Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Nur noch genervt!

Nur noch genervt!

19. November 2007 um 15:16 Letzte Antwort: 19. November 2007 um 21:06

Ich muss jetzt auch mal was loswerden. Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und wohnen seit 1 Jahr zusammen. Er hat eine 5 jährige Tochter. Er hat sich vor 1,5 Jahren von seiner "noch" Frau getrennt und die kleine hat ein 1/2 Jahr bei der Mutter gewohnt.
Seit 1 Jahr wohnt die kleine fest (gerichtlich geregelt) bei uns.

Ich weiß nicht ob ich das alles zu streng sehe, total hysterisch oder sonst noch was bin.

Es ist hart aber die kleine hat keine Erziehung und solangsam geht mir das echt total auf die Nerven. Das geht schon so seitdem sie hier ist aber nicht kontinuierlich, es sind Phasen. Seit 3 Tagen ist es wirklich so, dass wenn ich die kleine sehe total genervt bin. Da der Papa arbeitet bin ich mit der kleinen die meiste Zeit zusammen. Wenn wir beide zusammen sind klappt es eigentlich alles super. Ab und zu mal rumgezicke (Mädchen ) aber sobald der Papa da ist, gibt es nur noch Papa.

Die kleine kennt ihre Grenzen nicht das sind Kleinigkeiten wie beim Einkaufen. Ich finde es kann nicht sein, dass wenn man jeden Tag einkaufen geht (wir gehen jeden Tag einkaufen) das sie jeden, wirklich jeden, Tag etwas bekommt und es bleibt ja dann nicht bei einer Sache, hier der Pudding, da der Babybell, da die Schokolade.. der ganze Einkauf hängt von Ihrer Laune ab und das jedes mal. Wenn sie das nicht bekommt, ist Madame beleidigt, fängt an zu heulen. Bei uns im real Markt kann man umsonst Wasser trinken, sie wollte allein loslaufen (wir standen ganz woanders) da sagte ich ihr, sie möchte doch warten bis wir da sind, sie soll nicht allein laufen. War natürlich wieder beleidigt (Papa hat alles mitbekommen) als wir an dem teil standen hab ich sie darauf aufmerksam gemacht das der Wasserspender jetzt dort stehen würde und was war?? Natürlich wollte sie dann nicht trinken und beide verstanden natürlich nicht was ich wollte.

Wenn man ihr sagt das geht so nicht, dann bin ich die blöde und rennt direkt zum Papa, wo sie weiß, der macht das schon. Wenn nicht ich, dann der Papa.

Ich komm mir echt vor wie die böse Stiefmama die ihr alles verbietet. Wenn sie die Jacke nicht will wird gemeckert es muss alles nach Ihrer Nase gehen und der ganze Tag dreht sich nur noch um sie.

Ich bin jetzt im 4 Monat schwanger und frage mich echt wie das sein soll wenn das Baby da ist, nächstes Jahr wird die kleine 6 wie soll das denn werden?





Mehr lesen

19. November 2007 um 21:06

Bleib dran
Ich glaube maralea hat Recht, Du musst Dich mit Deinem Freund zusammensetzen. Aber verlier nicht die Geduld. Es ist sicher für die Kleine nicht einfach und vielleicht will sie sich immer wieder vergewissern dass Papa für sie da ist, wos ihre Mama ja schließlich nicht ist. Die Ausseinandersetzungen, täglich, kenne ich auch nur zu gut, hab selber 2 Mädels. Ich glaub , da hilft nur jedem Tag von Neuem absprachen treffen, bzw. feste absprachen vor dem Einkauf was gekauft wird und wann es was für sie gibt und wann nicht. Manchmal muss man auch über seinen Schatten springen und überlegen was dieses Kind von Dir braucht und ob du ihr in irgendeiner form noch Aufmerksamkeit schenken kannst. Je besser die gemeinsame Basis ist von Euch, desto eher wird sie Deine regeln auch akzeptieren, wenn Du verstehst was ich meine. Und schau positiv in die Zukunft, meine sind auch Halbgeschwister, aber die Große liebt die Kleine sehr und ist seitdem auch selbstständiger geworden. Manchmal buhlt sie zwar auch auf unangenehme Art und Weise um meine Aufmerksamkeit, aber alles in allem ist sie stolz , die große zu sein und eine Babyschwester zu haben. vorraussetzung ist natürilch, du beziehst sie mit ein...
alles Gute, schreib mal wieder wies weiterläuft
Ravina

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers