Home / Forum / Meine Familie / Nichte ist konsumgeil!!!

Nichte ist konsumgeil!!!

21. Juli 2003 um 13:33

Hallo, meine Nichte ist kürzlich vier Jahre alt geworden und ich denke sie ist jetzt schon mega konsumgeil. Sie hat mit ihren 4 Jahren bereits einen DVD Player, Videorecorder und Tv, diverse Sportgeräte wie Roller, Fahrräder, Rollerskates etc. Einen riesen Kleiderschrank mit vielen Markenklammotten. Sie selbst will immer Sachen haben und kriegt sie auch. Sie lebt wie ne kleine Prinzessin, rosa Zimmer, viele Spielsachen, die sie teilweise gar nicht schätzt etc. Ich finde, dass zu überzogen. sie ist total verwöhnt und verhätschelt. Neulich sagte sie sie wolle mich nicht zu sich einladen, weil ich kein Geschenk für sie dabeihatte. Sonst bring ich ihr ab und zu Kleinigkeiten mit. Das hat mich schon erschüttert. Sie geht nur zu Leuten, die etwas für sie haben. Das finde ich sehr übertrieben und schlimm. Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

22. Juli 2003 um 10:43

Kleine Prinzessin
Mir geht es da gerade nicht anders, wie Dir. Ich habe eine kleine Nichte (6), die ist genau so wie Deine. Sie braucht nur mit dem Finger zu schnippen und jeder rennt. Aber das liegt wirklich rein an der Erziehung der Eltern. Laisser-faire...sprich, daß Kind hat keine Grenzen.
schade, dass man Kinder zu kaltherzigen, konsumgeilen, oberflächlichen Wesen "erzieht".
Klar, hin und wieder mal ein geschenk ist ja voll in Ordnung. Aber wenn man nur sympathisch ist, wenn man etwas schenkt...da stimmt doch etwas nicht.
Vor rund einem Monat hat meine Nichte Geburtstag gehabt. Ich habe mich mit ihrer Mutter zusammengesetzt, was sie denn gerne haben möchte. Meine Schwägerin sagte mir, ein Rüschenkleid. Gut, Tante zieht also los, Kleid kaufen. An ihrem Tag hat sie es ausgepackt, guckte mich an, meinte nur: "Das zieh ich nicht an." Und dann kam noch ein Spruch von ihr, der mich also wirklich geschockt hat:"Wenn Du mir nochmal so einen Scheiß schenkst, brauchst du hier gar nicht mehr auftauchen" Und das von einem 6-jährigen Mädchen. Ich hätt sie am liebsten windelweich geprügelt.
Ich denke mal, Du sparst dir viel Zeit, Mühe und Geld, wenn Du ihr nichts mehr mitbringst. Wenn sie es sowieso nicht zu schätzen weiß...was bringts dir?
Meine Nichte bekommt von mir zumindest jetzt nichts mehr. ich sehe es nicht ein, daß ich mir die Mühe mache, ein Kleid für sie rauszusuchen, mordsmäßig Kohle dafür hinzublättern und dann nicht mal ein "Danke" dafür bekomme.

Lieben Gruß
Cara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2003 um 15:42

Muss nicht sein...
...das die Kleinen schon DVD-Player und allerhand anderes haben. Jetzt komm ja nicht mal ich mit diesen Dingern aus (technisch gesehen), wie sollen die Kinder das denn?

Hin und wieder mal eine KLeinigkeit...dagegen ist nichts einzuwenden...finde ich in Ordnung und gehört auch irgendwie dazu. Aber übertreiben muss man es nicht.

Ich kann mir meine Nichte lebhaft in 10-20 Jahren vorstellen...wenn sie so weitermacht. Und das ist keine schöne Vorstellung.

Gruß Cara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2003 um 11:39
In Antwort auf joni_12969702

Kleine Prinzessin
Mir geht es da gerade nicht anders, wie Dir. Ich habe eine kleine Nichte (6), die ist genau so wie Deine. Sie braucht nur mit dem Finger zu schnippen und jeder rennt. Aber das liegt wirklich rein an der Erziehung der Eltern. Laisser-faire...sprich, daß Kind hat keine Grenzen.
schade, dass man Kinder zu kaltherzigen, konsumgeilen, oberflächlichen Wesen "erzieht".
Klar, hin und wieder mal ein geschenk ist ja voll in Ordnung. Aber wenn man nur sympathisch ist, wenn man etwas schenkt...da stimmt doch etwas nicht.
Vor rund einem Monat hat meine Nichte Geburtstag gehabt. Ich habe mich mit ihrer Mutter zusammengesetzt, was sie denn gerne haben möchte. Meine Schwägerin sagte mir, ein Rüschenkleid. Gut, Tante zieht also los, Kleid kaufen. An ihrem Tag hat sie es ausgepackt, guckte mich an, meinte nur: "Das zieh ich nicht an." Und dann kam noch ein Spruch von ihr, der mich also wirklich geschockt hat:"Wenn Du mir nochmal so einen Scheiß schenkst, brauchst du hier gar nicht mehr auftauchen" Und das von einem 6-jährigen Mädchen. Ich hätt sie am liebsten windelweich geprügelt.
Ich denke mal, Du sparst dir viel Zeit, Mühe und Geld, wenn Du ihr nichts mehr mitbringst. Wenn sie es sowieso nicht zu schätzen weiß...was bringts dir?
Meine Nichte bekommt von mir zumindest jetzt nichts mehr. ich sehe es nicht ein, daß ich mir die Mühe mache, ein Kleid für sie rauszusuchen, mordsmäßig Kohle dafür hinzublättern und dann nicht mal ein "Danke" dafür bekomme.

Lieben Gruß
Cara

Hallo Cara,
Bei meiner Nichte ist es auch so. Sie ist ja ganz süß und am Anfang machte es mir Spass ihr Sachen zu schenken und Klamotten usw. , da ich dachte, sie würde sie freuen. Sie freute sich am Anfang auch, aber danach landete das Geschenk in der Ecke. Ich war danach echt traurig, zumal sie mich immer wenn ich kam anschaute, ob ich ein Geschenk hatte. Und wer ihr was schenkte, der war der King. Sie ist auch recht zickig, wenn sie nicht das bekommt was sie will. Die Eltern überhäufen sie mit Geschenken, fahren mit ihr 3 mal im Jahr in den Urlaub etc. Sie darf seit ihrer Geburt mit im Bett schlafen und hat noch einen Schnuller und eine Nuckelflasche. Naja, die Eltern sind selber schuld. Ich werde mich da nicht einmischen, aber eins weiss ich: keine Geschenke mehr!!! Mein Geld kann ich auch für mich selber ausgeben und für Menschen, die es schätzen.

LG Alina26

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2003 um 16:16
In Antwort auf elba_11867912

Hallo Cara,
Bei meiner Nichte ist es auch so. Sie ist ja ganz süß und am Anfang machte es mir Spass ihr Sachen zu schenken und Klamotten usw. , da ich dachte, sie würde sie freuen. Sie freute sich am Anfang auch, aber danach landete das Geschenk in der Ecke. Ich war danach echt traurig, zumal sie mich immer wenn ich kam anschaute, ob ich ein Geschenk hatte. Und wer ihr was schenkte, der war der King. Sie ist auch recht zickig, wenn sie nicht das bekommt was sie will. Die Eltern überhäufen sie mit Geschenken, fahren mit ihr 3 mal im Jahr in den Urlaub etc. Sie darf seit ihrer Geburt mit im Bett schlafen und hat noch einen Schnuller und eine Nuckelflasche. Naja, die Eltern sind selber schuld. Ich werde mich da nicht einmischen, aber eins weiss ich: keine Geschenke mehr!!! Mein Geld kann ich auch für mich selber ausgeben und für Menschen, die es schätzen.

LG Alina26

Vier Jahre...
...und noch bei Mama und Papa im Bett schlafen?
Stellt sich für mich eine Frage: Wollen Mama und Papa nicht mal alleine sein? Oder hat die Kleine "Anrecht" auf alles?
Also, ich würde das nicht mehr erziehen, eher als "verziehen" beschreiben.
Will ja nicht wissen, wie das mal abgeht, wenn die in die Pubertät kommt.
Ist sie eigentlich ein Einzelkind?
Meine Nichte hat noch einen 8jährigen Bruder; der zum "MANN" erzogen wird. *schulterzuck* Der Kleine tut mir immer leid, wenn ich ihn sehe...seine Schwester hat doch alle schon ziemlich im fest Griff. Ich hab manchmal das Gefühl, daß er bei mir und meinem Mann wesentlich lieber ist, als zu Hause. Letztes Mal, als er bei uns war, hat er angefangen zu weinen, als seine Mutter gekommen ist um ihn abzuholen.
Da steht man irgendwie machtlos daneben...

Lieben Gruß
Cara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2003 um 12:43
In Antwort auf joni_12969702

Vier Jahre...
...und noch bei Mama und Papa im Bett schlafen?
Stellt sich für mich eine Frage: Wollen Mama und Papa nicht mal alleine sein? Oder hat die Kleine "Anrecht" auf alles?
Also, ich würde das nicht mehr erziehen, eher als "verziehen" beschreiben.
Will ja nicht wissen, wie das mal abgeht, wenn die in die Pubertät kommt.
Ist sie eigentlich ein Einzelkind?
Meine Nichte hat noch einen 8jährigen Bruder; der zum "MANN" erzogen wird. *schulterzuck* Der Kleine tut mir immer leid, wenn ich ihn sehe...seine Schwester hat doch alle schon ziemlich im fest Griff. Ich hab manchmal das Gefühl, daß er bei mir und meinem Mann wesentlich lieber ist, als zu Hause. Letztes Mal, als er bei uns war, hat er angefangen zu weinen, als seine Mutter gekommen ist um ihn abzuholen.
Da steht man irgendwie machtlos daneben...

Lieben Gruß
Cara

Ja, sie ist Einzelkind...
und wird vielleicht eins bleiben. Ihre Mutter ist zwar der Meinung, dass sie nicht wie ein Einzelkind aufwächst, da sie mit sehr vielen Kindern aus der Nachbarschaft spielen kann aber meiner Meinung ist es nicht dasselbe. Denn das sind fremde Kinder, mit denen lernt sie nicht zu teilen etc. Sie schläft seit der Geburt im Bett der Eltern, weil es die Eltern angeblich so wollen. Es wäre ja so schön, dass eigene Kind so nah zu haben. Oft sagen ihr die Eltern, wenn sie etwas will, dass sie das nicht haben kann und im nächsten Moment erlauben sie es ihr. So lernt das Kind ja nie, was es darf und was nicht. Sie kann auch nur abends einschlafen, wenn Papa oder Mama mit im Bett sind und warten bis zu eingeschlafen ist. Bei uns Kindern war es früher so, dass ab und zu eine Geschichte vorgelesen wurde und dann jeder in seinem Bett verschwand. Am Sonntag wurde dann mal ne Kissenschlacht im Elternbett veranstaltet aber nicht ständig im Ehebett geschlafen. Die Erziehung liegt aber auch an der Mutter, sie ist auch sehr konsumorientiert und das bekommen die Kinder mit. Die Kleine redet ständig davon, was sie sich kaufen werden und dass ihre Sachen besser seien als die von den anderen Leuten und schöner etc.

Aber du kennst das ja sicher auch von deiner Nichte.

LG Alina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2003 um 13:29
In Antwort auf elba_11867912

Ja, sie ist Einzelkind...
und wird vielleicht eins bleiben. Ihre Mutter ist zwar der Meinung, dass sie nicht wie ein Einzelkind aufwächst, da sie mit sehr vielen Kindern aus der Nachbarschaft spielen kann aber meiner Meinung ist es nicht dasselbe. Denn das sind fremde Kinder, mit denen lernt sie nicht zu teilen etc. Sie schläft seit der Geburt im Bett der Eltern, weil es die Eltern angeblich so wollen. Es wäre ja so schön, dass eigene Kind so nah zu haben. Oft sagen ihr die Eltern, wenn sie etwas will, dass sie das nicht haben kann und im nächsten Moment erlauben sie es ihr. So lernt das Kind ja nie, was es darf und was nicht. Sie kann auch nur abends einschlafen, wenn Papa oder Mama mit im Bett sind und warten bis zu eingeschlafen ist. Bei uns Kindern war es früher so, dass ab und zu eine Geschichte vorgelesen wurde und dann jeder in seinem Bett verschwand. Am Sonntag wurde dann mal ne Kissenschlacht im Elternbett veranstaltet aber nicht ständig im Ehebett geschlafen. Die Erziehung liegt aber auch an der Mutter, sie ist auch sehr konsumorientiert und das bekommen die Kinder mit. Die Kleine redet ständig davon, was sie sich kaufen werden und dass ihre Sachen besser seien als die von den anderen Leuten und schöner etc.

Aber du kennst das ja sicher auch von deiner Nichte.

LG Alina

Hi Alina,
das stell ich mir schlimm vor mit deiner kleinen Nichte, aber ich wüsste schon, was ich da machen würde - auch wenn die meisten das jetzt sicherlich nicht verstehen werden:

1. der ebenso konsumgeilen Mutter die Meinung geigen und ihr sagen, dass du für ihre Göre nicht springst

2. die Besuche dort auf ein Minimun reduzieren, falls ich dort überhaupt nochmal auftauchen würde

3. der konsumgeilen und undankbaren Göre nix mehr mitbringen - keinen Pfennig würde ich für die ausgeben.

Das müsste sitzen. Zwar würde man sich dann weniger sehen, aber so müsste man sich wenigstens wegen diesem Kind nicht die Nerven ruinieren.

Oh, das wäre was für mich. Solche Kröten kann ich leiden wie die Pest.

parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2003 um 13:56
In Antwort auf vada_12683779

Hi Alina,
das stell ich mir schlimm vor mit deiner kleinen Nichte, aber ich wüsste schon, was ich da machen würde - auch wenn die meisten das jetzt sicherlich nicht verstehen werden:

1. der ebenso konsumgeilen Mutter die Meinung geigen und ihr sagen, dass du für ihre Göre nicht springst

2. die Besuche dort auf ein Minimun reduzieren, falls ich dort überhaupt nochmal auftauchen würde

3. der konsumgeilen und undankbaren Göre nix mehr mitbringen - keinen Pfennig würde ich für die ausgeben.

Das müsste sitzen. Zwar würde man sich dann weniger sehen, aber so müsste man sich wenigstens wegen diesem Kind nicht die Nerven ruinieren.

Oh, das wäre was für mich. Solche Kröten kann ich leiden wie die Pest.

parfum

Hm...
...das ist bestimmt für SICH selber eine gute Lösung. Aber ob es etwas bringt, der Mutter die Meinung zu sagen, und die Besuche zu reduzieren, bezweifle ich.
Die Mutter ist so davon überzeugt, die Erziehung richtig zu machen, daß sie wahrscheinlich Kritik gar nicht zulassen würde.

Bei uns war das früher nicht groß anders, als bei dir,Alina, Jeder von uns hatte ein eigenes Zimmer und ein eigenes Bett. Von vornherein mussten wir da schlafen. Wir durften nur zu Mama und Papa ins Bett, wenn wir entweder "sterbenskrank" waren, kuscheln wollten oder, wie bei euch, kissen schlachteten Aber geschlafen wurde im eigenen Bett...
Finde ich schade, daß man deine Nichte so zur Unselbstständigkeit erzieht.
Ich kenns ja von meiner auch.
Allerdings hab ich das jetzt so geregelt, daß meine Nichte nicht mehr zu uns nach Hause kommt, nur noch ihr Bruder. Ist zwar in gewisser Hinsicht ungerecht, aber mir gehts besser, wenn ich mich um einen ruhigen jungen Mann kümmern kann, der das auch annimmt und nicht um eine verzogene, randalierende Göre (sorry, für den Ausdruck).

Was ich kurios fand, gestern ruft mich meine Schwägerin an: mein Neffe möchte nicht mit ihnen in den Urlaub fahren! UNd das mit 8 Jahren ! Er möchte lieber bei uns bleiben...obwohl bei uns der Haussegen momentan auch nicht supergerade hängt.
Was soll ich jetzt machen? Zum einen habe ich ihn ja gerne um mich herum, aber 3 ganze Wochen!

Gruß Cara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2003 um 15:55

Find ich gut
Jeder sollte seinen eigenen Bereich haben. Das ist, denke ich, auch wichtig für die Entwicklung.

Das mit Markenklamotten...Marken haben teilweise wirklich eine sehr gute Qualität. Nicht nur bei Schuhen. Aber ich denke mir...man muss nicht soviel Geld dafür ausgeben.
Hier in München haben wir einige "Second Hand Läden", die Klamotten von Unternehmen aufkaufen, die z.B. pleite gegangen sind, oder Hochwasserschäden hatten. Dort find ich teilweise wirklich supertolle Markenklamotten, neu, und auch ziemlich billig. Ich hab letzhins für ein Esprit (!) shirt, knapp 2,75 ausgegeben.
Und für Kinder, die rumtoben wollen, ich glaube, da eignet es sich eh besser, nicht das teuerste zu kaufen

Lieben Gruß
Cara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram