Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen

Opa-der Psychopath

7. März 2006 um 11:47 Letzte Antwort: 10. März 2006 um 11:18

Hallo,

ich wollte hier einfach mal meinen ganzen Frust ablassen. Ich bin gespannt, wie ihr die Situation beurteilt. Es ist so, dass ich im Haus meines Opas wohne. Ihm gehört das ganze Haus, er wohnt oben, ich unten. Jetzt ist es aber so, dass er auch einen Schlüssel für meine Haustür hat, während er alle Zimmerschlüssel aus meiner Wohnung an sich genommen hat, so dass er problemlos jederzeit in meine Wohnung spazieren und dort in allen Räumen herumschnüffeln kann. Das macht er sehr gerne, weil ihm wahrscheinlich sehr langweilig ist. Das mich das stört, kümmert ihn nicht, schließlich ist es ja "sein" Haus.
Wenn ich dann zu Hause bin, klingelt er ständig und schwafelt mich stundenlang mit irgendwelchen Monologen zu. Möchte ich dann nach Feierabend einfach mal meine Ruhe haben und mache mal nicht auf, klingelt und klopft er entweder Sturm oder latscht dann ganz einfach in die Wohnung hinein und beschwert sich, dass ich ihm nicht sofort geöffnet habe. Am schlimmsten war es erst vor kurzem. Da lag ich am WE morgens um 10 noch gemütlich im Bett, als er ohne zu klingeln (!) in meine Wohnung hineingelatscht kam, in allen Zimmern - sogar in meinem Klo- rumgeschnüffelt hat und dann zu guter letzt in mein Schlafzimmer hineinspaziert kam. Vor lauter Schreck habe ich mich dann schlafend gestellt, was ihn nicht davon abgeschreckt hat, den Rolladen hochzureissen und 10 Mal um mein Bett und schließlich wieder in der ganzen Wohnung herumzulaufen. Und ich weiss ganz sicher, dass er gesehen hat, dass ich noch im Bett lag! Ich finde das so furchtbar respektlos und unverschämt, auch wenn es der eigene Opa ist! Schließlich bin ich bereits 26 und eine erwachsene Frau! Was soll das? Er kann mir doch nicht einfach eine Wohnung schenken und dann aber noch immer meinen, dass er das Recht hat, dort jederzeit ein- und auszugehen und sogar in mein Schlafzimmer vorzudringen!! Ein ander Mal lag ich zusammen mit meinem Freund im Bett, als er nach einem heftigen Klingelkonzert an der Tür hereinspaziert kam. Wir haben uns dann vor Schreck beide schlafend gestellt. Ich finde das einfach furchtbar, schließlich latsche ich auch nicht einfach nach oben in seine Wohnung und durchsuche alle Zimmer. Allein die Vorstellund finde ich albern!
Inzwischen ist es soweit gekommen, dass ich mich in meiner eigenen Wohnung nicht mehr sicher fühle und ständig anfange zu zittern, wenn ich ihn im Treppenhaus höre, weil ich dann Angst habe, dass er dann wieder Sturm klingelt und Einlass begehrt. Wo bleibt denn da noch die Privatsphäre, frage ich mich?
Was meint ihr dazu?

lg, Tintenherz

Mehr lesen

7. März 2006 um 12:27

Hallo Tintenherz,
ich finde das ganz schön heftig!

Kannst Du nicht mit ihm mal reden, das Du Deine Privatsphäre brauchst?! Kann ja wohl nicht wahr sein...

Er hat Dir die Wohnung geschenkt?! Aber zu welchen Bedingungen, dass er Dich dann belästigen darf, find ich ganz schön dreist.
Ich würde an Deiner Stelle mit ihm darüber reden und klare Grenzen setzen, auch wenn es sein Haus ist.

Falls er nicht drauf eingeht, würd ich mir ernsthaft überlegen eine neue Wohnung zu suchen.

Es ist Dein Leben und wenn Du jetzt schon Angst hast dann würd ich wirklich schnell handeln.

Wie ist Dein Opa denn sonst so?

Kommt mir fast so vor wie meine Tante, sie gibt mir Geld und ich muß machen was sie will.

Das ist echt der Hammer!

Liebe Grüße
Schlumpfi

Gefällt mir

7. März 2006 um 13:58

Sehe ich auch so
Wie es "schlumpfi" schon schreibt, versuche noch einige gütliche Gespräche mit dem Opa.

Das ist ja für dich und deinem Freund schon Horror.
Sollte deine Beziehung mit deinem Freund sowas wie gefästigt sein,hilft nur ein Auszug.

mfg
Mirlein

Gefällt mir

7. März 2006 um 14:37
In Antwort auf

Hallo Tintenherz,
ich finde das ganz schön heftig!

Kannst Du nicht mit ihm mal reden, das Du Deine Privatsphäre brauchst?! Kann ja wohl nicht wahr sein...

Er hat Dir die Wohnung geschenkt?! Aber zu welchen Bedingungen, dass er Dich dann belästigen darf, find ich ganz schön dreist.
Ich würde an Deiner Stelle mit ihm darüber reden und klare Grenzen setzen, auch wenn es sein Haus ist.

Falls er nicht drauf eingeht, würd ich mir ernsthaft überlegen eine neue Wohnung zu suchen.

Es ist Dein Leben und wenn Du jetzt schon Angst hast dann würd ich wirklich schnell handeln.

Wie ist Dein Opa denn sonst so?

Kommt mir fast so vor wie meine Tante, sie gibt mir Geld und ich muß machen was sie will.

Das ist echt der Hammer!

Liebe Grüße
Schlumpfi

...
...Reden kann man mit ihm leider nicht wirklich. Wenn es ein Gespräch gibt, dann redet ER! Was andere sagen, interessiert ihn nicht. Ich denke mittlerweile, dass er sich absolut nicht in andere Menschen einfühlen kann. So etwas wie Verständnis und Selbstkritik kennt er nicht.
Du wolltest wissen, wie mein Opa sonst noch so ist? Oje. Er verkracht sich mit allen Menschen, da er sich anderen gegenüber genauso respektlos verhält wie gegenüber mir. Meine Mutter nennt er kaltherzig, mein Vater (sein Sohn) ist sowieso ein Faulpelz und ich habe scheinbar keine Manieren, weil ich nicht jedesmal sofort an die Tür springe, wenn er 10 Mal am Tag klingelt. Ich denke, man kann sagen, dass er ein Tyrann und Psychopath ist, der meint, wenn er anderen freiwillig (!) etwas schenkt oder gibt, kann er völlig über den anderen bestimmen und sich in alles einmischen.
Mittlerweile bin ich auch die meiste Zeit bei meinem Freund, da ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand. Wahrscheinlich latscht er immer noch täglich durch meine Wohnung und schnüffelt überall herum, aber da ich alle wichtige Sachen bei meinem Freund untergebracht habe, ist mir das inzwischen egal. Trotzdem bleibt ein schlechtes Gefühl zurück- vor allem dann, wenn ich doch mal wieder in meine Wohnung muss.

lg

Gefällt mir

7. März 2006 um 14:49
In Antwort auf

...
...Reden kann man mit ihm leider nicht wirklich. Wenn es ein Gespräch gibt, dann redet ER! Was andere sagen, interessiert ihn nicht. Ich denke mittlerweile, dass er sich absolut nicht in andere Menschen einfühlen kann. So etwas wie Verständnis und Selbstkritik kennt er nicht.
Du wolltest wissen, wie mein Opa sonst noch so ist? Oje. Er verkracht sich mit allen Menschen, da er sich anderen gegenüber genauso respektlos verhält wie gegenüber mir. Meine Mutter nennt er kaltherzig, mein Vater (sein Sohn) ist sowieso ein Faulpelz und ich habe scheinbar keine Manieren, weil ich nicht jedesmal sofort an die Tür springe, wenn er 10 Mal am Tag klingelt. Ich denke, man kann sagen, dass er ein Tyrann und Psychopath ist, der meint, wenn er anderen freiwillig (!) etwas schenkt oder gibt, kann er völlig über den anderen bestimmen und sich in alles einmischen.
Mittlerweile bin ich auch die meiste Zeit bei meinem Freund, da ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand. Wahrscheinlich latscht er immer noch täglich durch meine Wohnung und schnüffelt überall herum, aber da ich alle wichtige Sachen bei meinem Freund untergebracht habe, ist mir das inzwischen egal. Trotzdem bleibt ein schlechtes Gefühl zurück- vor allem dann, wenn ich doch mal wieder in meine Wohnung muss.

lg

...
darf ich Dich fragen warum Du diese Wohnung als Geschenk angenommen hast, wenn er schon so ein schwieriger Mensch ist?

Ich würde mir echt an Deiner Stelle was anderes suchen, oder kannst Du derzeit bei Deinem Freund wohnen?

Ich würd das keinen Tag aushalten und sofort mein Zeug zampacken.
Das Du einen Nervenzusammenbruch hast sagt doch alles, lass Dich nicht weiterhin kaputt machen! Das ist keiner wert!

Schlumpfi

Gefällt mir

7. März 2006 um 15:02
In Antwort auf

...
...Reden kann man mit ihm leider nicht wirklich. Wenn es ein Gespräch gibt, dann redet ER! Was andere sagen, interessiert ihn nicht. Ich denke mittlerweile, dass er sich absolut nicht in andere Menschen einfühlen kann. So etwas wie Verständnis und Selbstkritik kennt er nicht.
Du wolltest wissen, wie mein Opa sonst noch so ist? Oje. Er verkracht sich mit allen Menschen, da er sich anderen gegenüber genauso respektlos verhält wie gegenüber mir. Meine Mutter nennt er kaltherzig, mein Vater (sein Sohn) ist sowieso ein Faulpelz und ich habe scheinbar keine Manieren, weil ich nicht jedesmal sofort an die Tür springe, wenn er 10 Mal am Tag klingelt. Ich denke, man kann sagen, dass er ein Tyrann und Psychopath ist, der meint, wenn er anderen freiwillig (!) etwas schenkt oder gibt, kann er völlig über den anderen bestimmen und sich in alles einmischen.
Mittlerweile bin ich auch die meiste Zeit bei meinem Freund, da ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand. Wahrscheinlich latscht er immer noch täglich durch meine Wohnung und schnüffelt überall herum, aber da ich alle wichtige Sachen bei meinem Freund untergebracht habe, ist mir das inzwischen egal. Trotzdem bleibt ein schlechtes Gefühl zurück- vor allem dann, wenn ich doch mal wieder in meine Wohnung muss.

lg

Hi...
also an deiner Stelle würd ich auch sofort ausziehen. das sind ja untragbare Zustände. Kannst Du nicht für den Übergang zu deinen Eltern? Du solltest dir das keinesfalls gefallen lassen. Was sagen deine Eltern dazu das Du dort lebst, wie du sagst hat er ja zu Ihnen auch kein gutes Verhältniss.
Viel Kraft und lass Dich nicht unterkriegen...
Littlefoot

Gefällt mir

8. März 2006 um 10:25
In Antwort auf

...
darf ich Dich fragen warum Du diese Wohnung als Geschenk angenommen hast, wenn er schon so ein schwieriger Mensch ist?

Ich würde mir echt an Deiner Stelle was anderes suchen, oder kannst Du derzeit bei Deinem Freund wohnen?

Ich würd das keinen Tag aushalten und sofort mein Zeug zampacken.
Das Du einen Nervenzusammenbruch hast sagt doch alles, lass Dich nicht weiterhin kaputt machen! Das ist keiner wert!

Schlumpfi

...
...Naja, die Wohnung selber ist schon traumhaft.3 Zimmer, riesengroß und frisch renoviert mit komplett neuer Küche. Und da der Opa eigentlich "nur" oben drüber wohnt, dachte ich, dass es ja sooo schlimm nicht werden kann. Aber leider habe ich mich da wohl getäuscht .
Ein Vorhängeschloss wäre theoretisch eine gute Idee, aber ich denke, da würde er erst recht ausflippen...
Es ist wahrscheinlich wirklich besser, wenn ich ausziehe, so sehr ich auch irgendwie an der tollen Wohnung hänge...
Naja ,

lg

Gefällt mir

8. März 2006 um 11:05
In Antwort auf

...
...Naja, die Wohnung selber ist schon traumhaft.3 Zimmer, riesengroß und frisch renoviert mit komplett neuer Küche. Und da der Opa eigentlich "nur" oben drüber wohnt, dachte ich, dass es ja sooo schlimm nicht werden kann. Aber leider habe ich mich da wohl getäuscht .
Ein Vorhängeschloss wäre theoretisch eine gute Idee, aber ich denke, da würde er erst recht ausflippen...
Es ist wahrscheinlich wirklich besser, wenn ich ausziehe, so sehr ich auch irgendwie an der tollen Wohnung hänge...
Naja ,

lg

Aber sieh mal!
Mit der schönen Wohnung wie auch immer ,wirst du nicht glücklich das ist das Problem,
der Olle( Sorry) macht deine Nerven vollends kaputt.


Ich wünsche dir ein schöneres Leben ...tintenherz

mfg

Mirlein

Gefällt mir

8. März 2006 um 20:51
In Antwort auf

...
...Naja, die Wohnung selber ist schon traumhaft.3 Zimmer, riesengroß und frisch renoviert mit komplett neuer Küche. Und da der Opa eigentlich "nur" oben drüber wohnt, dachte ich, dass es ja sooo schlimm nicht werden kann. Aber leider habe ich mich da wohl getäuscht .
Ein Vorhängeschloss wäre theoretisch eine gute Idee, aber ich denke, da würde er erst recht ausflippen...
Es ist wahrscheinlich wirklich besser, wenn ich ausziehe, so sehr ich auch irgendwie an der tollen Wohnung hänge...
Naja ,

lg

Ich versteh...
...ganz objektiv gesehen das Problem nicht. Er hat dir eine Wohnung geschenkt. Damit ist es dein Eigentum. In deinem Eigentum kannst du ganz neue Schlösser (nicht nur ein Vorhängeschloß) einbauen lassen. Ende aus! Ich kann ja durchaus verstehen, daß du gegenüber deinem Opa Skrupel hast, so etwas zu tun, aber sorry, diese Einmischung in deine Privatsphäre geht eindeutig zu weit. Und wenn er, wie du schreibst, völlig uneinsichtig ist oder sich nicht auf Gespräche einlassen will, ist das die einzige Möglichkeit.

Avyan

Gefällt mir

8. März 2006 um 23:00

Ich kann dich scon verstehen, aber...
kann es nicht sein, das dein Opa dachte wenn du in dieses Haus einziehst ,würdest du dich auch ein wenig um ihn kümmern? Desweiteren kann ich nicht verstehen wie man über einen alten Menschen so reden kann, noch dazu über den eigenen Opa.

Mir scheint es eher so, das er sehr einsam ist und deine nähe sucht. Natürlich gibt ihm das nich das recht in deiner Wohnung herrumzuschnüffeln und unaufgefordert reinzugehen.

Ich denke ein klärendes gespräch wäre sehr gut.

Gefällt mir

10. März 2006 um 11:18
In Antwort auf

Ich kann dich scon verstehen, aber...
kann es nicht sein, das dein Opa dachte wenn du in dieses Haus einziehst ,würdest du dich auch ein wenig um ihn kümmern? Desweiteren kann ich nicht verstehen wie man über einen alten Menschen so reden kann, noch dazu über den eigenen Opa.

Mir scheint es eher so, das er sehr einsam ist und deine nähe sucht. Natürlich gibt ihm das nich das recht in deiner Wohnung herrumzuschnüffeln und unaufgefordert reinzugehen.

Ich denke ein klärendes gespräch wäre sehr gut.


Sei froh, dass du scheinbar keinen solchen Opa hast! Glaube mir, bist jetzt hat es noch keiner mit ihm länger ausgehalten. Ich dachte ja anfangs naiverweise auch, dass es gehen würde, schließlich ist er ja mein Opa. Aber es ist wirklich furchtbar. Klar, ist er einsam und ich habe ihm desöfteren angeboten, für ihn einzukaufen oder ihm etwas zu kochen, doch er ist nie darauf eingegangen. Dafür ist er dann zu stolz. Sogar als seine Putzfrau ihm angeboten hat, für ihn zu kochen, hat er ihr Essen verschmäht und sie anschließend rausgeworfen. Sie hat dann genau wie ich einen Heulkrampf bekommen.
Und dann soll ich noch Mitleid haben, wenn er mich und andere nur quält?

Gefällt mir