Home / Forum / Meine Familie / Patchworkfamilie-Verwirrung, suche Hilfe

Patchworkfamilie-Verwirrung, suche Hilfe

25. August 2013 um 16:18

Hallo, wir sind eine Patchworkfamilie.
Ich, Mutter von zwei Mädchen (17 und 11) und mein Partner, Vater von einen Sohn (12).
Wir sind seit 6 Jahren zusammen. Wohnen seit 5 Jahren in einem Haus. Jedes Kind hat hier sein Zimmer. Das Haus wurde genau deshalb gekauft, weil wir Freiraum für alle wollten.
Nun gab es zwischen mir uns meinem Partner einige Unstimmigkeiten in Sachen Familienleben. Es fing so vor ca. 3 Jahren an. natürlich haben es die Kinder mitbekommen. Vor zwei Jahren hat meine große Tochter dann meinem Partner in einem Gespräch gesagt, dass sie ihn nicht leiden kann. Es hat ihn sehr getroffen und er hat sich innerlich gegen meine Tochter gestellt und seitdem ging alles immer weiter den Berg hinab. Ich stehe zu meiner Tochter, kann sie ein Stück weit verstehen. Ich war schon vor einem Jahr kurz davor auszuziehen. Aber ich habe es wieder rückgängig gemacht, den ich liebe meinen Partner und möchte es nicht aufgeben. Meine Kinder liebe ich ebenso. Nun waren wir dieses Jahr wieder gemeinsam im Urlaub. Meine große Tochter hat mir im Urlaub gesagt, warum ich meinen beiden Töchtern diesem Mann antue. Harter Tabak.
Ich bin Hals über Kopf abgereist (mit dem Zug und meinen beiden Mädels). Im Nachhinein war es übereilt. Nach ein paar Tagen freiem Kopf und viel Nachdenken, weiß ich, dass ich meinen Partner trotz der Unstimmigkeiten sehr liebe und habe wieder das Gespräch gesucht. Er liebt mich auch und mag auch meine Mädels.
Nun ist es aber so, als ich meinen Mädels gesagt habe, dass wir zusammenbleiben möchten, redet meine Große kaum noch mit mir und die Kleine will auch ausziehen. sie sind irgendwie enttäuscht, dass wir Mädels nicht allein in einer "Bude" leben. Ich liebe diesen Mann. Wir haben unendlich viel gesprochen und er möchte auch, dass unser Patchworkfamilie nicht auseinanderbricht. Es ist alles so verwirrend und schwer. Ich stehe zwischen zwei Stühlen. meine Große möchgte am leibesten auch mit mir ausziehen und letztendlich hat sie auch einen Freund und verbringt viel Zeit bei ihm. Und meine kleine hat auch tausend Hobbys und viel bei Freundinnen und dann bin ich allein, wenn wir ausziehen würden. Ich liebe meinen Partner wirklich, befinde mich in einer unheinmlichen Zwickmühle.
Gebt mir jetzt bitte nicht den Rat, zuerst die Kinder und dann der Mann. Vielmehr hoffe ich auf Erfahrungen, wir ich und zusammenhalten kann, alle 5 Personen. Sein sohn mag mich und möchte , dass wir zusammenbleiben.
Danke fürs Lesen!
Ich bin Verzweifelt.

Mehr lesen

16. September 2013 um 22:05

Mitspracherecht
Hast Du Deinen Töchtern denn ein Mitspracherecht bzgl. deiner Partnerwahl eingeräumt? Viele Frauen machen das und wundern sich dann, wenn es zwischen Mann und Kind nicht klappt.

Und warum mag Deine Tochter Deinen Mann nicht? Du hast geschrieben, Du könntest die diesbezüglich verstehen.

Liebe Grüße,
Suse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram