Home / Forum / Meine Familie / Schwägerin hat mich zur Hochzeit ausgeladen

Schwägerin hat mich zur Hochzeit ausgeladen

18. März 2012 um 15:08

Hi alle zusammen!
Ich hoffe ihr habt mir einen guten Rat oder eventuell ähnliche Geschichten die mir weiterhelfen.

Ich bin nun seit fast vier Jahren mit meinem Freund zusammen und nun auch schon seit einigen Monaten verlobt.
Mit seinen Eltern kam ich anfangs gut aus, bin regelmäßig hingegangen, hab mir mühe gegeben sie kennen zu lernen.
Nach einiger Zeit viel mir auf, dass das Verhalten seiner Mutter und Schwester mir gegenüber nicht das Beste ist.
Sie haben mich nie zum Essen eingeladen (die Aussage meines Verlobten war nur "bei meiner Familie macht man das halt nicht so").
Seine Mutter brachte mal nach einem Jahr des Zusammensein den Spruch "wenn du klug bist, dann suchst dir einen anderen", das hat mich so sehr beschäftigt das ich es meinem Verlobten erzählt habe und er sie darauf ansprach und sie meinte "das habe ich so gar nicht gemeint"!

Wird ne ziemlich lang Geschichte.

So in den weiteren drei Jahren wurde ich auch nie eingeladen.
Ein Monat vor Weihnachten hab ich mich bei meinem Verlobten mehrmals erkundigt wie es denn an Weihnachten aussieht, zwecks Familienessen und er meinte er wüsste nichts.
Bis an Heilig Abend wusste ich immer noch nicht ob ich eventuell bei seiner Familie eingeladen bin oder nicht.
Und ihr wisst es wahrscheinlich schon, ich wurde nicht eingeladen.
Nun hab ich an Heilig Abend meinen Verlobten bei mir und meiner Familie am Tisch sitzen gehabt bis er meinte "ich geh dann mal nach Hause zur Familie n bissle feiern"!
Ich war so wütend das ich ihn zu Rede stellte, bis er am nächsten Tag meinte "meine Familie feiert am 27ten"!
Ich daraufhin "viel Spaß"!
Mein Gedanke war am 27ten braucht man auch kein Weihnachten feiern und es waren die Feiertage davor ja alle da und haben unter sich gefeiert außer ich.
Ich bin nicht hingegangen!

Auf jeden Fall war dann ewig Funkstille.

Die Schwester meines Verlobten hat mich zu ihrer Hochzeit eingeladen. Nun habe ich aber letzte Woche mitbekommen, dass ihr Verlobter schlimme Gerüchte und intime Dinge die niemand anderen was angehen (z.B. ich wäre unverschämt zur Mutter meines Verlobten) über mich in der Welt verbreitet und er leugnet es.
Ich habe sie daraufhin zur rede gestellt. Mein Verlobter war sauer auf mich weil ich anscheinend sie angeschrien hab. Seine Mutter hätte wegen mir zwei Personalgespräche vergeigt (wohl gemerkt ne Frau gut über 50 gibt mir die Schuld daran).

So jetzt muss ich noch kurz was anderes mit einbringen,...und zwar haben meine und seine Familie noch nie an einem Tisch gesessen. Nun hat meine Mutter seine getroffen und mehrmals gefragt ob sie nicht eventuell mal auf n Kaffee zusammen kommen sollen, damit die beiden sich kennen lernen und ich seh das es da keine Schwierigkeiten gibt. Die Mutter meines Verlobten hat total abgeblockt und so getan als höre sie es nicht. Sie meinte dann "so was hatte ich ja noch nie wie mit deiner Tochter....und ja die Ex von meinem Sohn war ja wie ne Tochter"

Das habe ich im Streit ihm erzählt und er wusste nichts zu antworten.
Am nächsten Tag ging die Diskussion von vorne los und er meinte "meine Mutter hat das nicht so gemeint"!

Der Gipfel kommt jetzt, mein Verlobter hat mir gesteckt, dass ich von der Hochzeit seiner Schwester ausgeladen bin!!!!!

Und nun???
Er geht da hin und muss sich anhören "wo ist deine Verlobte?" dann schreit einer vermutlich aus der anderen Ecke "die blöde Kuh will hier keiner haben"

Seine Mutter will mir nicht mehr hinterher springen und versuchen das es zwischen und klappt. Und sie hat noch nie irgendwie versucht auf mich zuzugehen.
Es werden mir Dinge unterstellt die ich noch nie gesagt habe und so weiter.
Ich kann mit der Familie einfach nicht mehr aber möchte meinen Verlobten nicht verlieren.

Er meint er steht hinter mir, kann aber seine Familie nicht zur Rede stellen. Das widerspricht sich doch! Hat mir jemand einen Guten Rat??









































Mehr lesen

6. April 2012 um 22:58

Ohje...
Das hört sich alles nicht wirklich gut an.

Es tut mir jetzt wirklich leid, aber ich spreche aus Erfahrung (hatte selbst so einen Freund, der sich nciht durchsetzen konnte). Wenn dein Freund nicht zu dir steht und das Umdenken in seinem Kopf beginnt, kannst du die Beziehung entweder haken oder dich unterwerfen. Solange er nicht klipp und klar zu dir steht wird es nicht funktionieren, ohne dass du den Kürzeren ziehst. Das Problem ist, dass du allein zu schwach bist und ihnen nichts entgegen setzen kannst, wenn dein Freund nicht zu dir steht und ihnen einen Punkt setzt. Das würde damit anfangen, dass er nicht mehr zu ihnen geht, solange sie dich nicht einladen und konsequenterweise würde er dann auch der Hochzeit seiner Schwester fern bleiben. Nur dann könnten Sie auch sehen, dass er wirklich zu dir steht und du zu ihm gehörst und sie es akzeptieren müssen.

Deine Schilderungen hören sich wirklich nicht besonders toll an, du wirst da wie der letzte Dreck behandelt und nicht geachtet. Wenn das deinem Freund egal ist, solltest du dir dringend überlegen, ob du mti so einem Menschen dein Leben verbringen willst. Ich hab mir diese Frage vor 2 Jahren selbst stellen müssen und es war verdammt schwer, einzusehen, dass er einfach nicht zu mir stehen kann, auch wenn er das dauernd behauptet hat. Solange keine Handlungen folgen, kannst du es vergessen.

Ich wünsch dir alles Gute und dass er endlich zu dir steht. Sollte er das nicht tun, dann drücke ich dir die Daumen, dass du dir selbst genug wert bist, dich nicht unter Wert verkaufen zu lassen und die Kraft findest, dich von ihm zu trennen.

Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 12:40

Ich würde mir einen anderen Mann suchen........
Mein Mann0 gleichesProblem. Er steht mehr zu seiner Herkunftsfamilei als zu mir.
Ich überlege nach Jahren jetzt ernsthaft, ihn zu verlassen. Die Liebe ist ja weg, der Verlibtsein auch und ich brauche keine schwiegerfamilie, die mir nur weh tut.
ich habe einen Mann verdient, der Rückrat hat und zu mir hält und die Fronten klärt.
Der dann auch Weihnachten bei mir bleibt usw...
Ich bin ich und hab meine Würde.
Ich halte das Hin und Her-Gezicke und Gereisse auch nicht mehr aus.
immer muss er etwas für seine Eltern oder die vielen Geschwister tun und springt dann gleich.
Ich werfe ihn einfach aus meinem Haus raus. Wann die nächste Geschäftsreise ansteht, weiß ich ja.

Er kann gerne wieder bei den Eltern in das 4qm Kinderzimmer ziehen oder seine Geschwister heiraten. Viel Spaß! Ich bin einfach mehr wert, mit selbst.
Wenn es hart kommt, hält er auch dann nicht zu mir. Das ist mir zu wenig!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen