Home / Forum / Meine Familie / Nur streit zuhause. Hilfe ich bin eine zicke

Nur streit zuhause. Hilfe ich bin eine zicke

6. April um 13:06

Hallo meine lieben,

egal qo ich im internet suche zuhause Streit, ist finde keinen Beitrag der auf mein Problem zutrifft.
ich bin 19 Jahre alt, habe Abitur gemacht und arbeite momentan im Krankenhaus,mache ein fsj und danach meine Ausbildung dort.
ich habe einen Freund mit dem ich gute 2 Jahre zsm bin und wir versuchen uns jeden Tag zu sehen und unsere Zukunft zsm aufzubauen. Er ist mein ein und alles 

Ich bin bei meinen Eltern sehr behütet aufgewachsen eine klassische Bilderbuch Familie. Habe einen älteren Bruder der noch zuhause wohnt, kein Stress macht und einfach da ist. 
Mich bin die, die nie ihr Zimmer aufräumt, nur rumzickt und nur verlangen würde. 

Ich streite mich besonders häufig mit meiner Mutter, da sie über fürsorglich ist. Ich weiß ich bin garnicht eine eine perfekte Tochter ich weiß das ich häufig blöd bin und mein Verhalten falsch ist. Ich möchte zuhause einfach meine Ruhe haben und bin meiste Zeit nur in meinem Zimmer. Gehe ich in die Küche um mir essen zu machen werde ich nach allem befragt, was in meinen Augen unwichtig ist und „denen nichts angeht“ Sachen wie, mit wem triffst du dich, was habt ihr vor, wann wer wie wo was. Dabei ist alles spontan und gewisse Dinge sind mir zu kleinteilig um alles meiner Mutter zu erzählen. Und dadurch das ich gestresst von Arbeit bin, meine Beziehung pflegen muss/will hab ich wenig Nerv für meine Familie. Und wenn ich mal was vorhabe, sei es Kleinigkeiten wie Beauty, Sachen im Internet mit Freunden etc zu klären und sonst was, kommen meine Eltern uns sagen ich soll zb Auto sauber machen, Küche aufräumen etc weil für Sie es nur rüber kommt als würde ich nur chillen dabei brauche ich viel Zeit auch einfach nur für mich. Wenn ich weiß dass ich in 3 Stunden raus gehe dann möchte ich vorher noch Zeit für mich haben, mich fertig machen, alles besprechen und möglichst alleine sein.
Ich weiß ich bin zickig aber nach so viel streitereien zuhause ist die Bindung auch so gestört, dass ich mich nciht mehr entschuldigen kann, noch positive Gefühle gegenüber meiner Mutter zeigen, wobei sie diejenige ist die nichts falsch macht sondern ich. Aber in dem Moment wenn mich was stört bin ich einfach blöd und kann das genervte nicht ausstellen. 

Ich habe es langsam satt diese negativen Gefühle zuhause, ständig zu spüren wie blöd ich bin etc. Es ist seid JAHREN so. 
Was kann ich denn tun? Weil ich kann mich einfach nicht mehr für mein genervtes Empfinden nicht entschuldigen da ich auch weiß es wird sich nichts ändern können... ich will aber 
was sagt ihr? Was ist euere Meinung oder hat wer sogar Tipps, Ideen, Hilfen irgendwas

Mehr lesen

6. April um 18:59
In Antwort auf anonymosa

Hallo meine lieben,

egal qo ich im internet suche zuhause Streit, ist finde keinen Beitrag der auf mein Problem zutrifft.
ich bin 19 Jahre alt, habe Abitur gemacht und arbeite momentan im Krankenhaus,mache ein fsj und danach meine Ausbildung dort.
ich habe einen Freund mit dem ich gute 2 Jahre zsm bin und wir versuchen uns jeden Tag zu sehen und unsere Zukunft zsm aufzubauen. Er ist mein ein und alles 

Ich bin bei meinen Eltern sehr behütet aufgewachsen eine klassische Bilderbuch Familie. Habe einen älteren Bruder der noch zuhause wohnt, kein Stress macht und einfach da ist. 
Mich bin die, die nie ihr Zimmer aufräumt, nur rumzickt und nur verlangen würde. 

Ich streite mich besonders häufig mit meiner Mutter, da sie über fürsorglich ist. Ich weiß ich bin garnicht eine eine perfekte Tochter ich weiß das ich häufig blöd bin und mein Verhalten falsch ist. Ich möchte zuhause einfach meine Ruhe haben und bin meiste Zeit nur in meinem Zimmer. Gehe ich in die Küche um mir essen zu machen werde ich nach allem befragt, was in meinen Augen unwichtig ist und „denen nichts angeht“ Sachen wie, mit wem triffst du dich, was habt ihr vor, wann wer wie wo was. Dabei ist alles spontan und gewisse Dinge sind mir zu kleinteilig um alles meiner Mutter zu erzählen. Und dadurch das ich gestresst von Arbeit bin, meine Beziehung pflegen muss/will hab ich wenig Nerv für meine Familie. Und wenn ich mal was vorhabe, sei es Kleinigkeiten wie Beauty, Sachen im Internet mit Freunden etc zu klären und sonst was, kommen meine Eltern uns sagen ich soll zb Auto sauber machen, Küche aufräumen etc weil für Sie es nur rüber kommt als würde ich nur chillen dabei brauche ich viel Zeit auch einfach nur für mich. Wenn ich weiß dass ich in 3 Stunden raus gehe dann möchte ich vorher noch Zeit für mich haben, mich fertig machen, alles besprechen und möglichst alleine sein.
Ich weiß ich bin zickig aber nach so viel streitereien zuhause ist die Bindung auch so gestört, dass ich mich nciht mehr entschuldigen kann, noch positive Gefühle gegenüber meiner Mutter zeigen, wobei sie diejenige ist die nichts falsch macht sondern ich. Aber in dem Moment wenn mich was stört bin ich einfach blöd und kann das genervte nicht ausstellen. 

Ich habe es langsam satt diese negativen Gefühle zuhause, ständig zu spüren wie blöd ich bin etc. Es ist seid JAHREN so. 
Was kann ich denn tun? Weil ich kann mich einfach nicht mehr für mein genervtes Empfinden nicht entschuldigen da ich auch weiß es wird sich nichts ändern können... ich will aber 
was sagt ihr? Was ist euere Meinung oder hat wer sogar Tipps, Ideen, Hilfen irgendwas

Du bist eine erwachsene junge Frau. Es sollte selbstverständlich sein, dass du zu Hause deine Aufgaben hast und erledigst ohne, dass man dich gaengeln muss wie ein kleines Kind. 

Such dir ein Zimmer in einer WG. Dann wird irgendwann auch das Verhaeltnis zu deinen Eltern wieder besser. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 15:38

Ohjeee, da befindest du dich offensichtlich noch mitten in der Spätpubertät. Da hätte ich als Mutter bei 19jährigen Kindern so gar keinen Bock drauf. Du schreibst selbst, dass du dich blöd verhältst. Egal, wie wem du wo lebst.....Dein unreifes Verhalten wird es dir überall schwer machen. Du kannst dich nicht entschuldigen und positive Gefühle kannst du auch nicht zeigen.....weil du ja sooo genervt bist.
Nein, du bist keine Zicke.....Du bist ein selbstverliebtes, egoistisches und unreifes Kind. Da du dein Abi machen konntest, bist du nicht doof und solltest schleunigst an Reife gewinnen..... und zwar BEVOR, du allen in deiner grenzenlosen Selbstherrlichkeit,  so vor den Kopf stösst, dass sie dir in den Hintern treten.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 20:36
In Antwort auf anonymosa

Hallo meine lieben,

egal qo ich im internet suche zuhause Streit, ist finde keinen Beitrag der auf mein Problem zutrifft.
ich bin 19 Jahre alt, habe Abitur gemacht und arbeite momentan im Krankenhaus,mache ein fsj und danach meine Ausbildung dort.
ich habe einen Freund mit dem ich gute 2 Jahre zsm bin und wir versuchen uns jeden Tag zu sehen und unsere Zukunft zsm aufzubauen. Er ist mein ein und alles 

Ich bin bei meinen Eltern sehr behütet aufgewachsen eine klassische Bilderbuch Familie. Habe einen älteren Bruder der noch zuhause wohnt, kein Stress macht und einfach da ist. 
Mich bin die, die nie ihr Zimmer aufräumt, nur rumzickt und nur verlangen würde. 

Ich streite mich besonders häufig mit meiner Mutter, da sie über fürsorglich ist. Ich weiß ich bin garnicht eine eine perfekte Tochter ich weiß das ich häufig blöd bin und mein Verhalten falsch ist. Ich möchte zuhause einfach meine Ruhe haben und bin meiste Zeit nur in meinem Zimmer. Gehe ich in die Küche um mir essen zu machen werde ich nach allem befragt, was in meinen Augen unwichtig ist und „denen nichts angeht“ Sachen wie, mit wem triffst du dich, was habt ihr vor, wann wer wie wo was. Dabei ist alles spontan und gewisse Dinge sind mir zu kleinteilig um alles meiner Mutter zu erzählen. Und dadurch das ich gestresst von Arbeit bin, meine Beziehung pflegen muss/will hab ich wenig Nerv für meine Familie. Und wenn ich mal was vorhabe, sei es Kleinigkeiten wie Beauty, Sachen im Internet mit Freunden etc zu klären und sonst was, kommen meine Eltern uns sagen ich soll zb Auto sauber machen, Küche aufräumen etc weil für Sie es nur rüber kommt als würde ich nur chillen dabei brauche ich viel Zeit auch einfach nur für mich. Wenn ich weiß dass ich in 3 Stunden raus gehe dann möchte ich vorher noch Zeit für mich haben, mich fertig machen, alles besprechen und möglichst alleine sein.
Ich weiß ich bin zickig aber nach so viel streitereien zuhause ist die Bindung auch so gestört, dass ich mich nciht mehr entschuldigen kann, noch positive Gefühle gegenüber meiner Mutter zeigen, wobei sie diejenige ist die nichts falsch macht sondern ich. Aber in dem Moment wenn mich was stört bin ich einfach blöd und kann das genervte nicht ausstellen. 

Ich habe es langsam satt diese negativen Gefühle zuhause, ständig zu spüren wie blöd ich bin etc. Es ist seid JAHREN so. 
Was kann ich denn tun? Weil ich kann mich einfach nicht mehr für mein genervtes Empfinden nicht entschuldigen da ich auch weiß es wird sich nichts ändern können... ich will aber 
was sagt ihr? Was ist euere Meinung oder hat wer sogar Tipps, Ideen, Hilfen irgendwas

Ich kann dich sehr gut verstehen, weil es mit meiner Mutter ähnlich war. Wir sind uns von der Art zu ähnlich gewesen. 

Es gibt Menschen, die brauchen viel Zeit für sich. 
 Ich bin damals ausgezogen und habe mit Freunden eine WG gegründet. Man ist nicht alleine und hat jemanden zum Reden. Wenn man alleine sein will, zieht man sich zurück. 

Dadurch ist auch mein Verhältnis zu meiner Mutter bedeutend besser geworden. Mittlerweile komme ich oft wieder heim, um Zeit mit meiner Familie zu verbringen. 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April um 19:16

Ich würd dir sagen:" bella ciao,wird zeit das warme nest zu verlassen."
dir gehts simpel zu gut

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April um 19:18
In Antwort auf vera13

Ich kann dich sehr gut verstehen, weil es mit meiner Mutter ähnlich war. Wir sind uns von der Art zu ähnlich gewesen. 

Es gibt Menschen, die brauchen viel Zeit für sich. 
 Ich bin damals ausgezogen und habe mit Freunden eine WG gegründet. Man ist nicht alleine und hat jemanden zum Reden. Wenn man alleine sein will, zieht man sich zurück. 

Dadurch ist auch mein Verhältnis zu meiner Mutter bedeutend besser geworden. Mittlerweile komme ich oft wieder heim, um Zeit mit meiner Familie zu verbringen. 
 

Gaanz genauso 
bei meinen töchtern lief es auch so
heute klappts prima und oh wunder,meine meinung ist doch tatsächlich gefragt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen