Home / Forum / Meine Familie / Respekt? Kommt im Wortschatz vom Schwiegermonster nicht vor!

Respekt? Kommt im Wortschatz vom Schwiegermonster nicht vor!

7. Februar 2012 um 14:52

Hallo Ihr lieben!

Ich hab schon drei mal geschrieben und doch alles wieder gelöscht. Ich bin seit 6 Jahren mit meinen Freund zusammen. Ca. 2,5 Jahre fernbeziehung dann bin ich trotz leichter reibereien zu ihm gezogen (6h autofahrt von zu hause weg)

Nun ja... ich war damals noch ziemlich jung, mit meinen zarten 20 hab ich mir nichts dabei gedacht als meine Schwiegermutter so sachen brachte wie: "bis jetzt hatte ich mit jeder seiner Bekanntschaften streit!"
"du kannst ruhig das zeug seiner Ex aussorteieren! Muss ja nicht er machen!"

Es war schon immer so das sie mich respektlos behandelt hat... manchmal war es so herablassend und erniedrigend das ich bereits nach wenigen monaten weinend zuhause angerufen habe und nur noch heim wollte... nicht weil ich ärger mit meinen freund hatte sondern weil sie mich schon wieder fertig gemacht hat. Sie erzählt hinter meinen rücken dummes zeug, dreht jedes wort im munde um!

Damals hat meine mom meinen Schatz zusammengebügelt am telefon... obwohl er nichts dafür konnte... natürlich hat er im anschluss seine mom zur rede gestellt und das nicht unbedingt in einer normalen art und weise...

lange zeit war stille.. gott sei dank!

bis vor kurzem als wir zusammen silvester "gefeiert" haben... wir sind hoch in den zweiten stock und haben ca. 10 minuten miteinander verbracht... in den 10 minuten habe ich schon wieder ALLES falsch gemacht... ich war nicht in feierstimmung ... ich war traurig! Mir ist aufgefallen das ich seit 6 jahren nicht ein mal silvester zu hause war... ich war den tränen nahe weil wir weihnachten eigentlich zu mir fahren wollten aber beide arbeiten mussten

Mir war so gar nicht nach sekt, umarmen, freude und co... um 0 uhr drückte mein freund mich und wünschte mir ein frohes neues und dann wollte das SMonster mich umarmen ... im kopf habe ich für 2 sekunden abgewägt ob es unfreundlich ist sie jetzt zurück zu weisen... beschloss über meinen schatten zu springen und trotz der bescheidenen laune sie zu drücken und ihr ein frohes neues zu wünschen.

Sie erzählt nun überall rum ich hätte sie angewiedert angeschaut und mich vor der umarmung gesträubt ... ich habe ich angeblich auch kein frohes neues gewünscht *seuftz*

ich sah in den 2 sekunden die ich kurz abschätzte was ich tun sollte sicherlich nicht angewiedert aus. immerhin war der letzte streit lange her und längst gras über die sache gewachsen.

Dann kam mein freund aber ins krankenhaus... überraschend! Also waren nur noch sie und ich zu hause... Das Haus gehört zu 80% ihr die anderen 20% gehören den beiden kindern. Naja... sie wirft mir vor das ich total aufgeschmissen währe ohne sie, frech und beleidigend gewesen währe... ihre hilfe nicht wollte und absolut unverschämt bin!

Wollte ihr wirklich hören was da abgelaufen ist? Sie hat sich mit aufgedrängt und wollte in der wohnung helfen. Ja ich gebe zu die wohnung sah schlimm aus... liegt wohl daran das keiner von uns arbeitslos ist und wir länger als 11 stunden aus dem haus sind. Faulheit gehört selbstverständlich auch zu dem chaos mit dazu . Fakt war, das ich jetzt ja so viel zeit hatte weil er nicht da war... ich konnte also aufräumen... ich musste sowieso etwas machen um nicht verrückt zu werden vor sorge..

Er kam am freitag ins krankenhaus - wir haben tasche gepackt... ich musste alles neu kaufen (unsere sachen waren ihr nicht gut genug), sie hat die tasche gepackt.

Freitag abend wollte sie dann unbedingt unsere wäsche waschen. Noch betäubt vom ganzen schreck habe ich ohne jeglichen wiederwillen zugestimmt. Irgendwann merkte ich dann das ich das eigentlich nicht möchte und hab zu ihr gemeint: "super das du mir hilfst, wäsche machen liegt mir nicht so! Den Rest der hier ist schaff ich aber alleine, danke."

sie hat sich jeden tag weiter aufgedrängt bis sie dann montag an der tür stand und unbedingt rein wollte...

schlagabtausch:

"ich komm um dir zu helfen"
"danke, ich schaff den letzten rest aber schon alleine"
"willst du ncith das ich dir helfe"
"nein, aber es ist wirklich nicht mehr viel. Vielen DAnk das du mir geholfen hast den rest kann ich alleine machen"
Ihre miene verfinsterte sich und sie wurde unfreundlich
"Du willst also nciht das ich dir helfe!!!!"
Ich holte tief luft weil ich begrif das sie mich nicht in ruhe lassen wird bis ich es klipp und klar sage
"Ja, ich möchte deine hilfe nicht."
"DAS WAR DAS LETZTE MAL DAS ICH DIR MEINE HILFE ANGEBOTEN HABE"
ohne tschüss zu sagen drehte sie sich um und ging die treppe runter. Ich habe dann noch tschüss (völlig perplex) gesagt und sie fauchte mir eins zurück.

Der ton war unter aller sau und ich wusste nicht womit ich ihn verdient hatte... hilfe ablehnen ist doch nichts schlimmes?!


Einen abend später kam ich gerade von draußen rein - mein freund hatte mich darum gebeten mit seiner mom zu reden... ich habe dankend abgelehnt weil ich schon mitbekommen habe das sie rumlügt... also wirklich übel rumlügt...

die haustür ist hinter mir ins schloss gefallen da sah ich sie schon an ihrer haustür stehen... sie fauchte mich an "xx, ich will mit dir reden, komm bitte gleich mit rein"

ich hatte mein handy noch am ohr und war so froh da smein freund am anderen ende war um mal zu hören was für einen ton seine mutter am leib hat wenn sie mit mir redet.

Ich sagte: "nicht mehr heute, danke!"
Sie: "bitte was?!
ich : "nicht mehr heute!"
Sie: Das will dein Freund aber! Er will das wir reden
Ich: Ich will das aber nicht
Sie: Das ist aber SEIN WILLE
Ich: Ja aber nicht eminer
Sie: WIE BITTE?!
Ich: ICh habe einen eigenen willen und DAS ist nicht mein wille!
Sie: Ah und dazu gehört auch LÜGEN oder was?!

... ich bin bei der auseinandersetzung nicht ein mal stehen geblieben... hab mich ohne atem hoch geschafft in die wohnung... mein freund hörte mich nur nach luft japsen... ich war so in rage

mir war klar das mein wiederwillen - auch wenn er vom ton her freundlich war - seine folgen haben wird!

Sie hat mich so extrem schlecht geredet bei meinem schwiegervater das beide mich aus der wohnung shcmeißen wollten. zu meinen Freund haben sie gesagt "das ist so ein verlogenes ... Wir haben es in erwägung zu ziehen sie raus zu schmeißen auch wenn du dann mit aus ziehst! Ich habs deiner mutter geraten das ... raus zu schmeißen!"

boa...

hilfe?!

Ich weiß nicht wie ich mit der frau umgehen soll... begebe ich mich in ihre nähe mach ich selbst mit jeder kleinsten bewegung die ihr nicht passt alles falsch... wenn ich was sage wird es so hingedreht als wenn ich ein ... bin! und wenn ich nix sage wird einfacch was erfunden

Mein freund hat das erste mal ausgepackt nach der situation und ich hab erfahren was hinter meinen rücken abging...

seinen vater kenne ich so gut wie gar nicht... er meldet sich nur wenn er was haben will und fragt gar nicht wie es wirklich gelaufen ist wenn denn mal wieder was war. Er glaubt nur seiner ex-frau

tja... meine existens sorgt schon für lügen! ... Das haus gehört ihr - ausziehen darf der sohn nicht... das hatten wir schon mal vor und er hat gehörig den kopf für die idee gewaschen bekommen. ICh sehe es auch nicht ein ihn zwischen die stühle zu stellen! Das hat er nicht verdient!

Habt ihr noch ne idee?

Mehr lesen

7. Februar 2012 um 15:34

Hey
Also erstmal tuts mir leid, dass du auch von sowas geplagt bist... ich kenne deine Situation gut, auch wenn ich glücklicherweise nie im Haus mit den Schwiegereltern gelebt hab.
Was nicht ganz aus dem Text herauskommt: Wie sieht dein Freund die Situation? Hast du ihm erklärt, wie schlecht es dir damit geht und dass du eine Änderung möchtest?
Ihr geht ja beide arbeiten, wäre es nicht eine Möglichkeit, Abstand von seinen Eltern zu gewinnen und euch eine eigene Wohnung zu suchen?
Ohne indiskret werden zu wollen: zahlt ihr Miete für eure Wohnung? Falls nein, würde ich eine Miete vereinbaren. Denn ansonsten lebt ihr halt wie kleine Kinder da und die Bevormunderei entspricht vielleicht ihrem Denken, dass es ihr Haus ist, in dem ihr auf ihre Kosten lebt.
Zu deinem Freund: du möchtest ihn natürlich nicht zwischen die Stühle stellen und ihn zu einer Entscheidung zwingen. Das ist sehr nett von dir und zeigt, dass du ihn sehr liebst, wenn du das alles für ihn erträgst.
Aber: Dein Freund ist kein kleines Kind mehr, er muss klar Position beziehen und vor seiner Mutter und seinem Vater zu dir stehen. Das hat nichts damit zu tun, dass er den Kontakt zu seinen Eltern abbricht oder unverschämt wird, sondern einfach damit, dass er als dein Partner zu 100% zu dir halten muss. Ansonsten sehe ich keine guten Chancen für eure Beziehung.
Dein Text wirkt auf mich ein wenig so, als ob dein Freund bisher immer den Mund gehalten hat und sich das Ausziehen verbieten lässt. Bist du dir sicher, dass du mit jemandem zusammen sein willst, der weder seinen eigenen Willen durchgesetzt bekommt noch voll und ganz hinter dir steht, egal wie lieb er ist???

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 16:12

Hmm
Huhu, jetzt hab ich wirklich die helfte vergessen.

Also wir zahlen miete und mein Freund macht alle arbeiten am Haus. Seine Mom zahlt 50 Euro mit der begründung das es ja ihr haus ist und.. .naja ^^ ... die restlichen über 400 euro kommen monatlich von uns. Es gibt aber keinen Mietvertrag weil es kein Mietshaus ist. Würde es eins sein dann hätten wir schon einen aber miete muss versteuert werden... jetzt zahlen wir eigentlich alle gemeinsam auf das hauskonto ein um reperaturen zu bezahlen davon... naja ^^ ... könnten wir auch gleich von unserem eigenen konto tun dann weiß ich jedenfalls das es ihrem kaufrausch nicht zum opfer fällt.

Mein Freund ist echt ein sturkopf! er setzt eigentlich immer seinen willen durch! Er gibt auch kontra... allerdings kann man sich das so vorstellen wie beim pokern... es sagt immer viel aber macht dann nichts.

Dieses komische verhalten hat er nur bei seinen eltern... überall anders ist er sehr "bestimmend" und lässt sich nichts gefallen. Ich liebe ihn auch wirklich über alles - nur er stellt sich nicht gegen seine eltern. Ich weiß leider auch nicht was alles in der vergangenheit war , wie er erzogen wurde... was dafür sorgt das seine eltern narrenfreiheit haben! ICh weiß nur das seine schwester sich von der familie getrennt hat und ihr eigenes leben fürt... dafür aber auch behandelt wird wie eine abtrünnige die man strafen muss...

Fakt ist, das ich - wenn ich ihn ein ultimatum stelle - verlieren würde. Das klingt für ausenstehende hart aber wenn man sieht wie sein verhalten sonst ist ... und wie er ist wenn es um seine eltern geht... uff! das grenzt schon an gehirnwäsche... wobei ich auch sagen müsste das ich mich nie gegen meine eltern wenden würde :/

Er sieht auf jedenfall das es nicht richtig ist was eine eltern tun und es fallen zwischen denen auch böse worte aber das ganze gerede bringt ja nix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 16:16
In Antwort auf hestia_12327663

Hmm
Huhu, jetzt hab ich wirklich die helfte vergessen.

Also wir zahlen miete und mein Freund macht alle arbeiten am Haus. Seine Mom zahlt 50 Euro mit der begründung das es ja ihr haus ist und.. .naja ^^ ... die restlichen über 400 euro kommen monatlich von uns. Es gibt aber keinen Mietvertrag weil es kein Mietshaus ist. Würde es eins sein dann hätten wir schon einen aber miete muss versteuert werden... jetzt zahlen wir eigentlich alle gemeinsam auf das hauskonto ein um reperaturen zu bezahlen davon... naja ^^ ... könnten wir auch gleich von unserem eigenen konto tun dann weiß ich jedenfalls das es ihrem kaufrausch nicht zum opfer fällt.

Mein Freund ist echt ein sturkopf! er setzt eigentlich immer seinen willen durch! Er gibt auch kontra... allerdings kann man sich das so vorstellen wie beim pokern... es sagt immer viel aber macht dann nichts.

Dieses komische verhalten hat er nur bei seinen eltern... überall anders ist er sehr "bestimmend" und lässt sich nichts gefallen. Ich liebe ihn auch wirklich über alles - nur er stellt sich nicht gegen seine eltern. Ich weiß leider auch nicht was alles in der vergangenheit war , wie er erzogen wurde... was dafür sorgt das seine eltern narrenfreiheit haben! ICh weiß nur das seine schwester sich von der familie getrennt hat und ihr eigenes leben fürt... dafür aber auch behandelt wird wie eine abtrünnige die man strafen muss...

Fakt ist, das ich - wenn ich ihn ein ultimatum stelle - verlieren würde. Das klingt für ausenstehende hart aber wenn man sieht wie sein verhalten sonst ist ... und wie er ist wenn es um seine eltern geht... uff! das grenzt schon an gehirnwäsche... wobei ich auch sagen müsste das ich mich nie gegen meine eltern wenden würde :/

Er sieht auf jedenfall das es nicht richtig ist was eine eltern tun und es fallen zwischen denen auch böse worte aber das ganze gerede bringt ja nix

Hmm
Oh was man vieleicht noch sagen sollte... damit man merkt das seine eltern echt was anderes zu sein scheinen..

seinen langjährigen besten freund (der schon vor mir da war) hat er in den wind geschossen weil der nicht wollte das er fest vergeben ist... die fehlende spontanität kotzte ihn an... Mein freund hat sich gegen seinen langjährigen besten kumpel und für mich entschieden, denn beides ging nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 16:25

Hey
Hm, okay, also an der Miete liegts dann auch nicht (ob versteuert oder nicht ist hier ja dann mal egal, es geht ja darum, ob praktisch gesehen Geld fließt), von daher müsst ihr dahingehend ja auch kein schlechtes Gewissen haben.
Hm, also ganz ehrlich? Dass dein Freund sich nciht seinen Eltern widersetzt hört sich gar nicht gut an.
Kannst du dir vorstellen, dass euer ganzes Leben weiterhin so bestimmt bleibt? Möchtest du denn wirklich mit einem Mann zusammen sein, der bei seinen Eltern (sorry für den Ausdruck) den Schwanz einzieht und lieber dich gehen lässt als Rückgrat zu beweisen?
Das ist im Endeffekt die Frage... es wird nicht besser, wenn ihr mal Kinder wollt oder euch gemeinsames Eigentum anschafft, da hängt dann wirklich was dran.
Ich sag dir das so eindringlich, weil mein Exfreund das genauso gemacht hat, aus irgendeinem Grund standen seine Eltern Zeit seines Lebens über allem drüber, auch über mir und unserer Beziehung.
Letztenendes habe ich mich deswegen getrennt. Es ging einfach nicht mehr, ich bin ein freiheitsliebender Mensch und wollte mich nicht irgendwelchen Menschen, die meinen, mir etwas erzählen zu müssen, unterordnen.
Es fiel mir überhaupt nicht leicht, das durchzuziehen und ich hab auch drunter gelitten. Aber heute weiß ich, dass es das richtige war und ich jetzt frei bin. Jemanden, der nicht voll und ganz zu mir steht, brauche ich nicht.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 9:43

Hallo!
Schon wieder Jemand mit so einem Persönchen...
Also, ich finde, dein Freund hat es sich sehr bequem gemacht zwischen den Stühlen. Er läßt dich für eure Freiräume kämpfen und es sich gleichzeitig gut gehen... Da kannst du ihn ruhig mal drauf aufmerksam machen, denn auf Dauer willst du ja wohl nicht mit so einem Muttersöhnchen zusammen sein. Er sollte gegenüber deiner Schwiegermutter dein Sprachrohr sein. Dann bist auch nicht Du das Schwarze Schaf der Familie. Ich habe das auch so gemacht. Beispiel: Sie wusch ständig die Arbeitsklamotten von ihm. Er ließ sie nur vor ihre Tür fallen. Ich sagte zu meinem Mann:"Schatz, bringe bitte deine Arbeitsklamotten hoch zum waschen, das mache ich, deine Mutter hat genug zu tun." Was er dann auch tat. Somit konnte ich nicht die Schuld bekommen und gleichzeitig hat sie gemerkt, daß er hinter mir steht. Ich würde mich an Deiner Stelle kaum noch mit ihr unterhalten, laß das Deinen Schatz machen, es ist schließlich seine Familie Bleib aber immer höflich, aber distanziert, daß sie nicht wieder was neues finden kann. Ansonsten zieht besser aus. Ich habe im Internet bei ruth gall interessante Gründe gefunden, warum Schwiegermütter oft so sind. Das hat mir persönlich gut geholfen. Ich wünsche Dir viel Kraft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 10:29
In Antwort auf 39krissy

Hallo!
Schon wieder Jemand mit so einem Persönchen...
Also, ich finde, dein Freund hat es sich sehr bequem gemacht zwischen den Stühlen. Er läßt dich für eure Freiräume kämpfen und es sich gleichzeitig gut gehen... Da kannst du ihn ruhig mal drauf aufmerksam machen, denn auf Dauer willst du ja wohl nicht mit so einem Muttersöhnchen zusammen sein. Er sollte gegenüber deiner Schwiegermutter dein Sprachrohr sein. Dann bist auch nicht Du das Schwarze Schaf der Familie. Ich habe das auch so gemacht. Beispiel: Sie wusch ständig die Arbeitsklamotten von ihm. Er ließ sie nur vor ihre Tür fallen. Ich sagte zu meinem Mann:"Schatz, bringe bitte deine Arbeitsklamotten hoch zum waschen, das mache ich, deine Mutter hat genug zu tun." Was er dann auch tat. Somit konnte ich nicht die Schuld bekommen und gleichzeitig hat sie gemerkt, daß er hinter mir steht. Ich würde mich an Deiner Stelle kaum noch mit ihr unterhalten, laß das Deinen Schatz machen, es ist schließlich seine Familie Bleib aber immer höflich, aber distanziert, daß sie nicht wieder was neues finden kann. Ansonsten zieht besser aus. Ich habe im Internet bei ruth gall interessante Gründe gefunden, warum Schwiegermütter oft so sind. Das hat mir persönlich gut geholfen. Ich wünsche Dir viel Kraft!!!

Uff
Hey irgendwie schön das ich nicht alleine bin. Er steht was das angeht ja hinter mir. Er erzählt seiner mom nichts mehr über uns, sie darf nichts für uns machen und er hat mir zugestimmt als ich meinte: " mehr als hallo und tschüß darfst du nicht mehr erwarten". Aber was macht ihr wenn zu bestimmten anlässen mehr zeit als notwendig mit dem Monster verbracht werden muss? Ich bin nicht bereit mit dem Monster unter uns zu leben aber trennen will ich mich nicht... Besonders nicht weil sonst >alles< passt!

Was ist denn der Grund dafür das sie ihrem Sohn die Zukunft zerstört? Ich versteh es nicht. Sie hat seine ex-Verlobte so malträtiert das sie gegangen ist... Wenn sie so weiter macht gibts nie Enkel und einen glücklichen Sohn -_-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2012 um 20:56

Eifersucht oder Kontrollwahn
oder im schlimmsten Falle beides. Ist aber schon gut, wenn dein Freund zu dir steht. Sie sieht ihren Sohn wahrscheinlich noch als so klein und beschützenswert, was er ja nicht mehr ist. Aber vielleicht rattert es ja irgendwann in ihrem Kopf? Laß dir Zeit, auch wenn`s grausam ist, da deine Beziehung ja sonst super ist. Schmeiß bloß nicht wegen ihr alles hin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 1:12

Schwiegerteufel
hi du,
so wie ich aus deinem text rauslesen konnte find ich du hast das nicht verdient. was bildet sie sich eigentlich ein?

was ist mit deinem freund? ichversteh nicht, wenn er dich doch liebt, dann sollte er sich mal vor seine mutter hinstellen und sagen dass sie ihm dabei wehtut. weil du ja dann verständlicherweise gestresst bist und das färbt in einer beziehung ab.
wo ist sein männliche durchsetzungskraft? des sollte er in die hände nehmen
das ist meine meinung, denn du hast dein bestes getan. wahrscheinlich hat sie angst dass du ihr den sohn wegnimmst.
viel kraft wünsche ich dir


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2012 um 15:11


Hey wow Toller nickname ( so heisse ich auch, hab noch nie jemanden gesehen der auch so heisst )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2012 um 19:37

Himmel!
Das ist ja schrecklich! Ich bin grad auch so suchen hier im Forum, was es so alles über die lieben Schwiegermütter gibt da ich auch so eine ganz spezielle hab, aber jetzt weiß ich dass es noch viel schlimmer kommen kann. Stell deinen Freund vor die Wahl -seine Mutter oder du. Zieht zusammen aus, wenn du dort in nächster Nähe, praktisch Tür an Tür mit der Familie deines Freundes wohnen bleibst kann es doch niemals gut gehen...dann könnt ihr eure Beziehung nur unter ständigem Druck leben und das geht meiner Meinung nach auf Dauer nicht gut=(. Du Arme....ich wünsch dir ganz viel Kraft und finde es auch sehr gut, dass du ihr wirklich sagts wenn du ihre Hilfe nicht möchtest oder nicht mir ihr reden willst. Hut ab, das ist nämlich nicht so leicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club