Home / Forum / Meine Familie / Reagiere ich über?

Reagiere ich über?

2. März 2018 um 10:37

Hallo liebes Forum,

heute habe ich meine 2,5 jährige alte Tochter in die Krippe gebracht. 
Als ich in die Einrichtung reinkam, hat die Erzieherin mich angesprochen und mir gesagt, dass sie dringend mit mir sprechen muss. Soweit so gut. 
Es ging darum, dass meine Tochter gestern von ihrer Urgroßmutter in die Krippe gebracht worden ist. Es war sehr kalt gewesen. Da wir nicht mobil sind, müssen wir jeden Tag mit dem Kinderwagen das Kind in die Einrichtung bringen. Meine Tochter kam gestern erfroren in die Krippe, weil sie sich geweigert hat eine Decke um sich zu legen. Ich war in der Früh mit meinem Sohn beschäftigt, somit habe ich die Verantwortung auf die Urgroßmutter übertragen. Die Erzieherin hat mich kritisiert, dass meine Tochter keinen Strumpf an hatte und keine Decke. Ich hatte den Eindruck, dass ich die komplette Schuld hat, obwohl die Uroma das Kind in die Einrichtung gebracht hat und dafür verantwortlich war, dass sie meiner Tochter eine Decke überzieht. Meinen Fehler sehe ich ein, aber ich sehe nicht ein, dass ich komplett Schuld daran bin. Ich bin zurzeit selbst überfordert und überlastet und habe nicht daran gedacht, meiner Tochter einen Strumpf anzuziehen. Ich leide seit Jahren auch unter Depressionen. Da passieren mir hin und wieder mal Fehler. Am Ende habe ich mich nur noch bloßgestellt gefühlt, weil die Erzieherin mir den Eindruck erweckt hat, dass ich inkompetent bin. Sie hat mir auch nicht wirklich zugehört. Das Problem war, dass die Urgroßmutter behauptet hat, dass ich ihr verboten habe, die Kinder anzuziehen. Das habe ich niemals behauptet. Die Urgroßmutter kann leider auch kein Deutsch. Sie spricht nur Russisch. Ich verstehe sie leider nicht. Wenn die Oma meine Kinder immer angezogen hat, dann hat sie ihnen immer zu kleine Klamotten angezogen und sie weiß nie, wo die Kleidung liegt, obwohl ich meinen Mann alles erklärt habe und ihn beauftragt habe, dass er es ihr mitteilt, denn ich kann ja nicht wirklich mit ihr reden. Es frustiert mich sehr, dass ich nicht wirklich mit den Verwandten meines Mannes reden kann. 
Ich habe überlegt nochmal mit der Erzieherin aus der Krippe zu sprechen, weil ich es ungerecht finde, dass ich die komplette Schuld bekomme.
Macht es Sinn oder sollte ich es lieber lassen....?
Danke für's Lesen.

Mehr lesen

2. März 2018 um 11:43
In Antwort auf sandrina485

Hallo liebes Forum,

heute habe ich meine 2,5 jährige alte Tochter in die Krippe gebracht. 
Als ich in die Einrichtung reinkam, hat die Erzieherin mich angesprochen und mir gesagt, dass sie dringend mit mir sprechen muss. Soweit so gut. 
Es ging darum, dass meine Tochter gestern von ihrer Urgroßmutter in die Krippe gebracht worden ist. Es war sehr kalt gewesen. Da wir nicht mobil sind, müssen wir jeden Tag mit dem Kinderwagen das Kind in die Einrichtung bringen. Meine Tochter kam gestern erfroren in die Krippe, weil sie sich geweigert hat eine Decke um sich zu legen. Ich war in der Früh mit meinem Sohn beschäftigt, somit habe ich die Verantwortung auf die Urgroßmutter übertragen. Die Erzieherin hat mich kritisiert, dass meine Tochter keinen Strumpf an hatte und keine Decke. Ich hatte den Eindruck, dass ich die komplette Schuld hat, obwohl die Uroma das Kind in die Einrichtung gebracht hat und dafür verantwortlich war, dass sie meiner Tochter eine Decke überzieht. Meinen Fehler sehe ich ein, aber ich sehe nicht ein, dass ich komplett Schuld daran bin. Ich bin zurzeit selbst überfordert und überlastet und habe nicht daran gedacht, meiner Tochter einen Strumpf anzuziehen. Ich leide seit Jahren auch unter Depressionen. Da passieren mir hin und wieder mal Fehler. Am Ende habe ich mich nur noch bloßgestellt gefühlt, weil die Erzieherin mir den Eindruck erweckt hat, dass ich inkompetent bin. Sie hat mir auch nicht wirklich zugehört. Das Problem war, dass die Urgroßmutter behauptet hat, dass ich ihr verboten habe, die Kinder anzuziehen. Das habe ich niemals behauptet. Die Urgroßmutter kann leider auch kein Deutsch. Sie spricht nur Russisch. Ich verstehe sie leider nicht. Wenn die Oma meine Kinder immer angezogen hat, dann hat sie ihnen immer zu kleine Klamotten angezogen und sie weiß nie, wo die Kleidung liegt, obwohl ich meinen Mann alles erklärt habe und ihn beauftragt habe, dass er es ihr mitteilt, denn ich kann ja nicht wirklich mit ihr reden. Es frustiert mich sehr, dass ich nicht wirklich mit den Verwandten meines Mannes reden kann. 
Ich habe überlegt nochmal mit der Erzieherin aus der Krippe zu sprechen, weil ich es ungerecht finde, dass ich die komplette Schuld bekomme.
Macht es Sinn oder sollte ich es lieber lassen....?
Danke für's Lesen.

sehr wahrscheinlich hat die Erzieherin nicht "Dich kritisiert", sondern Dich auf etwas hingewiesen, was Du unbedingt wissen musst und so nicht wissen konntest. Sie hat Dir nur berichtet, dass ihr etwas aufgefallen ist, was so nicht geht.

Nur alles was Du gerade verstehen kannst ist "SCHULDIG!!!"

1 LikesGefällt mir

2. März 2018 um 11:50
In Antwort auf avarrassterne1

sehr wahrscheinlich hat die Erzieherin nicht "Dich kritisiert", sondern Dich auf etwas hingewiesen, was Du unbedingt wissen musst und so nicht wissen konntest. Sie hat Dir nur berichtet, dass ihr etwas aufgefallen ist, was so nicht geht.

Nur alles was Du gerade verstehen kannst ist "SCHULDIG!!!"

Naja, ich fühle mich deswegen beschuldigt, weil sie sinnlose Kommentare abgelassen hat wie z.B. als ich ihr gesagt habe, dass ich es beim nächsten Mal besser machen werde, hat sie daraufhin gesagt, dass es sowieso demnächst wärmer wird.... Ist doch klar, dass man sich dann kritisiert fühlt?

Gefällt mir

2. März 2018 um 11:51
In Antwort auf sandrina485

Naja, ich fühle mich deswegen beschuldigt, weil sie sinnlose Kommentare abgelassen hat wie z.B. als ich ihr gesagt habe, dass ich es beim nächsten Mal besser machen werde, hat sie daraufhin gesagt, dass es sowieso demnächst wärmer wird.... Ist doch klar, dass man sich dann kritisiert fühlt?

Ansonsten hätte ich natürlich anders reagiert, wenn sie mich nur "hingewiesen" hätte. Dies war aber nicht der Fall. 

Gefällt mir

2. März 2018 um 12:14
In Antwort auf sandrina485

Naja, ich fühle mich deswegen beschuldigt, weil sie sinnlose Kommentare abgelassen hat wie z.B. als ich ihr gesagt habe, dass ich es beim nächsten Mal besser machen werde, hat sie daraufhin gesagt, dass es sowieso demnächst wärmer wird.... Ist doch klar, dass man sich dann kritisiert fühlt?

nein, ist nicht klar. War vermutlich eher als Versuch, die Situation zu entschärfen, gemeint

Ich denke wirklich, dass das bei Dir anders ankam, als es gemeint war - weiß ich natürlich nicht, ich war ja nicht dabei.

Gefällt mir

2. März 2018 um 13:47
In Antwort auf avarrassterne1

nein, ist nicht klar. War vermutlich eher als Versuch, die Situation zu entschärfen, gemeint

Ich denke wirklich, dass das bei Dir anders ankam, als es gemeint war - weiß ich natürlich nicht, ich war ja nicht dabei.

Natürlich kannst du nicht wissen, wie es wirklich gewesen war.
Deswegen versuche ich ja zu erklären, dass es sich aus meiner Sicht mehr nach Kritik angehört hat als ein Hinweis.
Ihr Ton und ihr Blick war sehr vorwurfsvoll gewesen. Nicht besonders freundlich. Ich kann ja wohl selbst abschätzen, wie sie zu mir gewesen ist. 
Wenn es mich nicht belasten würde, dann hätte ich hier keinen Beitrag geschrieben.
Ich werde am Montag mit dieser Erzieherin sprechen. Es kann sein, dass es sich um ein Missverständnis handelt...

Gefällt mir

2. März 2018 um 14:06
In Antwort auf sandrina485

Natürlich kannst du nicht wissen, wie es wirklich gewesen war.
Deswegen versuche ich ja zu erklären, dass es sich aus meiner Sicht mehr nach Kritik angehört hat als ein Hinweis.
Ihr Ton und ihr Blick war sehr vorwurfsvoll gewesen. Nicht besonders freundlich. Ich kann ja wohl selbst abschätzen, wie sie zu mir gewesen ist. 
Wenn es mich nicht belasten würde, dann hätte ich hier keinen Beitrag geschrieben.
Ich werde am Montag mit dieser Erzieherin sprechen. Es kann sein, dass es sich um ein Missverständnis handelt...

und ich hätte nicht geantwortet, wenn das nicht mein ehrlicher Eindruck wäre und Dir nicht hätte ernstlich raten wollen.

Und ich schlage mich seit gut 25 Jahren mit dem Problem herum, dass gerade wenn man emotional sehr aufgewühlt und / oder gestresst ist, das was andere zu einem sagen, ganz anders ankommen, als es gemeint ist.

Aber sorry, dass ich mich eingemischt habe, ich bin ja schon weg.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen