Home / Forum / Meine Familie / Psychologisches Gutachten im Streit ums Aufenthaltsbestimmungsrecht

Psychologisches Gutachten im Streit ums Aufenthaltsbestimmungsrecht

16. April 2012 um 16:17

Hallo alle Zusammen,

hat jemand Erfahrungen mit dem pschologischen Gutachten? Was genau wird da gemacht und wie lange dauert sowas? Die JA Mitarbeiterin hat auch gesagt, dass die Eltern "durchleuchtet" werden dabei. Wie darf ich mir das vorstellen? Einfach befragt oder wird da die Wohnung angeschaut oder wie läuft sowas ab?

Danke schonmal für die Antworten.

LG

Mehr lesen

28. April 2012 um 9:44

Kann dir nur sagen, wie es bei uns war
Also: in unserem Fall ging es um das Aufenthaltsbestimmungsrecht für die 2 Kinder meines Parters, damals 8 und 11 Jahre alt. Die Psychologin kam 2x für jeweils 5-6 Stunden zu uns nach Hause, wir alle, also die Kinder, mein Partner und ich mussten diverse Fragebögen ausfüllen (jeweils allein, ohne uns absprechen zu können), meine Wohnung wurde genau unter die Lupe genommen, also in der Hinsicht, wie die Bedingungen für die Kinder sind, Sauberkeit, Wäsche usw., mit jedem von uns (auch mit den Kindern) wurde jedes Mal ein langes Einzelgespräch geführt und wir sollten jeweils allein mit jedem Kind spielen, als auch zusammen als Familie.
Das Gleiche fand auch bei der Kindesmutter statt. insgesamt zog sich das Ganze ca. 2 Monate hin.Bis das Gutachten erstellt war, noch mal 1 Monat. Das Gutachten enthielt ein psychologisches Profil meines Partner, jedes Kindes, der Kindsmutter und auch von mir, sowie die Empfehlung, dass die Kinder ihren Aufenthalt bei uns haben sollten. Gekostet hat es weit über 4000,---, die wir allein tragen mussten, obwohl das Gutachten vom Gericht in Auftrag gegeben wurde. Die Kindesmutter hatte kein Geld. Aber die Bezahlung ist abhängig vom Bundesland, in manchen Bundesländern trägt des Land die Kosten, wenn das Gutachten vom Gericht angeordnet wurde, bei uns leider nicht.
Ich hoffe, das hilft dir erstmal weiter
LG Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 2:48
In Antwort auf salome_12342767

Kann dir nur sagen, wie es bei uns war
Also: in unserem Fall ging es um das Aufenthaltsbestimmungsrecht für die 2 Kinder meines Parters, damals 8 und 11 Jahre alt. Die Psychologin kam 2x für jeweils 5-6 Stunden zu uns nach Hause, wir alle, also die Kinder, mein Partner und ich mussten diverse Fragebögen ausfüllen (jeweils allein, ohne uns absprechen zu können), meine Wohnung wurde genau unter die Lupe genommen, also in der Hinsicht, wie die Bedingungen für die Kinder sind, Sauberkeit, Wäsche usw., mit jedem von uns (auch mit den Kindern) wurde jedes Mal ein langes Einzelgespräch geführt und wir sollten jeweils allein mit jedem Kind spielen, als auch zusammen als Familie.
Das Gleiche fand auch bei der Kindesmutter statt. insgesamt zog sich das Ganze ca. 2 Monate hin.Bis das Gutachten erstellt war, noch mal 1 Monat. Das Gutachten enthielt ein psychologisches Profil meines Partner, jedes Kindes, der Kindsmutter und auch von mir, sowie die Empfehlung, dass die Kinder ihren Aufenthalt bei uns haben sollten. Gekostet hat es weit über 4000,---, die wir allein tragen mussten, obwohl das Gutachten vom Gericht in Auftrag gegeben wurde. Die Kindesmutter hatte kein Geld. Aber die Bezahlung ist abhängig vom Bundesland, in manchen Bundesländern trägt des Land die Kosten, wenn das Gutachten vom Gericht angeordnet wurde, bei uns leider nicht.
Ich hoffe, das hilft dir erstmal weiter
LG Kati

Hi Kati,
danke für die Antwort. Das hilft mir schonmal weiter.

Weshalb habt ihr das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt? Die Kinder sind in unserem fall erst 5 und 7. Hoffe aber trotzdem sie haben was zu sagen.
Welche Fragen werden da zB gestellt? Habt ihr euch vorher vorbereitet oder habt ihr es einfach auf euch zukommen lassen?

Mein Freund hat beim JA gesagt, dass er ein Psychologisches Gutachten verlangt, weiß allerdings nicht, ob jetzt auch eins erstellt wird oder wir erstmal mit dem Richter sprechen müssen. Oder kann es sein, dass der Richter erstmal mit den Kindern spricht und sich dann entscheidet, ob überhaupt ein Gutachten benötigt wird? Wie war das bei euch? Kam es ert vor Gericht?


LG Danke für die Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen