Home / Forum / Meine Familie / Richtiger Zeitpunkt für eine Einschulung...?

Richtiger Zeitpunkt für eine Einschulung...?

13. März 2006 um 13:52 Letzte Antwort: 14. März 2006 um 18:21

Hallo zusammen,

ich habe hier ein kleines Problem: Meine Tochter wird demnächst 6 Jahre und einige sagen Sie muss in die Schule und andere sagen, Sie soll noch ein Jahr den Kindi geniesen... Sie ist also ein sog. "kann" Kind.
Argumente "für" und "gegen" die Einschulung gibt es ja genügend. Hätte hier jedoch gerne etwas über Eure Erfahrung gehört. Seid Ihr der Meinung, einmal den falschen Entschluss gefasst zu haben? Wenn ja, warum und wie hat es sich geäußert? Meiner Tochter ist es relativ egal, Sie hat sowohl Freundinnen die in die Schule wechseln, als auch Freundinnen im Kindi. Die Betreuerinnen wollen Sie unbedingt in der Schule sehen (Bitte keine Komentare wie: "Die werden froh sein, das Gör loszuhaben... - Sie ist der Engel auf Erden


Danke und freue mich auf Eure Erfahrungen...

Mehr lesen

13. März 2006 um 15:00

Kenn mich in..
Deutschland nicht so gut aus,wie das bei euch funktioniert!
Ich bin aus Österreich und bei uns besteht Schulpflicht für alle Kinder die zwischen 1.9.1999 und 31.8.2000 geboren sind!
Mein Sohn wird im Juli sechs Jahre alt und fängt auch im September mit der Schule an.Bei uns kann man sich das nicht aussuchen! Ich denke mit sechs ist ein Kind bereit für die Schule.Außerdem werden bei uns die Kinder vorher einmal in die Schule eingeladen um zu sehen ob sie schon "schulreif" sind! Wenn ein Kind auffällig ist wird dann auch mit den Eltern darüber gesprochen.
Ich denke das es besser ist wenn mit sechs die Schule beginnt.Denn mein Sohn geht seit drei Jahren in den Kindergarten und das wird ihm schön langsam zu fad! Ist also gut wenn wieder ein neuer Lebensabschnitt beginnt!
LG Babyphon

Gefällt mir
13. März 2006 um 15:01

Also meine Erfahrung ist...
daß es immer auf das Kind mit ankommt. Mein Sohn z.B. war auch ein Kannkind und wir haben ihn einschulen lassen, manchmal jedoch denke ich dass es die falsche Entscheidung war, denn er hat oftmals keine Lust (macht sich aber erst jetzt in der 4. Klasse bemerkbar)und kann auch mit Konflikten in der Schule mit anderen Kindern nicht gut umgehen. Aber wenn es schief geht, war sowieso nicht die richtige Entscheidung.
Lass es doch mal testen von einem erfahrenen Menschen, der sich mit solchen Kannkindern beschäftigt.
Gruß

Gefällt mir
13. März 2006 um 22:22

Schulspiel
Hey....wir waren mit unseren Sohn auch nicht im klaren ob er in die Schule sollte oder nicht weil der eine sagte ja... er ist Schulreif der andere sagte nein...bei uns gab es aber die möglichkeit ein Schulspiel zu machen da werden die Kinder in Gruppen getestet ob sie schon so weit sind ....bei uns kam raus das unser"kleiner"schon weit genug war ,er ist nun seit letzten Sommer in der Schule und ich kann nur sagen das er seine sache ganz toll macht.......

Gefällt mir
13. März 2006 um 23:11

Einschulung
Meine Tochter ist im November 2005 6 Jahre alt geworden.
Wir haben Sie im letzten September eingeschult. Am letzten Elternsprechtag sagte ihre Lehrerin, daß sie zu den Klassenbesten gehört. Sie hat allerdings auch einen
starken Ehrgeiz, sie hat einen 2Jahre älteren Bruder.
Ein Argument zur Einschulung war ein Test den Sie im Kindergarten machte, die Meinung unsere Hausarztes und
der Vergleich mit ihren Freundinnen, wenn Sie bei uns zum Spielen waren. (die sind übriges 1Jahr älter sind als unsere Tochter.)

Gefällt mir
14. März 2006 um 8:56
In Antwort auf tamar_12888716

Kenn mich in..
Deutschland nicht so gut aus,wie das bei euch funktioniert!
Ich bin aus Österreich und bei uns besteht Schulpflicht für alle Kinder die zwischen 1.9.1999 und 31.8.2000 geboren sind!
Mein Sohn wird im Juli sechs Jahre alt und fängt auch im September mit der Schule an.Bei uns kann man sich das nicht aussuchen! Ich denke mit sechs ist ein Kind bereit für die Schule.Außerdem werden bei uns die Kinder vorher einmal in die Schule eingeladen um zu sehen ob sie schon "schulreif" sind! Wenn ein Kind auffällig ist wird dann auch mit den Eltern darüber gesprochen.
Ich denke das es besser ist wenn mit sechs die Schule beginnt.Denn mein Sohn geht seit drei Jahren in den Kindergarten und das wird ihm schön langsam zu fad! Ist also gut wenn wieder ein neuer Lebensabschnitt beginnt!
LG Babyphon

Typisch Mann...
natürlich wird Sie erst "5" Tschuldigung! *peinlich* Und vielen Dank für die vielen Antworten...
Sie hat einen älteren Bruder der zur Zeit in der 1. Klasse ist. Sie sehr weit für Ihr Alter (Typisch Frau...) aber ich will Ihr ja kein "Kindergartenjahr stehlen"... Nur wenn Sie sich langweilt im Kindi ist es ja auch nix....

Gefällt mir
14. März 2006 um 18:21

Wann wird sie denn nun 6?
Also wenn sie demnächst erst 5 wird, finde ich das schon sehr früh für die Schule. Es geht ja dabei nicht nur ums Lernen und wie clever ein Kind ist, sondern auch um soziales Verhalten, sie in der Gruppe behaupten zu können. Wenn sie dann erst 5 1/2 oder so ist und dort ggf. mit 7-Jährigen zusammentrifft, ist das schon erheblich. Meine Tochter war mit 5 vom Verständnis her so weit, dass sie in die Schule hätte gehen können. Aber sie ist sehr schüchtern gewesen, was sich im letzten Jahr sehr stark gebessert hat, dass ich froh bin, sie noch ein Jahr im Kindergarten gelassen zu haben. Ich denke dass ihr Selbstbewußtsein auch daher rührt, dass sie nun zu den großen im Kiga gehört. Außerdem denke ich, dass, wenn die Schule einmal anfängt, sie ihr Leben lang lernen und arbeiten müssen. Warum sollte man ihnen nicht noch ein unbeschwertes Jahr im Kiga gönne. Etwas anderes ist es nur, wenn das Kind im Kiga extrm unterfordert wäre. Aber dass ist ja nun wirklich die Ausnahme. Denn die älteren Kinder bekommen ja auch andere Aufgaben und Spiele als die 3-Jährigen.

awjg

Gefällt mir