Forum / Meine Familie

Schiegereltern oder Schwiegermonster?

Letzte Nachricht: 27. November 2021 um 15:25
J
julia2210
26.11.21 um 13:12

Hallo ihr,

ich weiß nicht so recht, ob ich mich mit meinen Schwiegereltern anlegen soll oder nicht.

Eine kurze Zusammenfassung:
Mein Freund arbeitet in der Firma seiner Eltern, seit kurz vor der Geburt unseres Sohnes bin ich von ihnen sehr enttäuscht. Sie verstanden irgendwie nicht einmal, dass ich meinen Freund gerne beim KS dabei hätte und wollten ihm keinen Urlaub geben. Ebenso als wir aus dem KH entlassen wurden gab es Diskussionen warum schon nach 3 Tagen, alle die sie kennen waren 5 Tage im KH. Das nächste Thema war die Elternzeit die mein Freund nehmen wollte, über einen Monat wurde diskutiert wann, wieso, weshalb.
Nun ist es soweit, dass mein Schwiegervater kaum noch mit meinem Freund redet, ihm nichteinmal zum Geburtstag gratuliert hat und das alles meinen Freund sehr belastet. Ich versuche es irgendwie aufzufangen, was mit einem 5 Wochen alten Säugling aber einfach nicht so klappt wie er es bräuchte. Das alles macht mich einfach nur noch sauer und ich bin extrem enttäuscht.
Nun ist die Frage, ob ich meine Schwiegereltern darauf ansprechen sollte, wieso das alles so abläuft und wie es denn ihrem Sohn eigentlich geht?

Mehr lesen

happilyworking
happilyworking
27.11.21 um 15:25

Hallo Julia,

wie lange kennst du deinen Freund und die Schweigereltern schon?

Es klingt so, als ob da noch andere Themen im Argen liegen und dieser Konflikt zwischen ihm und seinen Eltern nicht erst durch die Geburt eures Kindes entstanden ist. Prinzipiell gibt es die Partnermonate der Elternzeit, damit man keinen Urlaub anmelden muss bei der Geburt. Dein Freund hätte einfach zeitgleich mit dir den 1. Monat Elternzeit anmelden können, dann wärt ihr vom Urlaub unabhängig gewesen.

Ich kann verstehen, dass euch die Situation belastet. Sollte es zu viel werden würde ich eher dazu raten, dass dein Freund sich einen neuen Arbeitgeber sucht. Manchmal ist es besser, berufliches und privates nicht zu vermischen.

An deiner Stelle würde ich mich nicht einmischen. Dein Freund ist alt genug und kennt seine Eltern besser als du. Er muss das selbst klären. Du hast genug damit zu tun, euer Kind zu versorgen und gerätst - wenn du dich einmischst - nur zwischen die Fronten. Am Ende verträgt er sich mit seinen Eltern und du bleibst die Böse.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?