Home / Forum / Meine Familie / Schulstreik-ADHS

Schulstreik-ADHS

18. Juni 2012 um 18:19

Hallo ihr lieben,

ich habe mich gerade erst angemeldet! Bei uns geht es zur Zeit drunter und drüber, ich bin einfach ratlos.
Zu unserer Historie
Ich bin 27 Jahre jung, verheiratet, noch 2 Kinder, Jonas 8 Jahre und Lynn 3 Jahre das dritte ist unterwegs.
Nun ja es geht um unsern Burschen um den wir uns echte Gedanken machen
seit dem Kindergarten wurden wir drauf angesprochen ob unser junge eventuell ADHS hat! Nun gut, kurz vor der Einschulung sind wir dann zum Kinderpsychologen in das Kinderhospital, der dann nach einigen Tests festgestellt hat das Jonas ADHS aber in einer abgeschwächten Form. Ein IQ Test wurde auch gemacht der lag zwischen 120 und 130 .
Er bekam auch Medis die helfen sollten, nun ja wir sind angefangen mit Medikinet dadurch konnte er sich nicht besser konzentrieren und ist Mittags voll aufgedreht, dann war es Ritalin die selbe Geschichte, dann bekam er eine Zeitlang Stratterra brachte uns auch nicht weiter Ritalin morgens und Stratterra abends dann hatte er Schlafprobleme konnte schlecht einschlafen und durchschlafen und hat selbst mich Nachts terrorisiert in dem er mich weckte oder im Flur stand geheult hat, ins Bett weiter geheult, wieder aufgestanden und soweiter! Zur Zeit bekommt er abends Stratterra 40mg.
Vorher aber schon hat mich die Lehrerin angesprochen das er im Deutschunterricht nicht mehr mit macht, wenn andere Kinder ihre Aufgabe erledigt hat ist er noch nicht mal angefangen,schreibt aber 2er. Heute berichtete mir eine Mutter, ihr Sohn geht mit Jonas in einer Klasse und sie ist auch eine gute Freundin von mir, das er letzte Woche wohl für den Mathetest 2 stunden gebraucht hat, die ihm die Lehrerin auch wohl eingeräumt hat, aber die anderen Kindern nach 1 Stunde abgeben mussten, er darf aufstehen im Unterricht oder während des Tests auf den Fussboden setzen! Was ich NICHT richtig finde! Also bringt mir Stratterra 40 mg jawohl auch nichts, Ich weiß nicht mehr weiter! Zuhause bei den Hausaufgaben geht es nicht ohne gezicke und gemeckere, anfangen tut er erst dann wenn ich daneben sitze! Deutsch ist die reinste Katatstrophe, da hat die Lehrerin ihm die Tabelle schon ins Heft gemalt und er musst NUR 6 Wörter reinschreiben, da macht er voll das Theater, die anderen hatten es natürlich schon in der Schule fertig nur er wieder nicht! und dann musste er ja noch die Regulären Hausaufgaben machen, er hätte für alles NUR 30 Minuten gebraucht, er macht aber voll den Film von und braucht mindestens 1 Stunde... Ich bin ratlos, meine Nerven am Ende und die Therapie nicht die Richtige????
Ich würde mich über eure Anworten und Anregungen sehr freuen....

Mehr lesen

18. Juni 2012 um 21:29

Adhs
Hallo jonasma, bin auch neu hier , bei meinen sohn hat die aertztin verdacht auf adhs wird in den kommenden wochen getesten .macht dein sohn ergotherapie ?meinen sohn hat es etwas geholfen da er auch eine konzentrationstourung hat, und gleichzeitig machen wir es wegen sein verhalten. Er laesst oft agressionen raus.frag mal seine aertztin ueber eine ergotherapie wunsch dir viel durchhaltevermoegen ich weiss wie stressig es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2012 um 14:08

Die tatsächlich zuständigen Kräfte lenken
Ist das nicht erbärmlich, wenn unsere ganze Intelligenz darin besteht, darauf zu spekulieren, dass es vielleicht die nächste Pille doch noch schafft, intelligenter als wir zu wirken?
ADHS heißt für mich als Ich-kann-Schule-Lehrer: Alles Dummen habens schwer.
Wenden wir uns der Lösung zu!
Wer kann das Problem lösen, wenn ich die Kräfte & Talente, die Dein Kind dafür hat?
Was wießt Du über diese Geistes- und Seelenkräfte?
Wie wurde bisher damit damit umgegangen?
Schaun wir mal genauer hin: Was meinst Du, warum er erst anfängt, wenn Du daneben sitzt? Was hat er, was haben seine Talente davon, wenn Du das tust? Wie wicjhtig ist das? Lässt sich dieselbe und sogar bessere Wirkung nicht ganz gezielt erreichen?
Während wir den Körper mehrmals am Tag füttern und stärken, lassen wir Geist & Seele regelmäßig hungern. Wenn ich die Talente Deines Jungen wäre, würde ich mich wichtig genommen und gestärkt fühlen, wenn die Mama sich um mich kümmern muss. Kann man Talente nicht anders stärken?
Durch Achtung, Anerkennung, Aufrichtung, Bestätigung, bestärkung, Bewunderun u.dgl.m. Nun haben die Talente sich und Dich aber schon an das inzwischen Gewohnte gewohnt. Da ist es hilfreich für die Umgewöhnung, wenn man mit den zuständigen Kräften einmal UNGESTÖRT reden kann. Das geht am besten, wenn das Kind schläft. Da kann man ungestört, die Kräfte auftanken und neu orientieren, ihnen ihre gute Entwicklung ausmalen und einen klaren Auftrag dafür geben. Im Coué Brief 9 auf der zugehörigen Seite finden sich ggf. praktische Beispiele. Jeden Abend ein paar Minuten für so ein gutes Gespräch mit den tatsächlich zuständigen Kräften, führt bald zu einer neuen Orientierung. Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2012 um 19:30

Die entscheidenden Kräfte stärken und lenken
DIAGNOSE heißt auf Deutsch DURCHBLICK.
Ich akzeptiere eine Diagnose als solche, wenn der Diagnostiker sofort mit einem konkreten Beispiel zeigen kann, wie das Problem zu lösen ist. Wenn er das nicht kann, hat er keinen Durchblick und dann ist es auch keine Diagnose.
In der neuen Ich-kann-Schule heißt ADHS. Alle Dummen habens schwer.
Jetzt lass uns doch einmal die Augen aufmachen und ganz genau hinschauen, damit wir das tatsächliche Problem erkennen und nicht dauernd das verkehrte Problem lösen wollen!
Alle ahlten Deinen Jungen für einen Versager. Er soll schreiben + rechnen, weil ers nicht kann. Und nun geben sich alle dem Wahn hin, wenn sie ihn zum Schreiben und Rechnen drängen und zwingen, dann würde er damit schreiben und rechnen lernen. Ist doch gar nicht wahr!
Mit Hilfe von Rechenübungen muss er Unterwerfung üben und sich einfügen und willig sein und nicht aufmucken. Und dabei übt er zugleich eine immer größere Ohnmacht und Wut ein. Es ist doch nicht zu übersehen. Wie soll davon das Rechnen + Schreiben besser werden?????
Als Ich-kann-Schule-Lehrer tät ich mich bei Deinem Jungen erst einmal für die grottenschlechte, verkehrte Behandlung entschuldigen und die GÜTE aller seiner Talente vorbehaltlos anerkennen. Darauf kannst Du schon sehen, wie sie sich erholen und bald aus seinen Augen herausstrahlen.
In der Ich-kann-Schule gibt es eine ganz einfache Prüffrage für gute Pädagogik: "Würdest Du Dich das, was Du mit dem Kind vorhast, auch mit Deinem Chef trauen?"
Wenn Du mit dieser Frage aussortierst, was man bisher mit Deinem Jungen gemacht hat, bleibt fast nur Schrott. Es zeigt Dir, wie einfach es anders geht.
Seine Kräfte & Talente ,müssen versöhnt, gestärkt und gepflegt werden. Seine Kräfte, die im UNBEWUSSTEN schlummern. Mit denen sprichst Du ungestört und mit Tiefenwiurkung, wenn Dein Junge schläft. Im Coué Brief 9 findest Du Beispiele zur Schlafsuggestion, die einfach ein gutes Gespräch mit den tatsächlich zuständigen Kräften unter besonders guten Bedingungen ist.
Damit Du gute, konzentrierte Wirkung hast, sprich und denke zuerst Deinen eigenen Kräften zu, was sie aufrichtet, stärkt und wachsen macht!
Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen