Home / Forum / Meine Familie / Schein und Sein einer Schwiegermutter! Hilfe!

Schein und Sein einer Schwiegermutter! Hilfe!

16. März 2005 um 9:06

Ich wollte mal von meinen Erfahrungen sprechen...und da kann ich aus den Vollen schöpfen...

Die Situation:
ich lebe mit meinem Mann schon seit über zehn Jahren zusammen und die Eltern meines Mannes leben eine Etage tiefer. Meine Schwiegermutter ist streng katholisch, lebt als Hausfrau und putzt, wäscht und kehrt den ganzen Tag. Für ihren Mann hat sie nur böse Worte übrig, da er in ihren Augen ein fauler Sack ist, weil er sich nach getaner Schichtarbeit auf die Couch zurückzieht.
Mein Mann arbeitet recht lang abends (Workaholic ), auch ich arbeite Vollzeit (normal), wir haben noch keine Kinder, nur ein rießiges Haus mit Garten.Unsere Hobbies: mein Mann musiziert, wir haben einen Hund,ich gehe in Fitnesscenter, habe WeightWatchers angefangen und treffe mich auch gerne mit Freunden.

Meine Schwiegermutter ist der Meinung, daß ich zuwenig im Haushalt tue, meinen Pflichten als Ehefrau nicht nachkomme, die Frechheit besitze, noch keine Kinder zu haben und lieber abnehme, als koche und putze. Sie wirft mir vor, daß ich nun sogar mit einer Freundin in Urlaub fahre und überhaupt nur die "Weichheit" meines Mannes ausnutzen würde.
Sie bezeichnet unsere Ehe als "Lüge" und dass mein Mann und ich uns kaum sehen und daher auch keine richtige Beziehung führen würden usw.
Außerdem hat sie in den vergangenen Monaten bereits versucht, meinen Mann davon zu überzeugen, daß ich mit knapp zehn anderen Männern in unserem Heimatort was hatte, ihn hinter seinen Rücken betrügen und lächerlich machen würde usw. Das stimmt absolut nicht!!!! Pikantes Detail: sie hat
das angeblich "von Leuten in unserem Ort" erfahren! Nur ist sie nur zugezogen und kennt keinen Menschen! Ich bin aber in diesem Ort aufgewachsen und bekannt wie ein bunter Hund! Jeder, der das hört, ist sprachlos, weil mein Mann und ich als "festes Paar" gelten.
Sie macht mir Vorwürfe, weil ich mir "soviel" Kleidung kaufe, regelmäßig zum Friseur gehe und zur Maniküre! Sie überfliegt meine Post (Absender usw.) und fragt neugierig nach, was ich bestellt habe, warum es nun der Pulli für dreißig Euro sein mußte, usw.
Als mein Mann mal für einige Tage mit seinem besten Freund unterwegs war, hat sie meinen Tagesablauf genaustens kontrolliert. Hat sich notiert, wann ich wie aus dem Haus gehe, mich mit Freunden treffe und wann ich wieder nach Hause komme!

Als dies begründet sie darauf, daß sie sich ja nur Sorgen um uns macht und sie uns beraten möchte, wie man eine anständige und gute Ehe führt. Sie betont immer wieder, daß sie ja eigentlich uns nur "retten" möchte, sie hätte nun mal so ein weiches Herz und würde doch nur unser "Bestes" wollen. Sie könne nicht schlafen deswegen und überhaupt würde sie daran zugrunde gehen, weil sie mitansehen muß, daß wir eine solch schlimme
Beziehung führen würden....blablabla...Sie hat sogar den Grund angeführt, daß ihre "grundgütige und geliebte" Mutter daran gestorben ist, weil sie sich vor einer Kommunion noch soviele Sorgen um die Organisation usw. gemacht hat. Sie ist da so selbstherrlich und lobt sich noch selbst, weil sie das ja rein aus "Nächstenliebe" tut und auch sonst sooooo gutmütig ist. Und andere immer sagen würde, wie großzügig und herzlich sie doch wäre...

Wir haben immer wieder Gespräche gesucht und sie freundlich gebeten, ihre "Nase in andere Dinge zu stecken"! Aber dann ist mal für zwei, drei Monate Ruhe und dann geht das Ganze wieder von vorne los! Mein Mann und ich haben mittlerweile das Level "absolute Ignoranz" erreicht und gehen auf diese Diskussionen gar nicht mehr ein. Ist zwar leichter gesagt, als getan...aber wir werden von Tag zu Tag besser

Der aktuelle Clou: sie hat MIR angekündigt, auszuziehen. Und sie wüßte ja, daß mein Mann das ja gar nicht gerne sieht und sie möchte ja auch keinen Streit mit ihrem Sohn, aber sie würde noch sterben, wenn sie unsere Ehe weiter mitansehen müßte...

Unsere Reaktion: ihr gegenüber keine! Mein Mann hat später nur wortlos mit den Schultern gezuckt und hinzugefügt: soll sie halt - wenns sie glücklich macht! Jedoch fuchst es mich doch sehr...typisch Frau!

Mehr lesen

19. März 2005 um 14:05

Laß sie gehen
Hallo Rossilein,
freu Dich doch, dass sie ausziehen will. Ich kann gut nachvollziehen, wie so eine penetrante Spionin im Haus einem auf die nerven geht. Toll, dass Dein Mann zu Dir steht. Könnte ja auch anders sein. Ihr scheint eine gute Partnerschaft zu führen und ich wünsch Euch alles Gute. Ihr habt das recht, Euer Leben so zu führen, wie es Euch gefällt. Macht weiter so.
Liebe Grüße
Sam3K

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen