Home / Forum / Meine Familie / Schulamt?

Schulamt?

7. Oktober 2005 um 10:32

Guten morgen,

wohin kann man sich denn wenden, wenn das Kind von der Lehrerin nicht akzeptiert wird und die Schulleiterin kein Interesse daran hat mit der Mutter alleine zu sprechen, sondern nur mit der Lehrerin?? An das Schulamt? Oder soll man gleich die Schule wechseln? Wenn Schulwechsel, mit welcher Begründung denn? Es wäre wohl schlecht in eine Schule zu wechseln mit der Begründung, dass man Probleme mit der Lehrerin bzw. der Schulleiterin hat oder sie eher mit einer Mutter

Danke und Grüße

Izabela

Mehr lesen

9. Oktober 2005 um 23:38

Also...
.. ich bin Lehrerin und kenne auch die Gegenseiten.
Bei uns ist jeder engagiert und oft hört man in der öffentlichkeit nur die schlechte Seite der Eltern.

Grundsätzlich hat der Schulleiter viel zu tun und gibt 'Lappalien' an die Klassenlehrer ab.
Oft sind Eltern auch übersensibel oder hysterisch, wenn es um ihre Kinder geht.
An was kann man das denn fest machen, dass die Lehrerin dein Kind nicht mag?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Schuleiter einer ernsthaften Gesprächsanfrage nicht entgegenkommt.
Der muss doch mit Schulamt und Ärger rechnen.

Dem Kind tut man nichts Gutes, wenn man es einfach an eine neue Schule gibt... Sonst wird das zum Sport und wenn schon ein Ruf vorauseilt (Eltern machen Ärger usw...), wird man nicht mehr ernst genommen..

Ich würde nochmal offiziell um ein Gespräch bitten und dazu sagen, dass man sich sonst ans Schulamt wenden müsse. Und das dann auch tun, damit die schwarzen Schafe - denen wir Lehrer unser 'tolles' Image verdanken - ausgesondert werden!

Ich kann mir das wirklich nicht vorstellen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 8:51
In Antwort auf sari_12037933

Also...
.. ich bin Lehrerin und kenne auch die Gegenseiten.
Bei uns ist jeder engagiert und oft hört man in der öffentlichkeit nur die schlechte Seite der Eltern.

Grundsätzlich hat der Schulleiter viel zu tun und gibt 'Lappalien' an die Klassenlehrer ab.
Oft sind Eltern auch übersensibel oder hysterisch, wenn es um ihre Kinder geht.
An was kann man das denn fest machen, dass die Lehrerin dein Kind nicht mag?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Schuleiter einer ernsthaften Gesprächsanfrage nicht entgegenkommt.
Der muss doch mit Schulamt und Ärger rechnen.

Dem Kind tut man nichts Gutes, wenn man es einfach an eine neue Schule gibt... Sonst wird das zum Sport und wenn schon ein Ruf vorauseilt (Eltern machen Ärger usw...), wird man nicht mehr ernst genommen..

Ich würde nochmal offiziell um ein Gespräch bitten und dazu sagen, dass man sich sonst ans Schulamt wenden müsse. Und das dann auch tun, damit die schwarzen Schafe - denen wir Lehrer unser 'tolles' Image verdanken - ausgesondert werden!

Ich kann mir das wirklich nicht vorstellen....

Es gibt sachen die gibt es nicht
die lehrer meiner tochter haben entschuldigungen eines wildfremden mannes gegengezeichnet. dieser mann hat meine tochter in seine fänge gebracht um sie am ende zu bedrohen und sexuell zu missbrauchen und zu nötigen. die schule hat mir bei einem gespräch bei dem es um diese entschuldigungen gegangen sein sollte nur gedroht und ich habe das gespräch abgebrochen und ich werde mich sicher an das schulamt wenden. eins steht fest bei einem solchen verbrechen steht man ziemlich alleine da und das opfer wird dem täter bald gleich gestellt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen