Home / Forum / Meine Familie / Problem Schwiegermutter Hilfe

Problem Schwiegermutter Hilfe

4. Juli 2013 um 14:57

Hallo,

Ich brauche dringend Hilfe!!! Ich bin an einem Punkt angekommen wo ich die Notbremse ziehen muss!

Es geht um meine Schwiegermutter und unserer Beziehung. Ich bin am verzweifeln und weiss nicht mehr weiter...

Hier die Situation:

Mein Freund und ich sind seit fast 6 Jahren zusammen (er 33 und ich 28 Jahre alt). Wir wollen wahrscheinlich in einem oder zwei Jahren heiraten etc... Meine Schwiegermutter hat ihn seitdem er 7 Jahre alt ist, alleine erzogen (Eltern geschieden) und er ist Einzelkind/sohn Er hat immer sehr viel Aufmerksamkeit bekommen (zu viel sogar) und auch jetzt wird er von seiner Mutter und restlichen Familie angehimmelt egal was er tut. Seine Mutter lebt also für ihn. Sie hat keinen Job und hat auch seitdem keinen neuen Mann gefunden... D.h. dass ihre ganze Zeit auf ihn/uns geht...

Das nächste Problem ist, dass sie im gleichen Gebäude lebt in einer anderen Wohnung aber 3 Etagen höher... Also kann sie jederzeit runterkommen, was sie auch tut... Wir wohnen jetzt seit 2 Jahren da und sie hat immer am Anfang gesagt "Mach dir keine Sorgen, ich bin nicht so.. ich lasse euch in Ruhe, manchmal werden wir uns tagelang nicht sehen und das ist ok etc..." TOTALE LüGE!!!! Sie macht was sie will... Sie kommt die GANZE ZEIT runter. Jeden Tag!!! Klingelt dann einfach und steht vor der Tür. Und dann fühlt mann sich natürlich gezwungen aufzumachen. Sie ruft auch oft an von oben... Also es wird sehr schwerwiegend für mich vorallem weil wir so überhaupt keine Privatsphäre mehr haben.

Manchmal kommt sie und sieht dass wir gerade uns zu Tisch setzen um gemeinsam Abend zu essen und setzt sich einfach dazu... Und bleibt den grossen Teil des Abends. Oft komme ich von der Arbeit und dann ist sie schon da... Oder ich komme gerade von der Arbeit und sie kontrolliert wann ich ankomme und 5 min danach steht sie vor der Tür...

Das grosse Problem dabei ist, dass sie diese "Opfer" Rolle annimmt. Also "ich mache so viel für euch"... Sie bringt oft einfach so ein fertiges Essen runter "Hab ich für euch gerne gemacht" etc... D.h. sie spielt die "liebe und hilfreiche" Schwiegermutter... Das macht es besonders schwer etwas zu sagen... Es ist totale psychologische Manipulation..

Und der nächste Punkt ist: Mein Freund versteht genau meinen Standpunkt.. Ich habe sehr ernsthaft mit gesprochen und ihm gesagt dass ich am Rande der Explosion bin. Und wir jetzt etwas tun müssen weil ich sonst irgendwann weg bin.... Nur, er ist ein kleines Weichei was Konfrontation angeht (oft ein Streitthema bei uns) und sich nicht wirklich traut etwas zu sagen und sogar manchmal sagt: "es ist ja alles nur lieb gemeint von ihr" oder "sie kommt ja manchmall nur 5 min runter um Hallo zu sagen" etc... und dass man das dann so hinnehmen müsse... Aber es geht ums Prinzip!!!

Ich würde gerne einfach etwas mehr Rückstand haben wollen, ohne direkt so extrem zu sein. Natürlich soll er ein gutes Verhältnis zu ihr haben... Habe ich auch mit ihr... Aber dieses Lieb sein und ich möchte gerne Zeit mit euch verbringen geht halt bis zu einem bestimmten Limit!!!

Er sagt er wird mit ihr reden aber es kann sehr gut sein dass sie es kkrumm aufnehmen wird... und ich bin nicht sicher dass er es bald machen wird weil er so eine MEMME ist in dieser Hinsicht!!!

Und ich werde innerlich wahnsinnig und habe Angst dass ich ihn bald auch nicht mehr will und dass alles zerreissen wird.. Was ich verhindern will!!
Was soll ich machen? Warten dass er die Sache in die Hand nimmt? Oder selber mit ihr reden? Zu dritt reden?

Helft mir bitte (für ihn scheint alles so harmlos und ich übertreibe und mache mir selber Probleme...) und ich KANN NICHT MEHR!!!

Vielen Dank für eure Hilfe im Vorraus!!
Wir Frauen müssen zusammenhalten!
Danke

Mehr lesen

4. Juli 2013 um 19:14

Danke dir
Hallo liebe josie2804,

Vielen Dank für deine nette Antwort! Es tut echt gut eine objektive Meinung von aussen zu haben.

Ich habe eine sehr ernste und offene Diskussion mit meinem Freund gehabt wo ich ihm genau erklärt habe wie ich mich fühle und was ich für angemessen halte etc... Es war nicht angenehm für ihn weil ich gesehen habe dass er es sehr ernst genommen hat... Aber meine Befürchtung ist einfach, dass er nichts machen wird also nicht mit ihr reden wird weil er es verdrängen möchte... Und eben Konfrontation im generellen meidet und aus dem Weg geht... Er denkt jetzt ich werde es mit der Zeit vielleicht vergessen... und es muss halt so akzeptiert werden...

Aber ich habe schon soooo viel Geduld in der Beziehung (viel viel mehr als er) und bin echt tolerant so dass ich dieses Mal einfach nicht nachlassen werde.
Ich denke mir auch dass es noch nicht zu spät ist... Also vor der Hochzeit und bevor wir Kinder haben werden...

Sollte ich abwarten und sehen ob er wirklich etwas einschreiten wird? Oder soll ich dann selber die Sache in die Hand nehmen?

Das Buch scheint nicht schlecht zu sein werde es mir besorgen Danke für den Tipp!

Und nochmal Danke für die liebe Antwort!
Alles Liebe
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2013 um 20:10

So lieb von dir und hilfreich
Danke dir nocheinmal für diese Tipps!! Ich werde es so machen.. aufjedenfall versuchen!! Das ist echt super von dir! Ich fühle mich jetzt nicht so alleine das tut gut!!
Ich werde sehen wie er agiert und mir dieses Buch durchlesen und dann sehe ich wie es sich weiterhin entwickelt... und dann schaue ich weiter...

Echt schön ein solches Feedback zu bekommen!
Dir auch alles Gute und liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook