Home / Forum / Meine Familie / Nur noch Stress mit meiner Mutter

Nur noch Stress mit meiner Mutter

29. Juni 2017 um 12:53

Ich habe so gut wie gar keine Beziehung zu meiner Mutter, da sie Allein Erziehende   ist von 3 Kindern und das natürlich viel Stress mit sich bringt. Sie hält sehr zu meinen Brüdern, redet fast nur nett mit ihnen, ohne Anmachen oder Zickerei... Bei mir ist das leider nicht der Fall, da ich kein normales Gespräch mit ihr führen kann ohne dass ich Vorwürfe bekomme oder sie mich verbessert. Beispiel: Ich rede mit ihr über meinen Beziehungsstress, weil ich ihr das anvertrauen möchte, ihr irgendwie zeigen will, dass ich sie mag. Jedoch mache ich einen grammatik fehler und sie sieht das wichtiger als das eigentliche Problem und korrigiert mich. Ich sage ihr dass das doch überhaupt nicht das Thema ist und dass ich lieber doch mit meiner freundin darüber rede ... dann beginnt es; sie ist beleidigt und um sich zu wehrern fängt sie an mir dinge an den kopf zu werfen "du kriegst das doch h nicht hin, so wie letztens..." das finde ich sehr verletzend da es ein einzelner teufelskreis ist... Ich vertraue ihr sachen an, sie ist gestresst, genervt, wirft mir die sachen die unter anderem peinlich sind an den kopf und wir versuchen uns aber wieder zu vertragen. Ich zeige ihr, dass ich es ernst meine und vertraue ihr sachen an....so geht Das weiter und weiter.. Ich weiss langsam nicht mehr weiter. Es ist eine einzelne Qual mit ihr klar zu kommen. Werden wir uns jemals verstehen?

Mehr lesen

29. Juni 2017 um 14:37

Die gute Nachricht: ja, ihr werdet euch verstehen.
Die schlechte: vielleicht vergehen Jahre, bis es soweit ist...

Manchmal versteht man die Sichtweise der Eltern erst, wenn er selbst in ähnlicher Situation steckt. Ich will nicht sagen, dass du auch alleinerziehend mit 3 Kids sein sollst , nur... Nicht alles ist leicht durch Erzählen weiterzugeben, manches muss man "fühlen".

Auch will ich nicht deine Mutter rechtfertigen und deine Meinung als falsch bewerten.
Sie hat's nicht leicht, bleibt aber deine Mutter und soll auch für dich da sein.

Ich rate dir zur mehr Verständnis (auch wenn du schon alles gibst...) und Geduld.
Wenn du gute Freunde hast, kannst auch mit ihnen reden. Etwas "Abstand" zu nehmen kann deiner Mutter das Gefühl geben, als wärst du gefühlsmäßig "weg", und dann sucht sie evtl. das Gespräch selbst

Nicht verzweifeln und an das Gute in jedem glauben!
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Welches Bällebad-Zelt für 4jähriges Mädchen?
Von: gerda64
neu
29. Juni 2017 um 14:24
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen