Home / Forum / Meine Familie / Psych. Kind (12) will Meerschweinchen, aber.... bräuchte Rat von erfahrener Mutter.

Psych. Kind (12) will Meerschweinchen, aber.... bräuchte Rat von erfahrener Mutter.

5. August 2009 um 17:19

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte Mal einen Rat von euch. Mein "Kind" möchte zwei Meerschweinchen haben. Das ist eigentlich mein kleinstes Problem. Denn bei dem Kind handelt es sich eigentlich um meine 25 Jahre jüngere Halbschwester, die ich vor fünf Jahren bei mir aufgenommen habe. Ich bin im vergangenen Feb. 37 geworden. Sie ist aber trozdem wie eine Tochter für mich und sie selbst sagte, das ich wie eine Mutter für sie bin.

Nun, das Problem ist das meine Kleine schon in ihrem zarten Alter hoch depressiv ist. Denn sie hatte mit dem Elternhaus nicht ganz so viel Glück. Sie wurde mir von ihrem Vater buchstäblich vor die Tür gesetzt. Sie neigt immer wieder zu emotionalen Krämpfen in denen sie sich selbst verletzt. Ritzen etc. Sie hat relative Probleme sich mitzu teilen.
Nachdem ich sie einmal bei einer ihrer "Ausfällen" erwischt hatte und sie sich wieder beruhigt hatte sagte sie mir, Das sie sich so sehr 2 Meerschweinchen wünscht und dass schon sehr lange. Nur hatte sie sich nie getraut mich zu Fragen. Das schien sie ziemlich unter Frust gesetzt zu haben.

Ich meinte zu ihr, dass die Chancen gar nicht mal so schlecht stehen, da haben ihre Augen geleuchtet, wie schon lange nicht mehr. Seitdem wirkt sie auch viel fröhlicher.

Nun bin ich mir aber unsicher, ob Tiere gut für ihre Psyche sind. Es wird ja immer gesagt, dass Haustiere ware Wunder bewirken.

Befand sich einer von euch mal in einer ähnlicher Situation? Ein Meinung dazu ist mir echt wichtig.

Danke schon mal im Vorraus ihr Lieben ^^

Ps: Meine Süße ist in Behandlung und mein Mann und ich sind immer für sie da.

Mehr lesen

5. August 2009 um 18:20

Huhu
erstmal großes lob das du dich deiner halbschwester angenommen hast und ihr ein stabiles zu hause bietest!

meiner mienung nach sind tiere immer gut für die seele und die kleine ist in einem alter wo sie schon *reif*ist für ein meerschwein.bei einem kleinerem kind hätte ich abgeraten,da meerschweine keine kleinkindkuscheltiere sind....

ich denke mit deiner unterstützung kann sie lernen sich um das tier zu kümmern.ausserdem ,und das finde ich noch wichtiger,kann sie dem tier alles erzählen und sich was von der seele reden.tiere nehmen menschen wie sie sind und sind völlig vorurteilsfrei....

habt ihr mal über reittherapie nachgedacht oder einfach reitunterricht?das wäre bestimmt auch toll für sie!

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 19:21
In Antwort auf sacha_11963228

Huhu
erstmal großes lob das du dich deiner halbschwester angenommen hast und ihr ein stabiles zu hause bietest!

meiner mienung nach sind tiere immer gut für die seele und die kleine ist in einem alter wo sie schon *reif*ist für ein meerschwein.bei einem kleinerem kind hätte ich abgeraten,da meerschweine keine kleinkindkuscheltiere sind....

ich denke mit deiner unterstützung kann sie lernen sich um das tier zu kümmern.ausserdem ,und das finde ich noch wichtiger,kann sie dem tier alles erzählen und sich was von der seele reden.tiere nehmen menschen wie sie sind und sind völlig vorurteilsfrei....

habt ihr mal über reittherapie nachgedacht oder einfach reitunterricht?das wäre bestimmt auch toll für sie!

carina

Reitherapie
Ja, das haben wir vor einem halben Jahr versucht, allerdings hat das meiner kleinen Floh nicht so zugesagt. Irgendwann hat sie kam sie bei mir an und hat mich gefragt, ob wir dass nicht lassen können und lieber einmal in der Woche schwimmen gehen können . Was wir seid dem auch tun XD

Vielen Dank dafür carina ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 22:19
In Antwort auf bigmama129

Reitherapie
Ja, das haben wir vor einem halben Jahr versucht, allerdings hat das meiner kleinen Floh nicht so zugesagt. Irgendwann hat sie kam sie bei mir an und hat mich gefragt, ob wir dass nicht lassen können und lieber einmal in der Woche schwimmen gehen können . Was wir seid dem auch tun XD

Vielen Dank dafür carina ^^

Hallo
also ich kann dir nur ein ganz klares ja geben.
sei dir aber bewußt, dass eventuell die arbeit an dir "hängen" bleibt, sollten sich ihre intressen ändern. außerdem kann es sein, dass ihr die beiden nicht wirklich handzahm bekommt.

für tiere spricht, meiner meinung nach:
- sie hat eine aufgabe, vielleicht braucht sie dieses gefühl?
- sie kann, wie meine vorschreiberin schon bemerkte, sich alles von der seele reden
- sie bekommt das gefühl gebraucht zu werden (bitte nicht falsch verstehen)

ich wünsche dir alles gute und ziehe im übrigen ebenfalls den hut vor dir, diesen schritt gemacht zu haben und der kleinen deine türe zu öffnen.

lg
steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2009 um 12:52
In Antwort auf jillie_12715837

Hallo
also ich kann dir nur ein ganz klares ja geben.
sei dir aber bewußt, dass eventuell die arbeit an dir "hängen" bleibt, sollten sich ihre intressen ändern. außerdem kann es sein, dass ihr die beiden nicht wirklich handzahm bekommt.

für tiere spricht, meiner meinung nach:
- sie hat eine aufgabe, vielleicht braucht sie dieses gefühl?
- sie kann, wie meine vorschreiberin schon bemerkte, sich alles von der seele reden
- sie bekommt das gefühl gebraucht zu werden (bitte nicht falsch verstehen)

ich wünsche dir alles gute und ziehe im übrigen ebenfalls den hut vor dir, diesen schritt gemacht zu haben und der kleinen deine türe zu öffnen.

lg
steffi

Ich denke mal....
... das es gut gehen wird. Sie ist für alter erschreckend erwachsen. Ich wünschte mir oft, dass sie etwas lebhafter wäre. Nun, aber man soll Kinder ja zu nichts zwingen und ich liebe sie so wie sie ist. Und ich kann mir auch kein anderes vorstellen. Wie schon gesagt, sie ist mehr Tochter als Schwester für mich...

Ich hatte ein Gespräch mit ihr, wo wir das Thema "Verantwortung" besprochen haben. Sie hat mir gesagt, dass es für sie kein Problem wäre. Ich war allerdings etwas skeptisch, aber das kennt ihr ja wahrscheinlich. Nun ein paar Tage später hat sie mich wirklich überrascht. Sie hat eine geheime Ecke, das ist ein Plätzchen in ihrem Zimmer wo ich nicht hingucken darf, so haben wir das vor langer Zeit abgemacht ^^ ( An einer Dachschräge festgemachte Decke als eine Art Zelt) Ich durfte das erste Mal reingucken. War ganz schön unordentlich da hinter. Ein Chaos das aus Büchern besteht. Nun hatte sie mir 5 von ihren Büchern rausgesucht. Eines war sorgar richtig dick. Und alle hatten was mit der aufzucht von Meerschweinchen oder mit dem Umgang von Nagern zu tun.

Sie hat mich wirklich mit ihrem Wissen über die verschiedensten Tieren erstaunt, daher hat sich mein Entschluss noch mehr verstigt, ihr zwei Meeschweinchen zu kaufen. Falls es widererwartend doch noch zu einem Gesinnungswandel kommt, kann ich mich auch darum kümmern. Durch meine Süße bin ich auch schon ein Fan von diesen kleinen Pummeln geworden ^^

lg
Hannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 8:56

Hilfreich...
...wäre auch evtl ein Wochenplan,d en ihr gemeinsam entwerft, wo dann drin steht was sie so machen muss an welchen Tagen, z.B: Käfig, Geheg säubern, frisches Wasser geben, füttern, Frischfutter besorgen,... damit es quasi verbindlich ist und sie eine Orientierung bekommt.

Tierheime beraten übrigens gut und die können auch sagen, wie hoch der Pflegauswand und die finanzielle Belasung durch so ein Tier ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram