Home / Forum / Meine Familie / Schulprobleme in der 2. Klasse

Schulprobleme in der 2. Klasse

8. April 2013 um 19:09

Hallo,

ich bin neu hier und habe Hoffnung, dass mir jemand einen Rat geben kann. Unsere Tochter ist 8 Jahre und in der 2. Klasse. Eigentlich hatte sie sich auf die Schule gefreut, aber schon in der 1. Klasse lief nicht alles so wie wir es uns wünschten. Das Lesen fiel ihr schwer und das Schreiben ist auch nicht Ihres. Mathe machte ihr Spaß und fiel ihr auch leichter. Meine Tochter ist ein recht aufgewecktes Kind und kommt auch gut mit anderen Kindern (egal ob älter oder jünger) aus. Die Lehrerin meinte wir sollten sie mal auf ADHS testen lassen, da sie nicht immer im Unterricht präsent ist. Allerdings steht auch in Ihrem Zeugnis, das sie richtig gut mitarbeitet, wenn es sie interessiert. Sie erkennt schnell Zusammenhänge und kann schlussfolgern. Wir haben sie bisher nicht testen lassen, meiner Meinung nach ist alles was nicht genau der Norm entspricht entweder ein hyperaktives Kind oder ein hochbegabtes Kind oder beides.
Warum ich schreibe? Bisher dachte ich, dass ihr nur Deutsch nicht liegt, aber heute kam die erste 4 in Mathe . Sie hat nur die Hälfte geschafft, die andere war richtig.
Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen, wenn sie beim Üben zu Hause doch alles kann und sie in der Schule nicht nachkommt?

Vielen Dank für eure Tipps

Mehr lesen

11. April 2013 um 9:42

Achja
wie Du schon schreibst wenn ein Kind nicht der "Norm" entspricht soll man es testen lassen auf was auch immer.Da muss natürlich gleich ne Krankheit oder sonst was hinter stecken. Ich kanns echt nimmer hören.Unterstützt euer Kind spielerisch nutzt das Potenzial und lenkt es in die richtigen Bahnen.Unser Sohn ist in der ersten Klasse und hat es im übrigen auch nicht so mit dem schreiben und lesen. Dafür allerdings mit Mathe. So wie bei deinem Kind.Wenn er Hausaufgaben in Deutsch machen soll ,versucht er immer ums lesen drum herum zu kommen. Zumindest wenn er es allein machen soll. Ich lass ihn dann immer vorlesen und schalte mich nur ein wenn ich merke das er Schwierigkeiten bekommt. Das dauert zwar aber es klappt.Immer wieder den Rücken stärken . Denke euer Kind ist völlig normal würd mir da auch nicht von der Lehrerin rein reden lassen. Lehrer können nicht individuell auf jedes einzelne Kind eingehen.Und wenn dann mal eins aus der Rolle fällt dann sollte es halt einfach mal getestet werden. Hauptsache es ist ruhig und funktioniert auf Knopfdruck.Kinder dürfen heute doch kaum noch Kinder sein und da liegt einfach das Problem.Ach da könnte ich so weit ausholen. Ich denke euer Kind wird schon mit eurer Unterstützung schaffen. Es gibt auch Hausaufgaben -Nachhilfe an vielen Schulen evtl könnte das auch helfen.Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen