Home / Forum / Meine Familie / Probleme mit Schwiegereltern - übertreibe ich? (sorry, lang)

Probleme mit Schwiegereltern - übertreibe ich? (sorry, lang)

24. August 2015 um 9:55

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit nunmehr 12 Jahren mit meinem Mann verheiratet und seit der Geburt unseres Sohnes passt es mit meinen Schwiegereltern gar nicht mehr. Sie waren zwar noch nie von mir als Schwiegertochter begeistert, aber es hatte mich nicht so sehr gestört wie jetzt. Es fing ja schon so an, als sie hörten, dass wir heiraten, dass meine SM meinen Mann noch anderweitig verkuppeln wollte und meine Eltern komplett die ganze Hochzeitsplanung mit übernommen haben und die haben sich überhaupt nicht mit eingebracht (selbst beim Anzugkauf haben sie sich null interessiert gezeigt - und es ist ihr einziger Sohn!). Na egal. Hauptproblem besteht ja jetzt.

Es fing also mit der Geburt unseres Sohnes an. Da hat meine SM damals schon gesagt, dass ab jetzt ihr Sohn nicht mehr zähle, sondern nur noch das Enkelkind. Schon mal ein totales No go in meinen Augen, aber egal. Meinen Mann hat das nicht gestört. Aber wenn es denn mal so wäre. Das Interesse fürs Enkelkind ist überhaupt nicht da - er ist lediglich (in meinen Augen) ein Statussymbol für sie. Sie erzählen überall, was sie ihm alles bezahlen und zeigen ihn rum. Im Gegenteil: es zählt nur ihr eigenes Interesse - selbst meine SE untereinander konkurrieren jedes Mal, wenn wir zu Besuch sind, wer der bessere ist. Wenn der kleine, so wie jetzt, Ferien hat, wird nicht einmal gefragt, ob sie zu uns kommen können (wir wohnen knapp 600 km weit weg) und sie Zeit mit ihm verbringen und uns Urlaub für die Betreuung ersparen können. Wenn wir sie darauf ansprechen, kommt lediglich, dass meine SM selbst Urlaub braucht, wo sie sich erholen müsse und da kann sie ein Enkelkind nicht gebrauchen...

Auch durfte ich mir schon von meinem SV anhören, ob wir schon in Scheidung leben, weil sie lange nichts von mir gehört hätten. Das war vor 4 Jahren! Da bin ich dann geplatzt und habe mal meine Meinung gesagt: von wegen, dass ich mich schon melde, wenn ich Ratschläge bräuchte und sie sich nicht immer ungefragt in alles einmischen sollen. Und das der Kleine MEIN Kind ist und ich es so mache, wie ich es für richtig halte und er keine Puppe ist, der rumgereicht wird. Da habe ich ja was gesagt. Auweia. Die böse undankbare Schwiegertochter bin ich seitdem! Und meine SM leidet ja heute noch darunter und kann es nicht verzeihen! Aber ich soll ihr verzeihen, dass sie meinen Mann noch kurz vor der Hochzeit mit zwei anderen Weibern verbandeln wollte!!!

Jetzt aktuell hat sie auch wieder Urlaub, aber von Besuch ist keine Rede. Wir sollen immer nur sie besuchen kommen. Ende Mai waren wir zuletzt da. Da hatten sie den kleinen 2 Tage bei sich. Der zweite Tag war ein riesengroßes Geheimnis, was er uns nicht erzählen durfte. Warum? Weil meine SM die tolle Idee hatte, ihm bei ihrer Arbeit vorzustellen. Sie arbeitet in der Psychatrie!!! Wie findet ihr das? Ein 4jähriges Kind mit in die Psychatrie schleppen, nur um es bei den Arbeitskollegen vorzustellen. Und dann noch dem Kind einreden, es soll den Eltern nichts davon erzählen. Was er natürlich trotzdem gemacht hat. Da kam dann natürlich gleich die Ausrede, er wollte unbedingt sehen, wo Oma arbeitet. Ja nee, ist klar! Wie würdet ihr das finden?

Im Allgemeinen finde ich das Verhältnis zwischen meinem Mann und seiner Mutter bedenklich. Sie haben fast täglich Kontakt per WhatsApp und lästern viel über meine Eltern. Auch sagt er zu mir so und zu ihr so. Das ärgert mich extrem. Er hat absolut keinen Arsch in der Hose, mal mit seinen Eltern Tacheles zu reden. Im Gegenteil: er versorgt sie immer schön mit Fotos vom Kleinen und Infos, so dass sie überhaupt keine Ambitionen haben brauchen, uns zu besuchen und Zeit mit ihrem Enkel zu verbringen. Mein Mann sagt immer nur, ich übertreibe und rede mir was ein. Auch was das angeht, dass sie mich nicht leiden können bzw. das ich nicht die Richtige für ihren Sohn bin, weil ich aus der falschen Familie stamme.

Es gibt unendlich viele Sachen, die ich schon mit denen erlebt habe. Es würde das alles jetzt sprengen! Auf jeden Fall habe ich derzeit keinen Kontakt mit denen, aber trotzdem regen sie mich auf. Mein Mann ist übrigens verzogenes Einzelkind und will unseren Sohn genau so erziehen. Und das möchte ich beim besten Willen vermeiden!!! Auch dieser ewige Konkurrenzkampf geht mir auf den Keks (meine Eltern sind die besseren etc...)

Was kann ich machen, dass ich mich nicht mehr so daran aufreibe??? Oder übertreibe ich wirklich?

Sorry, dass es so lang geworden ist. Aber dieses Thema regt mich einfach auf. Gerade eben wieder, weil es so präsent ist mit derem Urlaub und unserem Betreuungsproblem.

Mehr lesen

4. September 2015 um 22:54

Du übertreibst nicht!
Hi
Ich glaube, das Problem ist dein Mann. Dadurch, dass er ständig Kontakt zu seiner Mutter hat, kann sie sich immer mehr zwischen euch drängen. Und das ist das eigentliche Problem. Er sieht anscheinend gar nicht, wie sehr dich deren Verhalten beschäftigt. Dabei sollte er uneingeschränkt hinter dir stehen. Das Problem kenne ich nämlich zu gut. :/
Kopf hoch und vertrau auf dein Gefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine eltern sind so streng
Von: adamo_12106840
neu
4. September 2015 um 21:26
Baby 8 Monate wird mobiler - Erfahrungen?
Von: g|l_12114986
neu
4. September 2015 um 9:22
Wie verändern sich Kinder?
Von: mamamonaa
neu
2. September 2015 um 21:53
Mein kind bringt mich zur Verzweiflung.
Von: tod_12718724
neu
2. September 2015 um 11:53
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen