Home / Forum / Meine Familie / Piercing meiner 14-jährigen

Piercing meiner 14-jährigen

8. August 2006 um 18:29

Bin alleinerziehende Mutter von 3 Kindern. Nach den Ferien beim Papa, kam meine 14-jährige mit einem Bauchnabelpiercing heim.
Fragen die ich mir stelle und hoffe hier antwort zu finden:
1. Reicht beim Piercing die Genehmigung eines Elternsteils oder müssen beide zustimmen.
2. Sie hat ein Muttermal in der Bikinizone welches regelmäßig fotografiert wird, da es groß und dick ist. Könnten da Komplikationen auftreten. Kann mir jemand sagen auf welcher Internetseits ich hierüber nachlesen kann.
3. Wie soll ich jetzt damit umgehen. Meine Tochter wußte das ich dagegen bin, und hat es trotzdem gemacht. Ich habe ihr meine Bedenken bereits mitgeteilt. Ich würde gerne das sie zur Erkenntnis kommt und es freiwillig wieder rausmachen läßt.
Wäre schön wenn mir jemand antwortet.

Mehr lesen

9. August 2006 um 0:50

-

1. ein seriöses piercingstudio pierct erst ab 16 Jahren. Da haben auch 14 jährige MIT einverständniserklärung nichts zu suchen.
und der piercer, der 14jährige (auch mit einv.e.) pierct, macht dies illegal.

2. wüsste jetzt nicht, was das mit dem BNP zu tun haben könnte...hmmm...weiß aber auch keine seite

3.Entweder macht sie es raus und darf sich mit 16/17/18 (genauen zeitpunkt sagen!) eins machen lassen...ooder du sagst ihr, dass du den piercer anzeigen wirst. er hat illegal an minderjährigen geld verdient und das gilt als körperverletzung. Sie darf entscheiden wie es nun weitergeht...entweder rausmachen oder anzeige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2006 um 8:10
In Antwort auf salli_11856090

-

1. ein seriöses piercingstudio pierct erst ab 16 Jahren. Da haben auch 14 jährige MIT einverständniserklärung nichts zu suchen.
und der piercer, der 14jährige (auch mit einv.e.) pierct, macht dies illegal.

2. wüsste jetzt nicht, was das mit dem BNP zu tun haben könnte...hmmm...weiß aber auch keine seite

3.Entweder macht sie es raus und darf sich mit 16/17/18 (genauen zeitpunkt sagen!) eins machen lassen...ooder du sagst ihr, dass du den piercer anzeigen wirst. er hat illegal an minderjährigen geld verdient und das gilt als körperverletzung. Sie darf entscheiden wie es nun weitergeht...entweder rausmachen oder anzeige

Zu Punkt 1
Gibt es dazu irgendwo einen Gesetzestext. Das wäre super.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2006 um 13:43

.
müsste es ja dann auch geben..google mal.
hab im mom. nicht so viel zeit sonst würde ich mal gucken

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2006 um 14:38
In Antwort auf xiang_12325552

Zu Punkt 1
Gibt es dazu irgendwo einen Gesetzestext. Das wäre super.

Mit 14 ?
weißt du denn nicht, wo und bei wem sie das hat machen lassen?
es gibt definitiv ein gesetz, frag doch mal in nem seriösen piercing studio an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2006 um 18:34

Hallo
Also ich wollte dir mal von einer anderen Seite tipps geben.

Ich bin selber 16 habe ein bauchnabelpiercing (mit einverständnis der mutter)
vor was hast du angst oder was genau ist der grund warum du mit dem piercing nicht einverstanden ist ?

zB meine Mutter hat mir gesagt im gesicht gibts keine piercings zu viele nachteile im berufsleben und wenns daneben geht sieht das jeder aber den bauch sieht ja normal ausser im sommer beim schwimmen (fast) keiner

Vlt gibts irgendwelche kompromisse die du mit deiner tochter eingehen kannst, dass sie das piercing nicht rausnehmen muss !?
keine piercings im gesicht oder so
und nie wieder derartige aktionen ohne einverständnis der mutter und dann konsequenzen setzen

ausserdem kann ein bauchnabel piercing auch was hübsches sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2006 um 12:49
In Antwort auf hellen_12171963

Hallo
Also ich wollte dir mal von einer anderen Seite tipps geben.

Ich bin selber 16 habe ein bauchnabelpiercing (mit einverständnis der mutter)
vor was hast du angst oder was genau ist der grund warum du mit dem piercing nicht einverstanden ist ?

zB meine Mutter hat mir gesagt im gesicht gibts keine piercings zu viele nachteile im berufsleben und wenns daneben geht sieht das jeder aber den bauch sieht ja normal ausser im sommer beim schwimmen (fast) keiner

Vlt gibts irgendwelche kompromisse die du mit deiner tochter eingehen kannst, dass sie das piercing nicht rausnehmen muss !?
keine piercings im gesicht oder so
und nie wieder derartige aktionen ohne einverständnis der mutter und dann konsequenzen setzen

ausserdem kann ein bauchnabel piercing auch was hübsches sein

Hallo
Ich hätte zu einem späteren Zeitpunkt wahrscheinlich schon der Sache zugestimmt. Aber die Erziehungmethoden zwischen Papa und Mama gehen ganz stark auseinander. Er führt die 14 jährigen in Kneipen mit, kauft ihr Anziehsachen...naja. Bietet ihr an mit einem Jungen bei ihm zu übernachten usw. Ich muß das Kind schon ein bißchen zügeln und sorgen, dass sie altersgerecht aufwächst. Und meine Meinung ist einfach 14 ist zu jung für so was. Hinzu kommt , dass gegen meine Meinung entschieden worden ist, obwohl die Kinder bei mir wohnen. Das führt dann soweit, dass sie das was sie haben wollen, immer zum Papa gehen, weil sie es bei mir nicht dürfen. Und fangen an zu pokern. Das kann ich nichts zulassen. Wo soll das hinführen. Wie gesagt, zu einem späteren Zeitpunkt hätte ich wahrscheinlich nichts dagegen, wenn ich merken würde, wie die Entwicklung der 14 jährigen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2006 um 14:08

@gummibaer89
ich bin jetzt wirklich kein piercing-gegner

aber an juttas stelle würde ich genauso handeln. Es ist ihre Tochter und die hat auf Sie zu hören. Und wenn es dann "nein, noch nicht mit 14" heißt, dann sollte es auch dabei bleiben. Egal ob so ein Piercing hübsch ist oder nicht. Es geht ja ums prinzip. Wie hätte deine mutter reagiert, wenn du mit nem lippenpiercing heekommen wärst?

entschuldigung, aber ich hätte an juttas stelle meiner tochter schon richtig die meinung gegeigt. wie soll ein vertrautes verhältnis in der familie entstehen, wenn die tochter beim vater macht, was die mutter nicht will? somit ist das sowieso gespannte mutter-vater-verhältnis noch schlechter und die tochter nutzt das geshcikt aus. darf sie das bnp behalten, ist das wie ein zeichen, dass sie den konflikt fest im griff hat und somit über ihrer mama steht...papa springt ja nach ihrer pfeife...das ist meine meinung dazu..
wünsch euch ein schönes wochenende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2006 um 18:27
In Antwort auf salli_11856090

@gummibaer89
ich bin jetzt wirklich kein piercing-gegner

aber an juttas stelle würde ich genauso handeln. Es ist ihre Tochter und die hat auf Sie zu hören. Und wenn es dann "nein, noch nicht mit 14" heißt, dann sollte es auch dabei bleiben. Egal ob so ein Piercing hübsch ist oder nicht. Es geht ja ums prinzip. Wie hätte deine mutter reagiert, wenn du mit nem lippenpiercing heekommen wärst?

entschuldigung, aber ich hätte an juttas stelle meiner tochter schon richtig die meinung gegeigt. wie soll ein vertrautes verhältnis in der familie entstehen, wenn die tochter beim vater macht, was die mutter nicht will? somit ist das sowieso gespannte mutter-vater-verhältnis noch schlechter und die tochter nutzt das geshcikt aus. darf sie das bnp behalten, ist das wie ein zeichen, dass sie den konflikt fest im griff hat und somit über ihrer mama steht...papa springt ja nach ihrer pfeife...das ist meine meinung dazu..
wünsch euch ein schönes wochenende

*mockingbird
also ja ich versteh das schon,dass die Tochter ziemlich scheisse gebaut hat bzw auch der vater :/

Nur sie hats ja jetzt schon und, dass sie über mutters kopf wegentscheidet ist sicherlich nicht zu entschuldigen keine frage

meine mutter weiss, dass sies mir verboten hat und sie weiss das ich das dann nicht tu

wie gesagt deswegen kompromisse eingehen mit der tocher

aber ich seh das wohl bisschen von einer anderen seite *gg*

hab ja auch noch keine kinder denen ich piercings verbieten muss.

ausserdem kanns leicht sein, dass der tochter das piercing selber am nerv geht weil das ziemlich lange braucht zum verheilen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2006 um 22:20
In Antwort auf xiang_12325552

Hallo
Ich hätte zu einem späteren Zeitpunkt wahrscheinlich schon der Sache zugestimmt. Aber die Erziehungmethoden zwischen Papa und Mama gehen ganz stark auseinander. Er führt die 14 jährigen in Kneipen mit, kauft ihr Anziehsachen...naja. Bietet ihr an mit einem Jungen bei ihm zu übernachten usw. Ich muß das Kind schon ein bißchen zügeln und sorgen, dass sie altersgerecht aufwächst. Und meine Meinung ist einfach 14 ist zu jung für so was. Hinzu kommt , dass gegen meine Meinung entschieden worden ist, obwohl die Kinder bei mir wohnen. Das führt dann soweit, dass sie das was sie haben wollen, immer zum Papa gehen, weil sie es bei mir nicht dürfen. Und fangen an zu pokern. Das kann ich nichts zulassen. Wo soll das hinführen. Wie gesagt, zu einem späteren Zeitpunkt hätte ich wahrscheinlich nichts dagegen, wenn ich merken würde, wie die Entwicklung der 14 jährigen ist.

Wenn der Vater die Kinder "erkaufen" will
ja war bei uns leider in gewissen hinsicht auch so

Muss echt verdammt hart für eine mutter sein wenn der mann auf diese art und weise seine "macht" auslebt ...

vlt kannst du mal mit deiner tochter über die ganze situation mama-papa reden.
vlt. versteht sies ja ein wenig was da vor sich geht. ich weiss ja nicht wie weit deine tochter in der entwicklung ist :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2006 um 11:05
In Antwort auf hellen_12171963

Wenn der Vater die Kinder "erkaufen" will
ja war bei uns leider in gewissen hinsicht auch so

Muss echt verdammt hart für eine mutter sein wenn der mann auf diese art und weise seine "macht" auslebt ...

vlt kannst du mal mit deiner tochter über die ganze situation mama-papa reden.
vlt. versteht sies ja ein wenig was da vor sich geht. ich weiss ja nicht wie weit deine tochter in der entwicklung ist :/

Gummibae89
ich hab ein ausführlich Gespräch (allerdings einseitig, sie hat sich nicht viel geäußert) geführt. Hab ihr schon die Sachlage Papa - Mama, Piercing etc. klar gemacht. Sie ist normalerweise ein vernünftiges verständnisvolles Mädchen, aber sie ist 14 das ist ein alter (was mir immer mehr auffällt), was manchmal bockig, Kopf durch die Wand und "Haben wollen" ist. Ich wollte diese Woche nochmal mit ihr reden. Ich weiß nur nicht wie und welche "Nachfolgen" ich ihr sagen soll. Weil ich muß was tun, das steht fest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2006 um 19:20
In Antwort auf xiang_12325552

Gummibae89
ich hab ein ausführlich Gespräch (allerdings einseitig, sie hat sich nicht viel geäußert) geführt. Hab ihr schon die Sachlage Papa - Mama, Piercing etc. klar gemacht. Sie ist normalerweise ein vernünftiges verständnisvolles Mädchen, aber sie ist 14 das ist ein alter (was mir immer mehr auffällt), was manchmal bockig, Kopf durch die Wand und "Haben wollen" ist. Ich wollte diese Woche nochmal mit ihr reden. Ich weiß nur nicht wie und welche "Nachfolgen" ich ihr sagen soll. Weil ich muß was tun, das steht fest.

*Juutta
au ja die pubertät hab eine 15 jährige schwester entweder sie schweigt oder sie schreit und rastet aus da hast du ja glück gehabt das sie dir wenigstens zugehört hat *gg*

so scherz beiseite

vlt. kannst du ja beim abendessen zu nebenbei mal fragen wie das mitn piercing jetzt ist, ob sie verstanden hat warum du so sauer bist. und ich würde ihr auch ruhig erklären, dass du auch dem piercing zugestimmt hättest (nur noch nicht jetzt) nur das solche wichtigen entscheidungen hinter deinem rücken passiert sind passt dir ganz und gar nicht.

Hm. da ich in meiner kindheit eigentlich nie so verbote und strafen bekommen habe kann ich dir leider auch nicht wirklich tipps geben wie du sie bestrafen könntest oder konsequenzen setzen bei uns wurde hald immer sehr sehr viel vertraut und das du sowas von ihr erwartest ansonsten musst du strenger werden und anfangen mit richtigen verboten zu handeln.

wäre jetzt mal meine handlung



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2006 um 13:09

Hi du
bin selbst 16 und habe mein bauchnabelpiercing mit 13,5 bekommen. normalerweise darf man das erst ab 14 wie ich erfahren habe *uuups*
meine eltern waren auch erst dagegen.
doch dann begann meine mutter nachzudenken.
früher waren die "beatles" in und männer haben sich die haare wachsen lassen, das sahen die eltern damals auch nciht gerne!
mein mutter hat sich früher ohrringe stechen lasse und ihr vater sagte, dass das nur zigeuner hätten ja und heute hat das doch schon fast jedes kleine kind!!!
irgendwann war dann auch mein vater überredet und ich habe es bei einem ARZT machen lassen, das war die bedingung!

jetzt zu deinen fragen.
1. ja es reicht wenn nur ein elternteil zustimmt!
2. ich kann mir nicht vorstellen dass das komplikationen bereiten könnte... machen ohrringe ja sicherlich auch nicht!
3. versuch es zu akzeptieren, und nimm es ihr nicht weg! sie ist sicher stolz darauf und auch darauf dass sie den mut hatte es zu machen. und siehs doch so es ist ein schöner kleiner schmuch an ihrem bauch und sie hat sich ja nicht die nase durchstechen lassen!
versuche es zu akzeptieren, das ist nunmal heute mode. früher in deiner generation war was andres "in" das deine eltern überhaupt nicht gerne gesehen habe, doch du wolltest es trotzdem!!

ganz liebe grüße
choco

ps: ach übrigens meine mutter fands früher auch nie so toll aber sie hat es akzeptiert und heute findet sies richtig richtig schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 14:19

Muss lachen, kommt mir bekannt vor
ich bin 21 Jahre alt (und mittlerweile wieder Piercing frei)... ich machte mein erstes Piercing auch mit 14 Jahren, wie deine Tochter.
Ich machte so lange Terror bis es meine Mutter mir erlaubte. Machte ein Zungenpiercing, später ein Bauchnabel.
Ich denke wenn da ein erfahrener Piercer am Werk war, und alles gut verheilt sollten keine Probleme auf deine Tochter zukommen.
Ich habe mittlerweile kein Piercing mehr, ist mir vertleidet. Ich denke das war einfach ein Teil der pubertären Rebellion.
Wahrscheinlich hat es mir einfach gutgetan meine Mutter zu schockieren.

Zeig ihr doch einfach dass Dich ihr Piercing gaaaanz kalt lässt, vielleicht kommt sie dann ja zur gewünschten Erkenntnis? Und wenn auch nicht, es ist schlussendlich ihr Bauch. Das musste sich damals auch meine Mutter eingestehen...

Naja, grundsätzlich reicht die Unterschrift eines Elternteils, wobei viele Piercer sich auch überreden lassen eine Minderjährige ohne Erlaubnis zu piercen, auch wenn dies eine Straftat ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2006 um 19:24
In Antwort auf dilwen_11944339

Mit 14 ?
weißt du denn nicht, wo und bei wem sie das hat machen lassen?
es gibt definitiv ein gesetz, frag doch mal in nem seriösen piercing studio an...

Hallooo
also ich selbst bin 14 möchte sehr sehr gerne ein bauchnabelpiercing haben.. meine mutter hält eh nix von piercings ohrrigen oder sonstiges.. hab mir ohrringe mit 12 stechen lassen!! und jetzt findet sie es schön!! aber naja mein vater meinte wenn ich 16 bin darf ich bauchnabel und nasenpiercing alles andere zunge augenbraue oder was es noch alles gibt darf ich erst mit 18..(falls ich sowas will) naja und wenn er halt sagt mit 16 akzeptiere ich es..muss ich halt bis 16 warten betteln nützt da nix und heimlich machen käme für mich gar nicht infrage also.. *gg* woltle ich nur mal sagen.. und ich finde es unverantwortungslos von piercern wenn sie es einfach stechen ohne elternerlaubnis lg jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2006 um 23:41
In Antwort auf honoka_12747958

Muss lachen, kommt mir bekannt vor
ich bin 21 Jahre alt (und mittlerweile wieder Piercing frei)... ich machte mein erstes Piercing auch mit 14 Jahren, wie deine Tochter.
Ich machte so lange Terror bis es meine Mutter mir erlaubte. Machte ein Zungenpiercing, später ein Bauchnabel.
Ich denke wenn da ein erfahrener Piercer am Werk war, und alles gut verheilt sollten keine Probleme auf deine Tochter zukommen.
Ich habe mittlerweile kein Piercing mehr, ist mir vertleidet. Ich denke das war einfach ein Teil der pubertären Rebellion.
Wahrscheinlich hat es mir einfach gutgetan meine Mutter zu schockieren.

Zeig ihr doch einfach dass Dich ihr Piercing gaaaanz kalt lässt, vielleicht kommt sie dann ja zur gewünschten Erkenntnis? Und wenn auch nicht, es ist schlussendlich ihr Bauch. Das musste sich damals auch meine Mutter eingestehen...

Naja, grundsätzlich reicht die Unterschrift eines Elternteils, wobei viele Piercer sich auch überreden lassen eine Minderjährige ohne Erlaubnis zu piercen, auch wenn dies eine Straftat ist!

Hmm aus meiner sicht...
würde ich das merkmal entfernen.

Das Pirsing kann doch jetzt dort bleiben wo'es ist hat ja auch gekostet.... aber sage ihr das sei eine aussnahme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2015 um 18:50

Info
ich weiß das kommt jetzt paar jährchen zu spät aber , wegen dem alter.
Also mit erlaubnis der eltern und wenn die eltern mitkommen darf man sich ab 14 ein piercing stechen lassen.
ab16 brauch man nurnoch eine schriftliche erlaubnis und den perso von sich selbst un dem elternteil, jedoch wird empfohlen das die eltern dabei sein sollten.(da man unterschriften fälschen kann)
ab 18 darf man dann machen was man will

wir empfehlen vor jeder entscheidung ein tiefen gründliches gespräch zu halten.
in diesem gespräch sollen die ängste so wie die risiken und die art und stelle des piercings begründet werden.
sie sollten jedoch ihrem kind genau zuhören.

ohrringe sind eine art piercing.
heutzutage werden schon 2 jährigen kindern solche gestochen, daher ist es irrelewand ohrringe zu erlauben aber piercings nicht

ich hoffe ich konnte leuten helfen die dies genauso wie ich erst später sehen

Lg Nicim00n

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 4:30

Unsere Täubchen wollen zeigen wer sie sind
Hallo Juutta,

Naja wenn wir an unsere Jugend zurück denken und das mal mit der heutigen vergleichen werden wir doch eine menge parallelen entdecken. Zwar hatten wir noch keine Piercings, aber mal etwas zu machen was ein Elterteil nicht will, haben wir doch auch getan.
Nunja, die Mädels in dem Alter wollen chic sein, und genau das machen was sie eben nicht dürfen. Dreh doch mal den Spieß um.
Mach Dir auch einen, wenn sie bauchfrei läuft tu es auch. Mag vielleicht unangenehm sein, aber was sie kann, kannst Du auch. Es wird ihr peinlich sein und sie macht es alleine wieder weg.
Auf Deine Frage hin, würde ich den Veter fragen ob er das hat professionell machen lassen und wo.
1. Würde ich das Studio anzeigen wegen Körperverletzung, da auch das Studio fragen muss ob ein Sorgerecht besteht. Ich nehme an das es hier 50 / 50 ist. d.h. beide müssen zustimmen. Selbst wenn er Papa zum Friseur mit der Tochter will muss das abgestimmt werden. Andersherum nicht, da das Aufenthaltsbestimmungsrecht hier ausschlaggebend ist.
2. würde ich dem Vater in diesem Fall das Sorgerecht entziehen, da er sich wissentlich eine Vorteil am Kinde durch diese Einwilligung verschafft hat.
3. Muss geprüft werden ob der Piercing, wenn er denn sein soll allergische Reaktionen auslöst die das Muttermal verändern kann. Tut es das nicht und es sind keine Beschädigungen an Nerven gemacht, kannst Du ganz unbesorgt sein.

LG Daddy2702

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 13:26

Bin selber...
....ich bin selber 14 Jahre und habe 5 piercings und Ich habe von meiner mutter fast keins erlaubt bekomen nur zwei und die anderen hat mein vater mit mir gestochen und ich finde du solltest wegn einen bauchnabelpiercing nicht solche bedenken haben lass doch dein kind fehler machen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen