Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Patentante aber wie? großes Problem

23. April 2005 um 23:08 Letzte Antwort: 6. Juni 2005 um 21:50

Hallo,
ich habe ein großes Problem. Meine beste Freundin hat vor 6 Monaten einen kleinen Jungen bekommen und heute hat sie mich gefragt ob ich Patentante werden will.
Hab mich natürlich riesig gefreut und gleich ja gesagt.
Das Problem ist nur ich weiß garnicht ob ich es ofiziell werden kann da ich nicht getauft bin und eigentlich nie was mit der Kirche zu tun hatte.

Kann mir da jemand was sagen?
Wäre sehr lieb von euch.
lG Tina

Mehr lesen

24. April 2005 um 16:08

Hm,
also mein Patenonkel ist zB katholisch und ich bin evangelisch getauft worden. Laut meiner Mutter war das vor 23 Jahren total der Hammer und ein Unding. Mit etwas bitten und so ging aber auch das. Jetzt weiß ich von einer Freundin meiner Mutter, dass das mit Heiden auch kein problem mehr sein sollte, die meisten Pfarrer und so freuen sich, wenn sie in der heutigen Zeit durch eine Taufe überhaupt noch Kirchenzuwachs bekommen. Ich denke, die mussten da zwangsweise etwas liberaler werden. Also, aus Erfahrung weiß ich, daß es geht, kommt aber vielleicht auch einafch auf den Pfarrer selbst an. Am besten sollte das deine Freundin gleich mal abklären, wie der Pfarrer dazu steht.LG und ein schönes Patentantendasein...

Gefällt mir

24. April 2005 um 17:25
In Antwort auf ashley_11889192

Hm,
also mein Patenonkel ist zB katholisch und ich bin evangelisch getauft worden. Laut meiner Mutter war das vor 23 Jahren total der Hammer und ein Unding. Mit etwas bitten und so ging aber auch das. Jetzt weiß ich von einer Freundin meiner Mutter, dass das mit Heiden auch kein problem mehr sein sollte, die meisten Pfarrer und so freuen sich, wenn sie in der heutigen Zeit durch eine Taufe überhaupt noch Kirchenzuwachs bekommen. Ich denke, die mussten da zwangsweise etwas liberaler werden. Also, aus Erfahrung weiß ich, daß es geht, kommt aber vielleicht auch einafch auf den Pfarrer selbst an. Am besten sollte das deine Freundin gleich mal abklären, wie der Pfarrer dazu steht.LG und ein schönes Patentantendasein...


Also ich glaube schon das ich den knirps auch in glaubensangelegenheiten zur seite stehen kann.
hab mich da wohl etwas "hart" ausgedrückt...war im kirchlichen kindergarten..als kind oft in der "kinderkirche" naja usw.
ich werd morgen einfach mal mit unserem pfarrer reden und ihm die sache erzählen. er ist relativ jung..mal sehen was bei raus kommt.
danke schon mal für eure antworten

Gefällt mir

1. Mai 2005 um 20:26

Taufe
Hallo tina,

ich stehe gerade vor dem gleichen Problem. Allerdings hab ich schon eine richtige Antwort bekommen.

Du bist heide, also nicht getauft und gehörst keiner Kirche an!...richtig?!

Ich auch!

Meine Schwester ist katholisch und will ihren 6 Monate alten kleinen David taufen lassen... für uns alle war klar, ich werde die Patentante..

aber jetzt kommt es. Deine Freundin muss zur Taufe mindestens einen katholischen Paten vorweisen, der auch noch Mitglied in dem tollen Kirchenverein ist. Du dürftest dann als 2 Inoffizielle Patentante teil nehmen an der Taufe, stehst aber nicht in den Papieren als Patentante, sondern nur der katholische Pate.
= keine Rechte!

Ich denke, die Kirche ist nur eine Geldmacherei! sonst nichts. Nicht um sonst ist sie der "reichste Verein"!!!

Mir ist es nur wichtig, falls den Eltern was passiert, wo der kleine Aufwächst! und das sollt er bei mir. Nur wenn ich nicht offiziell in den Papieren stehe....

Ich denke aber da lässt sich auch nach der Taufe noch etwas schriftlich niederlegen. Aber die Beglaubigung nicht vergessen.

Gruß
ilena

Gefällt mir

2. Mai 2005 um 21:00

Patentante - JAA!
Hallo Tina!
Also normalerweise ist das kein Problem, wenn Du nicht getauft oder nicht mehr in der Kirche bist. Mein Mann ist auch nicht getauft und Patenonkel von unserer Nichte und von einem Sohn von Freunden. Die einzige Bedingung ist, dass der andere Pate die gleiche Konfession hat, wie der Täufling (so kenne ich es aus 2 verschiedenen Gemeinden.

Hoffe ich konnt Dir damit weiter helfen.
LG Katja

Gefällt mir

3. Mai 2005 um 10:09
In Antwort auf essa_12344852

Patentante - JAA!
Hallo Tina!
Also normalerweise ist das kein Problem, wenn Du nicht getauft oder nicht mehr in der Kirche bist. Mein Mann ist auch nicht getauft und Patenonkel von unserer Nichte und von einem Sohn von Freunden. Die einzige Bedingung ist, dass der andere Pate die gleiche Konfession hat, wie der Täufling (so kenne ich es aus 2 verschiedenen Gemeinden.

Hoffe ich konnt Dir damit weiter helfen.
LG Katja

Ja - richtig!
Die gleiche Konfession! Und die bedingt ja wohl, daß man getauft worden ist.
Wer nicht getauft ist, gehört keiner Konfession an und kann somit auch nicht Pate werden!

Paten müssen, auch in der evangelischen Kirche, getauft sein und auch noch der Kirche angehören.
Schließlich ist es Sinn und Zweck des Taufpaten, das Kind auf seinem christlichen Lebensweg in eben dieser Kirche zu begleiten, die Aufnahme des Kindes in diese Kirche zu bezeugen, usw.

Ich habe noch nie gehört, daß man von dieser Regelung Ausnahmen gemacht hätte und in meinen Augen würde das auch keinen Sinn machen (aus kirchlicher Sicht - nicht aus meiner persönlichen).

In vielen Kirchen gibt es allerdings die Möglichkeit, die unten schon erwähnt wurde: Man wählt einen oder mehrere Paten, die den Anforderungen der Kirche genügen und vereinbart, daß auch noch jemand mit ans Taufbecken treten darf, der zwar nicht offiziell Pate sein kann, aber sich dem Kind gegenüber verantwortlich und verpflichtet fühlt.

Gruß, harter Kern

Gefällt mir

3. Mai 2005 um 23:33

....irgendwie vielleicht...
Ich weiß nicht,ob dir das hilft, aber...

Meine Eltern sind Taufpaten meines Cousins. Der Junge ist evangelisch, meine Mutter katholisch und mein Vater ist aus der kath. Kirche ausgetreten. Es kann aber sein, dass nur meine Mutter in den Papieren steht, das weiß ich nicht.

Gefällt mir

6. Juni 2005 um 21:50
In Antwort auf an0N_1205009499z


Also ich glaube schon das ich den knirps auch in glaubensangelegenheiten zur seite stehen kann.
hab mich da wohl etwas "hart" ausgedrückt...war im kirchlichen kindergarten..als kind oft in der "kinderkirche" naja usw.
ich werd morgen einfach mal mit unserem pfarrer reden und ihm die sache erzählen. er ist relativ jung..mal sehen was bei raus kommt.
danke schon mal für eure antworten

Tja
die kirche ist schon was seltsam ich stehe auch da und weis nicht was ich machen soll meine tante hat eine tochter gestern bekommen und sie ( Onkel und tante ) haben mich heute gefragt ob ich patenonkel werden möchte und ich verstehe mich sehr gut mit ihnen und habe gesagt ich würde es gerne machen nur im hinterkopf natürlich geht das überhaupt da ich nur katholisch getauft wurde naja patentante wird meine mutter sie hat alles hinter sich firmung und so nur ich war früher der anderen meinug bin der einzige in der familie der nur getauft wurde ^.^ naja mal sehen

Gefällt mir