Forum / Meine Familie / Familie - Patchwork-Familie, Einelternfamilie, allein erziehende Mütter

Pflichten einer Stiefmutter...

11. November 2008 um 13:14 Letzte Antwort: 10. Dezember 2008 um 14:38

erstmal ein HALLO an alle. Ich habe folgende Situation. Seit ca. 1 1/2 Jahren lebe ich in einer neuen Beziehung. Wir sind beide noch nicht geschieden aber sehr glücklich miteinander. Wir beide haben jeder 1 Kind mein Sohn ist 18 der meines Partners 9.
Mein Sohn sieht die ganze Sache sehr Relext,
Der Sohn meines Partners hat in den letzten 2 Jahren sehr viel durchmachen müssen, Seine Eltern haben vor Gericht um Ihn "GEKÄMPFT". Das Gericht hatte dann bis zum entgültigem Urteil, die Wechselbetreung festgelegt ( 1 Woche beim Vater, 1 Woche bei der Mutter) er wusste nicht wo er wirklich hin gehört, in dieser Zeit bin ich zu einer richtig guten Freundin für das Kind geworden. Wir mögen uns beide so sehr,
Im September, hat nun das Gericht entschieden das dass Aufenthaltbestimmungsrecht bem Vater ist. Es ist so schön zu sehen wie "meine beiden Männer " versuchen Ihr Leben jetzt neu zu ordnen. Ich bin immer für beide da, auch wenn ich noch nicht bei Ihnen Wohne ( geplant Jan. 2009)
Nun mein Problem, welche Position nehme ich jetzt eigentlich ein, die der Mutter, die ich nicht bin, Es fällt mir so schwer zu entscheiden was Richtig oder Falsch ist, Er geht natürlich aller 2 Wochen zu seiner Mutti, weil ich weiss das es auch wichtig ist für Ihn seine Mutti zu haben, jetzt sagt er aber er will die Wochenenden bei uns bleiben. Muss bzw soll ich Ihn davon überzeugen das er zu seiner Mutter muss, weil die Mutti wichtig ist ........ ??????? oder andere Situation..... es wird in der Schuhle gerade ein großes Fest geplant, dafür Backen und basteln wir beide zuhause, so das es ein schöner Tag wird, da er aber seiner Mutti nicht sagen und zeigen will das er mich " lieb" hat ( Mutti wird dann traurig und weint) will er das einer von uns beiden nicht erscheint, ich kenne seine Mutter nur vom sehen und mir wäre es natürlich egal ob Sie da ist oder nicht, er würde am liebsten seiner Mutti sagen, das Sie nicht kommen soll, ich persönlich denke, das die Mutter ein Recht hat dort zu sein und habe Ihm erklärt das ich Arbeiten muss (ausrede) Ich habe den kleinen Mann einfach so lieb ,das ich nicht möchte, das er in eine
Situation kommt, sich zwischen mir und der Mutter zu entscheiden. Hm...... Keine Ahnung wie es Richtig ist.
Kurz angemerkt: auch mein neuer Partner weiss keinen Rat, wir haben lange darüber gesprochen, wir wissen beide nicht was Richtig ist..
Hat jemand eine Idee, einen Rat ???? Lieben Dank

Mehr lesen

10. Dezember 2008 um 14:38

Er darf dich lieb haben!!
Hallo

ich habe gerade erst deinen Eintrag gelesen, hoffe aber, dass ich dir trotzdem noch helfen kann.

Ich bin auch seit über vier Jahren Stiefmutter, der Kleine ist jetzt 8.

Zwar gab es bei uns keine Auseinandersetzung vor Gericht, aber der Kleine hat auch viel mitmachen müssen: Seine Eltern haben sich getrennt (waren nicht verheiratet) als er zwei war, dann hat er lange als "König" mit seiner Mutter alleine gewohnt. Er hat immer alles bekommen.
Dann ist innerhalb von zwei Jahren sein Vater mit mir zusammen gezogen, seine Mutter mit seinem Stiefvater zusammengezogen, er eingeschult worden und zwei Geschwister (beide von seiner Mutter) geboren worden. Da war er dann innerhalb kürzester Zeit nicht mehr der "King".

Aber er hat von Anfang an ein sehr gutes Verhältnis zu mir gehabt. Wenn er bei uns ist (sooft wie möglich, aber er wohnt bei der Mutter(allerdings nur drei Häuser weiter)), behandeln wir ihn als wäre er unser Kind.
Er hat also zwei Familien und beide Familien liebt er über alles.

Er versteht auch nciht, dass wir mit seiner Mutter nicht befreundet sind, aber kommt damit klar. Mittlerweile nehmen wir auch an Schulveranstaltungen immer zu dritt (sein Stiefvater muss viel arbeiten und ist meistens nicht dabei) teil. Und das funktioniert gut.

Ich weiß ja nicht, wie es der Ex von deinem Freund geht, aber hat sie denn wirklich so ein Problem mit dir?
Denn ansonsten wäre es natürlich schön, wenn ihr sowas zusammen machen könntet.

Versucht ihm zu erklären, dass er dich UND seine Mutter lieb haben darf und kann.

Was die WE bei seiner Mutter angeht, das war bei unserem ähnlich, er wollte auch immer nicht zu uns und mittlerweile überlegt er schon, ob er zu uns ziehen will.
Seine Mutter hat ihm die WE bei uns immer schön schmackhaft gemacht. " Das wird bestimmt toll!" - "Da hast du den Papa dann ganz für dich" ...

Ich hoffe für euch, dass ihr das hinkriegt.

Kannst ja mal berichten wie es so läuft.

Würde mich freuen.

Gefällt mir