Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Pampers abgewöhnen

31. Mai 2008 um 22:11 Letzte Antwort: 2. Juni 2008 um 10:17

Hi,meine Tochter wird im Juli 3 Jahre alt und kommt in den Kindergarten.
Mein Problem ist, das Sie Angst hat auf Toilette zu gehen.Lass Sie zwar ohne Pampers in der Wohnung aber auf die Toilette will Sie nicht.Macht ihr Stuhlgang erst wenn die Windel dran ist.

Weiss net mehr weiter!

Bitte um Rat

Mehr lesen

31. Mai 2008 um 22:34

Pampers abgewöhnen
hi,
töpfchen habe ich auch schon probiert (Keine Chance)

Gefällt mir
2. Juni 2008 um 8:56

Hi
hast du es schon mit belohnung und viel loben probiert.

die kleinen haben natuerlich angst, die denken, wenn da ... reinfaellt, dann koennten sie auch reinfallen...

ich versuchs bei meinem kleinen auch grad, er ist noch nicht ganz 2einhalb, aber er will auch nicht immer, er geht zwar ab und zu aufs klo mit toilettenaufsatz, aber immer nur wenn ich ihn dazu ueberrede, also von allein sagt er net, dass er aufs klo muss.

ich hab ihm ne weile aufkleber bei jedem aa oder pipi an die wand geklebt, und zur zeit versuch ich es mit nem kleinen stueck schokolade, hab verschiedene kleine mit micki donald..., und ich zeigs ihm immer und erinner ihn dran, und er will jetzt unbedingt aufs klo auch wenn nix rauskommt, hauptsach er bekommt schokolade. nagut die kriegt er auch so, aber nicht die mit disneyfiguren.

vielleicht kannst du sie fragen was sie sich gaaaanz arg wuenscht, und dann macht ihr einen deal, wenn sie geht ne woche lang oder so, dann kriegt sie das was sie will, ne puppe oder mit dir in den zoo...

viel glueck

Gefällt mir
2. Juni 2008 um 10:17

Es gibt verschiedene "Töpfchen"
Hallo Lisa6211

mein Sohn wollte um keinen Preis ins Standard-"Töpfchen" machen. Auch auf dem Klo konnte er nicht. Wir haben dann ein Töpfchen gekauft, das aussieht wie ein kleiner Stuhl - das Ganze war aus Plastik, aber halt mit einem integrierten Töpfchen welches man wie ein Klo-Deckel auf und zu machen konnte. Dort haben wir ihn draufgesetzt (er war ziemlich genau 3 Jahre alt) und mein Mann hat ihn vor den Fernseher gesetzt und gesagt,"bleib da sitzen und schau ein bisschen, wenn Du ins Töpfchen gemacht hast dann rufst Du mich". Man konnte damals bei ihm ziemlich genau sagen wann er die Windel voll macht, er war wie eine kleine Uhr. Er durfte damals nicht sehr oft Fernsehen, aber das hat ihn wahrscheinlich entspannt, und er hat sich nicht so auf das was er machen sollte konzentriert.

Da hat es dann das erste mal geklappt. Ich habe vorher sehr oft mit ihm gesprochen und gesagt, dass wenn es das erste Mal klappt mit dem ins Töpfchen machen, darf er sich im Spielzeugladen etwas aussuchen. Das durfte er dann natürlich auch und er war extrem stolz.

Ich hatte es auch schon ein halbes Jahr vorher versucht, aber da war es echt noch zu früh, es war ihm auch total egal. Aber mit 3 war es wirklich optimal.

Ich wünsche Euch viel Erfolg.

Liebe Grüsse Dezembermami

Gefällt mir