Home / Forum / Meine Familie / Schreibabys

Schreibabys

21. Januar 2015 um 23:09

schreibaby... wer hat Erfahrungen mit einem schreibaby.. ich würde mich gern mit muttis von schreibabys unterhalten...

Mehr lesen

22. Januar 2015 um 0:15

Ich wäre für jede Hilfe dankbar gewesen...
.... unser Sohn hat geschrien und geschrien. Wir haben mit den Kinderärzten und der Familie viel geredet. Die Zeit verging und es half immer noch nichts. 3, 6, 9 Monate später, er hat geweint. Ich konnte nicht duschen, nicht aufräumen, nicht mal zur Toilette. Es War sehr schwer und sogar für andere Elternhaus nachzuvollziehen. Schicke mir doch eine Nachricht, dann erzähle ich dir gern weiter die Einzelheiten. Euch alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 21:06

Hat
es denn nach 8 Monaten einfach aufgehört?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 21:07
In Antwort auf agatha_12262274

Ich wäre für jede Hilfe dankbar gewesen...
.... unser Sohn hat geschrien und geschrien. Wir haben mit den Kinderärzten und der Familie viel geredet. Die Zeit verging und es half immer noch nichts. 3, 6, 9 Monate später, er hat geweint. Ich konnte nicht duschen, nicht aufräumen, nicht mal zur Toilette. Es War sehr schwer und sogar für andere Elternhaus nachzuvollziehen. Schicke mir doch eine Nachricht, dann erzähle ich dir gern weiter die Einzelheiten. Euch alles Gute!

Oh gott
genau wie bei mir mein sohn ist jetzt 10 monatr alt.. ich liebe ihn über alles aber es ist sooooo anstrengend...wie alt ist denn dein kind jetzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 21:08
In Antwort auf agatha_12262274

Ich wäre für jede Hilfe dankbar gewesen...
.... unser Sohn hat geschrien und geschrien. Wir haben mit den Kinderärzten und der Familie viel geredet. Die Zeit verging und es half immer noch nichts. 3, 6, 9 Monate später, er hat geweint. Ich konnte nicht duschen, nicht aufräumen, nicht mal zur Toilette. Es War sehr schwer und sogar für andere Elternhaus nachzuvollziehen. Schicke mir doch eine Nachricht, dann erzähle ich dir gern weiter die Einzelheiten. Euch alles Gute!

Wie kann
mann denn hier auch persönlich schnacken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 8:40
In Antwort auf sue_12678662

Oh gott
genau wie bei mir mein sohn ist jetzt 10 monatr alt.. ich liebe ihn über alles aber es ist sooooo anstrengend...wie alt ist denn dein kind jetzt...

Ja, hier auch.
Aber ich habe das Gefühl, dass er irgendwas hat. Nur was?????
Ich habe noch zwei ältere Kinder die mir so leid tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2015 um 19:10

??
wann hat das denn mit dem weinen denn ganz aufgehört bei euch? weil mein sohn ist meistens unzufrieden er kann sich kaum kaum allein beschäftigen und will immer aufn arm und sogar da quarkt er meistens rum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2015 um 19:11
In Antwort auf agatha_12262274

Ich wäre für jede Hilfe dankbar gewesen...
.... unser Sohn hat geschrien und geschrien. Wir haben mit den Kinderärzten und der Familie viel geredet. Die Zeit verging und es half immer noch nichts. 3, 6, 9 Monate später, er hat geweint. Ich konnte nicht duschen, nicht aufräumen, nicht mal zur Toilette. Es War sehr schwer und sogar für andere Elternhaus nachzuvollziehen. Schicke mir doch eine Nachricht, dann erzähle ich dir gern weiter die Einzelheiten. Euch alles Gute!

Wie
alt ist denn dein kind jetzt? und wie ist seun verhalten zur zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2015 um 9:32

Ooh jeeee
das ist wirklich sehr anstrengend aber freut mich für dich das du es hinter dir hast.... hast du dich dann noch getraut ein 2tes zu bekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 11:15

Hallo,
ich hatte auch ein schreibaby. Er wird im Juni 3
Es hat sich stark gebessert. Er will alles wissen, redet unheimlich viel. Und hält sich die meiste Zeit in meiner nähe auf. Ein ganz lieber. Hätte ich anfangs nicht so gedacht. Mein Sohn war auch immer am schreien, und er hat geschrien das sogar der Kinderarzt damals dachte da stimmt was nicht. Wir waren in Kliniken und sind von einem zum anderen gerannt. Kinderärzte, Frühförderung Kranklengymnastik usw. Das war sehr anstrengend. Ich habe jetzt die anderen Beiträge nicht gelesen, aber wenn Du Dich unterhalten möchtest kannst Du mir gerne eine Nachricht schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2015 um 2:46

Bei meinem sohn
Wurde es so mit 10-11 monaten besser. Er hat vorher fast den ganzen tag geweint. Egal ob ich getragen, gesungen, gekuschelt oder sonst was habe. Es war wirklich sehr anstrengend und ich konnte mir lange nicht vorstellen ein zweites kind zu bekommen. Ich hätte mich am liebsten sterilisieren lassen. Mein sohn ist jetzt 2 jahre und 3 monate und ist sehr sensible. Es gibt immer nochmal phasen da weint er mehr... Ich bleib zwar in den situationen ruhig bekommen aber so bald er schreit oder es stress situstionen gibt einen tinitus. Ich hoffe das du einen weg findest damit umzugehen. Dür meinen mann ist es bis heute zuemlich sxhlimm. Wenn er einen tag hat an dem er wieder mehr weint, bleibt mein mann lieber länger auf der arbeit, für den ist das der pure stress.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2015 um 8:01

Huhu
Hallo,

mein Sohn hat bis zum 7/8 Monat auch viel geschrien, er hatte auch große Probleme mit der Verdauung.

Inzwischen versuche ich ihn auf Kiss-Syndrom untersuchen zu lassen. Er ist inzwischen zwar schon fünf, hat aber Probleme mit der Wahrnehmung und Aufmerksamkeit.

Das könnte alles mit dem Kiss-Syndrom zusammen hängen.

Google das mal, das sind auch sehr häufig Schreikinder. Da kommt es während der Geburt zu Problemen im Hals-Wirbelbereich (Blockaden), die zu Problemen führen können - auch später noch.

lg

Mogena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 13:20

Hallo
Es wurde Monat für Monat besser bei uns. Ein 2tes haben wir noch nicht, ich habe einige Geburtsverletzungen, mir sind z.B. Beckenbodenmuskeln abgerissen, also komplett. Bei einer erneuten schwangerschaft müsste ich wahrscheinlich liegen, das läst mich noch überlegen.... Mein Kind war sehr schwer, 4260Gramm, und hat im Bauch geboxt wie er nachher geschrien hat...
Ab September geht er wieder in den Kindergarten, mal sehen wie es da läuft. Ich habe jetzt mehr unterstützung von meiner Schwägerin, aber die Angst vor dem was da wieder auf mich zukommen könnte trübt das alles ein bisschen, und der gesundheitliche aspekt natürlich. Und ich bin schon 34.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 20:50
In Antwort auf kelli_12103298

Huhu
Hallo,

mein Sohn hat bis zum 7/8 Monat auch viel geschrien, er hatte auch große Probleme mit der Verdauung.

Inzwischen versuche ich ihn auf Kiss-Syndrom untersuchen zu lassen. Er ist inzwischen zwar schon fünf, hat aber Probleme mit der Wahrnehmung und Aufmerksamkeit.

Das könnte alles mit dem Kiss-Syndrom zusammen hängen.

Google das mal, das sind auch sehr häufig Schreikinder. Da kommt es während der Geburt zu Problemen im Hals-Wirbelbereich (Blockaden), die zu Problemen führen können - auch später noch.

lg

Mogena

Kiss
mein sohn hatte auch kiss wurde gottseidank fruh festgestellt und behandelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 20:54
In Antwort auf hildur_12077590

Hallo
Es wurde Monat für Monat besser bei uns. Ein 2tes haben wir noch nicht, ich habe einige Geburtsverletzungen, mir sind z.B. Beckenbodenmuskeln abgerissen, also komplett. Bei einer erneuten schwangerschaft müsste ich wahrscheinlich liegen, das läst mich noch überlegen.... Mein Kind war sehr schwer, 4260Gramm, und hat im Bauch geboxt wie er nachher geschrien hat...
Ab September geht er wieder in den Kindergarten, mal sehen wie es da läuft. Ich habe jetzt mehr unterstützung von meiner Schwägerin, aber die Angst vor dem was da wieder auf mich zukommen könnte trübt das alles ein bisschen, und der gesundheitliche aspekt natürlich. Und ich bin schon 34.

Kta
hey wie alt ist dein kind denn jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 20:55
In Antwort auf hildur_12077590

Hallo
Es wurde Monat für Monat besser bei uns. Ein 2tes haben wir noch nicht, ich habe einige Geburtsverletzungen, mir sind z.B. Beckenbodenmuskeln abgerissen, also komplett. Bei einer erneuten schwangerschaft müsste ich wahrscheinlich liegen, das läst mich noch überlegen.... Mein Kind war sehr schwer, 4260Gramm, und hat im Bauch geboxt wie er nachher geschrien hat...
Ab September geht er wieder in den Kindergarten, mal sehen wie es da läuft. Ich habe jetzt mehr unterstützung von meiner Schwägerin, aber die Angst vor dem was da wieder auf mich zukommen könnte trübt das alles ein bisschen, und der gesundheitliche aspekt natürlich. Und ich bin schon 34.

Gewicht
wooow n richtiger wonneproppen ich durfte bei 4150 gr nicht natürlich entbinden... du arme.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2015 um 20:53
In Antwort auf sue_12678662

Gewicht
wooow n richtiger wonneproppen ich durfte bei 4150 gr nicht natürlich entbinden... du arme.....

Hallo
Ja, sie wussten das vorher nicht, er wurde auf 3800 geschätzt. Als erstgebährende hätten sie Ihn sonst auch per Kaiserschnitt geholt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2015 um 20:58
In Antwort auf sue_12678662

Ooh jeeee
das ist wirklich sehr anstrengend aber freut mich für dich das du es hinter dir hast.... hast du dich dann noch getraut ein 2tes zu bekommen?

Hallo,
Nein, einfach so hat es nicht aufgehört. Das war ein für mich damals langer Prozess. Ich konnte das alles gar nicht so wegstecken. Ich habe 2Jahre gebraucht bis ich das so verarbeitet hatte das ich nicht mehr geweint hab wenn ich jemanden davon erzählt hab. Das ist eine lange Geschichte. Es kam dann noch Frühförderung, Krankengymnastik Krankenhausaufenthalte usw dazu. Das hat viel Kraft gekostet. Seit mein Sohn 2,5 Jahre ist ist es aber richtig schön. Er ist immernoch sehr schüchtern, und zurückhaltend anderen gegenüber. Zu Hause ist er aber ein Wirbelwind
Ein zweites habe ich nicht bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2015 um 21:03
In Antwort auf zuckerwaffel87

Bei meinem sohn
Wurde es so mit 10-11 monaten besser. Er hat vorher fast den ganzen tag geweint. Egal ob ich getragen, gesungen, gekuschelt oder sonst was habe. Es war wirklich sehr anstrengend und ich konnte mir lange nicht vorstellen ein zweites kind zu bekommen. Ich hätte mich am liebsten sterilisieren lassen. Mein sohn ist jetzt 2 jahre und 3 monate und ist sehr sensible. Es gibt immer nochmal phasen da weint er mehr... Ich bleib zwar in den situationen ruhig bekommen aber so bald er schreit oder es stress situstionen gibt einen tinitus. Ich hoffe das du einen weg findest damit umzugehen. Dür meinen mann ist es bis heute zuemlich sxhlimm. Wenn er einen tag hat an dem er wieder mehr weint, bleibt mein mann lieber länger auf der arbeit, für den ist das der pure stress.

...
Ja, ich konnte auch lange keine Kinder schreien hören. Und wenn mein Kind geschrien hat, ist sofort mein Blutdruck hoch, ich habe schweißausbrüche bekommen und mir war schwindelig. Bin dann wegen der Symptome zum Arzt. Er hat mich durchgecheckt, und es war alles o.k. Bis er festgestellt hat das es keine Körperlichen Symptome sind.... Da mich mein Mann nicht unterstützen konnte habe ich mir dann Holfe ausserhalb geholt... die beste Entscheidung. Das kann ich nur jedem Raten. uch später wenn die Kinder größer sind. Wenn es mal Phasen gibt die Anstrengend sind, auch mal jemand anderem einzuspannen. Dann ist man selbst wieder ruhiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2015 um 8:20

Hallo
Dein Thread ist zwar ein bisschen älter, aber ich fühle mit dir. Mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und mega anstrengend. Seit der ersten Minute. Die ersten drei Monate habe ich ihn nur getragen. Den ganzen Tag! Mittlerweile schreit er nichtmehr so viel dafür kann er keine Sekunde alleine bleiben, muss ständig beschäftigt werden und selbst dann motzt er nur Das ist so anstrengend, dass ich auch oft weinend daneben sitze. Der KA meinte, dass sein Kopf weiter ist, als sein Körper und ihn das frustriert. Sprich, er will krabbeln, kann es aber nicht. Ich wage nur zu bezweifeln, dass es dann besser wird. Auch wenn ich es sooo hoffe, es wurde mir schon so oft gesagt, dass es bald besser wird und nie wurde es
Wie ist es bei dir mittlerweile?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2015 um 15:40
In Antwort auf sue_12678662

Kta
hey wie alt ist dein kind denn jetzt

Hallo,
Er ist im Juni 3geworden.
Bei Ihm wurde damals eine Regulationsstörung diagnostiziert. Auch heute hängt er noch mehr als andere Kinder an mir. Er braucht auch länger bis er sich an etwas gewöhnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2015 um 19:25

Ich
ich hatte drei Schreibabies....Das letzte ist nun 2 Jahre alt.
Es war eine sehr anstrengende Zeit...
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2015 um 16:03
In Antwort auf marya_12432221

Ich
ich hatte drei Schreibabies....Das letzte ist nun 2 Jahre alt.
Es war eine sehr anstrengende Zeit...
lg

Oh gott
wie schafft man das drei mal? Unglaublich, Du musst Nerven wie Drahtseile haben.
Meiner ist ja erst drei. Sind diese Kinder wenn sie größer sind dann ausgeglichener, oder sind sie da auch noch gestresster?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2015 um 17:02
In Antwort auf hildur_12077590

Oh gott
wie schafft man das drei mal? Unglaublich, Du musst Nerven wie Drahtseile haben.
Meiner ist ja erst drei. Sind diese Kinder wenn sie größer sind dann ausgeglichener, oder sind sie da auch noch gestresster?


meine Kinder sind immer 7 Jahre auseinander...
Sonst hätte ich das nicht durchgehalten...
die kleinste war die Schlimmste...ist nun 2.Osteopath,alles hat nicht geholfen,war sogar einmal aus Verzweiflung in der Schreiambulanz.
Stillte von Geburt an alle 1,5 bis 2 Stunden ,Nächte durchgemacht,jeden Abend nur Gebrüll...ohne Aussicht auf Besserung...sass oft Stunden an ihrem Bett...
Sie hat noch immer einen starken WIllen,ist schnell hysterisch,noch immer kein zufriedenes,ausgeglichenes Kind..
Für mich schon heftig,nun in den Ferien,wenn alle da sind,und es ständig Zoff gibt..weil die Kleine alle Puppen haben möchte,die die 9-jährige zum Spielen nimmt,egal,sie findet immer was,was sie zum Schreien bringt.Öfter kommen auch WUtanfälle,gehauen hat sie mich auch schon,da dreht sie voll auf.Macht ihr auch null aus,wenn ich schimpfe.
Ist sie gut gelaunt,ist sie ganz verschmust,charmant,versteht sehr viel,und ist ihrem Alter eigentlich voraus...
ALleine ,ohne Geschwister ist sie viel ruhiger.
Bin noch immer oft verzweifelt.
die anderen beiden hatten diese Koliken wohl,das legte sich dann irgendwann,..beide sind eher ruhig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2015 um 19:36
In Antwort auf marya_12432221


meine Kinder sind immer 7 Jahre auseinander...
Sonst hätte ich das nicht durchgehalten...
die kleinste war die Schlimmste...ist nun 2.Osteopath,alles hat nicht geholfen,war sogar einmal aus Verzweiflung in der Schreiambulanz.
Stillte von Geburt an alle 1,5 bis 2 Stunden ,Nächte durchgemacht,jeden Abend nur Gebrüll...ohne Aussicht auf Besserung...sass oft Stunden an ihrem Bett...
Sie hat noch immer einen starken WIllen,ist schnell hysterisch,noch immer kein zufriedenes,ausgeglichenes Kind..
Für mich schon heftig,nun in den Ferien,wenn alle da sind,und es ständig Zoff gibt..weil die Kleine alle Puppen haben möchte,die die 9-jährige zum Spielen nimmt,egal,sie findet immer was,was sie zum Schreien bringt.Öfter kommen auch WUtanfälle,gehauen hat sie mich auch schon,da dreht sie voll auf.Macht ihr auch null aus,wenn ich schimpfe.
Ist sie gut gelaunt,ist sie ganz verschmust,charmant,versteht sehr viel,und ist ihrem Alter eigentlich voraus...
ALleine ,ohne Geschwister ist sie viel ruhiger.
Bin noch immer oft verzweifelt.
die anderen beiden hatten diese Koliken wohl,das legte sich dann irgendwann,..beide sind eher ruhig...

Hallo
Ah, desswegen, weil kurze Abstände mit drei Schreikindern, das hätte mich gewundert....
Meiner ist auch sehr schnell auf 180. Aber er geht mit offenen Augen durchs leben. Und er weiß viel, und will noch mehr wissen.
Er hat sich schon nach der Geburt im Kreißsaal umgeschaut. Immer wach. Ich empfinde es jetzt auch noch als anstrengend. Ich freue mich aber wenn er ab September jetzt in den Kiga geht. Zu Hause wird es ihm jetzt schon sehr langweilig.... aber er ist auch sehr schüchtern bei fremden...mal sehen wie das wird.
Manchmal weiß man einfach nicht was man machen soll wenn sie so wild sind stimmts?! Ich versuche nicht viel zu schimpfen, bei uns verschlimmert das die Lage. Wenn meine Nerven zu sehr beansprucht sind hilft nur noch Verhalten zu ignorieren, mittlerweile weiß er das dann bei mir nichts mehr geht....Dieses Grenzen austesten ggrrr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kinder mit 4 kurz alleine lassen?
Von: ava_12929780
neu
20. August 2015 um 0:02
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram