Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Problem mit Tante

Problem mit Tante

21. Dezember 2005 um 16:05 Letzte Antwort: 11. Januar 2006 um 12:21

Hallo!

Ich weiß momentan nicht was ich machen soll und Weihnachten rückt immer näher.
Ich habe nur noch meine Tante, meine Eltern leben leider nicht mehr. Das ist auch mein erstes Weihnachten ohne meine Mama. Ich werde also Weihnachten bei meinem Freund und seiner Mutter verbringen, ist auch alles soweit okay.
Aber...meine Tante lässt mir keine Ruhe, momentan ist zwar Funkstille weil sie wahrscheinlich beleidigt ist, das ich Weihnachten nicht bei ihr verbringe.
Aber ich kann und will mich nicht mehr bei ihr melden, werde ihr wahrscheinlich nur eine Karte schreiben.
Ich habe keinen guten Draht zu ihr, hatte ich noch nie! Nicht mal meine Mutter (ist ihre Schwester) hat sich mit ihr gut verstanden.
Sie ist eigentlich immer am sticheln, sogar wo meine Mama gestorben ist, hat sie über sie nicht gut geredet. Kurz gesagt: ich kann sie nicht leiden!
Sie nervt mich mit ihrer Fragerei und das sie über meine Mama kein gutes Wort lässt.
Sie ist jetzt 77 Jahre und hat schon mit mir über ihr Testament usw. gesprochen, sie will mir alles erben.
Ich glaube das macht sie extra damit ich mich jetzt um sie kümmere.
Ich will das nicht, ich ertrag sie einfach nicht, sie redet auch schlecht über mich. Ich wäre nur auf Geld aus usw.
Ich will ihr Geld nicht hab sie auch noch nie darum gebeten.
Findet ihr das okay wenn ich ihr nur eine Weihnachtskarte schicke? Bin ich zu egoistisch?
Ich hab wieder mal ein voll schlechtes Gewissen.

Gruß
schlumpfi

Mehr lesen

21. Dezember 2005 um 16:34

Weihnachten...
...soll in meinen Augen glücklich machen...
so, wie sich das bei dir anhört, macht dich diese Tante offenbar nicht besonders glücklich. Leider kann man sich seine Verwandten nicht aussuchen, aber man kann
- lernen, mit ihnen zu leben
- lernen, ohne sie zu leben.

Was ist dir wichtiger? Ständig ein schlechtes Gewissen zu haben und schlimme Dinge über deine Mutter zu hören? Oder ohne vererbtes Geld zu leben und ohne Tante, die nur sticheln kann?

Meine Entscheidung wäre da ganz eindeutig: Die Tante muß weg. Wenn du mit deinem Freund und seiner Mutter Menschen gefunden hast, bei denen du dich wohl fühlst, dann bleib dort.
Ich für meinen Teil würde allerdings mal ordentlich Tacheles mit der Tante reden. Nicht laut oder vorwurfsvoll, aber klar und konsequent.

Avyan

Gefällt mir
21. Dezember 2005 um 16:51
In Antwort auf sol_12650281

Weihnachten...
...soll in meinen Augen glücklich machen...
so, wie sich das bei dir anhört, macht dich diese Tante offenbar nicht besonders glücklich. Leider kann man sich seine Verwandten nicht aussuchen, aber man kann
- lernen, mit ihnen zu leben
- lernen, ohne sie zu leben.

Was ist dir wichtiger? Ständig ein schlechtes Gewissen zu haben und schlimme Dinge über deine Mutter zu hören? Oder ohne vererbtes Geld zu leben und ohne Tante, die nur sticheln kann?

Meine Entscheidung wäre da ganz eindeutig: Die Tante muß weg. Wenn du mit deinem Freund und seiner Mutter Menschen gefunden hast, bei denen du dich wohl fühlst, dann bleib dort.
Ich für meinen Teil würde allerdings mal ordentlich Tacheles mit der Tante reden. Nicht laut oder vorwurfsvoll, aber klar und konsequent.

Avyan

Ja..
das hab ich schon ihr gesagt sie solle doch damit aufhören, weil ich eigentlich nur noch dabei war meine Mutter zu verteidigen.
Aber sie hört nicht auf, irgendwas fällt ihr immer ein.
Irgendwie kann ich mich nicht so richtig bei ihr durchsetzen. Sie hat irgendwie immer die Oberhand!

Mir ist jedenfalls wichtiger ohne vererbtes Geld und ohne Tante zu leben. Da wär ich wirklich frei!

Schlumpfi

Gefällt mir
21. Dezember 2005 um 16:56
In Antwort auf mai_12119895

Ja..
das hab ich schon ihr gesagt sie solle doch damit aufhören, weil ich eigentlich nur noch dabei war meine Mutter zu verteidigen.
Aber sie hört nicht auf, irgendwas fällt ihr immer ein.
Irgendwie kann ich mich nicht so richtig bei ihr durchsetzen. Sie hat irgendwie immer die Oberhand!

Mir ist jedenfalls wichtiger ohne vererbtes Geld und ohne Tante zu leben. Da wär ich wirklich frei!

Schlumpfi

Hallo schlumpfi
schreckliche geschichte.

ich rate dir befrei dich von dieser Tante. sie tut dir nicht gut und sie will dich kaufen! sie redet schlecht über deine mutter sowas solltest du dir nicht gefallen lassen. brich den Kontakt ganz zu ihr ab.

verbringe weihnachten mit dir lieben leuten wie deinem freund und seine Mutter.

hoffe dir einwenig geholfen zu haben. LIN

Gefällt mir
21. Dezember 2005 um 17:58
In Antwort auf an0N_1250561999z

Hallo schlumpfi
schreckliche geschichte.

ich rate dir befrei dich von dieser Tante. sie tut dir nicht gut und sie will dich kaufen! sie redet schlecht über deine mutter sowas solltest du dir nicht gefallen lassen. brich den Kontakt ganz zu ihr ab.

verbringe weihnachten mit dir lieben leuten wie deinem freund und seine Mutter.

hoffe dir einwenig geholfen zu haben. LIN

Hallo LIN,
ich denke auch es wäre besser wenn ich den Kontakt abbreche.
Ständig diese Vorwürfe, ich ertrags einfach nicht.
Letztens kam wieder der Satz, ich würde mich ja gar nicht mehr melden, magst du mich denn nicht?!
Sie tut dann halt wieder voll auf Mitleid und ich kippe dann wieder um und bin nett zu ihr.
Sie wirft sogar meiner Mutter vor, das meine Mutter mich für sich ganz alleine haben wollte. Bitte?!!!
Meine Tante hat selber keine Kinder und war irgendwie immer neidisch auf meine Mutter. Irgendwie wollte sie halt immer an unserem Familienleben teil haben.

Ich mag schon gar nicht mehr ans Telefon gehn.
Eine Freundin meinte ich solle doch einen Brief schreiben und somit den Kontakt abbrechen.
Aber ich denke mal dann schreibt sie wieder zurück, weil sie hat ja immer das letzte Wort.

Sollte ich trotzdem ihr zu Weihnachten eine Karte schicken, oder das lieber lassen?

Schlumpfi

Gefällt mir
22. Dezember 2005 um 13:20

Ich würde Weihnachten auf jeden Fall
bei meinem Freund verbringen.

Denn wenn du einmal mit ihr feierst, hast du die Diskussion auch noch in 20 Jahren.

Aber, denkst du nicht, dass ein etwas lockerer Kontakt vielleicht ganz schön wäre?

Ein hübsches Buch zu Weihnachten und eine Karte,..

Dir tut's nicht weh und sie freut sich. Man hat nicht so viel Verwandschaft, dass man leichtfertig die Beziehung aufgeben sollte.

Bist du dir ganz sicher, dass du es nicht später bedauerst, wenn du den Kontakt jetzt ganz abbrichtst?

Gefällt mir
22. Dezember 2005 um 13:37
In Antwort auf lesedi_12667366

Ich würde Weihnachten auf jeden Fall
bei meinem Freund verbringen.

Denn wenn du einmal mit ihr feierst, hast du die Diskussion auch noch in 20 Jahren.

Aber, denkst du nicht, dass ein etwas lockerer Kontakt vielleicht ganz schön wäre?

Ein hübsches Buch zu Weihnachten und eine Karte,..

Dir tut's nicht weh und sie freut sich. Man hat nicht so viel Verwandschaft, dass man leichtfertig die Beziehung aufgeben sollte.

Bist du dir ganz sicher, dass du es nicht später bedauerst, wenn du den Kontakt jetzt ganz abbrichtst?

Eine...
karte werde ich ihr schreiben, aber mehr nicht.

ich denke nicht das ich es bedauern würde, wenn der kontakt ganz abbricht.
es ist einfach zuviel passiert, schon als kind war es nicht immer einfach mit ihr.
ich hab erlebt wie sie meine eltern ständig klein gemacht hat, besonders meine mutter.
jetzt will sie das selbe mit mir machen, sie übt einen gewissen druck aus und mit ihrem geld will sie meine zuneigung erkaufen.
sie sagt auch nichts gutes über mich und über meine mutter erst recht nicht.
sie macht heute noch meiner mutter, die ja nicht mehr lebt noch den vorwurf sie wollte mich nur für sich alleine haben. und ich muß dann meine mutter verteidigen. ich bin noch längst nicht über ihren tod hinweg und mir tut es einfach nur weh wenn sie ständig meine mutter angreift.
warum sollte ich sowas bedauern?
ich habe es versucht, sie besucht, sie angerufen, karte geschrieben usw. aber kaum ist man mal nett zu ihr, dann kommt schon wieder der nächste hammer! ich bin jedesmal fix und fertig.
soll man so einen kontakt aufrecht erhalten?
ich weiß es nicht. ich habe mich ja noch nicht entschlossen entgültig den kontakt abzubrechen.
aber ich sehe momentan einfach keinen sinn darin sowas aufrecht zu halten, wenn mich das immer wieder so herunter zieht.

ich bin noch in der trauerphase und sie fordert eigentlich nur. ich will doch nur meine ruhe.

schlumpfi

Gefällt mir
23. Dezember 2005 um 11:43
In Antwort auf mai_12119895

Eine...
karte werde ich ihr schreiben, aber mehr nicht.

ich denke nicht das ich es bedauern würde, wenn der kontakt ganz abbricht.
es ist einfach zuviel passiert, schon als kind war es nicht immer einfach mit ihr.
ich hab erlebt wie sie meine eltern ständig klein gemacht hat, besonders meine mutter.
jetzt will sie das selbe mit mir machen, sie übt einen gewissen druck aus und mit ihrem geld will sie meine zuneigung erkaufen.
sie sagt auch nichts gutes über mich und über meine mutter erst recht nicht.
sie macht heute noch meiner mutter, die ja nicht mehr lebt noch den vorwurf sie wollte mich nur für sich alleine haben. und ich muß dann meine mutter verteidigen. ich bin noch längst nicht über ihren tod hinweg und mir tut es einfach nur weh wenn sie ständig meine mutter angreift.
warum sollte ich sowas bedauern?
ich habe es versucht, sie besucht, sie angerufen, karte geschrieben usw. aber kaum ist man mal nett zu ihr, dann kommt schon wieder der nächste hammer! ich bin jedesmal fix und fertig.
soll man so einen kontakt aufrecht erhalten?
ich weiß es nicht. ich habe mich ja noch nicht entschlossen entgültig den kontakt abzubrechen.
aber ich sehe momentan einfach keinen sinn darin sowas aufrecht zu halten, wenn mich das immer wieder so herunter zieht.

ich bin noch in der trauerphase und sie fordert eigentlich nur. ich will doch nur meine ruhe.

schlumpfi

Wenn du alles Versucht hast
und so hört sich das an, und es doch keine gute Beziehung gibt, dann würde ich es auch abbrechen.

Ob du dann die Karte schreibst oder nicht, spielt auch keine Rolle mehr.

Sie wird sauer sein (so oder so), aber anscheinend ist es ja egal was du machst, sie wird immer sauer sein.

Wenn du trotz mehrere Versuche mit ihr zu sprechen immer noch keine Möglichkeit gefunden hast, wie ihr beide das Zusammensein genießen könnt, dann sollte wohl wirklich mal ein wenig Zeit vergehen und Gras darüber wachsen. Versuch es in fünf Jahren nochmals, dann seht ihr beide alles schon ein wenig anders.

Gefällt mir
26. Dezember 2005 um 17:10
In Antwort auf mai_12119895

Hallo LIN,
ich denke auch es wäre besser wenn ich den Kontakt abbreche.
Ständig diese Vorwürfe, ich ertrags einfach nicht.
Letztens kam wieder der Satz, ich würde mich ja gar nicht mehr melden, magst du mich denn nicht?!
Sie tut dann halt wieder voll auf Mitleid und ich kippe dann wieder um und bin nett zu ihr.
Sie wirft sogar meiner Mutter vor, das meine Mutter mich für sich ganz alleine haben wollte. Bitte?!!!
Meine Tante hat selber keine Kinder und war irgendwie immer neidisch auf meine Mutter. Irgendwie wollte sie halt immer an unserem Familienleben teil haben.

Ich mag schon gar nicht mehr ans Telefon gehn.
Eine Freundin meinte ich solle doch einen Brief schreiben und somit den Kontakt abbrechen.
Aber ich denke mal dann schreibt sie wieder zurück, weil sie hat ja immer das letzte Wort.

Sollte ich trotzdem ihr zu Weihnachten eine Karte schicken, oder das lieber lassen?

Schlumpfi

Hallo schlumpfi!
wirklich übel, wie unverschämt, takt- und respektlos sich manche verwandte verhalten, nur weil sie geld haben.

wenn du den kontakt zu deiner tante wirklich abbrechen willst, dann würde ich ihr nur eine karte schicken, um ihr das mitzuteilen.
ansonsten sieht sie es ja doch nur als "kontaktaufnahme". darin würde ich ihr es auch nochmals schriftlich geben, dass du nicht käuflich bist und du nicht gewillst bist, dir diese beleidigungen länger anzuhören.

auch würde ich schreiben, dass sie zukünftigen kontakt unterlassen soll. ist zwar sehr direkt, aber anscheinend hilft bei dieser frau nur die holzhammer-methode. sie denkt anscheinend wirklich, die mutterrolle übernehmen zu können und dich mit ihrem geld locken zu können.

finde es übrigens toll, dass du deine entscheidung nicht vom geld abhängig machst!!

weiterhin viel geduld und kraft, damit du dich gegen deine tante durchsetzen kannst!

lbgr
mistelzweig

Gefällt mir
27. Dezember 2005 um 15:11
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo schlumpfi!
wirklich übel, wie unverschämt, takt- und respektlos sich manche verwandte verhalten, nur weil sie geld haben.

wenn du den kontakt zu deiner tante wirklich abbrechen willst, dann würde ich ihr nur eine karte schicken, um ihr das mitzuteilen.
ansonsten sieht sie es ja doch nur als "kontaktaufnahme". darin würde ich ihr es auch nochmals schriftlich geben, dass du nicht käuflich bist und du nicht gewillst bist, dir diese beleidigungen länger anzuhören.

auch würde ich schreiben, dass sie zukünftigen kontakt unterlassen soll. ist zwar sehr direkt, aber anscheinend hilft bei dieser frau nur die holzhammer-methode. sie denkt anscheinend wirklich, die mutterrolle übernehmen zu können und dich mit ihrem geld locken zu können.

finde es übrigens toll, dass du deine entscheidung nicht vom geld abhängig machst!!

weiterhin viel geduld und kraft, damit du dich gegen deine tante durchsetzen kannst!

lbgr
mistelzweig

Hallo!
Ich glaub es hat sich erledigt.
Habe ja am Freitag noch eine Weihnachtskarte für sie geschrieben. Wußte gar nicht was ich drauf schreiben soll, nur schöne Weihnachten und ich hoffe ich kann dich bald besuchen. Doof nicht? Das schlechte Gewissen halt!
So, nun hab ich die Feiertage bei meinem Freund verbracht und es war wirklich sehr schön. Ich hab mich sehr wohl gefühlt und es war fast wie Zuhause!
Nun kam ich gestern erst heim und was lag im Briefkasten, meine Weihnachtkarte für meine Tante, sie kam wieder zurück, weil zu wenig frankiert war.
vielleicht wars ja ganz gut so, weil ich ja auch was geschrieben hatte was ich ja gar nicht wollte.
Hab übrigens von ihr auch weder eine Karte noch einen Anruf bekommen.
Ich denke mal sie ist jetzt beleidigt.
Aber irgendwie fühl ich mich jetzt frei!

Gruß
Schlumpfi

Gefällt mir
28. Dezember 2005 um 21:24
In Antwort auf mai_12119895

Hallo!
Ich glaub es hat sich erledigt.
Habe ja am Freitag noch eine Weihnachtskarte für sie geschrieben. Wußte gar nicht was ich drauf schreiben soll, nur schöne Weihnachten und ich hoffe ich kann dich bald besuchen. Doof nicht? Das schlechte Gewissen halt!
So, nun hab ich die Feiertage bei meinem Freund verbracht und es war wirklich sehr schön. Ich hab mich sehr wohl gefühlt und es war fast wie Zuhause!
Nun kam ich gestern erst heim und was lag im Briefkasten, meine Weihnachtkarte für meine Tante, sie kam wieder zurück, weil zu wenig frankiert war.
vielleicht wars ja ganz gut so, weil ich ja auch was geschrieben hatte was ich ja gar nicht wollte.
Hab übrigens von ihr auch weder eine Karte noch einen Anruf bekommen.
Ich denke mal sie ist jetzt beleidigt.
Aber irgendwie fühl ich mich jetzt frei!

Gruß
Schlumpfi

@schlumpfi
hallo schlumpfi,

hatte erst im nachhinein gesehen, dass meine antwort ja an sich zu spät kam... die feiertage halt. (o;

schon seltsam, dass die karte wieder zurück kam. für mich sieht das nicht nach zufall aus, das muss schon einen grund gehabt haben. dein schlechtes gewissen hattest du ja damit beruhigt und vorwerfen kann dir auch niemand was, da du ja an sich geschrieben hast.

freut mich, dass du dich frei fühlst. du brauchst kein schlechtes gewissen zu haben. so oder so...

lbgr
mistelzweig

Gefällt mir
29. Dezember 2005 um 7:54
In Antwort auf ruth_12547201

@schlumpfi
hallo schlumpfi,

hatte erst im nachhinein gesehen, dass meine antwort ja an sich zu spät kam... die feiertage halt. (o;

schon seltsam, dass die karte wieder zurück kam. für mich sieht das nicht nach zufall aus, das muss schon einen grund gehabt haben. dein schlechtes gewissen hattest du ja damit beruhigt und vorwerfen kann dir auch niemand was, da du ja an sich geschrieben hast.

freut mich, dass du dich frei fühlst. du brauchst kein schlechtes gewissen zu haben. so oder so...

lbgr
mistelzweig

Hallo mistelzweig
irgendwie ist es schon komisch mit der karte, als wenn es nicht hätte sein sollen.
ich dachte die post sendet bei nicht ausreichend frankierten briefen trotzdem und der empfänger muß oder kann dann nachzahlen.
komisch is das schon und leider beschäftigt mich die sache immer noch.
Gehe auch ungern ans Telefon, weil ich immer denke sie ist es und macht mir wieder die schlimmsten Vorwürfe.

Schlumpfi

Gefällt mir
29. Dezember 2005 um 12:05
In Antwort auf mai_12119895

Hallo mistelzweig
irgendwie ist es schon komisch mit der karte, als wenn es nicht hätte sein sollen.
ich dachte die post sendet bei nicht ausreichend frankierten briefen trotzdem und der empfänger muß oder kann dann nachzahlen.
komisch is das schon und leider beschäftigt mich die sache immer noch.
Gehe auch ungern ans Telefon, weil ich immer denke sie ist es und macht mir wieder die schlimmsten Vorwürfe.

Schlumpfi

Glaube ich dir,
dass dich das beschäftigt. Ich bin übrigens die, der du bei dem anderen Thema (Patentane) geholfen hast. Glaube mir, ich kann dir sehr nachfühlen, dass du im Moment lieber alle Telefone abstellen lassen würdest. So, wie du aber deine Tante beschrieben hast, glaube ich nicht, dass sie sich so schnell melden will, denn sie scheint zu stolz dazu sein und ist erstmals beleidigt. Im Uebrigen brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben, hätte sie DIR denn eine Karte gesandt oder sich gemeledet zu Weihnachten? Ich glaube übrigens auch, dass manchmal das Schicksal seltsame Wege geht und das mit der Karte kein Zufall war.
Die Bemerkung wie: "Wieso meldest du dich nie?" fördert toll das schlechte Gewissen, aber die Leute kämen nicht auf die Idee, dass SIE sich ja auch melden können. Aber ist ja jetzt auch ganz ok so, wenn sie sich nicht meldet...

Irgendwie hört sich dies sehr nach Eifersüchtelei an auf deine Mutter, dass evt. deine Tante selbst mal Kinder wollte und dies nicht ging aus einem Grund und dies nicht zugeben kann. Evt. hat sie auch versucht, deiner Mutter in die Erziehung reinzureden, da sie dich evt. als Ersatzkind gesehen hat und sich viel in ihr Leben eingemischt, da sie nicht wirklich ein eigenes hatte? Ich bin echt keine Psychologin aber es hört sich schon danach an, als ob deine Tante vieles noch nicht verdaut hat, auch nach dem Tod deiner Mutter. Da du quasi deine Mutter nun stellvertrittst, lässt sie ihren Unmut und Frust an dir aus. Alles andere als fair von ihr gegenüber ihr, aber sie scheint es nicht anders zu können. Evt. trauert sie auch, aber auf ihre Weise und will so quasie das Offene zwischen ihr und ihrer Schwester ausdrücken. Dir tut es aber alles andere als gut. Meiner Meinung nach müsste dies deine Tante irgendwie sonst mit jemanden verarbeiten oder sich helfen lassen. Solange sie das nicht tut, halt Abstand zu ihr. Lass dir kein schlechtes Gewissen mehr machen, denn dir tut das alles ja auch nicht gut und sie hat hier das Problem. Du selbst hast ja auch deine eigenen Probleme und musst damit fertig werden.

Wenn Sie sich wirklich wieder meldet nach ein paar Monaten, würde ich das Verhältnis kühl lassen. Evt. fragt sie dann selber was los ist. Wenn, aber wirklich nur wenn du dann wieder Kontakt willst, würde ich ihr sagen, dass sie gerne mal zu Besuch kommen darf (wenn dein Freund dabei ist) und auch nur wenn sie nicht mehr über deine Mutter lästert.

Ich weiss, das Thema geht im Kopf rund und rund und ist ja auch gut so, denn je mehr du dich damit beschäftigt jetzt, desto schneller ist es gegessen. Ich hoffe, dass für mich selbst auch und sehr für dich.

Versuch das neue Jahr ein wenig befreit zu beginnen und das Alte abzuschliessen mitsamt Tantengeschichten.

Gruss
Mimi

Gefällt mir
29. Dezember 2005 um 13:41
In Antwort auf preeti_12635089

Glaube ich dir,
dass dich das beschäftigt. Ich bin übrigens die, der du bei dem anderen Thema (Patentane) geholfen hast. Glaube mir, ich kann dir sehr nachfühlen, dass du im Moment lieber alle Telefone abstellen lassen würdest. So, wie du aber deine Tante beschrieben hast, glaube ich nicht, dass sie sich so schnell melden will, denn sie scheint zu stolz dazu sein und ist erstmals beleidigt. Im Uebrigen brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben, hätte sie DIR denn eine Karte gesandt oder sich gemeledet zu Weihnachten? Ich glaube übrigens auch, dass manchmal das Schicksal seltsame Wege geht und das mit der Karte kein Zufall war.
Die Bemerkung wie: "Wieso meldest du dich nie?" fördert toll das schlechte Gewissen, aber die Leute kämen nicht auf die Idee, dass SIE sich ja auch melden können. Aber ist ja jetzt auch ganz ok so, wenn sie sich nicht meldet...

Irgendwie hört sich dies sehr nach Eifersüchtelei an auf deine Mutter, dass evt. deine Tante selbst mal Kinder wollte und dies nicht ging aus einem Grund und dies nicht zugeben kann. Evt. hat sie auch versucht, deiner Mutter in die Erziehung reinzureden, da sie dich evt. als Ersatzkind gesehen hat und sich viel in ihr Leben eingemischt, da sie nicht wirklich ein eigenes hatte? Ich bin echt keine Psychologin aber es hört sich schon danach an, als ob deine Tante vieles noch nicht verdaut hat, auch nach dem Tod deiner Mutter. Da du quasi deine Mutter nun stellvertrittst, lässt sie ihren Unmut und Frust an dir aus. Alles andere als fair von ihr gegenüber ihr, aber sie scheint es nicht anders zu können. Evt. trauert sie auch, aber auf ihre Weise und will so quasie das Offene zwischen ihr und ihrer Schwester ausdrücken. Dir tut es aber alles andere als gut. Meiner Meinung nach müsste dies deine Tante irgendwie sonst mit jemanden verarbeiten oder sich helfen lassen. Solange sie das nicht tut, halt Abstand zu ihr. Lass dir kein schlechtes Gewissen mehr machen, denn dir tut das alles ja auch nicht gut und sie hat hier das Problem. Du selbst hast ja auch deine eigenen Probleme und musst damit fertig werden.

Wenn Sie sich wirklich wieder meldet nach ein paar Monaten, würde ich das Verhältnis kühl lassen. Evt. fragt sie dann selber was los ist. Wenn, aber wirklich nur wenn du dann wieder Kontakt willst, würde ich ihr sagen, dass sie gerne mal zu Besuch kommen darf (wenn dein Freund dabei ist) und auch nur wenn sie nicht mehr über deine Mutter lästert.

Ich weiss, das Thema geht im Kopf rund und rund und ist ja auch gut so, denn je mehr du dich damit beschäftigt jetzt, desto schneller ist es gegessen. Ich hoffe, dass für mich selbst auch und sehr für dich.

Versuch das neue Jahr ein wenig befreit zu beginnen und das Alte abzuschliessen mitsamt Tantengeschichten.

Gruss
Mimi

Hallo Mimi
danke, du hast mich jetzt echt aufgebaut, wenn ich ehrlich bin mach ich mir ja jeden Tag meine Gedanken.

Meine Tante hat mir keine Karte geschickt und angerufen hat sie auch nicht. Sie ist mit Sicherheit beleidigt. Sowas hat sie schon mal gemacht, als ich mich mal ne Zeit nicht gemeldet hab, da hat sie mir nicht mal zum Geburtstag gratuliert.
Ich denke manchmal sie sieht nur sich selbst, kann sich in jemand anderen nicht hinein versetzen.
Sie kennt meine Probleme, dass ich meine Mama so schrecklich vermisse und nicht so einfach darüber hinweg komm, dann hab ich noch Probleme in der Arbeit, wo ich nicht weiß wie es weiter geht.
Ich denke auch das sie mit vielen nicht abgeschlossen hat, aber da kann ich ihr nicht helfen und will es auch gar nicht.
Ich hab selbst jetzt nicht die Kraft jemanden aufzubauen. Bräucht eher jemanden der mich aufbaut und nicht ständig mir Vorwürfe macht.

Wie ist es denn bei Dir? Hast Du nochmal mit Deiner Ex-Freundin geredet?

Gruß
Schlumpfi

Gefällt mir
30. Dezember 2005 um 21:36
In Antwort auf mai_12119895

Hallo Mimi
danke, du hast mich jetzt echt aufgebaut, wenn ich ehrlich bin mach ich mir ja jeden Tag meine Gedanken.

Meine Tante hat mir keine Karte geschickt und angerufen hat sie auch nicht. Sie ist mit Sicherheit beleidigt. Sowas hat sie schon mal gemacht, als ich mich mal ne Zeit nicht gemeldet hab, da hat sie mir nicht mal zum Geburtstag gratuliert.
Ich denke manchmal sie sieht nur sich selbst, kann sich in jemand anderen nicht hinein versetzen.
Sie kennt meine Probleme, dass ich meine Mama so schrecklich vermisse und nicht so einfach darüber hinweg komm, dann hab ich noch Probleme in der Arbeit, wo ich nicht weiß wie es weiter geht.
Ich denke auch das sie mit vielen nicht abgeschlossen hat, aber da kann ich ihr nicht helfen und will es auch gar nicht.
Ich hab selbst jetzt nicht die Kraft jemanden aufzubauen. Bräucht eher jemanden der mich aufbaut und nicht ständig mir Vorwürfe macht.

Wie ist es denn bei Dir? Hast Du nochmal mit Deiner Ex-Freundin geredet?

Gruß
Schlumpfi

Hallo
Hallo Schlumpfi

Ja, ich mach mir die Gedanken auch jeden Tag - kann ich schon fast nicht mehr meinem Bekanntenkreis sagen, ohne dass die genervt die Augen verdrehen. Aber ist halt so, was soll man machen, ich denke, das gehört halt zum "Reinungsprozess".

Finde es wirklich gut was du schreibst, denn du siehst auch, dass sie dir nicht mal zum Geburtstag grautlieren kann, wenn sie richtig beleidigt ist. Aber eben, du könntest ja jetzt auch beleidigt sein, da sie nichts von sich hören lassen hat an Weihnachten. Ich denke, sie ist sicher nicht die Einfachste und macht dir das Leben nicht leicht. Du merkst in dir selbst tief drin, dass du im Moment Abstand brauchst und versuch den auch zu halten. Denke, sie ist aber eher der dominate Typ so wie auch meine Ex-Freundin und ist drum nicht so leicht, ihr das zu klar und deutlich zu sagen, was du fühlst - manche Leute kapieren es nur mit dem Holzhammer Methode. Ich glaube, dass ich meiner Kollegin z.b. zu wenig deutlich war (obwohl es eigentlich eine gute Freundin schon gecheckt hätte, wenn ich sagen würde, du ich hab schon schlaflose Nächte gehabt wegen meiner Taufpatenrolle, etc.)

Würde deine Gedanke ruhig zulassen an deine Tante und wütend sein, tut gut. Ich für meinen Teil bin es auch, aber habe trotzdem ein schlechtes Gewissen, da ich einen Menschen verletzt habe - ich glaube, dass ist es bei dir auch, nicht? Aber was wollen wir denn noch machen vor lauter schlechtem Gewissen?!

Du hast deinen engste Verbindung verloren (denn das hat man meistens mit der Mutter) und ich glaube dir SEHR, dass du sie vermisst. Ich für meinen Teil glaube, dass die Menschen immer noch eine Zeitlang hier bleiben, bis man sie gehen lässt...aber das ist ein anderes Thema.

Schau zu dir selbst, wie du es geschrieben hast und tu dir was Gutes. Ich hab mir einen kleinen Engel aus Ton gekauft, der erinnert mich jetzt immer an den "Neuanfang". Ein alte Bekannte hat mal gesagt: Wenn dich was beschäftigt, frag dich einfach: Was spielt das alles noch für eine Rolle in 50 Jahre? Sie ist eine weise Frau.

Tja ich bin noch nicht so weise, wache immer noch mitten in der Nacht auf, teilweise wegen der Ex-Freundin, aber auch wegen der Arbeit (wie du, hmm). Ich hab übrigens nicht mehr mit ihr geredet und hoffe, ich muss es vorläufig auch nicht mehr, im moment hoffe ich sogar nie! Na ja, wir haben ja auch nicht richtig geredet, sonder quasi uns alles via e-mail geschrieben (evt. nicht die fairste Art, aber per Telefon hat sie es nicht kapiert). Sie meinte nur so zum Schluss, dass sie mich quasi als 2 Personen gesehen hat: 1 x als Taufpatin und 1 x als Freundin und das Beenden des einen hätte doch nicht das Beenden des anderen bedeuten müssen. Ich hab dann erwiedert, dass ich das die Beendigung nur als logische Konsequenz angesehen hätte. Sie hat nur noch geschrieben: Tja, falsche Annahme der Konsequenz! Aeh was soll ich denn damit anfangen?
Will sie mir sagen, ja wir können noch Freunde bleiben (glaube ich kaum nach den Worten im e-mail) oder du bist echt doof, wir hätten freunde bleiben können...

Ich habe das 1 beendet, da ich kaum mehr das Gefühl hatte, für sie eine Freundin zu sein, sondern eher die (entschuldige) Melkkuh. Sie hat nicht mal zum Geburtstag angerufen von mir. Darauf angesprochen, hat sie gemeint, es sei halt ein schweres jahr für sie gewesen (erinnert mich bissl an deine Tante, nur an sich und die schwere Zeit denken). Ich hätte aber zum Geburtstag von ihrem Sohn den ganzen Tag frei halten müssen, die Geschenke wusste sie auch schon. Habe wirklich das ganze Jahr gegeben und gekommen ist kaum was, tja desshalb kann ich auch einfacher die paar guten Momente und Zeiten die wir erlebt haben, hoffentlich bald vergesen....

Lass dich auch nicht melken, ich denke, da sie deine Tante ist, kann man den Kontakt nicht einfach abstellen, aber sie soll sich jetzt erst ruhig mal melden, nicht du, wenn sie wieder Kontakt will. Es hört sich zwar so an, dass du GAR keinen Kontakt mehr willst, weil es dich einfach nur belastet. Wenn sie sich nicht mehr meldet, dann hat sich das ja dann erledigt und falls doch, kannst du ihr immer noch einen Brief schreiben - glaube zwar du bleibst von ihr verschont für länger.

Versuch dein schlechtes Gewissen abzustellen, denn auch sie hat sich nicht gemeldet an Weihnachten und du ja eigentlich schon mit der Karte, die zurückkam Denke schon, dass dies ein Wink des Schicksals war. Nimm den Wink an!

Ich wünsch dir einen tollen Rutsch ins Jahr 2006 und auf das es besser wird als das Alte!

Liebe Grüsse
Mimi

Gefällt mir
2. Januar 2006 um 16:01
In Antwort auf preeti_12635089

Hallo
Hallo Schlumpfi

Ja, ich mach mir die Gedanken auch jeden Tag - kann ich schon fast nicht mehr meinem Bekanntenkreis sagen, ohne dass die genervt die Augen verdrehen. Aber ist halt so, was soll man machen, ich denke, das gehört halt zum "Reinungsprozess".

Finde es wirklich gut was du schreibst, denn du siehst auch, dass sie dir nicht mal zum Geburtstag grautlieren kann, wenn sie richtig beleidigt ist. Aber eben, du könntest ja jetzt auch beleidigt sein, da sie nichts von sich hören lassen hat an Weihnachten. Ich denke, sie ist sicher nicht die Einfachste und macht dir das Leben nicht leicht. Du merkst in dir selbst tief drin, dass du im Moment Abstand brauchst und versuch den auch zu halten. Denke, sie ist aber eher der dominate Typ so wie auch meine Ex-Freundin und ist drum nicht so leicht, ihr das zu klar und deutlich zu sagen, was du fühlst - manche Leute kapieren es nur mit dem Holzhammer Methode. Ich glaube, dass ich meiner Kollegin z.b. zu wenig deutlich war (obwohl es eigentlich eine gute Freundin schon gecheckt hätte, wenn ich sagen würde, du ich hab schon schlaflose Nächte gehabt wegen meiner Taufpatenrolle, etc.)

Würde deine Gedanke ruhig zulassen an deine Tante und wütend sein, tut gut. Ich für meinen Teil bin es auch, aber habe trotzdem ein schlechtes Gewissen, da ich einen Menschen verletzt habe - ich glaube, dass ist es bei dir auch, nicht? Aber was wollen wir denn noch machen vor lauter schlechtem Gewissen?!

Du hast deinen engste Verbindung verloren (denn das hat man meistens mit der Mutter) und ich glaube dir SEHR, dass du sie vermisst. Ich für meinen Teil glaube, dass die Menschen immer noch eine Zeitlang hier bleiben, bis man sie gehen lässt...aber das ist ein anderes Thema.

Schau zu dir selbst, wie du es geschrieben hast und tu dir was Gutes. Ich hab mir einen kleinen Engel aus Ton gekauft, der erinnert mich jetzt immer an den "Neuanfang". Ein alte Bekannte hat mal gesagt: Wenn dich was beschäftigt, frag dich einfach: Was spielt das alles noch für eine Rolle in 50 Jahre? Sie ist eine weise Frau.

Tja ich bin noch nicht so weise, wache immer noch mitten in der Nacht auf, teilweise wegen der Ex-Freundin, aber auch wegen der Arbeit (wie du, hmm). Ich hab übrigens nicht mehr mit ihr geredet und hoffe, ich muss es vorläufig auch nicht mehr, im moment hoffe ich sogar nie! Na ja, wir haben ja auch nicht richtig geredet, sonder quasi uns alles via e-mail geschrieben (evt. nicht die fairste Art, aber per Telefon hat sie es nicht kapiert). Sie meinte nur so zum Schluss, dass sie mich quasi als 2 Personen gesehen hat: 1 x als Taufpatin und 1 x als Freundin und das Beenden des einen hätte doch nicht das Beenden des anderen bedeuten müssen. Ich hab dann erwiedert, dass ich das die Beendigung nur als logische Konsequenz angesehen hätte. Sie hat nur noch geschrieben: Tja, falsche Annahme der Konsequenz! Aeh was soll ich denn damit anfangen?
Will sie mir sagen, ja wir können noch Freunde bleiben (glaube ich kaum nach den Worten im e-mail) oder du bist echt doof, wir hätten freunde bleiben können...

Ich habe das 1 beendet, da ich kaum mehr das Gefühl hatte, für sie eine Freundin zu sein, sondern eher die (entschuldige) Melkkuh. Sie hat nicht mal zum Geburtstag angerufen von mir. Darauf angesprochen, hat sie gemeint, es sei halt ein schweres jahr für sie gewesen (erinnert mich bissl an deine Tante, nur an sich und die schwere Zeit denken). Ich hätte aber zum Geburtstag von ihrem Sohn den ganzen Tag frei halten müssen, die Geschenke wusste sie auch schon. Habe wirklich das ganze Jahr gegeben und gekommen ist kaum was, tja desshalb kann ich auch einfacher die paar guten Momente und Zeiten die wir erlebt haben, hoffentlich bald vergesen....

Lass dich auch nicht melken, ich denke, da sie deine Tante ist, kann man den Kontakt nicht einfach abstellen, aber sie soll sich jetzt erst ruhig mal melden, nicht du, wenn sie wieder Kontakt will. Es hört sich zwar so an, dass du GAR keinen Kontakt mehr willst, weil es dich einfach nur belastet. Wenn sie sich nicht mehr meldet, dann hat sich das ja dann erledigt und falls doch, kannst du ihr immer noch einen Brief schreiben - glaube zwar du bleibst von ihr verschont für länger.

Versuch dein schlechtes Gewissen abzustellen, denn auch sie hat sich nicht gemeldet an Weihnachten und du ja eigentlich schon mit der Karte, die zurückkam Denke schon, dass dies ein Wink des Schicksals war. Nimm den Wink an!

Ich wünsch dir einen tollen Rutsch ins Jahr 2006 und auf das es besser wird als das Alte!

Liebe Grüsse
Mimi

Hallo Mimi,
erstmals wünsch ich Dir ein gutes und glückliches neues Jahr!

Die Gedanken kreisen immer noch, habe auch nichts gehört über Silvester.
Du hast recht, ich will keinen Kontakt mehr zu meiner Tante, sie macht mich krank!
Mit ihrer Vorwürfen, mit ihrer Neugierde und ewig muß man sich rechtfertigen!
Ich habe schon Panik wenn das Telefon läutet, schlimm...
Mir graust schon vor dem Tag wenn sie mal nicht mehr ist.
Hört sich jetzt schlimm an ich weiß, aber ich bin nun mal die einzige Verwandte, die dann alles regeln muß.
Sie hat mich zwar als Erbin ins Testament eingetragen, wo ich jetzt hoffe sie ändert es wieder!
Sie hat noch ganz entfernte Verwandte, denen sie auch schon mit ihrem Geld ausgeholfen hat. Dann meinte sie noch diese Leute (kenne ich persönlich nicht) würden mir dann bei der Wohnungsauflösung helfen wenn ich sie bezahle.Hä?
Echt ein Witz, mir hat es schon zu schaffen gemacht bei meiner Mutter die Wohnung aufzulösen und da wär ich schon wieder zum nächsten verpflichtet.
Ich würde echt am liebsten auswandern!
Zur Zeit fühle ich mich nirgends mehr wohl, außer bei meinem Freund. Zuhause bei mir ist es nicht mehr schön, weil ich mich dort nicht frei fühle. Immer habe ich Angst es kommt ein Anruf oder ein böser Brief ist im Briefkasten. Oder es kommt wieder einer von ihren Bekannten zu mir nach Hause um zu gucken was los ist.
Es hat sogar schon eine Bekannte von ihr angerufen kurz vor ihren Geburtstag, ich solle sie nicht vergessen, außerdem ist sie ja so allein. Hä? Ich hatte noch nie ihren Geburtstag vergessen! Sogar die anderen leute wollen mir ein schlechtes Gewissen verpassen!

Wie Deine Freundin reagiert hat ist echt nicht normal, wieso trennt sie Freundschaft und diese Patenschaft.
Versteh ich nicht! Für mich gehört das zusammen!
Finde ich zu extrem, hört sich an als wenn Du zusätzlich noch einen Job angenommen hättest. Soviele Verplichtungen für ne Patenschaft, hab ich noch nicht gehört.
Ich denke auch das Deine Exfreundin nur ihre Probleme sieht.
Solche Menschen können sich leider nicht in andere hineinversetzen, sehen nur ihre Version.
Wie schrieb mir meine Tante paar Monate nach dem Tod von meiner Mutter. "Das Leben ist nun mal hart und da muß man durch, keiner ist davon verschont.
Ich müßte das lagsam mal verarbeiten.
Nur weil sie zu ihrer Mutter kein tolles oder liebevolles Verhältnis hatte, muß noch lange ich nicht so reagieren und meine Mutter langsam abhaken.
Blöde Kuh!
Ja es stimmt ich bin sehr wütend auf sie. Ich war irgendwie immer tolerant und habe gedacht naja sie kann halt nicht anders mit Trauer umgehen. Nicht einmal hat sie gesagt das sie ihre Schwester vermisst oder traurig darüber ist dass sie nicht mehr da ist.

Weißt du es ist eigentlich schade sich mit solchen Gedanken das Leben schwer zu machen, aber ich kann halt moemntan einfach nicht abschalten. Ist bei Dir ja ähnlich stimmts?
Aber irgendwann kommen wir schon darüber hinweg, es braucht halt seine Zeit.

Liebe Grüße
Schlumpfi

Gefällt mir
11. Januar 2006 um 12:21
In Antwort auf mai_12119895

Hallo Mimi,
erstmals wünsch ich Dir ein gutes und glückliches neues Jahr!

Die Gedanken kreisen immer noch, habe auch nichts gehört über Silvester.
Du hast recht, ich will keinen Kontakt mehr zu meiner Tante, sie macht mich krank!
Mit ihrer Vorwürfen, mit ihrer Neugierde und ewig muß man sich rechtfertigen!
Ich habe schon Panik wenn das Telefon läutet, schlimm...
Mir graust schon vor dem Tag wenn sie mal nicht mehr ist.
Hört sich jetzt schlimm an ich weiß, aber ich bin nun mal die einzige Verwandte, die dann alles regeln muß.
Sie hat mich zwar als Erbin ins Testament eingetragen, wo ich jetzt hoffe sie ändert es wieder!
Sie hat noch ganz entfernte Verwandte, denen sie auch schon mit ihrem Geld ausgeholfen hat. Dann meinte sie noch diese Leute (kenne ich persönlich nicht) würden mir dann bei der Wohnungsauflösung helfen wenn ich sie bezahle.Hä?
Echt ein Witz, mir hat es schon zu schaffen gemacht bei meiner Mutter die Wohnung aufzulösen und da wär ich schon wieder zum nächsten verpflichtet.
Ich würde echt am liebsten auswandern!
Zur Zeit fühle ich mich nirgends mehr wohl, außer bei meinem Freund. Zuhause bei mir ist es nicht mehr schön, weil ich mich dort nicht frei fühle. Immer habe ich Angst es kommt ein Anruf oder ein böser Brief ist im Briefkasten. Oder es kommt wieder einer von ihren Bekannten zu mir nach Hause um zu gucken was los ist.
Es hat sogar schon eine Bekannte von ihr angerufen kurz vor ihren Geburtstag, ich solle sie nicht vergessen, außerdem ist sie ja so allein. Hä? Ich hatte noch nie ihren Geburtstag vergessen! Sogar die anderen leute wollen mir ein schlechtes Gewissen verpassen!

Wie Deine Freundin reagiert hat ist echt nicht normal, wieso trennt sie Freundschaft und diese Patenschaft.
Versteh ich nicht! Für mich gehört das zusammen!
Finde ich zu extrem, hört sich an als wenn Du zusätzlich noch einen Job angenommen hättest. Soviele Verplichtungen für ne Patenschaft, hab ich noch nicht gehört.
Ich denke auch das Deine Exfreundin nur ihre Probleme sieht.
Solche Menschen können sich leider nicht in andere hineinversetzen, sehen nur ihre Version.
Wie schrieb mir meine Tante paar Monate nach dem Tod von meiner Mutter. "Das Leben ist nun mal hart und da muß man durch, keiner ist davon verschont.
Ich müßte das lagsam mal verarbeiten.
Nur weil sie zu ihrer Mutter kein tolles oder liebevolles Verhältnis hatte, muß noch lange ich nicht so reagieren und meine Mutter langsam abhaken.
Blöde Kuh!
Ja es stimmt ich bin sehr wütend auf sie. Ich war irgendwie immer tolerant und habe gedacht naja sie kann halt nicht anders mit Trauer umgehen. Nicht einmal hat sie gesagt das sie ihre Schwester vermisst oder traurig darüber ist dass sie nicht mehr da ist.

Weißt du es ist eigentlich schade sich mit solchen Gedanken das Leben schwer zu machen, aber ich kann halt moemntan einfach nicht abschalten. Ist bei Dir ja ähnlich stimmts?
Aber irgendwann kommen wir schon darüber hinweg, es braucht halt seine Zeit.

Liebe Grüße
Schlumpfi

Ich meld mich mal wieder
Hi

Ich hab mich lange nicht mehr gemeldet, war ein paar Tage in Ferien, hat wirklich gut getan und geholfen abzuschalten.

Wie geht es dir inzwischen?

Ich finde es schon der Hammer, was deine Tante nach der Beeredingung gesagt hat. Dass zeigt, dass sie halt einfach ein anderer Mensch ist oder anders erzogen wurde (waren damals noch andere Zeiten). Sie meinte evt. so dir zu helfen, na ja, ist nicht wirklich eine Hilfe.

Ich glaube dir, dass du nicht mehr gerne heim gehst, denn zu Hause ist halt nicht mehr "sicheres" Teretorium, weiss schon wie sich so das anfühlt. Gestern hat das Telefon geklingelt und da ich die Nummer nicht kannte, musste mein Freund abnehmen. Siehste, ich bin auch noch nicht ganz "geheilt".

Weisste, die Wut hilft dir drüber weg und ein schlechtes Gewissen musst du echt nicht haben. Deine Tante sieht die Sache arg verdreht und nicht du. Und nur so als Info: Wenn du noch die einzig Verwandte bist, bekommst du rechtmässig sowieso was vererbt, auch wenn du gerne darauf verzichten würdest, ist wohl noch das einzige Mittel mit dem sie dich an sie binden will. Sie scheint wohl auch zu merken, dass du auf dem Absprung bist (und das ist auch gut so).

Ich wollte nur nochmals nachfagen, wie es dir inzwischen geht, du das ganze ein wenig vergessen konntest oder es nach wie vor die Gedanken täglich da sind? Mir geht es besser inzwischen, mag schon nicht mehr darüber reden, nur noch vergessen. Am 8. Januar hätte der Kleine Geburtstag gehabt und obwohl ich den Kleinen gerne gesehen hätte, war ich HEILFROH nicht zu der Geburtstagsfeier gehen zu müssen mit dem Glanzpatentonkel und den anderen 10 Glanzmamis und Kindern, mit denen ich irgendwie rein gar nichts gemeinsam habe. Dachte nicht, dass man wirklich eine Freundschaft so beenden kann, bei mir hat sich das normalerweise ausgelaufen. Aber meine Kollegin hat neulich gesagt: Im Vergleich zum Verlust der Freundschaft und den ganzen Sorgen, die ich mir das GANZE letzte Jahr gemacht habe, ist dies ein kleiner Verlust.

Liebe Grüsse
Mimi

Gefällt mir