Home / Forum / Meine Familie / Patchwork: ich habe es empfunden als anstrengend, finanziell stark eingeschränkt und Kriegen die nic

Patchwork: ich habe es empfunden als anstrengend, finanziell stark eingeschränkt und Kriegen die nic

29. Januar 2013 um 14:57

Mein Patchworkversuch ist liegt mittlerweile mehr als 2,5 Jahre zurück. Und ich muss für mich sagen, eine Beziehung zu einem Mann der Kinder unter 15 Jahren hat, kommt für mich nicht mehr in Frage.

Mir ist klar, das auch in dem Alter noch riesen Probleme auf einen zu kommen können, die Pubertät ist für alle Beteiligten nicht einfach. Allerdings muss in dem Alter keine 24 Stunden Bespaßung mehr absolviert werden und die lieben Kleinen wollen dann wohl auch nicht mehr bei Papa mit im Bett schlafen. Obwohl das damals nicht der Trennungsgrund war. Es war alles auf einmal.

Er war finanziell am Ende, wir lebten nicht zusammen, aber das hätte er nur zu gern geändert, weil man sich ja dann alle Kosten teilen kann. Allerdings meinte er wohl damit eher seine Kosten als meine.

Ich habe keine Kinder, muß kein Unterhalt zahlen und kann mein Geld für mich ausgeben. Er konnte nie mit Geld umgehen, seine Exfrau anscheinend auch nicht. Nach dem Eheaus sind beide verschuldet aus der Ehe raus, er durfte dann noch Unterhalt zahlen und am Ende hatte er zwei Teenager in seiner Wohnung sitzen, eins davon war auch noch die Stieftochter aus seiner früheren Ehe und ein 6 jähriges bei der Ex.

Die Stieftochter wollte nicht bei der Mutter bleiben, nach der Trennung, sie kam mit dem Neuen nicht zurück. Und er hat damals gedacht, super wenn ich die mit nehme, muss ich für die 6 jährige keinen Unterhalt zahlen. Dann holte er seinen damals 18 jährigen Sohn, aus einer früheren Beziehung, auch noch zu sich, den Jungen hatte er Jahre zuvor ins Kinderheim abgeschoben, wohl auch mit dem Hintergedanken dann keinen Unterhalt mehr an die Stadt zahlen zu müssen. Nur war seine Wohnung für die Anzahl der Personen zu klein, und die wollten ja auch alle noch was zu Essen haben. Das war dann für ihn der finanzielle Ruin.

Die beiden Teenager waren sehr umgänglich, die Stieftochter hat die ganze Wohnung sauber gehalten, er musste nichts machen. Die 6 jährige hat sich ständig benommen wie ein Schluck Wasser in der Kurve, wenn nicht alles gekauft wurde, worauf dieses Kind gezeigt hat, brach der 3. Weltkrieg in Form von Geheule und Wutanfällen aus. Und wenn Daddy kein Geld mehr hatte, na, wer sollte dann den Spaß bezahlen? Richtig, ich!!!!!

Nur hab ich nicht eingesehen mein sauer verdientes Geld in Kinder zu stopfen, die ich nicht in die Welt gesetzt hab, die nach meiner Meinung nicht erzogen sondern verzogen wurden.

Und so hab ich dann, nach 1,5 Jahren, diese Beziehung beendet. Womit dann der Terror leider nicht beendet war, sondern für Monate erst richtig losging..ist schon Scheiße, wenn der Goldesel abhaut. Aber zum Glück gab es auch schon vor 2,5 Jahren das Stalkinggesetzt.

Ich bewundere jede Frau, die beschließt, mit einem gebrauchten Mann eine Beziehung zu beginnen und mit dem dann noch zusammen zu ziehen oder gar zu ehelichen. Aber für mich ist das definitiv nichts mehr.

Vielleicht bin ich einfach zu egoistisch und hänge zu sehr an meinem Geld und hab auch keine Lust mehr, mich an den Kinderwochenenden nur nach einem Kind richten zu müssen. Mich von einer Ex befeinden zu lassen und der dann auch noch das Einmischen in einen Teil meiner Freizeit zu gewähren. Und ich habe keine Lust mehr, als eine Art Ersatzmutter herhalten zu sollen, die dann auch noch bitte schön mehr Interesse an den Kindern zeigen soll als die leibliche Mutter.

Aber ich wünsche allen Stiefelternteilen viel Glück, Geduldsfäden aus Stahl und eine Menge Humor.

Mehr lesen

30. Januar 2013 um 8:46

Hallo Mandellaugen,
es tut mir leid, dass Du für deine Meinung und Einstellung angegriffen wurdest.
Zum Glück habe ich diese Erfahrung in meinem Bekanntenkreis nicht machen müssen, aber vielleicht lag es einfach daran, dass das Chaos jeder mitbekommen hat.

Ich hoffe Du hast mittlerweile den passenden Partner für dich gefunden, ist ja nicht ganz so einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 19:11


Ich glaube, der Mann wäre auch ohne Kinder ein Griff in den Mülleimer gewesen.

Aber du hast auch recht, diese Mühen sind nur seeeehr wenige Männer wert.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2013 um 14:28
In Antwort auf kerrie_12511016


Ich glaube, der Mann wäre auch ohne Kinder ein Griff in den Mülleimer gewesen.

Aber du hast auch recht, diese Mühen sind nur seeeehr wenige Männer wert.

LG

Hallo Kasantra,
Du hast Recht, der Mann wäre auch ohne Kinder ein Griff in den Mülleimer gewesen.......und mit Kinder......naja, da wars halt ein verdammt großer Mülleimer.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper