Home / Forum / Meine Familie / Ruhiger werden bei Kinder

Ruhiger werden bei Kinder

5. August 2012 um 22:02

Hallo.

Ich hoffe ich finde hier Hilfe bzw. ratschläge wie ich ruhiger werde.

Ich habe eine 10 jährige Tochter, die mich täglich auf die Palme bringt. Es sind meistens nur Kleinigkeiten z.B. Zimmer aufräumen,ins Kinderzimmer gehen bzw. im Kinderzimmer Tv gucken .... . Dann hat sie auch immer das letzte Wort.Wenn ich was sage,nimmst sie mich meistens nicht für voll.

Mein Partner und einige aus der Familie sagen auch das ich ruhiger werden muß aber leider weiß ich nicht wie.

Hat jemand ein Tipp für mich ?

Mehr lesen

6. August 2012 um 11:28

Hi
Ja sie ist noch ein Einzelkind aber in 2 Monaten bekommen wir Nachwuchs.

Wenn ich mit meiner Tochter alleine bin,hört sie aber sofern eine 3. Person da ist , spielt sie sich auf .Ich wohne schon seit ein paar Jahren mit mein Partner zusammen und er ärgert sie auch manchmal und dadurch zickt sie immer rum und ich bin dann diejenige die mein Kind in den Schranken weisen muß und ihr immer sagen muß das sie aufhören soll zu zicken.

Als ich noch früher bei meinen Eltern gewohnt habe,durften meine Geschwister und ich auch nie im WZ TV gucken, von daher kenne ich es nicht anders.
Wenn es nach meiner Tochter geht , sollte man jeden Tag und fast den ganzen Tag mit ihr Gesellschaftspiele spielen aber man hat ja nicht immer die Lust und Zeit .
Wenn man ihr es erklärt bockt sie gleich rum.
Ich hab ihr auch gesagt das meine Eltern NIE mit uns gespielt haben und das wir uns immer alleine beschäftigen mußten.
Nein im KZ kann sie TV gucken wann sie möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 0:00

Hallo
Ich glaube deine kleine sucht einfach deine aufmerksamkeit/ nähe! In den fällen bekommt sie ja ihre gewünschte aufmerksamkeit, zwar die negative aber trotzdem gerade wenn dein 2. Kind kommt, musst du mehr auf sie eingehen! Mach mit ihr regeln aus, die ihr einhalten müsst- auch positive! Eine halbe std. am tag fernsehen, dann muss das teil aus und zwar ohne motzen von deiner tochter- sonst vllt. 3 tage fernsehverbot oder so und lass sie bei euch im wohnzimmer schauen! Sie gehört zur familie... Das hört sich für mich so an, als wenn sie nicht erwünscht wäre :schock: ihr könnt doch auch einen wochenendtag zusammen eine dvd schauen aufräumen, da musst du deiner tochter im dem alter noch helfen, sie ist damit noch überfordert und das ist völlig normal! Also jeden tag zusammen aufräumen, mach es spielerisch "mal sehen wer schneller von uns beiden ist...!" ganz wichtig sind die positiven verstärker, alles loben was sie gut macht und negatives ignorieren- wie bei kleinen kindern, die ihren willen nicht kriegen und bocken
Ihr zicken ist nur ein wiederspielen deines unruhigen verhaltens ihr gegenüber...

Lg tanja mit taylan 2,5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 7:43
In Antwort auf divina_12637092

Hi
Ja sie ist noch ein Einzelkind aber in 2 Monaten bekommen wir Nachwuchs.

Wenn ich mit meiner Tochter alleine bin,hört sie aber sofern eine 3. Person da ist , spielt sie sich auf .Ich wohne schon seit ein paar Jahren mit mein Partner zusammen und er ärgert sie auch manchmal und dadurch zickt sie immer rum und ich bin dann diejenige die mein Kind in den Schranken weisen muß und ihr immer sagen muß das sie aufhören soll zu zicken.

Als ich noch früher bei meinen Eltern gewohnt habe,durften meine Geschwister und ich auch nie im WZ TV gucken, von daher kenne ich es nicht anders.
Wenn es nach meiner Tochter geht , sollte man jeden Tag und fast den ganzen Tag mit ihr Gesellschaftspiele spielen aber man hat ja nicht immer die Lust und Zeit .
Wenn man ihr es erklärt bockt sie gleich rum.
Ich hab ihr auch gesagt das meine Eltern NIE mit uns gespielt haben und das wir uns immer alleine beschäftigen mußten.
Nein im KZ kann sie TV gucken wann sie möchte.

Aha
nur weil Deine Eltern in Deiner Kindheit so viel falsch gemacht haben, übernimmst Du es jetzt 1:1?
Bsp1.:
"Als ich noch früher bei meinen Eltern gewohnt habe,durften meine Geschwister und ich auch nie im WZ TV gucken, von daher kenne ich es nicht anders. "
Fandest Du das toll? Ja? Weil Du dann den sinnlostesten Mist gucken konntest, weil Du keine anderen Beschäftigungen hattest? Dann wird Dein Kind das sicher jetzt auch machen - pädagogisch wertvoll? NEIN!!!
Falls Du es evtl. auch nicht toll fandest, warum tust Du es jetzt Deiner Tochter an?

Bsp2:
"Ich hab ihr auch gesagt das meine Eltern NIE mit uns gespielt haben und das wir uns immer alleine beschäftigen mußten."
Fandest Du das toll? Ja? Weil Du stattdessen sinnlosen Mist im TV gucken konntest? Deine Tochter jedenfalls findet es scheinbar schöner, wenn man zusammen etwas spielt, das sollte man - so oft es geht - ausnutzen. Wenn es nicht geht, könnte das Kind evtl. was sinnvolles machen (ich rede nicht von sinnlosen Mist im TV gucken )
Falls Du es evtl. auch nicht toll fandest, warum tust Du es jetzt Deiner Tochter an?

Evtl. solltest Du mal Deine Kindheit reflektieren und die positiven Sachen (die förderlichen) übernehmen und die negativen ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen