Home / Forum / Meine Familie / Oma zeigt kein interesse am Enkelkind

Oma zeigt kein interesse am Enkelkind

27. Februar 2012 um 11:02

Hallo,ich bin seid einem jahr mutter von einer super tochter, sie ist super umgänglich und mag andere menschen total gerne auch ihre oma(die mutter von meinem freund,dem vater von der kleinen) aber leider ist das der oma egal,man muss dazu sagen das ihre oma nicht mehr die jüngste ist,und mittlerweile auch schonmal was vergisst,aber eher kleinigkeiten so im großen und ganzen ist sie noch ganz fit,sie hat sich auch gerade einen hund angeschafft. Aber an ihrer enkelin zeigt sie null interesse,und mich macht das sehr traurig,sie ist die einzigste oma die meine kleine noch hat,umsowichtiger das se von ihr noch soviel wie möglich mitbekommt.aber in meinen augen ist es ihr wichtiger sich einen köter anzuschaffen anstatt sich um ihre enkelin zu kümmern. Wir wohnen 2 min voneinander endfernt ,wir laden sie zumm essen ein,zum kuchen essen aber sie will nicht., mein freund denkt mittlerweile ich hätte irgendwas gegen seine mutter aber das ist überhaupt nicht so,nur das da jetzt auch noch ein hund ist (jack russel) macht es das für mich nicht einfacher,ich traue hunden die ich nicht kenne nicht so recht, und gerade so kleinen terriern nicht. reagiere ich über ? Sollte es mir einfach egal sein? Weils vllt normal ist und es sich ändert wenn meine kleine noch ein bissl älter ist? Aber denn weiss sie ja gar nicht wer *oma* ist. Vllt hat ja jemad einen rat für mich . Danke!

Mehr lesen

14. März 2012 um 10:35

Ich kenn dein Problem
Hallo, bei uns war es ahnlich.... Meine Mutter hatte 1/2 Jahr nach der Geburt unserer Tochter den Kontakt zu uns ohne und ich meine OHNE Grund abgebrochen. Wir haben uns vorher regelmäßig gesehen ( meistens bin ich hingefahren ) sie hat Interesse an der Kleinen gezeigt und dann hatte sie einen neuen Freund und nix.... Wir wohnen 20 Automin. voneinander eintfernt, als ich ne Weile nix von ihr gehört hatte, wollte ich zu ihr fahren und wissen was los ist... und was war???? Sie war umgezogen innerhalb von 3 Wochen -und ich wusste nicht wohin... Ich war so sauer dass ich nicht mal versucht habe zu ihr Kontakt aufzunehmen ( handy )... und ich kann es bis heute nicht verstehen.... Sie hat ihre einzige Enkeltochter fast 3 Jahre nicht gesehen....Jetzt beginnt der Kontakt langsam wieder zu entstehen und ich habe ihr gesagt wenn sie sowas nochmal macht denn ist es endgültig vorbei.......
Und teilweise fängt es ja schon wieder an : wenn sie alleine mit uns ist, redet sie mit unserer Kleinen und spielt auch mal, aber sobald ihr Freund dabei ist, ist nur er wichtig und die Kleine guckt sie nicht mit dem Po an Und alles reden mit ihr bringt es nicht, sie versteht es einfach nicht....

Wir haben damals, als der Kontakt abgebrochen ist, eine Leihoma für unsere Süße gesucht - und was soll ich sagen??? Die Leihoma kommt einmal in der Woche zu uns, Kaffee trinken, mit der Kleinen spielen, raus gehen... halt alles was eine "echte" Oma so macht.... Wir alle (mein Mann, unsere Tochter & ich) wollen unsere Leihoma nicht mehr missen!!!!!! Und auch wenn wir jetzt wieder Kontakt zu meiner Mutter haben, werden wir unsere Leihoma nicht mehr gehen lassen.
Vielleicht ist das ja auch eine Option für euch: eine Leihoma- weil an erster Stelle steht ja das Wohl des Kindes und ich denke, jedes Kind braucht eine ältere Bezugsperson. Die omas und Opas strahlen ja eine Ruhe aus die jedes Kind braucht.
Und zu dem Thema Hund: Sie hat sich einen Hund angeschafft ,nicht ihr. Also hat der Hund in meinen Augen nichts bei euch zu suchen, grad mit einem Kleinkind.... Wenn das Kind grösser ist, und sich dann auch behaupten kann vor dem Hund ist es etwas anderes, aber wie ich gelesen habe, ist euer Schatz erst ein Jahr ....
Viel Glück für Euch, falls ihr es auch mal mit einer Leihoma versucht.
P.S. Denke du reagierst nicht über, du liebst einfach dein Kind und willst nur das Besete.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen