sicherlich nicht auf.
Wenn er nicht will, soll er eben ein Kindermädchen, au pair oder Tagesmutter zahlen.
Ihr müsst euch zusammensetzen und reden.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 8:48
In Antwort auf chocofreak82

Ich versteh dich
...aber deinen Mann auch ein bisschen, aber das mit dem Anwalt ist schon krass. Ich persönlich bin eigentlich auch eher gegen Abtreibung und den Spruch "mein Körper gehört mir" kann ich un dem Zusammenhang auch nicht mehr hören. Aber das ist ja nicht das Thema
Bevor du dich endgültig zu der Abtreibung entscheidest setz dich nochmal mit ihm zusammen und sucht nach einer Lösung, der kleine Wurm hat sich für euch jetzt entschieden.
Was wäre es z.B. mit einer Tagesmutter oder das er zumindest ein paar Monate Elterzeit macht. Hast du familiäre Unterstützung ? Oder vielleicht die Schwiegermutter ?
Denk einfach nochmal über alles nach, wer weiss wie du die Abtreibung psychisch verkraftest.
Alles gute für dich

Lg

Er will nicht zuhause bleiben,aber verlangt es ja von mir
und wenn er nicht in Elternzeit geht, kann ich dieses Kind nicht bekommen ob er mit der Abtreibung einverstanden ist oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 8:50
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Hast du mal überlegt das
Baby im Tragetuch mit in den Laden zu nehmen? In den ersten Monaten kann man die Kleinen doch überall mit hinnehmen.
Würde er ein paar Monate Elternzei nehmen? Was macht er eigentlich beruflich?
LG

Das klappt nicht,
da ich gerade zum Gestecke und Sträuße binden vorne Platz brauch.Das Kind mit in den Laden nehmen geht nicht, lass es ständig schreien usw da komm ich dann zu nichts.
Ich hab nun einen Termin ausgemacht und wenn er bis dahin nicht einsieht in Elternzeit zu gehen, bleibt mir keine andere Wahl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 8:51
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Ganz ehrlich
Das kommt auf die Position im Job an.
Ein Manager mit 200.000,-- jährluch plus Provision gibt seinen Job sicherlich nicht auf.
Wenn er nicht will, soll er eben ein Kindermädchen, au pair oder Tagesmutter zahlen.
Ihr müsst euch zusammensetzen und reden.
LG

Da brauch ich aber dann auch kein kind in die welt setzen
wenn es ab Geburt Vollzeit betreut wird durch eine Tagesmutter und er könnte in Elternzeit gehen, will es aber nicht und das ist der Punkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 9:01

Ich bin
Ja eiiigentlich auch gegen Abtreibung und großerTragefan...aber ich finds echt ein bisschen sehr blauäugig "Baby im TT mit in den Laden nehmen. Klar und während dem Stillen schnell abkassieren. Oder wenn es schreit...stresst ja überhaupt nicht. Abgesehen davon ist ein Blumenladen mit Laufkundschaft nich der optimale Ort für ein Minibaby, schon allein wegen evtl Keime und den vielen Reizen....
Liebe TE...es ist eine schwere Entscheidung und ich finde deinen Mann sehr egoistisch...ich wünsche dir eine Entscheidung mit der du gut leben kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 9:06
In Antwort auf bastelbiene

Ich bin
Ja eiiigentlich auch gegen Abtreibung und großerTragefan...aber ich finds echt ein bisschen sehr blauäugig "Baby im TT mit in den Laden nehmen. Klar und während dem Stillen schnell abkassieren. Oder wenn es schreit...stresst ja überhaupt nicht. Abgesehen davon ist ein Blumenladen mit Laufkundschaft nich der optimale Ort für ein Minibaby, schon allein wegen evtl Keime und den vielen Reizen....
Liebe TE...es ist eine schwere Entscheidung und ich finde deinen Mann sehr egoistisch...ich wünsche dir eine Entscheidung mit der du gut leben kannst.

Danke
gennaus so ist es, klar gibt es auch mal ruhigere Momente im Laden, aber die müssen ja nicht mit dem Stillrythmus oder der Laune des Babys koordinieren .Baby im Laden funktioniert nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 14:59

Mein laden ist halt keine kleinigkeit für mich, da steckt
Geld drinnen und viel Herzblut.Ich kann kein Jahr zuhause bleiben, geht einfach nicht.Auch das Baby mit in den Laden nehmen, wäre keine Lösung, funktioniert nicht, als Ausnahme ja aber nicht täglich.Dazu hab ich ja noch meinen Sohn der eingeschult wird und nach der Schule auch öfters mit in den Laden muss.Wenn er in Elternzeit für zumindest 1 Jahr gehen würde,wäre alles machbar, aber er will nicht.
Das schlimmste ist ja auch noch, er hat bereits seiner Familie von der Schwangerschaft erzählt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen