Home / Forum / Meine Familie / Schreien lassen ja oder nein

Schreien lassen ja oder nein

4. Juni 2013 um 21:50

Was meint ihr schadet dem baby wenn man es schreien lässt oder ist das für ihr zum Nachteil. Weil hab gelesen das es zur Folge psychische Störungen von sich trägt. Früher hat man doch immer gesagt schreien kräftigt die Lunge und so. Was denkt ihr darüber???

Mehr lesen

4. Juni 2013 um 22:30

Kommt auf das alter drauf an...
Die ersten Monate hab ich meine nie schreien gelassen für was auch wenn sie schreien fehlt ihnen ja irgendwas oder ihnen passt etwas nicht odee schmerzen....
Ab nem gewissen alter wo dee trotz kam oder sie gebockt haben haben meine auch mal geschrien aber des war erst ab so nem jahr und des kann man dann nicht als schreien sondern eher als meckern bezeichnen....
Aber babys schreien lassen geht fur mich nicht und nein man kann sie auch nicht in dem alter cwas schreien angeht verwöhnen... meine sind deswegen weil sie nie geschrien haben keine verwöhnten Gören und die lunge ist trotzdem top entwickelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2013 um 4:32

Wozu schreien lassen
wenn man das kind auch beruhigen kann. könnte gar nicht im nebenzimmer ruhig sitzen und mein kind schreien lassen.
meist haben kinder ja was...volle windel, bauchschmerzen, hunger... oder die wollen einfach nur nähe und getragen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 13:16

Das ewige thema
ich finde, dass es darauf ankommt, welcher gedanke dahinter steht. "schreien lassen und "mal schreien" ist für mich etwas anderes.
so halte ich es für absolut schädlich, wenn eltern ihr kind als "erzieherische maßnahme" schreien lassen- damit es etwas lernt. aber natürlich kommt es vor, dass babys schreien, und die eltern können nicht sofort da sein (beispielsweise, wenn sie unter der dusche stehen, am herd gleich was anbrennt oder das andere kind die eltern braucht). dass ist in meinen augen kein "schreien lassen", da die eltern sich im anschluß, wenn sie kommen anders verhalten, als wenn sie das kind extra schreien lassen.
eltern, die ihr kind extra schreien lassen werden zwangsläufig unter druck sein, ein schlechtes gewissen haben und oder ärgerlich werden. das bekommt das baby zu spüren.
bewußt schreien lassen schadet nicht nur dem baby sondern auch den eltern, weil es die bindung und empathie stört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 13:34

Klappt nicht
also unsere kleine ist jetzt 4,5 monate alt und mal ganz ehrlich länger als 2 minuten habe ich es nicht über das Herz gebracht Sie schreien zu lassen, ob das nun gut ist für die Zukunft wird man später sehen auf jeden fall wenn das Kind glücklich ist bin ich es als Vater auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 22:52

Ich
Gib elisa da recht !
Schreien lassen geht gar nicht !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 23:37


komischerweise kenne ich eine studie, die besagt, dass genau diejenigen kinder mit der zeit weniger weinten, die sofort getröstet wurden

"glaube keiner studie, die du nicht selbst gefälscht hast"

kommt halt immer drauf an, wer hinter der studie steht und welche interessen dieser vertritt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2013 um 20:55

@ all
Insbesondere kaddy.

Es wird hier bestens erklärt warum babys die man schreien lässt, weniger schreien.

Und warum man das BITTE NICHT tun soll!

http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelwissen/d-77107304.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2013 um 13:19


Mal ganz abgesehen davon, dass mir das Weinen meines Babys auch selber wehtut und ich das echt ganz schlecht hören kann:
Ein Baby kann nur über die Stimme kommunizieren, und ich glaube, dass es ganz gesund so eingerichtet ist, wie es ist. Es kann eben noch nicht mit Text nach der Mama rufen und sagen, was nicht passt. Dafür sind ja viele Eindrücke in seiner Welt noch viel zu undefiniert, gerade am Anfang seines Lebens.
Je länger ich mein Kind kennenlernen darf und beobachten kann, desto mehr fällt mir auf, dass er weint, wenn
-die Windeln voll sind
-er Hunger hat
-er müde ist
-krabbeln nicht so klappt, wie er will
-er sich wehgetan hat beim Krabbelversuch
-ihm etwas anderes wehtut (Bauchweh, kommende Zähne, was auch immer)

Ich wüsste nicht, warum ich auf eines dieser Signale nicht reagieren sollte oder was er "lernt", wenn ich es täte - außer, dass Mama ihn nicht liebhat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2013 um 20:12

Kommt drauf an...
Es ist davon abhängig warum das Kind schreit!

- ist es bockig, will es etwas durchsetzen? Lass es auch mal schreien sonst lernen Sie das es etwas bringt...

- hat es beim einschlafen Angst vor der Dunkelheit, etc. Zeige deine anwesenheit...

Es ist wichtig die Signale richtig zu deuten und entsprechend darauf zu reagieren. Wenn du dein Kind bei "begründetem" Schreien nicht ernst nimmst, tröstest,... dann kann/wird das zu Problemen beim Bindungsaufbau führen. Und das wird dann spätestens beim KiGa-Eintritt ein Problem!

Verlass dich auf deinen Mutterinstinkt, der hat (fast) immer recht...

PS: Ich arbeite im KiGa und man kann sehr wohl erkennen welche Bindung zwischen Mutter und Kind besteht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2013 um 23:30

Kaddy
na was glaubst du, wieso das so war...?

wenn babies gewohnt sind, zu schreien und nicht beruhigt zu werden, hören sie irgendwann auf WEIL sie resigniert haben. sie haben aufgegeben. und genau da entsteht der schaden im urvertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper