Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Normal oder nicht normal

25. Februar 2005 um 11:58 Letzte Antwort: 25. Februar 2005 um 13:49

Mein 18jähriger Sohn wurde nach fast 3 Jahren von seiner ersten großen Liebe (die allerdings 600 km entfernt wohnt - darum war der persönliche Kontakt nur einige Male im Jahr möglich...) per Telefon verlassen

Er hat mir erst nach 4 Tagen davon erzählt, fühlt sich nun wohl als "Looser", spielt aber nach außen hin cool und fängt nun an (er ist Gothic-Music Fan). sich schwarz anzuziehen und meint nun auch, sogar tagsüber in der Schule seine Augen mit Kajal betonen zu müssen...

Wenn ich versuche, ihm zu sagen, dass das eigentlich gar nicht zu seinem "weichen" Typ passt, will er das nicht hören. Mein Lebensgefährte (wir sind seit 5 Jahren zusammen, wohnen aber getrennt) findet es nun sehr verwunderlich, dass Flo sich mir gegenüber so "abweisend" verhält.

Was meint Ihr? Normale Ablösungsphase? Wie kann man ihm (meinem Sohn) helfen? Ich muss dazu sagen, dass ich ihn sein Leben lang alleine groß gezogen habe..

Freue mich über jeden Beitrag! Liebe Grüße, Pfiffikus

Mehr lesen

25. Februar 2005 um 13:32

Eigentlich...
...schließe ich mich imandra voll und ganz an und schreibe trotzdem nochmal selbst.

ich denke nicht, dass es euch was bringt, wenn du ihm sagst, dass seine kleidung nicht zu seinem typ passt, weil ich glaube, dass das nur er wissen kann... denn ein mensch hat ja viele seiten und wenn er sich jetzt nach diesem style fühlt, soll er ihn doch ruhig ausleben...

und dass er sich dir gegenüber abweisender verhält ist doch irgendwie auch klar. denn solche probleme macht man mit 18 dann doch lieber mit sich selbst oder mit freunden aus als mit der mutter... nimm's doch nicht persönlich und lass ihm einfach seine freiheit
"Helfen" in dem sinne brauchst du ihm, glaube ich, nicht. er hat halt liebeskummer, das wird ihn doch irgendo auch weiterbringen und er macht ja nichts dramatisches (außer dass er einen stil entwickelt, der dir nicht gefällt )...

lg sunseeker

Gefällt mir

25. Februar 2005 um 13:49
In Antwort auf

Eigentlich...
...schließe ich mich imandra voll und ganz an und schreibe trotzdem nochmal selbst.

ich denke nicht, dass es euch was bringt, wenn du ihm sagst, dass seine kleidung nicht zu seinem typ passt, weil ich glaube, dass das nur er wissen kann... denn ein mensch hat ja viele seiten und wenn er sich jetzt nach diesem style fühlt, soll er ihn doch ruhig ausleben...

und dass er sich dir gegenüber abweisender verhält ist doch irgendwie auch klar. denn solche probleme macht man mit 18 dann doch lieber mit sich selbst oder mit freunden aus als mit der mutter... nimm's doch nicht persönlich und lass ihm einfach seine freiheit
"Helfen" in dem sinne brauchst du ihm, glaube ich, nicht. er hat halt liebeskummer, das wird ihn doch irgendo auch weiterbringen und er macht ja nichts dramatisches (außer dass er einen stil entwickelt, der dir nicht gefällt )...

lg sunseeker

Vielen Dank...
Ich wollte doch nur hören, dass ich nichts persönlich nehmen brauche... Wenn ich mich an meine Jugend zurück erinnere, fällt mir natürlich ein, dass ich auch alles Persönlich erst Freunden erzählt habe, bevor ich meine Eltern eingeweiht habe...

Aber loslassen tut einfach ein bisserl weh...

Ich lasse ihm aber alle Freiheiten und arbeite an mir, mich so wenig wie möglich in sein Leben einzumischen :-8

LG, Pfiffikus

Gefällt mir