Home / Forum / Meine Familie / Schuluniform - wie sollte sie denn aussehen?

Schuluniform - wie sollte sie denn aussehen?

27. November 2005 um 13:37

Heatherhoney72 hat das Thema angesprochen, und ich habe mir einige Gedanken gemacht. Wie kann denn so eine Uniform hier in Deutschland aussehen. Möglichst nicht so konservativ, aber halt doch klassisch? Für die Jungen finde ich das einfacher - Baumwollhose, Hemd. Bei den Mädchen bin ich mir nicht so sicher. Ein Rock sollte schon getragen werden, aber nicht so ein langer, aber eben auch kein Mini. Und Kniestrümpfe sollten schon getragen werden. Was meint ihr?

Mehr lesen

27. November 2005 um 13:42

Wieso Rock?
*Ein Rock sollte schon getragen werden* --> warum? Es gibt Mädels die hassen Röcke! Und was ist an kälteren tagen oder gar im Winter? Also ich wäre grundsätzlich für SU, aber Röcke? Hätte ich NIE getragen. Ich mein, schau mal, wieviele Mädels tragen heute denn noch Röcke? Früher ja, abe heut doch höchstens noch zum weggehen und da dann nen mini. Ich würde auch für mädels Hosen sagen. Aber ich denke das ist ja eh egal, wird ja eh nicht kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 14:39

Ich würde mal vorschlagen ne
ne einheitliche kutte, natürlich bis zum boden, es sollte ja schließlich alles verdeckt sein, könnte ja aufreizend wirken und dazu noch ein häubchen auf,das gibt den dann den letzten kick!

Vorallem sollte man männlein und weiblein strengstens trennen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 14:51
In Antwort auf nightflight3

Ich würde mal vorschlagen ne
ne einheitliche kutte, natürlich bis zum boden, es sollte ja schließlich alles verdeckt sein, könnte ja aufreizend wirken und dazu noch ein häubchen auf,das gibt den dann den letzten kick!

Vorallem sollte man männlein und weiblein strengstens trennen!

Du hast dabei noch etwas ganz wichtiges vergessen...*rofl*
einen Schleier, damit man an den Haaren und am Gesicht keinen Anstoss nimmt...

Gilt selbstverständlich für beide Geschlechter !

Grinsegrüße

Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 14:53
In Antwort auf erdbeermarmelade

Du hast dabei noch etwas ganz wichtiges vergessen...*rofl*
einen Schleier, damit man an den Haaren und am Gesicht keinen Anstoss nimmt...

Gilt selbstverständlich für beide Geschlechter !

Grinsegrüße

Erdbeermarmelade

LOOOOL, muss grad so lachen!
Da hast du recht!

Lachgrüsse zurück katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 15:30

Wie? Schleier
...aber dann sieht man doch die straffen Zöpfe der Mädels nicht mehr ........Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 23:16

Schuluniform
Ich habe mal ein Auslandsschuljahr in Südafrika gemacht, wo auch generell Uniform an Schulen getragen wird. Aber selbst zu der Zeit haben die Mädchen schon längst keine Röcke mehr - zumindest an meiner Schule - tragen MÜSSEN (konnten sie aber - was im südafrikanischen Sommer aber sehr vorteilhaft war ). Sinn der Sache ist ja auch, den Gemeinschaftssinn und die Disziplin im positiven Sinne zu beeinflussen (der Unterschied zu Deutschland ist mir da sehr aufgefallen) und Mädchen in Röcken und Kniestrümpfen kann ich mir in Deutschland beim besten Willen kaum vorstellen... Meine Schuluniform sah folgendermaßen aus: graue Baumwollhose (im Sommer) oder dunkelblaue, etwas dickere Hose (sah ein bisschen aus wie eine Jogginghose, für den Winter), Hemd, dunkelblaue Krawatte und dunkelblau-weisse Jacke. Im Sommer war auch ein Schul-T-Shirt erlaubt. Das Ganze war also nicht soo streng und ließe sich vielleicht auch so ähnlich in Deutschland einführen. Manche Schulen haben ja auch schon freiwillige Schul-Pullis. Ich habe die Uniform jedenfalls auch in Deutschland noch vermisst .
Liebe Grüße, Hummel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 10:05

Oh wie konnte ich DAS vergessen


Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 11:56

Ich bin eine Befürworterin der Schuluniform
...aber ich habe schon übergewichtige Mädchen im etwas-über-Knie-langen Rock und Kniestrümpfen gesehen und weiß, daß sie sich unwohl fühlen - die Kleidung sollte für keinent unvorteilhaft aussehen.
Ich bin dafür, verschiedene Kombinationen anzubieten - jeweils mit (dezentem) Schulwappen, so daß jede/r aussuchen kann, was ihr/ihm am besten steht und worin er/sie sich am wohlsten fühlt.
Phyllis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 16:10

Dann eben "Schulkleidung"
...alter Korinthenkacker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 17:12

Buchhändlerin!
...und selbst bekennende Korinthenkackerin

Der richtige Begriff ist hier wichtig und Du hast Recht - aber es ist doch in gewisser Weise "uniform", einheitlich, wenn die Farben vorgegeben werden und die Wahl auf 2-3 Outfits beschränkt bleibt, oder?

Ich habe ja nicht gesagt, "bauchfrei-und-kurze-Röcke-Verbot" sei schon Uniform...

Phyllis grüßt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2005 um 11:08

Ja Du hast ja Recht
-sag ich doch!

...das Bild brauche ich gar nicht, denn nachdem Du den Unterschied erklärt hast, hab ich das Bild deutlich vor Augen - ich war mal ein Vierteljahr in England in einem Mädcheninternat - zum Glück nicht als Schlülerin

Also korrigiere ich hiermit meine Aussage und bin von nun an "Befürworterin von einheitlich gestalteter Schulkleidung" (war das jetzt doppelt gemoppelt?)

Phyllis grüßt Robse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2005 um 23:14
In Antwort auf daskleinehummel

Schuluniform
Ich habe mal ein Auslandsschuljahr in Südafrika gemacht, wo auch generell Uniform an Schulen getragen wird. Aber selbst zu der Zeit haben die Mädchen schon längst keine Röcke mehr - zumindest an meiner Schule - tragen MÜSSEN (konnten sie aber - was im südafrikanischen Sommer aber sehr vorteilhaft war ). Sinn der Sache ist ja auch, den Gemeinschaftssinn und die Disziplin im positiven Sinne zu beeinflussen (der Unterschied zu Deutschland ist mir da sehr aufgefallen) und Mädchen in Röcken und Kniestrümpfen kann ich mir in Deutschland beim besten Willen kaum vorstellen... Meine Schuluniform sah folgendermaßen aus: graue Baumwollhose (im Sommer) oder dunkelblaue, etwas dickere Hose (sah ein bisschen aus wie eine Jogginghose, für den Winter), Hemd, dunkelblaue Krawatte und dunkelblau-weisse Jacke. Im Sommer war auch ein Schul-T-Shirt erlaubt. Das Ganze war also nicht soo streng und ließe sich vielleicht auch so ähnlich in Deutschland einführen. Manche Schulen haben ja auch schon freiwillige Schul-Pullis. Ich habe die Uniform jedenfalls auch in Deutschland noch vermisst .
Liebe Grüße, Hummel

Röcke
Wieso kannst Du Dir keine Röcke für die Mädchen vorstellen? Meine älteste Tochter war vor sechs Jahren in England im Schüleraustausch, und da wurden ausschließlich Röcke getragen und es hat meiner Tochter nicht geschadet. Im Gegenteil, sie hat sich sehr wohl darin gefühlt, wie sie mir damals am Telefon erzählt hat. Ich kann mich mit der Schuluniform aus England am ehesten anfreunden, weil sie sehr gut auf die Jungen und Mädchen abgestimmt sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2005 um 7:54
In Antwort auf dale_12315579

Wie? Schleier
...aber dann sieht man doch die straffen Zöpfe der Mädels nicht mehr ........Jule

Vorteilhaft contra Unvorteilhaft
Hallo zusammen,

Die Schuluniform kann körperliche "Vorteile" oder
"Nachteile" sehr stark betonen, was für Kinder und Jugendliche problematisch werden kann, aber nicht zwangsläufig muß, da man lernt, sich damit auseinanderzusetzen und damit umzugehen.

Ich habe als Austauschschülerin in den 1980er Jahren als 15-Jährige in Australien eine Schuluniform tragen müssen:
Bluse, Blazer
maximal knielanger Rock
und Kniestrümpfe.
Da ich relativ groß bin, war der Rock auch etwas kürzer als Knielänge, was zur Folge hatte, das er beim Hinsetzen recht hoch rutschte.
Außerdem betonte der kurze Rock meine damals recht strammen Schenkel.... .

Das fand ich nicht so toll.
Allerdings war es sehr luftig zu tragen. Auch heute trage ich, inzwischen schlanker, ab und zu, einem knielangen Rock mit Kniestrümpfen als Alternative zu Rock und Stiefeln.

Die Frisur war auch innerhalb gewissen Grenzen vorgeschrieben:
Pferdeschwanz bzw. Haare hinten
zusammengesteckt, wohingegen die Haarlänge
beliebig war.
Dies wiederum betonte meine
abstehenden Ohren.
Das fand ich ebenfalls nicht gerade toll.
(Unter anderem
holte ich mir auf und hinter den Ohren einen Sonnenbrand, da ich sie anfangs nicht genug eincremte)

Anfangs kam ich mir ziemlich komisch vor, aber da alle Schülerinnen dies trugen, gewöhnte ich mich schnell an die Schuluniform.
Allerdings war manchmal (verbale) Schlagfertigkeit gefragt, die man anfangs noch nicht so hat, die man aber schnell entwickelt.

Die Jungs trugen kurze Hosen und Kniestreümpfe.
Dies sah bei den sportlicheren
Jungs toll aus, wohingegen die unsportlicheren
waren davon im
Allgemeinen weniger begeistert.


Deswegen sollten die Schulleitungen,sofern sie Schuluniformen planen, sich die Zusammenstellung der Uniform überlegen.

Als ich in den australischen Ferien nach Deutschland kam und die Uniform mal hier trug, sah sie nämlich für deutsche Verhältnisse bei einer 15-Jährigen sexuell extrem "aufreizend" aus, (was die Phantasie bei manchen deutschen Jungs beflügelte... obwohl sie bestimmte körperliche "Nachteile" bei mir betonte.
(Die strammen Schenkel habe ich jetzt nicht mehr, die abstehenden Ohren aber noch, aber dazu stehe ich).



Kerstin
















Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2005 um 20:50
In Antwort auf cassandra651

Röcke
Wieso kannst Du Dir keine Röcke für die Mädchen vorstellen? Meine älteste Tochter war vor sechs Jahren in England im Schüleraustausch, und da wurden ausschließlich Röcke getragen und es hat meiner Tochter nicht geschadet. Im Gegenteil, sie hat sich sehr wohl darin gefühlt, wie sie mir damals am Telefon erzählt hat. Ich kann mich mit der Schuluniform aus England am ehesten anfreunden, weil sie sehr gut auf die Jungen und Mädchen abgestimmt sind.

Röcke bitte freiwillig
Ich habe es nicht so gemeint, dass die Mädchen überhaupt keine Röcke tragen sollten - nur gibt es auch genug Mädchen, die sich in Röcken einfach nicht wohlfühlen und ich habe es in meiner Austauschzeit sehr zu schätzen gewusst, die freie Wahl zu haben. Außerdem glaube ich, dass in Deutschland, wo Schuluniformen doch ein sehr ungewohntes Bild sind, viele Mädchen erstmal Hosen den Röcken vorziehen würden - und das fände ich auch ok.
LG Hummel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2005 um 16:05

...
Also ich finde so ein Outfit von NIKE gar nicht schlecht. Das ist dann einerseits Markenware andererseits fühlt sich dann niemand ausgeschlossen der keine Markensachen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 16:22

Vllt
Ich als Schüler fände eine einheitliche Schuluniform eg sehr gut.Auch für das "Wir-Gefühl". Ich wär auch für das oben genannte klassische englische Schema. Jedoch denke ich nicht das das alle schüler wollen denn dann werden sich die Schüler die vorher vllt mir ihren tollen Klamotten geprahlt haben auf anderen Sachen zurückgreifen wie z.B frisur,schminke,dass andere z.B zu dick sind für einen Rock usw. Und die Mädchen die muslimisch sind und ein Kopftuch tragen und lange Röcke müssten sich dann auch anpassen und ich denke das man auch deren Religion respektieren muss.Natürlich gibt es dafür auch Lösungswege wie z.B einen langen Rock der dem Schuluniformenrock der anderen ähnlet. Es gibt so viel pro und kontra...Am Ende jedoch entscheidet doch der Direktor und sein Kollegium. Ich z.B und ein paar Freundinnen versuchen uns auch dafür einzusetzen das wir Schuluniformen kriegen. Doch ob daraus was wird, denn wir sind ein Gymnasium und haben bekanntlich wie an allen Gymnasien auch ältere Schüler tws sogar über 17 und ich denke die würden sich bestimmt nich dazu überreden lassen einen Rock und Kniestrümpfe zu tragen. Man könnte jedoch auch einen blauen Pullover nehmen und einheitliche Jacken...Doch ob das hilft?
Naja ich hoffe mein Beitrag hat dir ein bisschen geholfen...
Viele Grüße
Sarah ( Sklavin der Lehrer ;D )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 23:14

Die Grundidee...
... dahinter ist ja nicht die schlechteste, wegen Markenklamotten usw.

Aber dann sind es eben die Turnschuhe, die Uhr, die Schultasche usw.....

Also eigentlich ist es doch egal. Wir hatten an unserer Schule zB. für Choraufführungen T-Shirts mit Schul-Logo. Sowas finde ich gut. T-Shirts oder Pullis mit Schullogo. Aber nicht als Zwang, sonder freiwillig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 6:55

Hi spiesser
Anhänger muss man nicht sein, aber ich sag Dir gerne wie es bei uns in Spanien ist und schon immer war.
Es gibt solange ich denken kann (und das ist lang!) bei uns Ganztagsschulen, egal welche, von Anfang an ganztags und die sind mit Schuluniform. Nur die Hauptschulen können das selbst entscheiden, die meisten gehen aber auf Privatschulen, sind nicht so teuer wie in Deutschland. Diese Uniformen sind klasse, das Theater mit den Labels gibt es so oder so, denn Privat haben die Kids nunmal solche Klamotten. Aber in den Schulen sieht es gut aus, und die Mädels tragen echt süße Sachen, die Jungs ebenso. Bei mir in der Stadt wo ich herkomme, tragen die Jungs Dunkelblaue Hosen und Hellblaue Picket- Hemden die Mädels haben Röcke (nicht LANG) und weiße Blusen oder auch Hellbaue Picket-Hemden. Das hat mit Altmodisch auch nix zutun, man sieht eben in welcher Schule man ist, und das GUTE: Wer es nicht allein Finanzieren kann, bekommt Hilfe vom staat, also: Keine Klagen bitte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2008 um 14:25

Sorry
bin doch schon ein paar Tage älter als Du , wie mir scheint. Das sind Plohemden, weißt schon die Shirts mit Kragen. Fnde ic persönlich nicht soooo schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
4jähriger Junge, arge Wutausbrüche
Von: sita_12270833
neu
22. August 2008 um 19:54
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen