Home / Forum / Meine Familie / Scheidung und der Terror um die Kinder

Scheidung und der Terror um die Kinder

16. Mai 2003 um 11:26

Hallo ihr lieben Scheidungserfahrenen!
Ich brauche eure Hilfe für eine Freundin. Voher einige Fakten:
SIE hat die Nase voll von seinen 0190-Telefonaten, seinen ekelhaften sexuellen Aüßerungen zu ihr und dritten und seiner Gewalt. (er schlägt nicht, sondern packt nur doll zu) ER weckt spät abends die Kinder 10+13J, Jungs, wenn er mal zu hause ist, und seiner Meinung nach nicht aufgeräumt wurde etc.
Jedenfalls ist SIE mit den Jungs ausgezogen, 25km weiter. SIE schließt ihre Firma in der er angestellt war. SIE lebt jetzt von Sozialhilfe. ER macht auf arbeitslos, wohnt auf dem Firmengelände (ich würde Schrottplatz sagen) und muckelt nebenbei in der dort ebenfalls ansässigen Autowerkstatt seiner Brüder.
Der große sohn wollte zum Vater, weil man dort z.B. Autofahren lernt" und alle anderen coolen Dinge, die ein Mann ja so braucht" Jetzt ist es so weit, dass die Jungs regelmäßig bei Papa oder Mama am Wochenende sind. Bei Papa sind jedoch die stinkreichen Großeltern, die die Kinder "kaufen". Jetzt hat ER den kleinen so belatschert, daß er auch zum Vater ziehen will. Das muste er seiner Mutter sagen und muste ihr auch sagen, dass sie dann ja ganztags arbeiten gehen kann......
Bis zur Schule des kleinen sind es vom Vater nur 10km. Er kommt also schneller zu den wenigen Freunden, als vom Mama aus. Die Jungs werden gegen die Mutter aufgestachelt, der Vater zeigt ihnen, dass er Mama noch sehr lieb hat, weil er ihnen die täglichen SMS zeigt die er ihr schickt Z.B.Möchte dich mal wieder in den Armen halten mein Schatz; sende dir 1000 rote Rosen zum Muttertag; und weiteres Gesülze...
FAZIT: Mama kommt wieder zu uns zurück, wenn ihr erst mal bei Papa wohnt.........Mama ist zur Zeit etwas verwirrt.....Papa kann euch doch überall hinbringen.........Oma kauft euch doch alles...........hier habt ihr Freunde.

Wahrscheinlich stehen euch die Haare zu Berge, oder ihr fühlt euch an ähnliche Situationen erinnert. Jedenfall weiß meine Freundin nicht wie sie an ihren Sohn rankommen kann, um ihm zu erklären dass das alles nur Rache vom Vater ist. Leider sind die Kinder einen gewissen Luxus gewöhnt, den sie ihnen nun nicht mehr bieten kann. Weil die Mutter ja die böse ist, weist der große sie bereits zurück. Die täglichen SMS mit Fragen, wen sie denn gerade f.... u.s.w. und sämtliche obzöne Sachen die einem so einfallen kennen die Kids nicht. (Kann man diese SMS irgendwie ausdrucken ? Wenn ja wie ?)
Das alles passiert seit Anfang Februar. Meine Freundin wird von Ihm überall schlecht gemacht. Das wird den Kids auch unterschwelig bewust gemacht.Jugendamt und Beratungsstellen sagen ja nur, wenn die Kinder das so wollen, kann es ja auch besser für sie sein. Ich muß dazu sagen, dass Er eine Krankheit hat die Narkolepsie heisst und er muss Medikamente nehmen, die Depressionen etc. als Nebenwirkung haben

Wie kann meiner Freundin geholfen werden? Noch haben ja beide das Sorgerecht, aber sollte der kleine auch zum Vater ziehen wollen, zerbricht sie.
Bin wie immer für alle Anregungen und Tips dankbar.
VLG ninima

Mehr lesen

17. Mai 2003 um 20:50

Hallo LEJA
DANKE FÜR DEINE LIEBEN WORTE.

WAS DU VORSCHLÄGST HAT MEINE FREUNDIN SCHON GETAN. ES IST EBEN SO, DASS DIE KIDS LEIDER GENAU ABWÄGEN WELCHE VOR UND/ODER NACHTEILE SIE BEIM JEWEILIGEN ELTERNTEIL HABEN. UND VOM VATER AUS ERREICHT MAN ALLES BESSER. DA DIE BEIDEN VIEL FUSSBALL SPIELEN UND DORT SEHR ENGAGIERT SIND, SIND SIE JA NUR 3X PRO WOCHE ZU HAUSE. UND WENN SIE DIESE TAGE DANN NOCH ZU DEN KUMPELS GEFAHREN WERDEN....WAS SOLLS, DANN KANN MAN JA AUCH BEIM VATER WOHNEN.
SO IN ETWA ÄUSSERN SICH DIE JUNGS.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 17:28

Hallo
Ich weiß wie schlimm das alles ist.Ich weiß wie schlimm es ist das die Kinder wegen Geschenke und Versprehen sich von ihrer Mutter abwenden wollen. Aber deine Jungs sind auch schon in einem Alter in dem Sie ganz schnell merken wenn ER seine Versprechen anfängt nicht einzuhalten. Es ist als Mutter auch nicht einfach: läst mann die Kids in ihrem glauben bei Papa ist alles besser? oder fängt mann auch an gegen Papa zuagieren in dem man versucht den Kids das zu erklären. Nicht so einfach und es gibt auch kein Patentrezept.
Ich wünsche dir und deiner Freundin das ihr das geregelt bekommt und ich glaube das wichtigste für deine Freubdin bist DU. Halt weiter zu ihr und seih für sie da das Hilft besser alls alle gut gemeinten Ratschläge der Welt.
VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook