Home / Forum / Meine Familie / Nicht mehr im eigenen Bett schlafen

Nicht mehr im eigenen Bett schlafen

28. November 2011 um 20:27

Hallo zusammen.
Mein Kleiner 17 Monate will zeit knapp 2 Monaten nicht mehr in seinem eigenem Bett schlafen. Es ist auch sehr anstrengend das er einschläft. Früher war es sehr einfach haben an unsere Gewohnheiten nichts verändert.
Die meisten meinten einfach schreien lassen und durchhalten.
Bin für jeden Rat Dankbar

Mehr lesen

1. Dezember 2011 um 12:36

Beides ...
... kann richtig sein - sowohl Zuwendung als auch mal schreien lassen.
Wenn Eltern immer jedem "geschrienen" Wunsch nachkommen, machen sich das die Kleinen logischerweise gerne zu Nutze - wenn ich schreie, krieg ich was ich will!
Aber natürlich kann und wird das auch daran liegen, dass ihm etwas fehlt, was er will, sodass Mama oder Papa auch drauf eingehen müssen. Und das kann einfach auch in der körperlichen Nähe der Eltern bestehen! Oder meinst Du, ihm könnte noch was anderes fehlen?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 14:31

Vielleicht ist er
einfach noch nicht müde.
also wenn unser zwerg (18 monate) viel auf dem spielplatz gelaufen ist und sich richtig ausgepowert hat ist er abends froh nach dem kuscheln ins bett zu können.
guck doch einfach mal ob er vielleicht am tag noch etwas mehr bewegung vertragen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 20:22


Ach ja, das haben wir hier auch gerade. 17 Monate alt und seit 3 Wochen abends Geschrei und schlafen nur bei Mama. Aus Erfahrung mit meinem großen Sohn kann ich dir nur sagen: Es geht wieder vorbei. Genauso plötzlich, wie es gekommen ist.

Wir machen es einfach so, daß er bei uns bleiben kann, bis er vor Müdigkeit fast umkippt, dann geht er in MEIN Bett. Wenn er aufwacht "kontrolliert" er, ob ich da bin, dann schläft er direkt weiter. So geht er zwar manchmal erst um Mitternacht schlafen, aber immerhin kann so sein großer Bruder ohne Störung schlafen und wir haben auch nicht diesen ewigen Kampf.

LG Zimt + Frederik 3,5 Jahre und Paul 17 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 20:47


schreien lassen ist komplett falsch! mit 17 monaten ist ein kind de facto nicht in der lage, irgendeinen kausalen zusammenhang dieser größenordnung herzustellen (wenn ich schreie, bekomme ich was ich will!)
ein kind in diesem alter schreit, weil es dringend hilfe benötigt. kommt man dem nicht nach, weiß das kind lediglich, dass keine hilfe kommt und die bezugsperson nicht vertrauenswürdig ist.

wenn er bei euch schlafen will, dann ist das genau das, was er braucht. nähe, geborgenheit, körperkontakt.

wie hat er denn als baby geschlafen? im familienbett? oder im eigenen bett und vielleicht sogar eigenes zimmer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 20:49

Ich habe das selbe "problem" mein sohn is 30 monate...
hy ich habe nach genau so einem beitrag gesucht...mein sohn is dreißig monate und schon ein ganz schöner bockkopf... seit 3 wochen will er nich mehr in seinem bett schlafen...am liebsten bei mama ich soll ei machen,oder er hat durst,oder will ein licht,oder cars,oder hat hunger...

ich bin auch hin und her gerissen...denn er bekommt genug bewegung! jeden tag... oft denke ich er braucht keinen mittagsschlaf mehr...in der krippe muss er den aber machen,macht es auch (schläft als erster ein) ohne zu knurren...

es is sehr schwer zu unterscheiden was er möchte,ich glaube das "mama macht ei" is nur eine möglichkeit wach zu bleiben...kinder erleben viel in dem alter und sind abernds zwar müde aber auch aufgedreht....also er darf in meinem bett schlafen,aber nicht drei wochen am stück...dafür hat er seins...bis vor drei wochen war es ja auch alles chicki

es tut schon weh wenn er denn weint und sagt mamas bett,wenn er nachts wach wird und gegen 4 ins sz kommt darf er auch bleiben..

was ich damit sagen will... alle muttis die ich kenne mussten dadurch...man muss konsiquent bleiben.... WOMIT ich auch probleme habe,denn wenn mein baby weint bin ich auch getroffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 21:24

Vorbei
Wie ich unten schon geschrieben habe: Es geht von alleine vorbei.
Bei uns ist seit 2 Tagen wieder das eigene bett angesagt, seit gestern sogar schon zwischen 19:00 bzw. 19:30 Uhr mit durchschlafen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2011 um 21:55


Bei mir ist leider immer noch alles beim alten. Ich werde es jetzt mal beim Osteophaten probieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2011 um 23:03

Es wird laaaaaaaaaaaaaaaaangsam besser
also hier ist es zwar immer noch ein kampf...aber dieser geht nur noch eine stunde am abend was natürlich schon ein fortschritt is... das erschreckende ist,wenn mein freund hier is,dauert es nur 30 minuten bis jascha das interesse verliert...zu kämpfen....ich weiss auch nich warum jascha im moment solche probleme darin sieht in seinem bett zu schlafen... ich hoffe das diese phase bald um is...ich bin berufstätig und im moment echt k.o. dieser lange kampf am abend und denn noch das getobe nachts...jascha braucht seinen schlaf ja auch....

mein freund hat ab nächster woche 2 wochen urlaub ich denke das es danach wieder gut sein wird...wir renovieren nächste woche sein zimmer,denn hat er vielleicht noch mehr gründe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2012 um 20:39


Hallo zusammen also irgenwie ist zeit Oktober alles beim alten. Ich bin ein wenig verzweifelt. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Er wach immer zwischen 2-4 auf und ist dann bis zu 3 Std wach. er ist sogar ganz gut drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen