Home / Forum / Meine Familie / Schlechte-laune-tag

Schlechte-laune-tag

28. November 2007 um 11:02 Letzte Antwort: 28. November 2007 um 12:19

hallo...

ich muss mal meinen montag hier loswerden der war echt hammerhart

also es ist 13:45 uhr und frederic (fast 7 jahre alt) kommt schon mit schlechter laune nach hause. als ich nachgefragt hab, hat er erzählt das er in der schule gegen einen müllsack getreten hat und dieser aufgeplatzt ist. darauf hin musste er sich handschuhe vom hausmeister holen und den müll einsammeln. als ich meinte das das eben so ist wenn man solchen unsinn macht wurde seine laune noch schlechter.
er setzt sich an den esstisch guckt in seinen teller und fragt mich pampig: was soll das denn sein??
ab diesem zeitpunkt war mir klar, der tag ist gelaufen *grins*
dann kamen die hausaufgaben, oh welch ein graus. mit schelchter laune wurde einfach was ins heft geschmiert und da man nichts erkennen konnte weg radiert und nochmal gemacht.
montag war der tag wo meine eltern, die kinder und ich den großeinkauf machen wollten, also um 16 uhr in die autos und los gings. und damit nahm der horror seinen lauf.
frederic klemmte sich an opas fersen und ich konnte mit meiner tochter und dem baby in ruhe durch die gänge laufen und mein zeug einpacken, wenn da dieser blöde wagen nicht gewesen wäre der nie in die richtung fahren wollte wo ich hin wollte. ziemlich genervt wegen des wagens traf ich in einem gang meine eltern wieder, ohne frederic. mein vater meinte frederic wollte mich suchen da er irgendwas gefunden hatte was in meinen wagen sollte. also trat panik bei mir ein weil ich meinen sohn nicht fand. dann kam eine durchsage: der kleine frederic sucht seine mama.
also spurtete ich los um meinen sohn von der information abzuholen. danach wieder eine etage hoch zum wagen und weiter einkaufen. in der 1euro abteilung fand meine mutter eine blockflöte und meinte die könne frederic seiner schwester kaufen da er ihre vor kurzem mit absicht kaputt gemacht hatte und es abgesprochen war das er die von seinem taschengeld ersetzen müsse. also eine ellenlange diskussion wegen des einen euros, mein sohn ist was sein taschengeld angeht krankhaft geizig *lach* und damit erreichte der tag seinen höhepunkt. mein sohn find an zu brüllen: ich kauf die doofe flöte nicht von meinem geld.
ich tat so als würd ich nichts hören und wir gingen alle richtung kasse. da trat dann panik in die augen meines sohnes da er ja einen euro an mich abtreten sollte.
er: nö ich bezahl die nicht
ich: doch das war so abgemacht
er: ich geb dir den euro nicht
ich: gut dann behalt ich den euro beim nächstenmal taschengeld
daraufhin schmiss mir mein sohn den euro vor die füsse und brüllte: da hast du den blöden euro
mein vater krallte sich frederic und ging in den nächsten gang und wies ihn zurecht das man so nicht mit seiner mutter spricht. ich muss dazu sagen das es bei mir etwas länger dauert bis man mich auf die palme bringt.
etwas kleinlaut kam mein sohn wieder und gab mir den euro. also weiter zur kasse zeug aufs band und wieder in den wagen räumen. da hatte mein sohn dann wieder einen anfall wegen des euros, als ich ihm sagte das ich auch das mit dem taschengeld lassen kann wenn er jedesmal so ausrastet war es ganz vorbei bei ihm. ich tat so als wäre ich nicht da, packte mein zeug ein und vermied blicke zu anderen einkäufern
am parkplatz zeug wieder ins auto räumen und nochmal die debatte wegen des euros, zu hause angekommen war ich froh das alle kids dann im bett lagen und ich keine albträume von kleinen fiesen euros hatte *lach*
ich kann euch sagen wenn ich im laden geschrien hätte dann würd ich jetzt immer noch schreien aber jeder hat mal einen schlechten tag und mein sohn ist wieder eines meiner lieben kinder wie sonst auch immer.
aber wisst ihr was?? heut ist meine tochter aufgestanden und kam mit schlechter laune in die küche, ein glück das ich heute nicht einkaufen muss *laaaaach*

ich wollt das einfach mal loswerden und bin aber durchaus erfreut wenn ich nicht die einzige bin der es ab und zu mal so geht wenn eines ihrer kinder schlecht drauf ist *grins*

Mehr lesen

28. November 2007 um 12:16

Öhh
naja netter Beitrag, wobei ich nicht immer deiner Ansicht bin. Aber gut, das die Kinder mal nen schlechten tag haben, das ist wohl bei jeden eltern so

Gefällt mir
28. November 2007 um 12:19

HI
Neeeee, bist nicht die Einzige. Mein Sohn stellt mein Gedult fast schon jeden lieben Tag in Frage *lach*.
Dann "stiftet" er den Kleinen an um es auch durchzubringen ... was immer der Plan moegen moechte.
Aso von Moebel verschieben *gggrrrrrr* bis mit dem Wasser in der Kueche oder im Bad ... sogar auf dem Balkon mit dem Schlauch haben die beiden schon so saemliches angestellt.

Da schaut man nach ner Woche zurueck und man kann nur darueber lachen.

Also Kopf hoch, es geht bei den besten Familien drunter und drueber.

lg
el

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers