Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Probleme in der KiTa

Probleme in der KiTa

25. April 2007 um 15:50 Letzte Antwort: 26. April 2007 um 7:16

Hallo,

ich habe ein Problem in der Kita. Meine Tochter 2 Jahre, geht jetzt seit einem 3/4 Jahr wieder in die Kita, da ich durch meine Ausbildung wieder voll berufstätig sein muss.

Sie weint auch nicht wenn Sie in die Kita gehen muss, freut sich aber wenn ich Sie ab hole. Hört sich soweit ja auch eigentlich sehr gut an.

Ich habe aber das Problem, dass wenn ich Sie in der Woche nach Hause hole, Sie jedes mal total durch den Wind ist, das was am Wochenende bei und klappt, klappt in der Woche nicht mehr. SIe ist maulig, will nicht ordentlich baden oder essen. Auch lässt Sie in der Woche kaum Nähe zu und ist eher abweisend. Sobald sie sich am Wochenende auf uns wieder eingestellt hat, ist sie ein total anderes Kind, kennt wieder alle Regeln, kommt zum Kuscheln und ist wie ausgewechselt.

Auch habe ich schon mehrere Gespräche mit der zuständigen Betreuerin gehabt, denn ich finde die Regeln die Lea hier zu Hause hat, sollte Sie auch dort haben, aber das wird überhaupt nicht eingesehen. Dort darf Sie jedes Essen mit den Händen essen, ich bestehe zu HAuse darauf, dass zumindest das Mittagessen (sofern es nicht pommes sind) mit der Gabel oder dem Löffel gegessen wird, aber die Erzieherinnen dort sehen nichts ein und beharren auf Ihren Standpunkt, das Sie mit den Händen essen darf, nur ein Beispiel von vielen.

Würde gerne wissen was Ihr davon haltet.

Lieben Gruß
Kacy

Mehr lesen

25. April 2007 um 23:20

Zum Essen,
meine Freundin hat 2 Kinder in der Kita und beide konnten gut essen, aber nachdem die 2 sich dort eingewöhnt hatten, das Gleiche wie auch bei dir. Es wurde ihr gesagt, dass mit den Fingern essen die Feinmotorik der Kinder gefördert wird. Mit dem Essen spielen?
Ja, nach deren Ansichten sind so einige Erziehungsmethoden fehl am Platz.
Ich glaube, dass man da nicht viel ändern kann.

Gefällt mir
26. April 2007 um 7:16

Hallo
Ich mein die Erzieher dort sind geschult und die werden schon wissen es am besten Altergemäß gemacht wird, allerdings finde ich, solltes du auf dein Bauchgefühl hören und wenn du meinst, dass deine Tochter dort nicht gut aufgehoben ist, dann musst du dich nach einer anderen Lösung umsehen! Das ist Mütterlicher Instinkt Meine Tochter geht auch in die Kita sie ist 22 Monate alt. Und ich habe diese Probleme dort nicht, es wird ALLES mit mir abgesprochen, eben weil sie noch so jung ist.

Ganz ehrlich wenn es dir nach einer "so langen" Zeit nicht wohl bei der Kita ist, dann schau dich nach was anderem um, und wenn du notfalls deine Ausbildung um ein halbes Jahr verschieben muss.


Gruß

Gefällt mir