Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Schlechte Schläferin - was tun?

Schlechte Schläferin - was tun?

21. Mai 2008 um 10:36 Letzte Antwort: 23. Mai 2008 um 14:16

Hallo ihr Lieben!
Neben dem Problem mit dem Trockenwerden beim Großen (siehe andere Diskussion) habe ich eine 2 Monate alte Tochter, die insbesondere abends nicht einschlafen will. Tagsüber klappt es mit dem Schlafen meistens ganz gut.Sie schläft manchmal unter ihrem Spieltrapez, im Kinderwagen, im Maxi Cosi oder sogar in ihrem Stubenwagen (was ihr aber tendentiell am Wenigsten gefällt)ein, wenn sie müde wird.Es kann aber auch tagsüber passieren, dass sie offensichtlich müde ist und einfach nicht in den Schlaf findet. Ich muss sie dann ewig im Glückskäfer rumtragen, wenn ich sie dann vermeintlich tief schlafend ablege, ist sie nach 10 Min. wieder wach und das Gebrüll geht wieder los. Abends ist es grundsätzlich ein Drama! Obwohl ich schon versuche sie immer ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett zu legen,und sie am Nachmittag so gut es geht wach zuhalten, fängt das Gebrüll an, sobald sie in ihrem Bett liegt. Das geht dann oft die halbe Nacht so. Sie schläft dann noch nicht mal mehr, wenn ich sie zu mir ins Bett hole, wo sie die ersten 4 Wochen immer ganz wunderbar geschlafen hat. Es ist glaube ich die pure Erschöpfung, wenn sie dann endlich einschläft. Tja, aber nur bis zur nächsten Mahlzeit... . So langsam kann ich nicht mehr, habe schon regelrechten Horror vor dem Abend.
Was mach ich bloß falsch???

Mehr lesen

21. Mai 2008 um 20:29

Hi!
also ich habs langsam raus mit meinem sohn. der wollte anfangs auch nur aufm arm einschlafen. hab ihm ein mobile ins bett gehängt. ich leg ihn jetzt grundsätzlich nach der letzten flasche ins bett. dann schaut er sich das mobile an, brabbelt n bisschen und schläft dann ein. ich hab auch ein schnuffeltuch dass ich ihm gebe damit er weiß "ok jetzt ist schlafen angesagt" ich glaub das versteht er schon
ist am anfang schwer, manchmal weinen sie noch, dann würde ich hingehen und ruhig sprechen viell nicht sofort hochnehmen, nur wenns laut wird und wieder reinlegen wenn sie sich beruhigt haben. nicht erst wenn die augen zufallen..

ich drück dir auf jeden fall die daumen! ( ich weiß was du durchmachst, glaub mir!)

Gefällt mir
21. Mai 2008 um 20:48

Hallo
mein Sohn mittlerweile 6 mon. hat das auch gehabt, bis zu vier monaten wollte er immer in meinen armen einschlafen, er hat ziehmliche 3 monats koliken gehabt jetzt hat sich das so ergeben, das er durch das herumtragen immer in den schlaf geschaukelt wurde, als das bauchweh aber besser wurde, habe ich ihn immer zur selben zeit nach dem stillen und umziehen, kurzes kuscheln dann hab ich ihm noch den Sandmann vorgesungen und hab ihn dann in sein Bett gelegt, dann hab ich das Mobile aufgezogen und vor lauter schauen schläft er dann ein. bei meinen kleinen funktioniert das schon sehr gut, die kinder lieben einfach rituale.
Es liegt bestimmt nicht an dir, und mach dir keine Vorwürfe das du was falsch machst, vielleicht braucht sie einfach deine nähe!!
Halte durch, es wird sich bestimmt wieder ändern.
lg

Gefällt mir
21. Mai 2008 um 21:34
In Antwort auf idoya_12547297

Hi!
also ich habs langsam raus mit meinem sohn. der wollte anfangs auch nur aufm arm einschlafen. hab ihm ein mobile ins bett gehängt. ich leg ihn jetzt grundsätzlich nach der letzten flasche ins bett. dann schaut er sich das mobile an, brabbelt n bisschen und schläft dann ein. ich hab auch ein schnuffeltuch dass ich ihm gebe damit er weiß "ok jetzt ist schlafen angesagt" ich glaub das versteht er schon
ist am anfang schwer, manchmal weinen sie noch, dann würde ich hingehen und ruhig sprechen viell nicht sofort hochnehmen, nur wenns laut wird und wieder reinlegen wenn sie sich beruhigt haben. nicht erst wenn die augen zufallen..

ich drück dir auf jeden fall die daumen! ( ich weiß was du durchmachst, glaub mir!)

Gute Idee
das mit dem Mobile, werd ich ausprobieren. Schnuffeltuch hat sie schon, aber nur ein kleines, vielleicht braucht sie ein größeres. Legt ihr das Tuch dann übers Gesicht oder wohin?
Wann gebt ihr eigentlich die letzte Flasche? Hab bislang die letzte so um 22:00 Uhr gegeben. Sie war dann aber nicht den ganzen Abend wach, sondern hat vor der "Bettzeit" aufm Arm, in der Wippe oder der Schaukel geschlafen. Hab so den Eindruck, dass das es ihr das nicht gerade leichter macht plötzlich in ihr Bett im vergleichsweise leisen und halbdunklen Schlafzimmer gelegt zu werden. Was meint ihr?

Gefällt mir
21. Mai 2008 um 21:53
In Antwort auf cili_12908768

Gute Idee
das mit dem Mobile, werd ich ausprobieren. Schnuffeltuch hat sie schon, aber nur ein kleines, vielleicht braucht sie ein größeres. Legt ihr das Tuch dann übers Gesicht oder wohin?
Wann gebt ihr eigentlich die letzte Flasche? Hab bislang die letzte so um 22:00 Uhr gegeben. Sie war dann aber nicht den ganzen Abend wach, sondern hat vor der "Bettzeit" aufm Arm, in der Wippe oder der Schaukel geschlafen. Hab so den Eindruck, dass das es ihr das nicht gerade leichter macht plötzlich in ihr Bett im vergleichsweise leisen und halbdunklen Schlafzimmer gelegt zu werden. Was meint ihr?

..
ich legs ihm an die wange. er schnuffelt sich dann immer ganz süß rein. hab die großen mullwindeln.gibts bei kik im dreierpack, schön bunt( weiß find ich so langweilig)

Gefällt mir
22. Mai 2008 um 13:24

Hab ich mir auch schon übelegt
Habs gestern mal versucht und sie bereits um 21:00 hingelegt, nachdem ich sie ab ca. 17:30 mehr oder weniger wach gehalten habe (hab sie höchstens mal für 15 Min. kurz schlafen gelassen). Sie war dann auch so richtig schön müde, hat sich in ihr Bettchen gekuschelt und ist sofort eingeschlafen! Wahnsinn! Hatte dann endlich mal wieder einen Abend für mich, ohne Stress. Befürchte aber, dass das nur eine Ausnahme war. Mal sehen, versuche das Gleiche heut nochmal.

Gefällt mir
22. Mai 2008 um 13:44

Nichts ...
Wäre vielleicht mal gut , wenn mal eine Runde durchschlafen könntest , damit mal zu Ruhe kommst .
Hast Eltern oder Kolleggen etc..
Denn ich denke bist wohl auch ziemlich erschöpft : kenne dies
Vielleicht mal schauen , dass gewisse Zeiten eingehalten werden um einen bestimmten
Rhytmus zu haben = ist ein Tipp

LG



Gefällt mir
22. Mai 2008 um 19:27

Hallo...
Meine Tochter ist mittlerweile 18 monate alt und war auch so ähnlich wie deine kleine. komischerweise hat es auch geholfen sie am tag mehr schlafen zu lassen, dann ist sie am abend gut eingeschlafen. es hilft wirklich sie nicht komplett zu übermüden.

bei uns ist das so:
18.00 Fläschchen
18.30 Baden, abtrocknen unter dem heizstrahler
19.00 im bett kuscheln und schlafen legen ins gitterbett.

ein festes ritual hilft deiner kleinen sich zu orientieren. es muß nicht zwingend immer zur selben zeit durchgeführt werden sondern eben immer vor dem schlafen gehen.

seitdem klappt es einigermaßen gut. übrigens ein schmußetuch hat sie auch das sie innig liebt beim einschlafen. legt sie sich selbst vors gesicht.

lg,
juicy

Gefällt mir
23. Mai 2008 um 14:11
In Antwort auf juicy271

Hallo...
Meine Tochter ist mittlerweile 18 monate alt und war auch so ähnlich wie deine kleine. komischerweise hat es auch geholfen sie am tag mehr schlafen zu lassen, dann ist sie am abend gut eingeschlafen. es hilft wirklich sie nicht komplett zu übermüden.

bei uns ist das so:
18.00 Fläschchen
18.30 Baden, abtrocknen unter dem heizstrahler
19.00 im bett kuscheln und schlafen legen ins gitterbett.

ein festes ritual hilft deiner kleinen sich zu orientieren. es muß nicht zwingend immer zur selben zeit durchgeführt werden sondern eben immer vor dem schlafen gehen.

seitdem klappt es einigermaßen gut. übrigens ein schmußetuch hat sie auch das sie innig liebt beim einschlafen. legt sie sich selbst vors gesicht.

lg,
juicy

Das problem
bei meiner Kleinen ist, dass sie wirklich mehr oder weniger den ganzen Tag verschläft, wenn ich sie lasse. Sie meldet sich dann teilweise erst nach 6 Std., trinkt, ist vielleicht ne halbe Std. wach und schläft weiter. Wenn sie nicht schlafen kann (warum auch immer), schreit sie ganz jämmerlich bis ich sie rumtrage.Dabei schläft sie dann recht schnell wieder ein. Außer halt abends, da wird sie dann so ab 20:00 Uhr auch mal länger wach, ist dann aber nach ca. 2 Std. unzufrieden und quengelig. Deshalb habe ich sie immer erst so spät ins Bett getan. Wäre auch ok für mich, wenn sie dann schlafen würde. Lasse sie jetzt tagsüber so bis ca. 17:00 schlafen, so viel sie will. Dann allerdings halte ich sie wach, lasse sie höchstens mal für 15 Min. schlafen, damit sie nicht total überdreht. Dann ist sie um spätestens 21:00 ganz müde und ich wickele, füttere sie und bring sie ins Bett. Baden is übrigens ein liebgemeinter Rat, aber meine Süße wird vom Baden leider munter (bade sie daher nachmittags oder morgens). Das hat jetzt schon immerhin 2 Tage lang funktioniert! Drückt mir die Daumen, dass es klappt!

Gefällt mir
23. Mai 2008 um 14:16

Wünschte mir hätte schon früher
jemand den Rat gegeben das Zimmer abzudunkeln! Meine Hebamme meinte, dass Babys es nicht mögen, wenn es dunkel ist und mir ein ziemlich helles Nachtlicht aufgeschwatzt, dass selbst mir eigentlich zu hell zum Schlafen ist. Seitdem ich das auslasse und nur durch den halboffenen Rolladen etwas Straßenlicht reinlasse habe ich auch den Eindruck, dass sie schneller und besser in den Schlaf findet.
Mittagsschlaf verbringt sie jetzt auch im Bett. Stimmt schon, dass Wippe und Co. keine guten Schlafplätze sind, auch wegen der Wirbelsäule.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers