Home / Forum / Meine Familie / Familie - Jugendliche / Probleme mit Tochter wegen deren Freund

Probleme mit Tochter wegen deren Freund

30. August 2007 um 22:28 Letzte Antwort: 17. Oktober 2007 um 14:43

Hallo
eigentlich schaue ich nur ab und zu rein, aber heute brauche ich wirklich einen Rat.
Es geht um meine 17 Jährige Tochter....seit ca. drei Jahren ist sie mit einem ein Jahr jüngeren Griechischen Jungen zusammen.Im laufe der Zeit wurde nach und nach aus dem Lebenslustigen Mädchen ein Stubenhocker. Er hat ihr ALLE Freunde ihrerseits ausgeredet, so das sie wirklich keine anderen Freunde ausser IHM mehr hat. Er verspätet sich bei Verabredungen um Stunden, ohne sich irgendwie zu melden, sie wartet treu und brav zuhause und wenn er dann garnicht mehr auftaucht, was auch schon passiert ist, geht sie traurig in ihr Zimmer.Fremd gegangen ist er ihr ebenfalls schon einmal, aber sie verzeiht IHM einfach alles!!!Ich versteh es einfach nicht, das sie sich alles gefallen lässt. Nicht einmal alleine in die Badeanstalt darf sie gehen, obwohl sie eigentlich eine Wasserratte ist und gerne Schwimmt. Sie geht zu keiner Party, trifft sich mit keinem, sogar was sie anzieht sagt er ihr und wenn sie neue Klamotten kauft, geht er mit und sucht für sie die Sachen aus die sie dann anziehen soll.Als sie Praktikum hatte, hat er sie morgens zum Bus gebracht, Nachmittags wieder abgeholt und sie gleich mit zu ihm genommen. Ich habe meine Tochter kaum gesehen. Mittlerweile ist die Situation folgende: wir bekommen immer öfter Streit miteinander wegen IHM, mit dem Ergebniss, das ich alles Dramatisieren würde und ihren Freund angreifen würde....mach ich nicht, ich versteh nur ihr verhalten nicht, das sie sich alles von ihm gefallen lässt??? und spreche sie darauf an. Ist das denn Falsch??? In den letzten drei Wochen war er in Griechenland, wir haben uns wunderbar verstanden, nun ist er wieder da und meine Tochter ist mir gegenüber arrogant, schnippisch und abwertend, wenn sie von ihrem Freund kommt. Ein Familienleben ist kaum noch möglich, wir essen nicht mehr zusammen, weder Mittags Noch Abends oder gehen gemeinsam Einkaufen oder was auch immer,Sie hilft auch nicht mehr im Haushalt oder kümmert sich vernünftig um ihre Katze, sie ist NUR noch bei ihm. Nun hat er auch noch die Schule gewechselt so das er morgens schon bei Ihr ist, denn er geht jetzt auf ihre Schule. Noch beunruhigender ist es, das das Wort "Hochzeit" gefallen ist!!!Ich weiss mir keinen Rat mehr, alles Reden hat nichts gebracht ausser noch mehr Ärger...

Endtschuldigt den langen Beitrag

Mehr lesen

31. August 2007 um 19:15

Mein gott
das ist ja eine sehr schwierige situation. eigentlich fällt mir da gar nichts zu ein. ich meine drei jahre is ja schon ne lange zeit, aber versteht deine tochter denn nicht, das sie sich jetzt schon ihre zukunft verbaut. will sie denn wirklich auf alles verzichten??
wenn es machbar ist, versuch es doch mit einem urlaub. nur ihr zwei, weit weg von ihm, und dann versuchst du mit ihr zu reden. immer wieder versuchen. ich denke sie weiß gar nicht genau auf was sie sich da einlässt. liebe hin oder her, diese beziehung hat doch damit nichts mehr zu tun.
ich kann dir nur viel glück und erfolg wünschen.
alles gute für euch
lg

Gefällt mir
1. September 2007 um 16:21

Hallo trice,
ich kann gut verstehen, dass Du Dir Sorgen um Deine Tochter machst und die Situation bei Euch zu Hause sehr schwierig ist. Trotzdem ist Deine Tochter in einem Alter, in dem sie ihre eigenen Erfahrungen machen muss und nicht mehr auf Dich hört. Je mehr Du Druck ausübst, desto mehr treibst Du sie zu ihrem Freund.
Versuch nicht, ihr ihren Freund auszureden und sprich nicht negativ über ihn. Setz sie nicht unter Druck und versuch nicht, sie an Dich zu binden. Zeig Verständnis und unterstütze sie, wenn sie Probleme hat (auch mit ihm). Lob sie, wenn sie etwas gut macht, das bringt mehr als alle Kritik. Sag ihr, dass sie Dir fehlt. Und hab Geduld.

Gefällt mir
15. September 2007 um 23:02

Probleme mitTochter
Hallo trice,

ich habe auch eine Tochter mit der ich ähnliches erlebt habe. Erst war sie jahrelang mit einem türkischen Jungen zusammen (13 -16). Nicht einmal in die Apotheke wäre sie alleine gegangen.
Dann ging es andersherum......sie geriet unter die Fittiche eines älteren Mädchens, dass meine Tochter zur einer lesbischen Frau formieren wollte, obwohl meine Tochter nichts lesbisches an sich hat....

Meine Tochter machte alles mit....sie ritzte sich sogar die Arme auf, weil es die Freundin auch tat.

Ich konnte garnichts machen........jedes Dagegen vergrößerte die Distanz. Es waren schreckliche Jahre. Die ganze Familie musste das mit ansehen.

Ich habe irgendwann die Kraft entwickelt ihr zu sagen, dass ich da sei wenn sie Hilfe brauche.......und dann habe ich einfach nur noch gewartet. Mehr konnte ich nicht tun. Der Tag kam, denn irgendwann war der Leidensdruck zu groß. Ich habe sie sofort bei einem guten Jugendpsychologen untergebracht und er hat ihr auf "normale Wege" zurück geholfen.

Bleibt die Frage....warum hat sie alles mit sich machen lassen?

Bleibt die Angst, dass wieder so etwas passiert.

Denn es ist die Persönlichkeit, die für solche Gegebenheiten auch gestrickt sein muss.

Ich habe 4 Kinder und daher den Vergeleich.

Wenig Selbstwertgefühl, eine gewisse Labilität, der Wunsch, dass andere Verantwortung für einen übernehmen....dass waren alles Bausteine zu solch einer Situation.

Aber wenn sie Richtung "erwachsen" gehen, machen sie nochmal einen Dreher. Vielleicht schafft auch ihre Tochter dann, sich da auszuklinken......vielleicht ist ihr die Tragweite ihres Handelns nicht bewusst.

Sie können nur abwarten und da sein.....möglichst ohne Vorwürfe.....aber wie schwer das ist, weiß ich nur zu gut.


Alle guten Wünsche


Angel5261

Gefällt mir
17. Oktober 2007 um 14:05
In Antwort auf kim_12285027

Mein gott
das ist ja eine sehr schwierige situation. eigentlich fällt mir da gar nichts zu ein. ich meine drei jahre is ja schon ne lange zeit, aber versteht deine tochter denn nicht, das sie sich jetzt schon ihre zukunft verbaut. will sie denn wirklich auf alles verzichten??
wenn es machbar ist, versuch es doch mit einem urlaub. nur ihr zwei, weit weg von ihm, und dann versuchst du mit ihr zu reden. immer wieder versuchen. ich denke sie weiß gar nicht genau auf was sie sich da einlässt. liebe hin oder her, diese beziehung hat doch damit nichts mehr zu tun.
ich kann dir nur viel glück und erfolg wünschen.
alles gute für euch
lg

Hallo
hier wo ich wohne sind lauter Griechen und die Frauen hier befreunden sich kaum mit uns Deutschen. Diese Frauen sind als mit hoch hackigen Schuhen und mit Mercedes Benz zu den Schulen ihrer Kinder gefahren. Sie wohnen in grossen Haeusern und bilden sich was ein. Viele sind wuetend auf die Griechen hier in Nord London. Die spinnen, wo man nur hinschaut. Die verheiraten ihre Kinder, wenns im normalen Leben nicht klapt, die kaufen sich alle teure Autos und machen auf was besonderes. Die haben komische kleine Geschaefte hier. Ich wuerde die Freundschaft mit einem Griechen und besonders mit diesem, meiner Tochter verbieten. Man muss auch bedenken das sie ein Leben fuehren als Auslaender. Die leben damit noch viel traditioneller als vielleicht Griechen in ihrem Heimatland.

Gefällt mir
17. Oktober 2007 um 14:32
In Antwort auf an0N_1269384399z

Hallo
hier wo ich wohne sind lauter Griechen und die Frauen hier befreunden sich kaum mit uns Deutschen. Diese Frauen sind als mit hoch hackigen Schuhen und mit Mercedes Benz zu den Schulen ihrer Kinder gefahren. Sie wohnen in grossen Haeusern und bilden sich was ein. Viele sind wuetend auf die Griechen hier in Nord London. Die spinnen, wo man nur hinschaut. Die verheiraten ihre Kinder, wenns im normalen Leben nicht klapt, die kaufen sich alle teure Autos und machen auf was besonderes. Die haben komische kleine Geschaefte hier. Ich wuerde die Freundschaft mit einem Griechen und besonders mit diesem, meiner Tochter verbieten. Man muss auch bedenken das sie ein Leben fuehren als Auslaender. Die leben damit noch viel traditioneller als vielleicht Griechen in ihrem Heimatland.

Auserdem
Kommt das mir vor wie stalking. Er ist ein juvenile, das heisst ein boeser Junge. Da hohlt man sich die Hilfe von einem Mann, droht mit Pruegel und Polizei. Sie sollten auch, ihr Ehemann mit seinene Eltern sprechen und der Schulleitung. Gehen sie zur Polizei und holen sich dort Rat und sprechen sie mit der Schulleitung ueber ihn, vielleicht kann er dort wieder rausgeschmissen werden.

Auserdem wuerde ich eine Freundschaft mit einem Jungen bis zum 18. Lebensjahr verbieten. Weil die Kinder bis unter 18 einfachkein Gehirn haben.

Gefällt mir
17. Oktober 2007 um 14:43
In Antwort auf an0N_1269384399z

Auserdem
Kommt das mir vor wie stalking. Er ist ein juvenile, das heisst ein boeser Junge. Da hohlt man sich die Hilfe von einem Mann, droht mit Pruegel und Polizei. Sie sollten auch, ihr Ehemann mit seinene Eltern sprechen und der Schulleitung. Gehen sie zur Polizei und holen sich dort Rat und sprechen sie mit der Schulleitung ueber ihn, vielleicht kann er dort wieder rausgeschmissen werden.

Auserdem wuerde ich eine Freundschaft mit einem Jungen bis zum 18. Lebensjahr verbieten. Weil die Kinder bis unter 18 einfachkein Gehirn haben.

Und noch was
Ich wohne in Nord London, und hier wohnen die Griechen, Zyprioten und Tuerken und alle leben hier sehr traditionel. Meistens leben sie in grossen Haeusern, haben kleine dreckige Geschaefte und fahren Mercedes Benz. Die Frauen bringen ihre Kinder mit diesen Autos zur Schule obwohl sie zu den Schulen laufen koennten und haben dazu als noch hoch hackige Schuhe an. Sie verschicken ihre Kinder in den Sommerferien zu den Verwandten nach Griechenland, Zypern oder Amerika. Sie treiben die Mietpreise hoeher weil sie Haeuser aufkaufen und vermieten und das zu Wucherpreisen. Und ich wuerde auch meine Tochter nicht mit einem Tuerken gehen lassen. Es gibt Familien die haben Probleme, da sind Mitglieder kriminell geworden und mussten ins Gefaengnis fuer sehr lange Zeit und trotzdem machen sie auf was besonderes. Der Gnatch hier mit diesen Leuten ist wegen solcher verbrechischen Familienmitlgieder. Die wollen einfach nicht einsehen das sie etwas falsch gemacht haben und alle in Gefahr bringen.

Die ziehen nicht weg, nein die bleiben da und machen auf grosse Freundschaft und Familie.







Gefällt mir