Home / Forum / Meine Familie / Respektlosigkeit der Tochter

Respektlosigkeit der Tochter

13. Juli 2008 um 11:44

Hallo,

ich bin allein erziehende Mama von 3 Töchtern.
Meine Mädchen sind 5,7 und 12 (bald 13) Jahre alt.
Die älteste macht mir momantan heftigste Probleme.
Klar... Pubertät. Aber damit, denke ich, kann man nicht immer alles entschuldigen.
Sobald es mal nicht nach ihrem Kopf geht, dreht sie durch. Sie kreischt, heult (bzw. tut so als ob) brüllt das ganze Haus zusammen (Nachbarn haben sich bereits mehrmals beschwert) und trotzt wie ein 3 Jähriges Kleinkind. Sie tritt gegen Möbel, schmeisst Sachen durch die Gegend und hat durch heftiges Türknallen schon ihre Zimmertür kaputt. Sie beleidigt ihre kleinen Schwestern aufs übelste und benimmt sich wie die Axt im Wald.
Sie ist aber nicht so, dass sie die Schule verweigert, sich herumtreibt oder mit Jungs, Alkohol oder Drogen zu tun hat.
Bis auf diese Ausraster ist sie ein liebes, umgängliches Mädchen. Nur unsauber ist sie... dazu aber später mehr.

Sie hat von klein an ihre Grenzen kennen gelernt, aber sie noch nie akzeptiert und schon immer dagegen rebelliert. Sie sagt auch ganz klar, sie will keinen Respekt haben und was ich sage interessiert sie nicht.
Egal was ich mache, es zieht nichts.
Reden mit ihr ist unmöglich... wenn sie gut drauf ist, dann zeigt sie Einsicht, aber sobald der Schalter wieder umgelegt wird bei ihr, ist alles wieder vergessen.
Sie hält sich an keine Abmachungen oder Versprechen ihrerseits, flippt aber aus, wenn ich es dann mal genauso mache.
Erziehungsberatung hat mir gar nichts gebracht. Sie schaltet dort auf stur und gibt keinen Ton von sich und mir wurde nur geraten konsequent zu sein. Aber das bin ich seit sie auf der Welt ist und bringen tut es gar nichts.

Dass ihr Zimmer wie ein Saustall aussieht, darüber sehe ich inzwischen hinweg. Es ist ihre Dreckwäsche und ihr Müll und wenn ich keine Wäsche von ihr habe, dann wasche ich sie eben nicht. Aber auch dass ist wieder für sie ein Grund zum ausrasten. Sie ist irgendwie der Ansicht, ICH habe ihr Zimmer aufzuräumen.
Was ich aber nicht tolerieren kann ist, dass sie durch die ewigen Süßigkeiten die in ihrem Zimmer rumfliegen, uns die Ameisen in die Wohnung gelockt hat. Ihr Zimmer wimmelt von den Viechern und sie stört es nicht. Aber sie kommen nun auch in die restliche Wohnung und das stört MICH.
Ihr Argument dazu... wenn ich die Viecher loswerden will, muss ich eben bei ihr saubermachen. Aber wenn ich das tue, hat sie wieder das, was SIE will. Nämlich dass ich ihr Zimmer aufräume.

Duschen und Haare waschen? Fehlanzeige. Sie müffelt, hat strähnige, fettige Haare und putzt keine Zähne. Alles reden hilft nichts. Aber ich kann sie nicht an den Ohren in die Wanne zerren.

Was soll ich mit diesem Mädchen nur machen?
Oder ist das wirklich alles so "normal" in der Pubertät?

Mehr lesen

13. Juli 2008 um 20:41

Sie
braucht eine Respektsperson und in dir sieht sie nur die Haushälterin.

Wo ist der Vater?? Kümmert er sich??

Ich würde ihr Zimmer aufräumen und alles was mir nicht passt würde ich weg werfen. Und pack sie mit zwei Leuten wenn sie schläft und wirf sie in die Badewanne... Bah ist doch eklig, viehzeug wie bei Assis in der Wohnung.... Du kannst dir nicht von einem Kind auf dem Kopf rumtanzen lassen... Sie ist erst 12 was machst du wenn sie 15 ist. Dann schlägt sie nicht die Tür sondern dich, oder noch schlimmeres...

Auch wenn es einige hier im Forum und wahrscheinlich auch du nicht verstehen könnt.. Meiner Meinung ist: Es kann nicht sein, dass eine Person eine ganze Familie kaputt macht...

Sprich mit dem Jugenamt, hol dir Zuschüsse und steck sie in eine Internat. Du hast es jetzt 12 jahre nicht geschafft, dass sie Respekt vor dir hat, dann kommt das jetzt auch nicht mehr, sondern wird eher noch schlimmer...

Du leidest, die Geschwister leiden, die Nachbarn leiden und irgenwann zeigt dich die Schule an, wenn sie merken, wie verwahrlost das Kind ist... und ein Erziehungsheim ist schlimmer...

Meine Kinder sind gern ins Internat gegangen, nicht weil sie Respektlos waren, sondern weil ich die staatlichen Schulen für unfähig halte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2008 um 21:47
In Antwort auf naomh_12744558

Sie
braucht eine Respektsperson und in dir sieht sie nur die Haushälterin.

Wo ist der Vater?? Kümmert er sich??

Ich würde ihr Zimmer aufräumen und alles was mir nicht passt würde ich weg werfen. Und pack sie mit zwei Leuten wenn sie schläft und wirf sie in die Badewanne... Bah ist doch eklig, viehzeug wie bei Assis in der Wohnung.... Du kannst dir nicht von einem Kind auf dem Kopf rumtanzen lassen... Sie ist erst 12 was machst du wenn sie 15 ist. Dann schlägt sie nicht die Tür sondern dich, oder noch schlimmeres...

Auch wenn es einige hier im Forum und wahrscheinlich auch du nicht verstehen könnt.. Meiner Meinung ist: Es kann nicht sein, dass eine Person eine ganze Familie kaputt macht...

Sprich mit dem Jugenamt, hol dir Zuschüsse und steck sie in eine Internat. Du hast es jetzt 12 jahre nicht geschafft, dass sie Respekt vor dir hat, dann kommt das jetzt auch nicht mehr, sondern wird eher noch schlimmer...

Du leidest, die Geschwister leiden, die Nachbarn leiden und irgenwann zeigt dich die Schule an, wenn sie merken, wie verwahrlost das Kind ist... und ein Erziehungsheim ist schlimmer...

Meine Kinder sind gern ins Internat gegangen, nicht weil sie Respektlos waren, sondern weil ich die staatlichen Schulen für unfähig halte.

Der Vater
kümmert sich überhaupt nicht. er wollte nie was von ihr wissen.

das mit dem zimmer habe ich schonmal gemacht.
aber das dauert eine woche, dann ist es wieder im alten zustand.
sie hat ausdrückliches verbot im zimmer zu essen oder zu trinken, eben wegen diesem viechzeug.
aber sobald ich mich umdrehe, ist sie mit allem möglichen kram im zimmer.

aber es ist wirklich so, dass sie mich als haushälterin sieht und ich muss gestehem dass es mir bei dem gedanken graust, wenn sie 14 oder 15 ist.
egal was ich mache, egal was ich sage... sie hat immer das letzte wort und gegenargumente.
ich bin ein sehr ruhiger mensch und es dauert lange bis ich mal platze. ich rede immer vernünftig mit ihr, aber manchmal glaube ich ich muss sie mal so richtig zusammenschreien.
sobald ich nur im geringsten die stimme erheben, hält sie sich die ohren zu oder kreischt laut.

mit der lehrerin habe ich bereits insoweit gesprochen, dass es der wunsch meiner tochter ist, so herumzulaufen und nicht meiner.
die meinte, sie kenne das von anderen schülern... allerdings eher von jungs und ab etwa 14 jahre.

an ein internat habe ich schon oft gedacht. aber ich habe es bisher nicht fertig gebracht.
sie glaubt so schon, dass ich sie nicht mag. wenn ich sie ins internat stecke, dann wird sie denken, ich will sie loswerden.

ich liebe meine kinder alle, aber die große ist momentan einfach unerträglich und nervenaufreibend.
woanders ist sie so lieb und nett, dass mir keiner glaubt, wenn ich erzähle wie sie sich manchmal zuhause benimmt.

übrigens... sie hat vorhin geduscht. FREIWILLIG.
ihre freundin hat ihr ganz klar gesagt "boah mann, du stinkst"
naja... nach etwa 9 tagen kein wunder, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 10:22
In Antwort auf davena_12734765

Der Vater
kümmert sich überhaupt nicht. er wollte nie was von ihr wissen.

das mit dem zimmer habe ich schonmal gemacht.
aber das dauert eine woche, dann ist es wieder im alten zustand.
sie hat ausdrückliches verbot im zimmer zu essen oder zu trinken, eben wegen diesem viechzeug.
aber sobald ich mich umdrehe, ist sie mit allem möglichen kram im zimmer.

aber es ist wirklich so, dass sie mich als haushälterin sieht und ich muss gestehem dass es mir bei dem gedanken graust, wenn sie 14 oder 15 ist.
egal was ich mache, egal was ich sage... sie hat immer das letzte wort und gegenargumente.
ich bin ein sehr ruhiger mensch und es dauert lange bis ich mal platze. ich rede immer vernünftig mit ihr, aber manchmal glaube ich ich muss sie mal so richtig zusammenschreien.
sobald ich nur im geringsten die stimme erheben, hält sie sich die ohren zu oder kreischt laut.

mit der lehrerin habe ich bereits insoweit gesprochen, dass es der wunsch meiner tochter ist, so herumzulaufen und nicht meiner.
die meinte, sie kenne das von anderen schülern... allerdings eher von jungs und ab etwa 14 jahre.

an ein internat habe ich schon oft gedacht. aber ich habe es bisher nicht fertig gebracht.
sie glaubt so schon, dass ich sie nicht mag. wenn ich sie ins internat stecke, dann wird sie denken, ich will sie loswerden.

ich liebe meine kinder alle, aber die große ist momentan einfach unerträglich und nervenaufreibend.
woanders ist sie so lieb und nett, dass mir keiner glaubt, wenn ich erzähle wie sie sich manchmal zuhause benimmt.

übrigens... sie hat vorhin geduscht. FREIWILLIG.
ihre freundin hat ihr ganz klar gesagt "boah mann, du stinkst"
naja... nach etwa 9 tagen kein wunder, oder?

Hallo Darleensmom...
beruhigend zu wissen, dass andere Pubertierende auch so sind.
Mein Sohn macht mich auch fertig und ich weiß bald nicht mehr, was ich machen soll. Es ist wie bei dir: keine Abmachungen werden eingehalten, es wird nicht geduscht und Haare gewaschen, immer wird dagegengeredet... es ist so ermüdend. Klar haben wir auch schon an ein Internat gedacht, aber wie du schon sagst, dann fühlen sich die Kids erst recht nicht geliebt.
Manchmal denkt man sich, man hat völlig versagt, obwohl man doch immer nur das beste wollte....
By the way: unser Kratzbürstchen ist männlich und 15.
Kannst dich gerne nochmal melden, auch per PN, wenn du magst, dann können wir uns gegenseitig trösten

LG, ente34

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 10:32
In Antwort auf davena_12734765

Der Vater
kümmert sich überhaupt nicht. er wollte nie was von ihr wissen.

das mit dem zimmer habe ich schonmal gemacht.
aber das dauert eine woche, dann ist es wieder im alten zustand.
sie hat ausdrückliches verbot im zimmer zu essen oder zu trinken, eben wegen diesem viechzeug.
aber sobald ich mich umdrehe, ist sie mit allem möglichen kram im zimmer.

aber es ist wirklich so, dass sie mich als haushälterin sieht und ich muss gestehem dass es mir bei dem gedanken graust, wenn sie 14 oder 15 ist.
egal was ich mache, egal was ich sage... sie hat immer das letzte wort und gegenargumente.
ich bin ein sehr ruhiger mensch und es dauert lange bis ich mal platze. ich rede immer vernünftig mit ihr, aber manchmal glaube ich ich muss sie mal so richtig zusammenschreien.
sobald ich nur im geringsten die stimme erheben, hält sie sich die ohren zu oder kreischt laut.

mit der lehrerin habe ich bereits insoweit gesprochen, dass es der wunsch meiner tochter ist, so herumzulaufen und nicht meiner.
die meinte, sie kenne das von anderen schülern... allerdings eher von jungs und ab etwa 14 jahre.

an ein internat habe ich schon oft gedacht. aber ich habe es bisher nicht fertig gebracht.
sie glaubt so schon, dass ich sie nicht mag. wenn ich sie ins internat stecke, dann wird sie denken, ich will sie loswerden.

ich liebe meine kinder alle, aber die große ist momentan einfach unerträglich und nervenaufreibend.
woanders ist sie so lieb und nett, dass mir keiner glaubt, wenn ich erzähle wie sie sich manchmal zuhause benimmt.

übrigens... sie hat vorhin geduscht. FREIWILLIG.
ihre freundin hat ihr ganz klar gesagt "boah mann, du stinkst"
naja... nach etwa 9 tagen kein wunder, oder?

Sie
bekommt erst Respekt vor dir wenn du konsequent bist.

Dreckig gibt es nichts zu essen....

Wenn das Zimmer nicht aufgeräumt ist, geht es nicht raus...

Jetzt sind Ferien, lass sie auf keinen Fall raus und keine Freunde rein... Zeig ihr wer der Herr im Haus ist....

Lass dir nicht von ihr deine Familie kaputt machen... du musst ganz hart durchgreifen....

Glaube mir einfach, sie sind verlogen, egoistisch, hartherzig, sind immer auf ihren Vorteil bedacht und du gehst ihr in dem Alter am A.... vorbei... Sie spielt mir dir und du lässt es zu...

Deine Aufgabe ist es, sie vernünftig auf ihre Zukunft vorzubereiten.... du hast sie aber nicht bekommen, damit sie dich wie eine Dienstmagd behandelt...

wird ganz hart, aber du schaffst es und du musst es jetzt tun, sonst sehen wir dich irgendwann im Fernsehn, beim Erziehungscamp.... wäre schade..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 9:03
In Antwort auf clyde_12556334

Hallo Darleensmom...
beruhigend zu wissen, dass andere Pubertierende auch so sind.
Mein Sohn macht mich auch fertig und ich weiß bald nicht mehr, was ich machen soll. Es ist wie bei dir: keine Abmachungen werden eingehalten, es wird nicht geduscht und Haare gewaschen, immer wird dagegengeredet... es ist so ermüdend. Klar haben wir auch schon an ein Internat gedacht, aber wie du schon sagst, dann fühlen sich die Kids erst recht nicht geliebt.
Manchmal denkt man sich, man hat völlig versagt, obwohl man doch immer nur das beste wollte....
By the way: unser Kratzbürstchen ist männlich und 15.
Kannst dich gerne nochmal melden, auch per PN, wenn du magst, dann können wir uns gegenseitig trösten

LG, ente34

Hol du dir persönlich Hilfe bei einer Beratungsstelle,
das mit dem Zimmer ließ ich nicht durchgehen.
Dieses Verhalten hat nichts mehr mit Pubertät zu tun. Du brauchst kompetente Unterstützung. Notfalls muß deine Tochter in betreutes Wohnen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 13:56
In Antwort auf melike13

Hol du dir persönlich Hilfe bei einer Beratungsstelle,
das mit dem Zimmer ließ ich nicht durchgehen.
Dieses Verhalten hat nichts mehr mit Pubertät zu tun. Du brauchst kompetente Unterstützung. Notfalls muß deine Tochter in betreutes Wohnen.
Gruß Melike

Nein
kein betreutes Wohnen,

wenn dann ins Internat.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2008 um 17:39

Hart Durchgreifen hilft da nur noch
ich bin jetzt bald 16 und hatte auch schon sehr oft streit mit meinen Eltern.Bis jetzt haben sie es immer geschafft, dass ich großen Respekt vor ihnen hab.Es ist nur so , die meisten Jugendlichen machen mit voller Absicht , dass genaue gegenteil von dem was ihre Eltern sagen. Sie wollen testen wie weit sie gehen können. Und dann musst du zeigen , was ihre grenzen sind, auch wenns dir manchmal sehr schwer fällt.
Dass Zimmer würde ich an deiner Stelle nicht aufräumen, denn dann macht sie es mit trotz wieder dreckig.Nimm ihr ihre Freizeit und sag bis sie ihr Zimmer nicht aufgeräumt hat, darf sie auch nicht weg, Fernsehen oder sonstiges.(ich glaube so trifft man einen Pupertierenden Jugendlichen am meisten, spreche aus Erfahrung^^)Und wenn sie was dagegen sagt oder wieder rumschreit, ignorier sie, dann merkt sie, dass es überhaupt nichts bringt , dass sie das trotzdem machen muss, egal wie sie sich dagegen sträubt. (Wie gesagt, sie will dich so ärgern und stressen, lass dir nichts anmerken, glaub mir irgendwann hört sie damit auf, weil sie dann genau weiß , dass sie so nicht weit kommt) !
Weger dem waschen, würde ich mit ihren Freunden reden, weil wenn du es ihr sagst , macht sie es mit absicht um dich zu ärgern, aber ich glaub vor ihren Freunden ist es ihr sehr peinlich ...
Internat finde ich ist eine gute Lösung
glg
"hoffe ich konnte bisschen weiter helfen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2008 um 0:00
In Antwort auf naomh_12744558

Nein
kein betreutes Wohnen,

wenn dann ins Internat.....

Leutz....
a) betreutes wohnen zieht nicht dafür ist sie definitiv zu jung.

b) @topic: das mit dem zimmer ist echt viel zu hart... aber keine angst.... sobald mal ein hübscher junge mal sagt, dass sie stinkt, wäscht sie sich auch öfters.
das erledigt sich von selbst.

aber des mit den wutausbrüchen.... tjo.... da hilft wirklich nur hart durchgreifen.
und.... kauf einfach keinen süßkram mehr....

gruss, Jamaira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 8:41
In Antwort auf oxana_12277835

Leutz....
a) betreutes wohnen zieht nicht dafür ist sie definitiv zu jung.

b) @topic: das mit dem zimmer ist echt viel zu hart... aber keine angst.... sobald mal ein hübscher junge mal sagt, dass sie stinkt, wäscht sie sich auch öfters.
das erledigt sich von selbst.

aber des mit den wutausbrüchen.... tjo.... da hilft wirklich nur hart durchgreifen.
und.... kauf einfach keinen süßkram mehr....

gruss, Jamaira

Ooooch
ins Internat würd ich sie deswegen nicht gleich stecken abgesehen davon, dass man da auch das nötige Kleingeld haben muss.

Habe selber einen Sohn mit 15 und wenn er so seine pubertären Schübe bekommt , naja auch nicht so lustig.

Er kapselt sich eher ab, in Punkto Körperpflege ist er aber unglaublich penibel, wart mal ab wenn der erste Freund kommt, dann kommst du nicht mehr ins Badezimmer.

wegen der Ameisen : da musst halt handeln, mach keine großen Worte draus, tus schweigend dann hat sie den triumph nicht.

und schick sie zu nem Zahnarzt der soll eine professionielle Zahnreinigung machen und ihr in Punkto Zahnhygiene einiges klar machen.

wegen der Wutausbrüche : vlt hilft ein Boxsack , da kann sie dann draufhaun soviel sie will.

ansonsten finde ich dass du es eh ziemlich gut machst indem du konsequent bleibst. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen