Home / Forum / Meine Familie / Psychisch kranke Oma macht uns das Leben schwer

Psychisch kranke Oma macht uns das Leben schwer

14. Juli 2018 um 22:56

Hallo ihr Lieben ... ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wo fange ich an ...?
Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Ihr "Erzeuger" hat sich seit 2 Jahren nicht mehr gemeldet. Mein Freund ist von Anfang an ihr Papa und sie denkt auch (noch) dass es keinen anderen gibt. Aber darum geht es nicht...es geht um die Mutter des Erzeugers. Ich hatte mich nach der Trennung dazu bereit erklärt sie regelmäßig mit meiner Tochter zu besuchen, da sie verständlicher Weise ihr Enkelkind sehen möchte. (Sie und ihr Sohn also der Erzeuger haben auch seit Jahren keinen Kontakt).
Das Problem: sie ist psychisch krank und das zeigt sie auch gegenüber meiner Tochter. Bisher war ich immer dabei! Wir fahren 1-2 mal im Monat hin. Ich würde sie da nie alleine lassen .. Sie bringt so viele Sachen die mich erschrecken... hier ein bisschen was:

- meine Tochter muss immer Bussis geben -"sonst sagt die Oma auch Nein wenn du was haben willst" .. meine Tochter macht es dann natürlich weil sie ja beim nächsten mal wieder Eis, Süßigkeiten oder oder oder will ...
- sie muss mit ihr kuscheln - "sonst ist die Oma traurig"

- sie muss bayrisch sprechen weil man das so macht bei uns in Bayern und wenn sie ein Wort nicht richtig bayerisch sagt dann muss sie es so oft sagen bis es richtig ist und dann bekommt sie diese Sache auch erst..

- sie nennt sie ständig "mein kind" "mein Baby" ...

- sie versucht durch erpressungen Liebe von meiner Tochter zu bekommen

- Meine Tochter muss ihr zum Geburtstag ein Lied singen sonst bekommt sie keinen Kuchen

- wenn ich was sage oder verbiete macht sie es trotzdem. Zum Beispiel ich sage es gibt jetzt keine Süßigkeiten mehr weil wir bald Abendessen, gibt sie ihr trotzdem was meine Tochter will... egal was ich sage, sie macht das Gegenteil.

usw... es passiert so viel bei den seltenen besuchen. Sie schreibt mir alle paar Tage und sie steht auch hin und wieder einfach vor unserer Türe. Es nervt!!!!!! Sie steht auch ständig einfach an der Turnhalle in der meine Tochter zum Kinderturnen geht. Sie stand auch hin und wieder schon vor dem Kindergarten und hat am GartenZaun nach meiner Tochter gesucht. Es erdrückt mich so... da sie einfach so einen schwierigen Charakter hat. Man darf ihr nichts vorwerfen oder sagen... dann ist Polen offen.
Sie fängt jetzt immer wieder davon an dass sie mit meiner Tochter da und da hin fahren will und meine Tochter freut sich dann. Sie fängt auch immer wieder davon an dass meine Tochter bei ihr schlafen soll. "Wenn du das und das willst musst du bei der Oma schlafen". Oder "das und das machen wir wenn du bei der Oma schläfst". Helft mir ... Ich will das nicht! Aber was kann ich machen? Ich habe sie noch nie alleine gelassen bei ihr und ich will es auch erstmal nicht bis meine Tochter älter ist. Das größte Problem momentan: Meine Mama nimmt meine Tochter im August für 5 Tage mit in den Urlaub. Das ist auch völlig okay für mich. Meine Mama und meine Tochter haben eine super tolle Bindung und meine Tochter war schon öfter bei meiner Mama über Nacht. Aber was mache ich mit der anderen Oma? Wenn die das erfährt will sie auch "mehr". Ich werde es ihr nicht erzählen aber leider Gottes steht sie ja häufiger einfach vor unserer Türe und das wäre dann schon komisch wenn meine Tochter nicht da ist ich weiß nicht mehr weiter ... diese Frau ist unberechenbar und sie macht alles um ihren Willen zu bekommen...

--

Mehr lesen

15. Juli 2018 um 0:43
In Antwort auf wunderx3

Hallo ihr Lieben ... ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wo fange ich an ...? 
Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Ihr "Erzeuger" hat sich seit 2 Jahren nicht mehr gemeldet. Mein Freund ist von Anfang an ihr Papa und sie denkt auch (noch) dass es keinen anderen gibt. Aber darum geht es nicht...es geht um die Mutter des Erzeugers. Ich hatte mich nach der Trennung dazu bereit erklärt sie regelmäßig mit meiner Tochter zu besuchen, da sie verständlicher Weise ihr Enkelkind sehen möchte. (Sie und ihr Sohn also der Erzeuger haben auch seit Jahren keinen Kontakt). 
Das Problem: sie ist psychisch krank und das zeigt sie auch gegenüber meiner Tochter. Bisher war ich immer dabei! Wir fahren 1-2 mal im Monat hin. Ich würde sie da nie alleine lassen .. Sie bringt so viele Sachen die mich erschrecken... hier ein bisschen was:

- meine Tochter muss immer Bussis geben -"sonst sagt die Oma auch Nein wenn du was haben willst" .. meine Tochter macht es dann natürlich weil sie ja beim nächsten mal wieder Eis, Süßigkeiten oder oder oder will ... 
- sie muss mit ihr kuscheln - "sonst ist die Oma traurig"

- sie muss bayrisch sprechen weil man das so macht bei uns in Bayern und wenn sie ein Wort nicht richtig bayerisch sagt dann muss sie es so oft sagen bis es richtig ist und dann bekommt sie diese Sache auch erst.. 

- sie nennt sie ständig "mein kind" "mein Baby" ... 

- sie versucht durch erpressungen Liebe von meiner Tochter zu bekommen 

- Meine Tochter muss ihr zum Geburtstag ein Lied singen sonst bekommt sie keinen Kuchen 

- wenn ich was sage oder verbiete macht sie es trotzdem. Zum Beispiel ich sage es gibt jetzt keine Süßigkeiten mehr weil wir bald Abendessen, gibt sie ihr trotzdem was meine Tochter will... egal was ich sage, sie macht das Gegenteil. 

usw... es passiert so viel bei den seltenen besuchen. Sie schreibt mir alle paar Tage und sie steht auch hin und wieder einfach vor unserer Türe. Es nervt!!!!!! Sie steht auch ständig einfach an der Turnhalle in der meine Tochter zum Kinderturnen geht. Sie stand auch hin und wieder schon vor dem Kindergarten und hat am GartenZaun nach meiner Tochter gesucht. Es erdrückt mich so... da sie einfach so einen schwierigen Charakter hat. Man darf ihr nichts vorwerfen oder sagen... dann ist Polen offen. 
Sie fängt jetzt immer wieder davon an dass sie mit meiner Tochter da und da hin fahren will und meine Tochter freut sich dann. Sie fängt auch immer wieder davon an dass meine Tochter bei ihr schlafen soll. "Wenn du das und das willst musst du bei der Oma schlafen". Oder "das und das machen wir wenn du bei der Oma schläfst". Helft mir ... Ich will das nicht! Aber was kann ich machen? Ich habe sie noch nie alleine gelassen bei ihr und ich will es auch erstmal nicht bis meine Tochter älter ist. Das größte Problem momentan: Meine Mama nimmt meine Tochter im August für 5 Tage mit in den Urlaub. Das ist auch völlig okay für mich. Meine Mama und meine Tochter haben eine super tolle Bindung und meine Tochter war schon öfter bei meiner Mama über Nacht. Aber was mache ich mit der anderen Oma? Wenn die das erfährt will sie auch "mehr". Ich werde es ihr nicht erzählen aber leider Gottes steht sie ja häufiger einfach vor unserer Türe und das wäre dann schon komisch wenn meine Tochter nicht da ist ich weiß nicht mehr weiter ... diese Frau ist unberechenbar und sie macht alles um ihren Willen zu bekommen... 

-- 

Alles was du hier beschreibst hat nichts mit einer psychischen Krankheit zu tun. Es sind einfach verschiedene Ansichten wie man mit dem Kind umgeht. 

Sag ihr du moechtest alleine mit ihr reden...ohne Kind. Dann besuche sie und bring Kuchen mit. Setz dich mit ihr hin und sage ihr was du gar nicht mehr moechtest.....muss Kuesschen geben, emotionale Erpressung usw. 

Sag ihr auch wenn sie das weiterhin macht wirst du nach einem drauf hinweisen den Besuch immer abbrechen. 

Dass sie nicht bei ihr schlaeft kannst du doch auch erklaeren...sie kennt deine Mutter einfach besser. 

Dass sie das Kind ihr Baby nennt ist doch egal. Sie will eben damit ausdrücken, dass sie die Kleine liebt. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 5:20

Gut ich muss weiter ins Detail gehen ... 

Sie ist psychisch krank. Sie geht seit vielen Jahren schon in Therapie... ihre Therapeutin möchte dass sie stationär für 6 Wochen geht. Sie sagt sie kann es nicht da sie meine Tochter dann nicht sieht. 

Ihr erklären dass meine Tochter meine Mama besser kennt gestaltet sich schwierig. Denn dann würde sie sagen dass wir halt auch so oft kommen sollen dass sie sich auch genauso gut kennen...was ich aber auch nicht einsehe. Ich habe genug andere Dinge zu tun als zur Ex- Schwiegermutter zu fahren, mir ständig Predigten anzuhören (warum ich Nagellack trage, was ich denn für eine Hose anhabe, dass ich nicht genug bayerisch mit meiner Tochter Rede usw...), diese Frau hat mich in der Vergangenheit nie akzeptiert, hat mich fertig gemacht, und meine Tochter ist auch nie wahnsinnig begeistert da hin zu fahren. Ich finde es eh nett von mir dass ich überhaupt 1-2 mal im Monat hin fahre. Hätte auch sagen können dass sie sich bitte an ihren Sohn wenden muss wenn sie die kleine sehen will. Andere würden nicht zur Ex Schwiegermutter fahren die einen jahrelang missachtet und fertig gemacht hat.

Ihr erklären was ich nicht möchte ist noch schwieriger ... bzw es wurde schon versucht. Für sie ist das alles normal. Immerhin muss das Kind auch machen was ein erwachsener will und sagt. Und da sie die Oma ist muss sie nicht die Regeln von mir als Mama einhalten. Einmal war ihre Tochter dabei. Meine Ex-Schwägerin bzw auch Tante meiner Tochter. Als sie die Mutter wirklich nett darauf hinwies dass das ja schrecklich ist mit dem Liebe erzwingen und die kleine ja schon mehrmals Nein sagt schmiss die Mutter die Tante hochkannt raus. 

Sie äusserte schon mehrmals dass sie sich am liebsten das Leben nehmen würde und sie nur noch wegen meiner Tochter da ist. Denn meine Tochter sei alles für sie und ihre größte Liebe. Sie erwähnte nebenbei dass sie sich ein drittes Kind immer gewünscht hatte.

Sie hat sich vor anderen Leuten auch schon als ihre Mama ausgegeben während ich daneben stand. 

Ich könnte noch so viel mehr schreiben... 

Ja sie liebt sie .. Aber das ist alles nicht mehr normal! 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 10:08
In Antwort auf wunderx3

Gut ich muss weiter ins Detail gehen ... 

Sie ist psychisch krank. Sie geht seit vielen Jahren schon in Therapie... ihre Therapeutin möchte dass sie stationär für 6 Wochen geht. Sie sagt sie kann es nicht da sie meine Tochter dann nicht sieht. 

Ihr erklären dass meine Tochter meine Mama besser kennt gestaltet sich schwierig. Denn dann würde sie sagen dass wir halt auch so oft kommen sollen dass sie sich auch genauso gut kennen...was ich aber auch nicht einsehe. Ich habe genug andere Dinge zu tun als zur Ex- Schwiegermutter zu fahren, mir ständig Predigten anzuhören (warum ich Nagellack trage, was ich denn für eine Hose anhabe, dass ich nicht genug bayerisch mit meiner Tochter Rede usw...), diese Frau hat mich in der Vergangenheit nie akzeptiert, hat mich fertig gemacht, und meine Tochter ist auch nie wahnsinnig begeistert da hin zu fahren. Ich finde es eh nett von mir dass ich überhaupt 1-2 mal im Monat hin fahre. Hätte auch sagen können dass sie sich bitte an ihren Sohn wenden muss wenn sie die kleine sehen will. Andere würden nicht zur Ex Schwiegermutter fahren die einen jahrelang missachtet und fertig gemacht hat.

Ihr erklären was ich nicht möchte ist noch schwieriger ... bzw es wurde schon versucht. Für sie ist das alles normal. Immerhin muss das Kind auch machen was ein erwachsener will und sagt. Und da sie die Oma ist muss sie nicht die Regeln von mir als Mama einhalten. Einmal war ihre Tochter dabei. Meine Ex-Schwägerin bzw auch Tante meiner Tochter. Als sie die Mutter wirklich nett darauf hinwies dass das ja schrecklich ist mit dem Liebe erzwingen und die kleine ja schon mehrmals Nein sagt schmiss die Mutter die Tante hochkannt raus. 

Sie äusserte schon mehrmals dass sie sich am liebsten das Leben nehmen würde und sie nur noch wegen meiner Tochter da ist. Denn meine Tochter sei alles für sie und ihre größte Liebe. Sie erwähnte nebenbei dass sie sich ein drittes Kind immer gewünscht hatte.

Sie hat sich vor anderen Leuten auch schon als ihre Mama ausgegeben während ich daneben stand. 

Ich könnte noch so viel mehr schreiben... 

Ja sie liebt sie .. Aber das ist alles nicht mehr normal! 
 

Nein das ist nicht normal und ich würde es unterbinden. Omas können mal Süsses geben, wenn Mama es nicht tun würde. Oma darf auch ein Auge zudrücken, wenn Mamas strenger sein müssen. Ich bin auch Oma und geniesse es sehr, meine Enkel verwöhnen zu dürfen. Allerdings möchte ich meinen Kindern dabei nicht in den Rücken fallen. Was aber gar nicht geht...... ist, dass Oma den Austausch von Zärtlichkeiten erzwingt und etwas fordert.... Als Gegenleistung für egal was...... das ist ein no Go und eine Form von Missbrauch. Das braucht auch kein freundlich, klärendes Gespräch sondern eine sachliche Ansage.... deren Nichtachtung mit Kontaktsperre beantwortet wird. Vielleicht weckt sie das auf und erhöht ihre Bereitschaft für die erforderliche stationäre Behandlung 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 10:33

Danke danke danke
In die stationäre Behandlung wird sie nie gehen ... 1. Weil sie die kleine dann "So lange" nicht sieht und 2. Weil sie selbst sagte was sie da solle, sie sei ja nicht gestört. 

Das mit dem Kontaktverbot ist meine große Angst ... wenn ich das so mache dann wird sie richtig ausrasten. Vor Gericht gehen und dann habe ich Angst dass ihr der Umgang zugesprochen wird des weiteren habe ich Angst vor ihr. Sie hat schon öfter mal aus Rache, weil sie sich ungerecht behandelt gefühlt hat Autoreifen dieser Person zerstochen (diese sind dann während der Fahrt geplatzt...es ist Gott sei dank nichts passiert) oder mit einem Hammer auf das Auto eingeschlagen etc. Sie ist da sehr kreativ. Ich habe Angst dass sie bei mir dann auch irgendwas macht und ich kann es nicht beweisen, da sie es geschickt anstellt... 

Ich habe vor 6 Monaten meine zweite Tochter zur Welt gebracht und wäre bei der Geburt fast verblutet. Ich bin auf der Intensivstation aufgewacht und es hatte sich nur noch im Minuten gehandelt. Sie sagte nicht wie froh sie ist, dass alles gut gegangen ist. Sie sagte dass sie meine Tochter sofort zu sich geholt hätte.. Hallo????????? Meine Tochter hat ihren Papa (also mein Freund) und ihre Schwester ...Sie hat eine sehr intensive Bindung zu meiner Mama aber niemals würde sie auf Dauer bei der "komischen Oma" glücklich werden! 

Ich bin teilweise am verzweifeln ... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 11:24

Na.... Wenn das nicht krank ist ?
Grosseltern haben nur dann ein Recht auf Umgang wenn eine enge Bindung besteht und diese das Kindeswohl steigert und die Entwicklung durch die Kontakte begünstigt wird. Das ist hier wohl kaum der Fall. Von dieser Frau geht eine Gefahr aus. Es muss ja auch eine Diagnose geben, wenn ihr eine stationäre Behandlung angeraten wird. Im Notfall kannst du erwirken, dass die Oma sich nicht nähern darf, dafür müsstest du nachweisen können, dass sie krank ist. Ich wünsche dir und den Kindern alles Gute und dass du deine Kinder schützt.
Evtl. kann dir ein Fachanwalt für Familienrecht weiterhelfen. Wenn das finanziell ein Problem ist, kannst du einen Antrag beim Gericht auf Kostenübernahme stellen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 14:57
In Antwort auf wunderx3

Hallo ihr Lieben ... ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wo fange ich an ...? 
Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Ihr "Erzeuger" hat sich seit 2 Jahren nicht mehr gemeldet. Mein Freund ist von Anfang an ihr Papa und sie denkt auch (noch) dass es keinen anderen gibt. Aber darum geht es nicht...es geht um die Mutter des Erzeugers. Ich hatte mich nach der Trennung dazu bereit erklärt sie regelmäßig mit meiner Tochter zu besuchen, da sie verständlicher Weise ihr Enkelkind sehen möchte. (Sie und ihr Sohn also der Erzeuger haben auch seit Jahren keinen Kontakt). 
Das Problem: sie ist psychisch krank und das zeigt sie auch gegenüber meiner Tochter. Bisher war ich immer dabei! Wir fahren 1-2 mal im Monat hin. Ich würde sie da nie alleine lassen .. Sie bringt so viele Sachen die mich erschrecken... hier ein bisschen was:

- meine Tochter muss immer Bussis geben -"sonst sagt die Oma auch Nein wenn du was haben willst" .. meine Tochter macht es dann natürlich weil sie ja beim nächsten mal wieder Eis, Süßigkeiten oder oder oder will ... 
- sie muss mit ihr kuscheln - "sonst ist die Oma traurig"

- sie muss bayrisch sprechen weil man das so macht bei uns in Bayern und wenn sie ein Wort nicht richtig bayerisch sagt dann muss sie es so oft sagen bis es richtig ist und dann bekommt sie diese Sache auch erst.. 

- sie nennt sie ständig "mein kind" "mein Baby" ... 

- sie versucht durch erpressungen Liebe von meiner Tochter zu bekommen 

- Meine Tochter muss ihr zum Geburtstag ein Lied singen sonst bekommt sie keinen Kuchen 

- wenn ich was sage oder verbiete macht sie es trotzdem. Zum Beispiel ich sage es gibt jetzt keine Süßigkeiten mehr weil wir bald Abendessen, gibt sie ihr trotzdem was meine Tochter will... egal was ich sage, sie macht das Gegenteil. 

usw... es passiert so viel bei den seltenen besuchen. Sie schreibt mir alle paar Tage und sie steht auch hin und wieder einfach vor unserer Türe. Es nervt!!!!!! Sie steht auch ständig einfach an der Turnhalle in der meine Tochter zum Kinderturnen geht. Sie stand auch hin und wieder schon vor dem Kindergarten und hat am GartenZaun nach meiner Tochter gesucht. Es erdrückt mich so... da sie einfach so einen schwierigen Charakter hat. Man darf ihr nichts vorwerfen oder sagen... dann ist Polen offen. 
Sie fängt jetzt immer wieder davon an dass sie mit meiner Tochter da und da hin fahren will und meine Tochter freut sich dann. Sie fängt auch immer wieder davon an dass meine Tochter bei ihr schlafen soll. "Wenn du das und das willst musst du bei der Oma schlafen". Oder "das und das machen wir wenn du bei der Oma schläfst". Helft mir ... Ich will das nicht! Aber was kann ich machen? Ich habe sie noch nie alleine gelassen bei ihr und ich will es auch erstmal nicht bis meine Tochter älter ist. Das größte Problem momentan: Meine Mama nimmt meine Tochter im August für 5 Tage mit in den Urlaub. Das ist auch völlig okay für mich. Meine Mama und meine Tochter haben eine super tolle Bindung und meine Tochter war schon öfter bei meiner Mama über Nacht. Aber was mache ich mit der anderen Oma? Wenn die das erfährt will sie auch "mehr". Ich werde es ihr nicht erzählen aber leider Gottes steht sie ja häufiger einfach vor unserer Türe und das wäre dann schon komisch wenn meine Tochter nicht da ist ich weiß nicht mehr weiter ... diese Frau ist unberechenbar und sie macht alles um ihren Willen zu bekommen... 

-- 

Bussi geben müssen finde ich das letzte.
dann soll die olle zippe ihre geschenke und den süsskram wieder einpacken.
es wird dem kind vermittelt,tue was ich will,jaa auch sex sachen und dann bekommst du was dafür.naturlich will deine omi keinen sex mit deiner tochter.aber so wird das antrainiert
Meine kinder küssten nur wenn sie wollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 18:27
In Antwort auf wunderx3

Gut ich muss weiter ins Detail gehen ... 

Sie ist psychisch krank. Sie geht seit vielen Jahren schon in Therapie... ihre Therapeutin möchte dass sie stationär für 6 Wochen geht. Sie sagt sie kann es nicht da sie meine Tochter dann nicht sieht. 

Ihr erklären dass meine Tochter meine Mama besser kennt gestaltet sich schwierig. Denn dann würde sie sagen dass wir halt auch so oft kommen sollen dass sie sich auch genauso gut kennen...was ich aber auch nicht einsehe. Ich habe genug andere Dinge zu tun als zur Ex- Schwiegermutter zu fahren, mir ständig Predigten anzuhören (warum ich Nagellack trage, was ich denn für eine Hose anhabe, dass ich nicht genug bayerisch mit meiner Tochter Rede usw...), diese Frau hat mich in der Vergangenheit nie akzeptiert, hat mich fertig gemacht, und meine Tochter ist auch nie wahnsinnig begeistert da hin zu fahren. Ich finde es eh nett von mir dass ich überhaupt 1-2 mal im Monat hin fahre. Hätte auch sagen können dass sie sich bitte an ihren Sohn wenden muss wenn sie die kleine sehen will. Andere würden nicht zur Ex Schwiegermutter fahren die einen jahrelang missachtet und fertig gemacht hat.

Ihr erklären was ich nicht möchte ist noch schwieriger ... bzw es wurde schon versucht. Für sie ist das alles normal. Immerhin muss das Kind auch machen was ein erwachsener will und sagt. Und da sie die Oma ist muss sie nicht die Regeln von mir als Mama einhalten. Einmal war ihre Tochter dabei. Meine Ex-Schwägerin bzw auch Tante meiner Tochter. Als sie die Mutter wirklich nett darauf hinwies dass das ja schrecklich ist mit dem Liebe erzwingen und die kleine ja schon mehrmals Nein sagt schmiss die Mutter die Tante hochkannt raus. 

Sie äusserte schon mehrmals dass sie sich am liebsten das Leben nehmen würde und sie nur noch wegen meiner Tochter da ist. Denn meine Tochter sei alles für sie und ihre größte Liebe. Sie erwähnte nebenbei dass sie sich ein drittes Kind immer gewünscht hatte.

Sie hat sich vor anderen Leuten auch schon als ihre Mama ausgegeben während ich daneben stand. 

Ich könnte noch so viel mehr schreiben... 

Ja sie liebt sie .. Aber das ist alles nicht mehr normal! 
 

Wenn das alles so schlimm ist dann breche den Kontakt ab oder beschränke ihn auf einen Besuch fuer ein oder zwei Stunden pro Monat. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 18:30
In Antwort auf wunderx3

Danke danke danke
In die stationäre Behandlung wird sie nie gehen ... 1. Weil sie die kleine dann "So lange" nicht sieht und 2. Weil sie selbst sagte was sie da solle, sie sei ja nicht gestört. 

Das mit dem Kontaktverbot ist meine große Angst ... wenn ich das so mache dann wird sie richtig ausrasten. Vor Gericht gehen und dann habe ich Angst dass ihr der Umgang zugesprochen wird des weiteren habe ich Angst vor ihr. Sie hat schon öfter mal aus Rache, weil sie sich ungerecht behandelt gefühlt hat Autoreifen dieser Person zerstochen (diese sind dann während der Fahrt geplatzt...es ist Gott sei dank nichts passiert) oder mit einem Hammer auf das Auto eingeschlagen etc. Sie ist da sehr kreativ. Ich habe Angst dass sie bei mir dann auch irgendwas macht und ich kann es nicht beweisen, da sie es geschickt anstellt... 

Ich habe vor 6 Monaten meine zweite Tochter zur Welt gebracht und wäre bei der Geburt fast verblutet. Ich bin auf der Intensivstation aufgewacht und es hatte sich nur noch im Minuten gehandelt. Sie sagte nicht wie froh sie ist, dass alles gut gegangen ist. Sie sagte dass sie meine Tochter sofort zu sich geholt hätte.. Hallo????????? Meine Tochter hat ihren Papa (also mein Freund) und ihre Schwester ...Sie hat eine sehr intensive Bindung zu meiner Mama aber niemals würde sie auf Dauer bei der "komischen Oma" glücklich werden! 

Ich bin teilweise am verzweifeln ... 

Dann hoffe ich du hast vorgesorgt. Dein Freund haette naemlich im Falle deines Todes keine Rechte. 

Wenn nichts geregelt ist waere der Vater des Kindes an erster Stelle. Wenn die Oma dann darauf bestehen wuerde, dass der Vater seine Rechte wahrnimmt koennte es sehr wohl sein, dass diese Oma dein Kind bekommt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 19:05

Ich versuche zu 100% meine Kinder zu schützen... deshalb bin ich immer dabei und habe es unter Kontrolle. 

Ich habe mit dem Jugendamt schon gesprochen über die Sache mit der Oma... Sie sagten dass es wichtig ist dass meine Tochter Kontakt zu der Oma hat .. Ich war sprachlos aber anscheinend befürwortet das Jugendamt den Kontakt. Das heißt nicht mehr hin fahren wäre falsch sagte diese Dame. 

Ich habe zufällig kurz vor der Geburt meiner kleinen Tochter ein Testament beim Notar machen lassen dass im Falle meines Todes meine Mama oder mein jetziger Partner das Sorgerecht für meine Tochter bekommt. Die Chancen stehen gut da meine Tochter eine intensive Bindung zu den beiden hat sagte der Notar. Da man das Kind selten aus dem gewohnten Umfeld reißt...





 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 19:16

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.. nicht mehr hin fahren wäre laut Jugendamt falsch und die Oma würde dann recht bekommen.. weiterhin 1-2 mal im Monat hin fahren (bisher immer 3-4 Stunden pro Besuch) nervt mich langsam weil es einfach nur nervig da ist und nicht schön. Des Weiteren nervt es mich dass sie des öfteren einfach vor unserer Türe steht. Als ich mal sagte dass es nicht passt weil wir Abendessen habe ich danach 3 Seiten Email bekommen dass ich sie verletzt habe und sie sich abgestoßen vorkommt usw.. Sie wohnt leider nur 10 min entfernt. Wir sind schon soweit dass wir nach einem neuen Haus suchen und weiter weg ziehen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2018 um 19:38

Sie wird alles tun um meine Tochter zu sehen... laut ihren Aussagen ist sie ja ihr einzigster Grund noch zu leben .. es geht ja schon so weit dass sie sich beschwert dass sie das 5. Rad am Wagen ist weil sie nicht eingeladen wird wenn ich oder mein Partner Geburtstag Feiern und unsere beiden Familien kommen.. schließlich gehört sie ja auch zur Familie   oder dass wir Weihnachten letztes Jahr mit unseren Familien verbracht haben und sie nicht eingeladen war.... oder das meine Mama meine Tochter öfter sieht als sie. Ja und? Das ist auch meine Mama!!!!!!  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2018 um 14:34
In Antwort auf wunderx3

Hallo ihr Lieben ... ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wo fange ich an ...? 
Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Ihr "Erzeuger" hat sich seit 2 Jahren nicht mehr gemeldet. Mein Freund ist von Anfang an ihr Papa und sie denkt auch (noch) dass es keinen anderen gibt. Aber darum geht es nicht...es geht um die Mutter des Erzeugers. Ich hatte mich nach der Trennung dazu bereit erklärt sie regelmäßig mit meiner Tochter zu besuchen, da sie verständlicher Weise ihr Enkelkind sehen möchte. (Sie und ihr Sohn also der Erzeuger haben auch seit Jahren keinen Kontakt). 
Das Problem: sie ist psychisch krank und das zeigt sie auch gegenüber meiner Tochter. Bisher war ich immer dabei! Wir fahren 1-2 mal im Monat hin. Ich würde sie da nie alleine lassen .. Sie bringt so viele Sachen die mich erschrecken... hier ein bisschen was:

- meine Tochter muss immer Bussis geben -"sonst sagt die Oma auch Nein wenn du was haben willst" .. meine Tochter macht es dann natürlich weil sie ja beim nächsten mal wieder Eis, Süßigkeiten oder oder oder will ... 
- sie muss mit ihr kuscheln - "sonst ist die Oma traurig"

- sie muss bayrisch sprechen weil man das so macht bei uns in Bayern und wenn sie ein Wort nicht richtig bayerisch sagt dann muss sie es so oft sagen bis es richtig ist und dann bekommt sie diese Sache auch erst.. 

- sie nennt sie ständig "mein kind" "mein Baby" ... 

- sie versucht durch erpressungen Liebe von meiner Tochter zu bekommen 

- Meine Tochter muss ihr zum Geburtstag ein Lied singen sonst bekommt sie keinen Kuchen 

- wenn ich was sage oder verbiete macht sie es trotzdem. Zum Beispiel ich sage es gibt jetzt keine Süßigkeiten mehr weil wir bald Abendessen, gibt sie ihr trotzdem was meine Tochter will... egal was ich sage, sie macht das Gegenteil. 

usw... es passiert so viel bei den seltenen besuchen. Sie schreibt mir alle paar Tage und sie steht auch hin und wieder einfach vor unserer Türe. Es nervt!!!!!! Sie steht auch ständig einfach an der Turnhalle in der meine Tochter zum Kinderturnen geht. Sie stand auch hin und wieder schon vor dem Kindergarten und hat am GartenZaun nach meiner Tochter gesucht. Es erdrückt mich so... da sie einfach so einen schwierigen Charakter hat. Man darf ihr nichts vorwerfen oder sagen... dann ist Polen offen. 
Sie fängt jetzt immer wieder davon an dass sie mit meiner Tochter da und da hin fahren will und meine Tochter freut sich dann. Sie fängt auch immer wieder davon an dass meine Tochter bei ihr schlafen soll. "Wenn du das und das willst musst du bei der Oma schlafen". Oder "das und das machen wir wenn du bei der Oma schläfst". Helft mir ... Ich will das nicht! Aber was kann ich machen? Ich habe sie noch nie alleine gelassen bei ihr und ich will es auch erstmal nicht bis meine Tochter älter ist. Das größte Problem momentan: Meine Mama nimmt meine Tochter im August für 5 Tage mit in den Urlaub. Das ist auch völlig okay für mich. Meine Mama und meine Tochter haben eine super tolle Bindung und meine Tochter war schon öfter bei meiner Mama über Nacht. Aber was mache ich mit der anderen Oma? Wenn die das erfährt will sie auch "mehr". Ich werde es ihr nicht erzählen aber leider Gottes steht sie ja häufiger einfach vor unserer Türe und das wäre dann schon komisch wenn meine Tochter nicht da ist ich weiß nicht mehr weiter ... diese Frau ist unberechenbar und sie macht alles um ihren Willen zu bekommen... 

-- 

Die Frage die sich mir hier stellt ist WARUM gehst du noch zur Mutter deines Ex? Was geht sie das an? Sie IST ja nicht mal deine Schwiegermutter. Du hast einen neuen Freund und fertig. Wuerde mich da wohl kaum mit der Family des Ex befassen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2018 um 11:20

Warum soll sie nicht zu der Oma gehen, sie ist ja schließlich die richtige Oma von dem Kind. Im Grunde kannst du nur den Kontakt zur Oma beschränken, und ihr sagen was dir nicht gefällt. Vieles ist ja letztendlich auch Geschmackssache und jeder lebt ja sein Leben anders. Gerade der Generationsunterschied macht ja schon einiges aus. Dass siie psyschisch Krank ist, hat ja nicht viel mit dem Thema heir zu tun. Wenne s der Oma so schlecht geht, dann würde ich es so, wie du es ja schon machst, meine Tochter nicht bei ihr übernachten lassen. 

Wenn ihr so verschiedene Ansichten habt, würde ich an deiner Stelle ja auch immer mein Standpunkt ganz genau äußern und dabei bleiben, ist ja die Erziehung deiens Kindes. Bei den Süßigkeiten weiß ic nicht wieviel die Oma gibt, aber Omas verwöhnen ja gerne ihre Enkel. Ab und zu mal ein bisschen ist doch vollkommen okay ? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2018 um 7:13
In Antwort auf evaeden

Alles was du hier beschreibst hat nichts mit einer psychischen Krankheit zu tun. Es sind einfach verschiedene Ansichten wie man mit dem Kind umgeht. 

Sag ihr du moechtest alleine mit ihr reden...ohne Kind. Dann besuche sie und bring Kuchen mit. Setz dich mit ihr hin und sage ihr was du gar nicht mehr moechtest.....muss Kuesschen geben, emotionale Erpressung usw. 

Sag ihr auch wenn sie das weiterhin macht wirst du nach einem drauf hinweisen den Besuch immer abbrechen. 

Dass sie nicht bei ihr schlaeft kannst du doch auch erklaeren...sie kennt deine Mutter einfach besser. 

Dass sie das Kind ihr Baby nennt ist doch egal. Sie will eben damit ausdrücken, dass sie die Kleine liebt. 

Also für mich klingt das alles schon nach  - naja, nicht psychischer "Störung" aber nach Persönlichkeitsstörung....findet du nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2018 um 8:48
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

Also für mich klingt das alles schon nach  - naja, nicht psychischer "Störung" aber nach Persönlichkeitsstörung....findet du nicht?

Ich bin immer sehr zurueckhaltend damit solche Begriffe zu vergeben. Wir lesen hier ja nur eine Beschreibung aus zweiter Hand. 

Ich denke fuer die TE ist es wichtig einen Weg fuer sich zu finden damit am besten umzugehen. Die Psyche der Oma kann dann die Sorge der Oma bleiben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2018 um 21:52

Dass mit den Bussis und kuscheln müssen,  geht gar nicht!!!! Besorge mal ein Kinderbuch z.B. Mein Körper gehört mir , was du beim nächsten Besuch mitnimmst. Widerlich sowas zu erzwingen. Und neeeee übernachten würde mein Kind da niemals und den Kontakt würde ich auf Minimum ruterschrauben. Und keine Sorge. ...die Frau ist in Behandlung. ...und soll sogar stationär...die bekäme niemals dein Kind,  wenn sie sogar selber Hilfe bräuchte.
Würde das auf 1 mal im Monat ruterschrauben und dem Kind sehr verdeutlichen,  dass NIEMAND Bussis verlangen darf! Wie soll man so ein Kind vor evtl Missbrauch schützen,  wenn es so groß wird? Mach deinem Kind und der Oma klar, dass das absolut tabu ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2018 um 20:56

Ich danke euch für eure Antworten. Es hat sich mittlerweile einiges geändert. Meine Tochter weint seit dem vorletzten Besuch- sie will nicht zur oma fahren! Letztes mal sind wir trotzdem hingefahren ... ich dachte es ist nur eine Spinnerei weil sie eigentlich recht gerne da war. Als wir da waren war sie total normal wie immer... man hat nichts gemerkt dass sie nicht hin wollte! Heute sagte ich ihr das wir Ende August nach unserem Urlaub mit der Oma zum Baden fahren und nicht zur oma nach Hause. Und wieder ... Sie weinte sie will nicht mit der Oma baden fahren. Ich bin jetzt soweit dass ich mit der Oma gesprochen habe. Sie glaubt mir nicht weil meine Tochter ja als wir da waren voll normal war. Weiß einer warum meine Tochter davor weinte und dann war plötzlich davon nichts mehr zu sehen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2018 um 18:30
In Antwort auf evaeden

Ich bin immer sehr zurueckhaltend damit solche Begriffe zu vergeben. Wir lesen hier ja nur eine Beschreibung aus zweiter Hand. 

Ich denke fuer die TE ist es wichtig einen Weg fuer sich zu finden damit am besten umzugehen. Die Psyche der Oma kann dann die Sorge der Oma bleiben. 

Ja man muss vorsichtig sein, da hast du Recht. 

Ich finde es nicht gut, wenn Kinder emotional erpresst werden - und das findet ja hier statt. Insofern würde ich, wenn reden mit der Oma nichts hilft, den Kontakt einschränken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2018 um 18:35

Du könntest sie fragen. Aber im Grunde ist das ja oft so. Manchmal ist es Angst. MAnchmal auf ein zwiespältiges Gefühl zurückzuführen. Einerseits mag sie die Oma, aber sie mag nicht, was die Oma mit ihr macht. Das ist für ein Kind dann schwer, sich zu äussern dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen