Home / Forum / Meine Familie / Probleme mit Kind aus erster Ehe

Probleme mit Kind aus erster Ehe

5. September 2017 um 15:11

Hallo miteinander,

ich bin ganz neu hier und bräuchte bitte einen neutralen Rat ohne Vorwürfe.

Ich bin seit 1 1/2 Jahren in einer Beziehung zu einem Mann, den ich sehr liebe. Wir haben beide 2 Kinder aus früheren Beziehungen.

Meine Kinder sind 9+6 und seine 23+15.
Der 23. Jährige wohnt bei meinem Freund. Bis vor den Sommerferien kam der jüngere nur übers We zu uns und auch nicht regelmäßig. Der Junge wohnt 100km weit weg. Wir hatten alle miteinander ein freundschaftliches Verhältnis, habe ich zumindest so empfunden.

Habe den Sohn auch öfters geholt, weil mein Lebensgefährte selbstständig ist und beruflich sehr eingespannt. War nie ein Thema.

Zwischen jüngerem Sohn und Vater gab/gibt es immer Spannungen. Seine Ex spricht nicht gerade positiv über den Vater, obwohl schon seit 11 Jahren geschieden. Der Sohn meldet sich leider nur wenn er finanziell Unterstützung braucht. Es geht hier nicht um den Unterhalt, sondern um zusätzliche Geschenke im Wert mehrerer 100,- Euro. Mein Freund hatte oft ein schlechtes Gewissen seinem Sohn gegenüber, weil er leider nicht so oft Zeit hatte wie er gern gehabt hätte. Darum hat er auch gemeint, damit etwas gut machen zu müssen. Ich weiss, mit Geld lässt es sich nicht ändern, aber ich will mich da nicht einmischen.

Jedenfalls hab ich den Sohn öfters geholt und die zwei haben sich wieder regelmäßig gesehen und miteinander das WE verbracht. Mal zu zweit, mal zu fünft. Das ging auch vom Sohn aus. Es gab auch altersgerechte Aktivitäten, damit niemand gelangweilt ist

Jetzt war er in den Ferien bei seinem Papa und es gab einen grossen Streit. Der Sohn wollte Geld für einen Urlaub nächstes Jahr. Jobben kommt für ihn nicht in Frage, weil Papa muss zahlen sagt er. Mein LG hat daraufhin jegliche finanzielle Zuwendung ausser Unterhalt natürlich, gestrichen.

Jetzt wars dann so, dass der Junge meinte er will nur noch mit Papa allein was machen und mich soll er gefälligst in den Sommerferien nicht sehen. Ich sei ja schuld dran, dass es kein Geld mehr gibt. Klar fand ichs nie gut das Verhalten meines Freundes, aber es ist ja seine Sache.

Der Junge ignoriert mich jetzt, machte Ärger, es gab Eifersuchtsanfälle und ich bin froh, dass die Ferien vorbei sind.

Nur weiss ich jetzt nicht, wie ich mich verhalten soll und tun soll? Er kommt ja wieder und ich will ja auch keinen Streit mit ihm. Ganz im Gegenteil

Mehr lesen

13. Oktober 2017 um 16:56
In Antwort auf 111mary111

Hallo miteinander,

ich bin ganz neu hier und bräuchte bitte einen neutralen Rat ohne Vorwürfe.

Ich bin seit 1 1/2 Jahren in einer Beziehung zu einem Mann, den ich sehr liebe. Wir haben beide 2 Kinder aus früheren Beziehungen.

Meine Kinder sind 9+6 und seine 23+15.
Der 23. Jährige wohnt bei meinem Freund. Bis vor den Sommerferien kam der jüngere nur übers We zu uns und auch nicht regelmäßig. Der Junge wohnt 100km weit weg. Wir hatten alle miteinander ein freundschaftliches Verhältnis, habe ich zumindest so empfunden.

Habe den Sohn auch öfters geholt, weil mein Lebensgefährte selbstständig ist und beruflich sehr eingespannt. War nie ein Thema.

Zwischen jüngerem Sohn und Vater gab/gibt es immer Spannungen. Seine Ex spricht nicht gerade positiv über den Vater, obwohl schon seit 11 Jahren geschieden. Der Sohn meldet sich leider nur wenn er finanziell Unterstützung braucht. Es geht hier nicht um den Unterhalt, sondern um zusätzliche Geschenke im Wert mehrerer 100,- Euro. Mein Freund hatte oft ein schlechtes Gewissen seinem Sohn gegenüber, weil er leider nicht so oft Zeit hatte wie er gern gehabt hätte. Darum hat er auch gemeint, damit etwas gut machen zu müssen. Ich weiss, mit Geld lässt es sich nicht ändern, aber ich will mich da nicht einmischen.

Jedenfalls hab ich den Sohn öfters geholt und die zwei haben sich wieder regelmäßig gesehen und miteinander das WE verbracht. Mal zu zweit, mal zu fünft. Das ging auch vom Sohn aus. Es gab auch altersgerechte Aktivitäten, damit niemand gelangweilt ist

Jetzt war er in den Ferien bei seinem Papa und es gab einen grossen Streit. Der Sohn wollte Geld für einen Urlaub nächstes Jahr. Jobben kommt für ihn nicht in Frage, weil Papa muss zahlen sagt er. Mein LG hat daraufhin jegliche finanzielle Zuwendung ausser Unterhalt natürlich, gestrichen.

Jetzt wars dann so, dass der Junge meinte er will nur noch mit Papa allein was machen und mich soll er gefälligst in den Sommerferien nicht sehen. Ich sei ja schuld dran, dass es kein Geld mehr gibt. Klar fand ichs nie gut das Verhalten meines Freundes, aber es ist ja seine Sache.

Der Junge ignoriert mich jetzt, machte Ärger, es gab Eifersuchtsanfälle und ich bin froh, dass die Ferien vorbei sind.

Nur weiss ich jetzt nicht, wie ich mich verhalten soll und tun soll? Er kommt ja wieder und ich will ja auch keinen Streit mit ihm. Ganz im Gegenteil

 

hui das klingt hart nach pubertät. ich hab das doch richtig verstanden, daß es um den 15jährigen sohn geht? naja du kannst abwarten und dich bedeckt halten. oder du erklärst ihm beim nächsten besuch, daß du mit den sanktionen seines vaters nichts zu tun hast. er scheint einen schuldigen zu suchen, vielleicht sogar negative gefühle auf seinen vater auszulagern. ich hab das als jugendliche mit der neuen frau meines vaters ähnlich gemacht. sie hat nichts dazu gesagt. heute schäme ich mich dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2017 um 15:04
In Antwort auf 111mary111

Hallo miteinander,

ich bin ganz neu hier und bräuchte bitte einen neutralen Rat ohne Vorwürfe.

Ich bin seit 1 1/2 Jahren in einer Beziehung zu einem Mann, den ich sehr liebe. Wir haben beide 2 Kinder aus früheren Beziehungen.

Meine Kinder sind 9+6 und seine 23+15.
Der 23. Jährige wohnt bei meinem Freund. Bis vor den Sommerferien kam der jüngere nur übers We zu uns und auch nicht regelmäßig. Der Junge wohnt 100km weit weg. Wir hatten alle miteinander ein freundschaftliches Verhältnis, habe ich zumindest so empfunden.

Habe den Sohn auch öfters geholt, weil mein Lebensgefährte selbstständig ist und beruflich sehr eingespannt. War nie ein Thema.

Zwischen jüngerem Sohn und Vater gab/gibt es immer Spannungen. Seine Ex spricht nicht gerade positiv über den Vater, obwohl schon seit 11 Jahren geschieden. Der Sohn meldet sich leider nur wenn er finanziell Unterstützung braucht. Es geht hier nicht um den Unterhalt, sondern um zusätzliche Geschenke im Wert mehrerer 100,- Euro. Mein Freund hatte oft ein schlechtes Gewissen seinem Sohn gegenüber, weil er leider nicht so oft Zeit hatte wie er gern gehabt hätte. Darum hat er auch gemeint, damit etwas gut machen zu müssen. Ich weiss, mit Geld lässt es sich nicht ändern, aber ich will mich da nicht einmischen.

Jedenfalls hab ich den Sohn öfters geholt und die zwei haben sich wieder regelmäßig gesehen und miteinander das WE verbracht. Mal zu zweit, mal zu fünft. Das ging auch vom Sohn aus. Es gab auch altersgerechte Aktivitäten, damit niemand gelangweilt ist

Jetzt war er in den Ferien bei seinem Papa und es gab einen grossen Streit. Der Sohn wollte Geld für einen Urlaub nächstes Jahr. Jobben kommt für ihn nicht in Frage, weil Papa muss zahlen sagt er. Mein LG hat daraufhin jegliche finanzielle Zuwendung ausser Unterhalt natürlich, gestrichen.

Jetzt wars dann so, dass der Junge meinte er will nur noch mit Papa allein was machen und mich soll er gefälligst in den Sommerferien nicht sehen. Ich sei ja schuld dran, dass es kein Geld mehr gibt. Klar fand ichs nie gut das Verhalten meines Freundes, aber es ist ja seine Sache.

Der Junge ignoriert mich jetzt, machte Ärger, es gab Eifersuchtsanfälle und ich bin froh, dass die Ferien vorbei sind.

Nur weiss ich jetzt nicht, wie ich mich verhalten soll und tun soll? Er kommt ja wieder und ich will ja auch keinen Streit mit ihm. Ganz im Gegenteil

 

Ich denke es ist einfach so, dass er unzufrieden mit allem ist...Bisher  war Geld immer das, was ihm gezeigt hat, dass er deinem Partner noch wichtig ist...auf einmal stoppt das...Das kann ein Kind so schnell nicht verstehen und natürlich ist die Partnerin dann häufig Schuld...
Ich denke du musst dich raushalten...es ist an deinem Partner, sich damit auseinander zu setzen...Das mit dem Unterhalt alle Kosten immer gedeckt sind, ist natürlich auch falsch gedacht, da muss er sich halt vielleicht mit der Ex auf Hälfte Hälfte einigen für besondere Ausgaben wie Urlaub usw. Vielleicht lebt ihr auch besser als er mit seiner Mam und er ist eifersüchtig und versucht das beste aus der Situation zu machen...Halte dich einfach raus, kläre vielleicht einmal mit dem Sohn, dass du in Geldfragen weder zuständig bist, noch Mitspracherecht hast und dann sollte es okay sein. Wichtig ist auch, dass du nicht das Gefühl hast, dass die Kids euch was wegnehmen...das merken Kinder schnel, wenn du da Bedenken hast und am liebsten immer einen Riegel vorschieben würdest... Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beziehung zu Mutter wird immer verkrampfter, schwierige Situation
Von: starbreaker1
neu
14. Oktober 2017 um 17:04

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen