Home / Forum / Meine Familie / Nur Probleme mit Mutter ( 60)

Nur Probleme mit Mutter ( 60)

4. Juni 2014 um 14:56

Das Verhältnis zu meiner Mutter war noch nie gut. Sie hatte hohe Erwartungen in mich gesetzt, wie Studium und ich wollte nicht studieren. Kurz vor der Hochzeit besserte sich unser Verhältnis aber mehr wie ein Jahr ohne Streitereien hielt dieses nie. Ich werde 35 Jahre alt und habe zur Zeit wieder keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter. Seitdem mein Kind ein Jahr alt wurde, habe ich fast bei jeden Treffen Streit mit Ihr. Angefangen hat es dass Sie sich immer mehr und mehr in die Erziehung eingemischt. Das Sie meiner einjährigen Tochter z.B Spielzeug mit 500 Teilen und einem Hammer geschenkt habe und ich das nicht richtig fand für mein 1-jähriges Kind. Nicht altersgerecht! Sie ist dann ausgerastet als mein Tochter den kleinen Hammer in der Hand hielt. Auch versucht Sie andere Verwandte zu überzeugen, dass diese uns gutzureden sollen unsere Tochter besser zu erziehen.
Die sagen meiner Mutter dann das machen wir nicht. Im Vertrauen haben Sie mir dann davon erzählt.

Unsere Tochter( 4) ist sehr klug. Und auch der Kindergarten ist zufrieden mit Ihr. Seitdem wurde das Verhältnis immer schlechter. Meine Tochter übernachtete seitdem Sie 2 wurde einmal im Monat bei Ihr, wenn ich Spätschicht hatte. Natürlich wollte meine Tochter das oft nicht und weinte. Kommentar meiner Mutter:
Hast Du Sie wieder aufgehetzt gegen uns?

Bein letztes Mal vor 7 Wochen eskalierte es wieder; schon als ich ankam. Wo warst Du sooo lange? Dein Kind wartet doch auf Dich. Dann schickte Sie meinen Vater mit meiner Tochter weg zum Spielplatz. Ich solle Ihren PC anschließen. Dann fing Sie an: Dein Kind sah gestern abend aus wie eine Türkin. Wie ziehst DU Sie bloß an? Ich erwähnte dass mein Mann Sie angezogen hat und wir es schön finden. Sie war nicht im schönsten Kleidchen wie Oma es immer wünscht angezogen. Warum muss dein Mann immer alles machen? (Sie war mit Leggins und Shirt angezogen dazu Halbschuhe knöchelhoch) Dann fing Sie alle 5 Minuten mit neuer Kritik an. Ich würde Sie nie einladen, Sie muss uns!! immer einladen, wieviel Arbeit das mache. Ich habe dann erwähnt dass ich dann nicht zum Osternfest komme, wenns viel Arbeit macht. Mein Kind war zum Glück auf dem Spielplatz mit Opa.

Sie ist dann ausgerastet ich solle gehen und Ihren PC in Ruhe lassen. Sie holte dann viel Dinge u.a Osterngeschenk, Kindersitz wo ich geliehen hatte aus dem Keller und legte alles vor die Haustüre. Sie hockte sich dann vor den Fernseher und sprach kein Worte. Ich schnappte mir meine Tochter und veranschiede mich.

Ich habe mich noch verabschiedet und hätte im Auto weinen können. Danach habe ich entschieden meine Tochter erstmal nicht mehr bei Ihr zu lassen und eine Kinderfrau für die Betreuung zu suchen. Zumal es immer 200km Fahrzeit ( Hin und Rück) waren.

3 Tage später rief Sie von meinen Papas Handy an ich ging nicht hin und habe beschlossen Ihr abends eine E-Mail zukommen zu lassen, dass Sie zuweit gegangen war und wenn Sie sich nicht entschuldigen wird ich den Kontakt abbrechen werde. ( was schade für den Vater und meine Oma, die auch im haus wohnen schade wäre)

2 Tage später hat Sie auf den AB eine Nachricht hinterlassen. Da ich zurecht sauer bin und wir gleich wären, keiner eine Kritk verträgt.

Sie hat dann mal wieder Kleidungstücke zugeschickt( obwohl ich das nicht wünsche) . Ich habe Ihr mehrfach gesagt das meine Tochter keine 6 Jacken braucht und Sie nicht mehr kaufen soll.

Dazu ein Brief: Entschuldige mir sind mal wieder die Nerven durchgegangen. Mein Mann hatte Ihr in einer Rechtssache beraten und Ihm hat Sie 50 Euro zugeschickt.
Er hat die 50 Euro zurückgeschickt und erwähnt er möchte dafür nicht bezahlt werden.

Ich war immer noch sauer und habe mich erstmal nicht gemeldet. Nach ein paar Tagen habe ich Ihr per Mail geschrieben: Du hast Recht, natürlich bin ich noch verärgert und bin von dem letzten Besuch mehr als enttäuscht. Deine ständige Kritik ist wirklich VERLETZEND und verderben mir jedes Treffen.
Deshalb habe ich auch beschlossen:
Das wir eine Vereinbarung treffen, zukünftig ab der nächsten Zusammenkunft nur Positives zur Sprache zu bringen und Du Dich mit jeglicher Kritik vollständig zurückhältst. Ebenso wird KIND XXXXX bis auf weiteres nicht mehr bei Dir übernachten.
Solltest Du Dich über einen langen Zeitraum bewähren, werde ich diese Sanktion selbstverständlich wieder aufheben.
Sollte keine wesentliche Verbesserung eintreten, darfst Du versichert sein, das ich konsequent das Gegenteil jeglicher negativen Kritik und Erziehungstips umsetzen werde.

Ich wünsche Dir frohe Ostern.

Klingt vielleicht bißchen hart aber sonst lernt Sie es nie.
Nun habe ich seitdem nichts mehr gehört und überlege ob es besser ist wenn ich den Kontakt auch abbreche. Sie hat mir an Namenstag meiner Tochter eine SMS geschickt :
Liebe XX, ich wünsche Dir alles Gute zum Namenstag. Ich hoffe es gefällt Dir noch im Kindergarten und Du hast Spass mit deiner Freudin. Auf meine Antwort kam nichts mehr zurück.

Bald steht eine Familienfeier an ( Schwester meine Mannes) und ich überlege ob ich auch hingehen soll. Im Oktober hat die Große Geburtstag, soll ich Sie da einladen?

Freunde raten mir ziehe das durch Sie wird sich nie ändern sonst. Freue mich über Rückmeldungen.

Mehr lesen

4. Juni 2014 um 15:04

Nur Probleme mit Mama ( 60)
Sorry es sind doch ein paar Grammatikfehler drin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen